Jump to content

Er ist wieder da: Corona - Bier, Auto oder Virus?


didomat

Recommended Posts

bx-basis
vor 17 Minuten schrieb EntenDaniel:

Das hat rein gar nichts mit einer "Corona-Verweigerung" oder "Einbildung" oder sonst was zu tun. Das ist einfach  eine regionale Beobachtung, die man gemacht hat.

Und sobald diese Beobachtung nicht zu 100% den propagierten Horror-Szenarien entspricht ist man wahlweise Leugner, Verharmloser, Aluhutträger oder einfach ein Nazi - so einfach ist das...

Edited by bx-basis
  • Like 7
Link to post
Share on other sites
Yvonne2202
vor 20 Minuten schrieb bx-basis:

Und sobald diese Beobachtung nicht zu 100% den propagierten Horror-Szenarien entspricht ist man wahlweise Leugner, Verharmloser, Aluhutträger oder einfach ein Nazi - so einfach ist das...

Das kann ich so unterschreiben. Corona hat vor allem das Schwarz-Weiß-Denken kräftig befeuert. Kein Körnchen Kritik ist gestattet, entweder man ist 100 Prozent pro Corona oder man ist eben Leugner und Nazi. 

  • Like 5
Link to post
Share on other sites
Juergen_
vor 12 Minuten schrieb Yvonne2202:

... entweder man ist 100 Prozent pro Corona oder man ist eben Leugner und Nazi. 

Das muss eine Verwechslung sein. Ich z.b. bin gegen Corona so wie viele andere auch. 😜 ... aber trotzdem kein Leugner oder Nazi.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Juergen_
vor 7 Stunden schrieb MatthiasM:

Na, ist doch schoen, das Covid19 nur in der Einbildung einiger..oder eben ganz vieler Politiker besteht und die Intensivstationen andere Probleme haben. Aber tolle Schauspieler haben sie angestellt ...

Auch als Patienten:

 

Arzt: Was macht denn der Simulant aus Zimmer 13?

Pfleger: Der ist eben gestorben.

Arzt: Na jetzt übertreibt er aber!

 

(In D bisher mehr als 75 000 Simulanten, die es wirklich übertrieben haben, davon ca 80 % wirklich an Covid 19 - nicht mit -gestorben.)

Link to post
Share on other sites
schwinge

Immer wieder die gleiche Leier. 

Ich sollte hier wohl besser nicht mehr reinschauen (note to myself). :mellow:

Edited by schwinge
Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor 52 Minuten schrieb schwinge:

Immer wieder die gleiche Leier. 

Ja, schon wieder zwei die sich die Nazikeule gleich selbst geben, weil es sonst keiner macht.Das sind aber auch arme Opfer!

Edited by MatthiasM
  • Like 6
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor 1 Stunde schrieb EntenDaniel:

 

Das hat rein gar nichts mit einer "Corona-Verweigerung" oder "Einbildung" oder sonst was zu tun. Das ist einfach  eine regionale Beobachtung, die man gemacht hat.

Ich finde es ja auch schoen, das man sich in Yvonnes Klinik die Eier(stoecke) schaukeln kann und alle froehlich nach Hause gehen koennen.  

Komisch nur das sie dann noch Lauterbach unsachlich diskreditiren muss. Und einen Arzt der in Panik zu dumm ist seine Job zu machen, gibt es als kleine Episode noch obendrauf. Sorry, da kommen wir irgendwie Zweifel ob die Sicht so unbeeinflusst ist. 

 Bei unserer Coronaklinik waren die Platze in der Intensiv jedenfalls ausgebucht und ich zweifele das die Klinikleiter oder leitenden Aerzte zum Spass vor einer Ueberlastung warnen. 

Edited by MatthiasM
  • Like 4
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites
munich_carlo
vor 7 Minuten schrieb MatthiasM:

Ich finde es ja auch schoen, das man sich in Yvonnes Klinik die Eier(stoecke) schaukeln kann und alle froehlich nach Hause gehen koennen.

Mit dieser Aussage bestätigst Du meine Annahme, dass Du einen miesen Charakter hast.

Und ein Arzt, der in Panik verfällt, hat in einer Klinik absolut nichts zu verloren.

  • Like 2
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites
EntenDaniel

@MatthiasM

Daß es Gegenden gibt, wo die Ärzte an ihrem Limit gehen, bestreite ich ja auch nicht. Es ist regional allerdings unterschiedlich, wie stark die Pandemie wütet. Leider werden meist aber nur Extremfälle gezeigt, aber die Regionen, wo es zum Glück recht gimpflich verläuft werden oft außen vor gelassen. Wegen der meist negativen Berichterstattung ist es so halt mal eine kurze Erleichterung zu hören, daß es nicht überall so kraß abgeht und z.B. in der Region des Arbeitgebers meiner Schwester zumindest die Beerdigungszahlen genauso niedrig liegen, wie all die Jahre davor.

Edited by EntenDaniel
Link to post
Share on other sites
Juergen_
vor 8 Minuten schrieb CX Fahrer:

Ich bin mir sicher dass niemand zum Spaß vor corona warnt. Da geht es um viel Geld und Macht. 

Wenn du herausgefunden hast, wieviele Millionen Herr Lauterbach und Frau Merkel mit den Warnungen vor Corona eingestrichen haben, dann melde es hier bitte.

CSUler mit Maskendeals zählen nicht!

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor 5 Minuten schrieb EntenDaniel:

@MatthiasM

Wegen der meist negativen Berichterstattung ist es so halt mal eine kurze Erleichterung zu hören, daß es nicht überall so kraß abgeht und z.B. in der Region des Arbeitgebers meiner Schwester zumindest die Beerdigungszahlen genauso niedrig liegen, wie all die Jahre davor.

Das freut mich auch! Es stoert mich auch nicht das davon berichtet wird. Ich finden es zwar etwas verwunderlich, dass es, ich gehe mal von Potsdam aus, in einem Gebiet in dem die Inzidenz so hoch ist wie bei uns, so unbelastete Kliniken gibt. Ich denke, da fehlt etwas an der Geschichte. Bei uns gibt es auch unbelastet Kliniken, weil man eine Klinik als Coronaklinik auserkoren hat und nur die leichten Faelle wo anders untergebracht werden, wenn die Hauptklinik ueberlastet ist. 

Ohne die Unterstellung einer medizinischen Fehlbehandlung aus geldgierigen Motiven und der Anpoebelei des Herrn Lauterbach, haette ich es vielleicht auch sinnvoll gefunden mit Yvonne darueber zu reden. 

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Yvonne2202
vor 15 Minuten schrieb MatthiasM:

Das freut mich auch! Es stoert mich auch nicht das davon berichtet wird. Ich finden es zwar etwas verwunderlich, dass es, ich gehe mal von Potsdam aus, in einem Gebiet in dem die Inzidenz so hoch ist wie bei uns, so unbelastete Kliniken gibt. Ich denke, da fehlt etwas an der Geschichte. Bei uns gibt es auch unbelastet Kliniken, weil man eine Klinik als Coronaklinik auserkoren hat und nur die leichten Faelle wo anders untergebracht werden, wenn die Hauptklinik ueberlastet ist. 

Ohne die Unterstellung einer medizinischen Fehlbehandlung aus geldgierigen Motiven und der Anpoebelei des Herrn Lauterbach, haette ich es vielleicht auch sinnvoll gefunden mit Yvonne darueber zu reden. 

Das Klinikum Ernst von Bergmann, in dem ich arbeite, ist seit Herbst der zentrale Koordinator im Bezug auf Coronapatienten. Im Josefs - Krankenhaus liegen vereinzelt ein paar Patienten, die Masse läuft allerdings über unsere Klinik. Wir erhalten wochentags jeden Morgen bis 9 Uhr die aktuelle Statistik mit Corona - Patienten in unserer Klinik und den Tochtergesellschaften in Bad Belzig und Forst. Ich kann dir gerne jeden Tag die Statistik hier reinsetzen, kein Problem. Aber das ändert an den Zahlen nichts. Jüngst waren es am Donnerstagmorgen 21 Patienten bei uns in Potsdam, als ich zuletzt auf der Arbeit war. In Bad Belzig und Forst sind wir alleine aus Gründen der Anzahl der Betten immer bei einer einstelligen Zahl.

Bis Ostermontag hab ich jetzt allerdings Urlaub, du müsstest dich also etwas gedulden. 

Edited by Yvonne2202
  • Like 2
Link to post
Share on other sites
Yvonne2202
vor 3 Minuten schrieb Frank M:

Naja, Intubation ist im Coronazusammenhang durchaus umstritten. Es wird wohl zu früh und zu oft intubiert. 
https://www.google.de/amp/s/www1.wdr.de/daserste/monitor/sendungen/corona-beatmung-100.amp

Ist auch völlig logisch. Die Coronaviren halten sich in allererster Linie im oberen Respirationstrakt auf, also Nase und Rachen, da wo wir sie letztendlich nachweisen. Mit einer Intubation schiebst du die Viren bis in die Lunge vor und machst damit halt eigentlich alles schlimmer. 

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
MatthiasM

Ich weiss nicht ob das so schlau ist, Unterstellungen und den Arbeitgeber im Internet zu veroeffentlichen, zumal hier einigen ja die niedrigsten Charaktereigenschaften unterstellt werden.

Link to post
Share on other sites
CX Fahrer
vor 33 Minuten schrieb Juergen_:

Wenn du herausgefunden hast, wieviele Millionen Herr Lauterbach und Frau Merkel mit den Warnungen vor Corona eingestrichen haben, dann melde es hier bitte.

CSUler mit Maskendeals zählen nicht!

Du bist so naiv dass du dir das Ausmaß gar nicht vorstellen kannst. 

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
kuchanganyikiwa
vor 2 Stunden schrieb bx-basis:

Und sobald diese Beobachtung nicht zu 100% den propagierten Horror-Szenarien entspricht ist man wahlweise Leugner, Verharmloser, Aluhutträger oder einfach ein Nazi - so einfach ist das...

Sobald man einem in Teilen unsachlichen und widersprüchlichem Post nicht zu 100% zustimmt, bekommt man, obwohl nicht geschehen, vorgeworfen man würde wahlweise die Leugner- Verharmloser- Aluhutträger- oder einfach die Nazikeule zu schwingen. So einfach ist das....
Die Nazikeule ist ein doppelt imaginiertes Schlagwerkzeug. Als buchstäbliche Kampfvokabel dichten es die "Besorgten" allen Kritikern an.
 

Edited by kuchanganyikiwa
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites
fluxus
vor 12 Stunden schrieb Yvonne2202:

Thema Lauterbach: dazu will ich eigentlich nur recht wenig sagen. Es ist mir unbegreiflich, wie er es jedes Mal aufs neue schafft, eine Kamera zu finden und seinen panischen Bullshit zum Besten zu geben. Der Mann hat einfach nicht mehr alle Latten am Zaun und es ist erstaunlich, dass er sich mit so viel Angst noch nicht vom nächsten Hochhaus geworfen hat. 

Der Mann liegt mit seinen Analysen meistens richtig. Du solltest nicht auf ihn einprügeln, sondern auf das Virus. Ganz klar, der Überbringer der Nachrichten ist der Blödmann, die Nachricht selbst kann dann ja nur falsch sein. Dein Ton ist bemerkenswert.

Mir scheint, dass Du die Brisanz der Corona-Pandemie nicht richtig einschätzt.

vor 12 Stunden schrieb Yvonne2202:

Wir haben aktuell eine zwei Wochen alte, ...

Dazu gibst Du dann später noch den Namen der Klinik bekannt, in der Du arbeitest. Du unterliegst nicht der Schweigepflicht? Und was willst Du denn mit solchen individuellen Beispielen belegen? Die zeigen nix bis gar nix auf. 

fl.

  • Like 4
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites
zitrone25

Die Auslastung der Kliniken in Deutschland kann man sich im Divi Register anschauen. Das spricht eine eindeutige Sprache. 

Ja, wenn ich auf einer Intensivstation arbeite sehr ich jeden Tag nur schwer Kranke, in der Onkologie nur Krebspatienten und bei der Polizei fast nur Kriminelle. Darüber kann ich dann auch eine Doku für das Fernsehen drehen.

Muss aber trotzdem nicht die Realität für alle sein.

 

  • Like 3
Link to post
Share on other sites
Steinkult
vor 5 Stunden schrieb Juergen_:

Liegt wohl an einer besonders lauten Minderheit, die sich einbildet, "das Volk" zu vertreten.

Die letzten zwei Seiten zeigten, wer in diesem Thread in der Minderheit steht. Für gewöhnlich knutschen wir uns nicht so ab wie die Merkelianer. Ausnahmsweise haben wir unseren Gefühlen freien Lauf gelassen und überschwenglich geliked, was der Huldvollen tägliches Ritual ist, einmal im Vierteljahr dürfen wir auch!

Vorlaut gebären diese sich gern, siehe meinen Beitrag zu ihren “Tröten“.

Also wieder hast du einen Gedanken von mir plagiiert, deine einzige “Leistung“ besteht darin, die Fakten auf den Kopf gestellt zu haben.

Die Andeutung mit dem “Volk“ hättest du dir besser gespart.

 

Edited by Steinkult
Link to post
Share on other sites
Ebby Zutt

Irgendwie sind wir auf Seite 216 und die verbittertzukurzgekommenen Keulen sich selbst oder beklagen fehlende linkes, pokalchen... da ist es schon beruhigend für die geplagte Seele, sich zackzack mal eben zur Mehrheit zu erklären.
Huldvoll grüße ich 

  • Like 1
  • Thanks 1
  • Haha 2
Link to post
Share on other sites
Ebby Zutt

Und dann ließt du sowas (HNA.de):

Am 25. Dezember erkrankte der, der als einer der ersten im Landkreis hätte geimpft werden sollen, weil er zum Team gehörte, das ab dem 27. Dezember den ersten Senioren in Altersheimen das Vakzin verabreichte, an Covid-19.

Die Krankheit nahm einen schlimmen Verlauf. Es folgten für Seidensticker mehr als zwei Monate auf den Intensivstationen der Kliniken in Fritzlar und Kassel, für seine Familie und Freunde eine Zeit, in der Hoffen und Bangen ständig wechselten. So viele am neuen Virus erkrankte Menschen sind genesen – der 57-Jährige nicht. So viele Ärzte haben um sein Leben gekämpft – vergebens.

Homberg: Dr. Frank Seidensticker starb am 6. März 2021

Dr. Frank Seidensticker, der in allem, was er tat und liebte, einen langen, tiefen Atem hatte, starb am 6. März an der Lungenkrankheit Corona. Dass ausgerechnet der Mann, der so viele Kranke geheilt oder gar gerettet hat, selbst nicht zu heilen und zu retten war, birgt eine große Tragik.

Edited by Ebby Zutt
  • Thanks 4
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...