Jump to content

Er ist wieder da: Corona - Bier, Auto oder Virus?


didomat

Recommended Posts

Frank M

Also zur Lesart : Wenn da geschrieben wird das 2/3 der Bevölkerung für einen härteren Kurs sind ...

24 % Dagegen + 24% Gerade richtig = 48 % 

48 % wollen es härter .

Dann ist das für mich 50/50 und nicht 2/3.

Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor 59 Minuten schrieb Ebby Zutt:

Ne, das nun nicht.

Ich schaetze er vermisst die geistreichen Beitraege in denen die Helden der Freiheit falsche Atteste feiern und viel schlauer sind als Aerzte, Professoren, Meinungsforschungsinstitute und Politiker. 

 

Edit: Ach ja, und noch die, die ueberfordert sind einen einfachen Text zu verstehen und eigentlich mit allem unzufrieden sind.

 

Edited by MatthiasM
Link to post
Share on other sites
Ebby Zutt
vor 12 Minuten schrieb MatthiasM:

und eigentlich mit allem unzufrieden sind.

Typisch deutsch, wie meine Freundy im Ausland schon festgestellt haben

Link to post
Share on other sites
Frank M
vor 5 Minuten schrieb Ebby Zutt:

Typisch deutsch, wie meine Freundy im Ausland schon festgestellt haben

Ja, richtig.

In anderen Ländern brennen schon die Straßen, da ist der Deutsche immer noch "nur" unzufrieden. ;) 

  • Like 4
Link to post
Share on other sites
Manson

Man sieht doch schon bei den Unterzeichnern des Eilapells wohin die Richtung geht - bis jetzt haben gerade mal knapp 75000 unterschrieben ....wenn das die repräsentative Mehrheit sein soll dann weiß ich auch nicht........ ;)

Ist vermutlich so eine Art Wahrnehmungsstörung die man in der Regel bei den Anhängern der AfD findet - Stichwort: Wir sind das Volk! ...jaja, und ich bin Volker ;)

Edited by Manson
  • Like 2
Link to post
Share on other sites
Ebby Zutt
vor 7 Minuten schrieb Frank M:

Ja, richtig.

In anderen Ländern brennen schon die Straßen, da ist der Deutsche immer noch "nur" unzufrieden. ;) 

Genau!

Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor 3 Minuten schrieb Ebby Zutt:

Genau!

Und am besten ist, die das bedauern, warten darauf, dass die Anderen vor gehen. 

Ist aber wohl auch besser so :D!

Edited by MatthiasM
Link to post
Share on other sites
Frank M
vor 10 Minuten schrieb MatthiasM:

Und am besten ist, die das bedauern, warten darauf, dass die Anderen vor gehen. 

Ist aber wohl auch besser so :D!

War eher ne Feststellung, als Bedauern ;) Auf die Kritik aus dem Ausland . 

Link to post
Share on other sites
Ebby Zutt
vor 48 Minuten schrieb Frank M:

Also zur Lesart : Wenn da geschrieben wird das 2/3 der Bevölkerung für einen härteren Kurs sind ...

24 % Dagegen + 24% Gerade richtig = 48 % 

48 % wollen es härter .

Dann ist das für mich 50/50 und nicht 2/3.

Steht da so:

Bezüglich der aktuell geltenden Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie sagen 48 Prozent (also fast jeder Zweite), dass diese nicht weit genug gehen. Das sind 16 Prozentpunkte mehr als Mitte März und 28 Punkte mehr als Anfang März. 24 Prozent finden die aktuell gelten geltenden Maßnahmen angemessen (-14 zu Mitte März, -23 zu Anfang März), und ebenfalls 24 Prozent sagen, die Corona-Maßnahmen gehen zu weit (-1 zu Mitte März, -6 zu Anfang März).
zumindest die Quelle, die ich nannte.

Und wenn immer eine ähnliche Gruppe (wie auch immer) befragt wird, dann ist da schon ein Trend erkennbar. Ob mir das passt ist wieder was anderes

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor 7 Minuten schrieb Ebby Zutt:

Steht da so:

 

Er faehrt auf unterschiedliche Fragestellungen ab, die er in einen Topf wirft, weil ihm die Ergebnisse nicht konsistent erscheinen. 

Ursache ist meist Framing. Wenn Intensivmediziner etwas fordern, ist das was anderes, als wenn Politiker das Gleiche fordern wuerden.

Edited by MatthiasM
Link to post
Share on other sites
Ebby Zutt
vor 21 Minuten schrieb MatthiasM:

Ursache ist meist Framing.

Reframing wäre auch mal ganz interessant, aber das ist ja weichgespülter Pädagogenkram

Link to post
Share on other sites
JörgTe
vor 2 Stunden schrieb Manson:

Oh, sehr oft frage ich gar nicht, die Menschen haben ein recht großes Mitteilungsbedürfnis und es sind ja nicht nur 3 sondern über Monate doch schon einige mehr, aus allen Bevölkerungsschichten, die mir unisono verkünden das die Maßnahmen weg sollen. Also 2000 werden da mittlerweile auch schon zusammenkommen. Selbst meine Mutter, die einzige, die ich traf, die die Maßnahmen gut fand und strikt befolgt hat ist weit davon entfernt eine Verschärfung zu fordern.

Circa 2000 Menschen plus Mutti sind in den letzten Monaten also zu Manson gekommen, um ihn ungefragt darüber zu informieren, dass sie gegen die Maßnahmen sind.

Wenn hier vor ein paar Stunden das Niveau in diesem Thread bemängelt wurde, was würde man denn zu dieser Aussage sagen?

Mir kommt es so vor, als sei es völlig egal, was noch so alles passiert, es gibt Leute, die würden niemals einräumen, dass Corona doch gefährlich ist.

Edited by JörgTe
Mutti vergessen
  • Like 2
  • Thanks 5
Link to post
Share on other sites
bx-basis

Corona ist gefährlich - für einen kleinen Teil der Menschheit. Für alle anderen ist eine von unzähligen Infektionen die man sich im Leben so einfängt und die das Immunsystem erfolgreich bekämpft.

  • Thanks 3
Link to post
Share on other sites
Frank M

Richtig: Aber die Schlagzeile sagt :

 

Eine deutliche Mehrheit der Bürger ist unzufrieden mit der Arbeit der Bundesregierung - und würde einen härteren Lockdown befürworten, wie ihn Intensivmediziner fordern. 

50/50 ist zwar inzwischen mehr als vor ner Woche , aber noch nicht die Mehrheit. 

Das Framing ist mir schon letzte Woche bei Anne Will aufgefallen.

Link to post
Share on other sites
AStrunk
vor 4 Stunden schrieb Manson:

Oh, sehr oft frage ich gar nicht, die Menschen haben ein recht großes Mitteilungsbedürfnis und es sind ja nicht nur 3 sondern über Monate doch schon einige mehr, aus allen Bevölkerungsschichten, die mir unisono verkünden das die Maßnahmen weg sollen. Also 2000 werden da mittlerweile auch schon zusammenkommen. Selbst meine Mutter, die einzige, die ich traf, die die Maßnahmen gut fand und strikt befolgt hat ist weit davon entfernt eine Verschärfung zu fordern.

Du hast in den letzten Monaten 2.000 Menschen getroffen, die alle Deiner Meinung waren? Respekt. Da bist Du ja der allgemeinen Bitte, Kontakte runterzufahren  so richtig nachgekommen

Edited by AStrunk
  • Like 3
  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
Ebby Zutt
vor 58 Minuten schrieb bx-basis:

Davon gut 300.000 Ü75 (160.000 Ü85)...

Wir wollen jetzt doch nicht zynisch werden.

Wenn du Ü75 bist und mal schnell abkacken sollst, will ich hören, was dann dein Kommentar ist.

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
bx-basis

Was hat das mit Zynismus zu tun? Ich schrub dass Corona für einen kleinen Teil der Menschheit gefährlich ist. Wenn mich nicht alles täuscht zählt der Großteil der Menschheit nicht zur Gruppe Ü75 - jedenfalls noch nicht...

Link to post
Share on other sites
Juergen_
vor 4 Stunden schrieb munich_carlo:

Je höher die Inzidenzen steigen, desto tiefer fällt das Niveau in diesem Faden. Liegt es vielleicht daran, dass dem Ebby, dem Jürgen und dem Matthias allmählich die Argumente ausgehen?

Hehe, das war aber grad ein ganz ganz schlechtes Argument von dir.

Und die Argumente, die Pandemie ernst zu nehmen, werden gerade von Tag zu Tag stärker, leider!

Link to post
Share on other sites
Juergen_
vor 4 Stunden schrieb Manson:

... Manche mögen behaupten das wäre nicht repräsentativ aber ganz ehrlich auch nicht weniger oder mehr repräsentativ als eine ....hmmmm ....willkürliche telefonische Befragung von knapp 2000 Leuten mit der man die Stimmungslage auf 80 Millionen hochrechnen möchte ;)

Du behauptest also tatsächlich, dass deine eigene Erhebung bei Friseurin und Arzthelferin repräsentativer ist als eine von einem Meinungsforschungsinstitut nach wissenschaftlichen Maßstäben durchgeführte Meinungsumfrage?? (Die 1000 oder 2000 Befragten sind eben gerade NICHT WILLKÜRLICH ausgewählt!)

Das ist schon nicht mehr vermessen, das grenzt schon an Größenwahn!

  • Like 3
Link to post
Share on other sites
Juergen_
vor 3 Stunden schrieb Manson:

... Selbst meine Mutter, die einzige, die ich traf, die die Maßnahmen gut fand und strikt befolgt hat ist weit davon entfernt eine Verschärfung zu fordern.

Wenn das natürlich so ist...

...dann ist das ja der Beweis, dass alle Epidemiologen und Virologen doof sind.

Ich liebe solche "Argumente". :P

Link to post
Share on other sites
bx-basis
vor 15 Minuten schrieb Ebby Zutt:

Genau, heißt auf deutsch: mich betrifft das nicht. So ist das bei mir angekommen

Mich betrifft es aufgrund meines Alters und meines Gesundheitszustandes wohl eher nicht, genau so ist es. Und warum muss ich trotzdem auf so vieles verzichten, z.B. auf Treffen mit Freunden der gleichen Altersgruppe? Es wurde hier schon mehr als 1x die Frage gestellt warum  man nicht gezielt die wenigen mit sehr hohem Risiko schützt anstatt das Leben runter und die Wirtschaft an die Wand zu fahren. Für die meisten bedeutet eine solche Infektion nicht das Ende ihres Daseins sondern vielleicht ein paar Tage Bettruhe mit nervigen Symptomen, inklusive Vorbereitung des Immunsystems auf eine erneute Infektion die dann noch glimpflicher verlaufen dürfte.

Und wer Angst hat der soll sich halt Masken aufsetzen, Handschuhe tragen und sich stündlich desinfizieren bis er endlich mit der Impfung dran ist. Ich trete da gerne zurück um nicht an irgendwelchen Engpässen Schuld zu sein, eine Einladung zum Impftermin wird es bei mir nur vom Briefkasten zur Papiertonne schaffen sofern sie irgendwann kommen sollte...

  • Like 3
  • Sad 1
Link to post
Share on other sites
AStrunk
vor 5 Minuten schrieb bx-basis:

Mich betrifft es aufgrund meines Alters und meines Gesundheitszustandes wohl eher nicht, genau so ist es. Und warum muss ich trotzdem auf so vieles verzichten, z.B. auf Treffen mit Freunden der gleichen Altersgruppe? 

Ich kann es nach wie vor in keinster Weise nachvollziehen, warum es so schwer ist, nicht nur auf sich selbst zu schauen. Warum Du auf so vieles verzichten musst? Ganz einfach: weil Du mit Deinem stabilen Gesundheitszustand (der im Übrigen keine Gewähr dafür ist, dass es Dich nicht doch mit einem schweren Verlauf erwischt, aber lassen wir das) trotzdem infektiös sein, damit andere anstecken und damit zur weiteren Verbreitung beitragen kannst. Ich, und sicher nicht nur ich, lehne ganz entschieden ab, mein persönliches Risiko durch die Sorglosigkeit, Naivität oder Ignoranz anderer erhöht zu bekommen. 

  • Like 6
  • Thanks 3
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...