Jump to content

Er ist wieder da: Corona - Bier, Auto oder Virus?


didomat

Recommended Posts

Steinkult

Magoo, “durchdacht“, nein, es handelt sich offensichtlich um einen Geniestreich!

Viele spüren nicht, ab wann sie ernsthaft krank sind. Manche ahnen es, verharmlosen dann angesichts der Vorstellung von Krankenhausaufenthalt. Andere wissen es, gehen zum Arzt, treffen aber auf einen, der den "Ernst" der Lage nicht erkennt. Bei Corona wurden viele, denen es immer schlechter ging am Telefon auch einfach vertröstet und abgewiegelt. Das Ergebnis war dann, dass sie eine Woche später mit dem Krankenwagen direkt auf die Intensivstation kamen.

Die Möglichkeit sich in einem Wohnmobil in Quarantäne zu begeben, hat kaum einer. Du hast daneben "gehauen", ich wäre nicht auf der Flucht, das ginge mir "ab", sondern schon auf dem Weg zur Besserung als "Selbstverpfleger".

Edited by Steinkult
Link to post
Share on other sites
chrissodha

Liebe Familie, liebe Freunde!
🙋‍♂️
Da unsere Privatwohnungen ALLE coronaverseucht sind, darf man sich ja hier nicht treffen.
Ich lade Euch deswegen alle an jedem ungeraden Wochentag  von 10-14in einen sauberen und komplett "coronafreien" Lidl ein. Dort können wir uns ein wenig unterhalten und Spass haben 🥳. Ist einfach sicherer 🤷‍♂️
Von 14-16 Uhr treffen wir uns dann bei Rewe zu & 🍰
ab 16 fahren wir dann viermal mit 🚍&🚃🚃 von einer Endhaltestelle zur nächsten und wieder zurück. Meine Freunde bringen Rucksäcke mit 🍺,🍷& 🍾🥂 mit. Vergesst bitte Eure "chinesischen Maullappen"nicht 😷
Um 21 müssen wir wieder zu Hause sein, da dann das Coronavirus bis Morgens um 5 draußen an der frischen Luft aktiv wird, ab 5:01 ist es dann verschwunden und nur noch in den Eigenheimen zu finden. Ich freue mich auf diese Treffen und wüsste nicht was ich gemacht hätte, wenn unsere Regierung die keimfreien Supermärkte und 🚍&🚃🚃 auch noch geschlossen hätte 🤦‍♂️🙆‍♂️🤷‍♂️
 

  • Like 3
Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor 12 Minuten schrieb Frank M:

Was ist denn bloß in Hof los ? 🤔

 

Ich finde es auch erstaunlich,dass die dritte Welle auf der Karte fast genau so aussieht wie die Zweite. In der Ersten waren ja anfaenglich hauptsaechlich grosse Staedte betroffen, was zu allerlei Thesen gefuehrt hat. Inzwischen ist eher der laendliche Teil betroffen. 

Die Coronalandkarte sieht auch ziemlich geclustert aus, was vemuten laesst, dass das Virus von Mensch zu Mensch uebertragen wird und Kontakteinschraenkungen vielleicht ganz sinnvoll sind.:)

Edit: Vor mir scheint jemand die totale Kontakteinschraenkung ganz sinnvoll zu finden. Mein Vorratskeller wuerde das fuer 4 Wochen her geben. Ich hoffe in der Zeit nur nicht ernsthaft krank zu werden, da ja Gesundheitseinrichtungen auch zu sind, weil die oeffentlichen Verkehrsmittel nicht mehr fahren. 

 

Edited by MatthiasM
Link to post
Share on other sites
Frank M
Am 6.4.2021 um 09:13 schrieb Yvonne2202:

So, ab heute arbeite ich wieder und werde euch nun täglich mit unserer aktuellen Corona - Patienten - Statistik beglücken:

Klinikum Ernst von Bergmann Potsdam: 23 Patienten insgesamt, davon 9 intensivmedizinisch betreut. 

Kliniktochter in Belzig: 12 Patienten insgesamt, davon 6 Intensivmedizinisch betreut

Lausitzklinik Forst: 0 Corona - Patienten

Scheint doch langsam eng zu werden in der Ernst von Bergemann Klinik. 

https://fb.watch/4WNAQ9ymtE/

 

Link to post
Share on other sites
Yvonne2202
vor 40 Minuten schrieb Frank M:

Scheint doch langsam eng zu werden in der Ernst von Bergemann Klinik. 

https://fb.watch/4WNAQ9ymtE/

 

Ich weiß absolut nicht, woher die ihre Informationen beziehen 😂 Wir hatten die ganze Woche 23 Corona - Patienten im Haus, das verteilt sich mal ganz unterschiedlich zwischen Normal- und Intensivstation (gestern Morgen waren es 15 auf Intensiv) aber ansonsten alles beim Alten. 

Im letzten Jahr im ersten Lockdown hatten wir teilweise über 80!!! Corona - Patienten im Haus. Nur mal so als Vergleich. Bei uns im Haus herrscht noch keine Panik, wir sind natürlich auf alles vorbereitet, aber keiner hat nen Puls von 180. 

Im übrigen haben wir bereits seit 2 Wochen auf den Intensivstationen eine Kapazität von 24 Betten für Corona - Patienten geschaffen, nicht nur wie im Video erwähnt 16 Betten! 

Das mal zum Thema Fakten und was die Qualitätsmedien daraus machen. 

Edited by Yvonne2202
  • Like 4
  • Confused 1
Link to post
Share on other sites
Activator

Zu wenig Personal....sagen sie doch im Video! Alles nur weil du zu wenig arbeitest! Was soll überhaupt der Luxus immer nur auf eine Station arbeiten? Du könntest schließlich auch auf 2 Stationen gleichzeitig arbeiten! Immer diese arbeitsfaulen Krankenschwestern!

Link to post
Share on other sites
munich_carlo
vor 3 Minuten schrieb Activator:

Zu wenig Personal....sagen sie doch im Video! Alles nur weil du zu wenig arbeitest! Was soll überhaupt der Luxus immer nur auf eine Station arbeiten? Du könntest schließlich auch auf 2 Stationen gleichzeitig arbeiten! Immer diese arbeitsfaulen Krankenschwestern!

Ich schätze, Du wirst auch bald auf der Intensivstation liegen. :D

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
Ebby Zutt
Gerade eben schrieb munich_carlo:

Ich schätze, Du wirst auch bald auf der Intensivstation liegen. :D

Wohnt er neben Yvonne?

Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor einer Stunde schrieb Frank M:

Scheint doch langsam eng zu werden in der Ernst von Bergemann Klinik. 

Offensichtlich arbeitet Yvonne nicht ein dem Bereich. Auch bei meinem Arbeitsplatz ist die Auslastung sehr unterschiedlich verteilt. Waere interssant auch mal eine Stimme aus der Corona-Abteilung zu hoeren, ob die ihren Job auch so locker sehen wie Yvonne. 

Link to post
Share on other sites
HDI JUNKIE
vor 49 Minuten schrieb munich_carlo:

Ich schätze, Du wirst auch bald auf der Intensivstation liegen. :D

Ich würde aufpassen , zur Zeit läuft vieles unter Corona. 

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
Frank M
vor 17 Minuten schrieb MatthiasM:

Offensichtlich arbeitet Yvonne nicht ein dem Bereich. Auch bei meinem Arbeitsplatz ist die Auslastung sehr unterschiedlich verteilt. Waere interssant auch mal eine Stimme aus der Corona-Abteilung zu hoeren, ob die ihren Job auch so locker sehen wie Yvonne. 

Ich denke die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte. 
Die Belegungszahlen stimmen ja bei Yvonne ( 15 ) und dem Bericht (16) überein. 
Die Dramaturgie da noch mit den Einblendungen dazu kommt ist für mich das Problem.

Klar ist, es gibt Kliniken in denen das Limit bald erreicht ist. Charité sind es inzwischen 100 schwere Fälle. 
Andere Kliniken fragen sinngemäß :„was is los ? "
So ähnlich hat es ein Chefarzt in nem Interview letztens gesagt. 


Wen will die Presse / Medien denn damit überzeugen? 
Die Bevölkerung 
Der Großteil verhält sich doch schon vorsichtig und würden ja sogar härtere , wenn auch sinnvolle , Maßnahmen mittragen.
Aber Menschen in eine Dauerpanik zu versetzen kann auch zu schweren psychischen Störungen führen. 
Letztens von einer jungen Frau gehört, die inzwischen kaum mehr raus geht seit dem sie im Supermarkt ne Panikattacke bekommen hat. 


Ich finde das jedenfalls grenzwertig.

Die Querdenker erreicht man damit schon mal garnicht mehr. 
 

Die Politik anscheinend auch nicht 🙄

 

  • Like 5
Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor 31 Minuten schrieb Frank M:

Wen will die Presse / Medien denn damit überzeugen? 

Ich denke die wollen gar niemanden ueberrzeugen. Die wollen ihr Medium verkaufen. Ein wenig dramatisieren hilft sicherlich, zuviel kratzt aber schon an der Reputation. Manchen Medien ist das ja gleich ....deren Berichte lese ich aber meistens auch gar nicht. 

vor 31 Minuten schrieb Frank M:

Die Querdenker erreicht man damit schon mal garnicht mehr. 

Wer will das auch?

vor 31 Minuten schrieb Frank M:

Ich denke die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte. 

Kann zu ziemlichen Fehlschluessen fuehren. Ich will das jetzt nicht mit Beispielen dekorieren, weil ich denke, Yvonne erzaehlt hier nicht boeswillig Unsinn. Aber ich halte viele ihre Beitraege auch weit weg von "neutral".

Ich kann mir nicht vorstellen, dass nur die Aerzte auf Coronastationen arlarmieren. Ich denke der Job dort ist etwas haerter als auf Kinderstation, wo sterben die Ausnahme ist.

Und Leute die sich panisch verhalten kenne ich gar nicht, vielleicht ein wenig uebervorsichtig. Selbst ein Kollege, der zu etwas uberschiessenden Reaktionen im Zwischenmenschlichen Bereich neigt, ist eben nur sehr vorsichtig.

Ich kenne mehr Leute die schwer von Corona betroffen sind oder waren, als richtige Hysteriker:).

Edited by MatthiasM
Link to post
Share on other sites
Frank M
vor 36 Minuten schrieb MatthiasM:

Ich kenne mehr Leute die schwer von Corona betroffen sind oder waren, als richtige Hysteriker:).

Ich erlebe das so auch nicht.
Covid-Erkrankte bisher auch keinen einzigen.

Übervorsichtige aber schon.

Hatte mal ein Mädel vor mir an der Kasse. 
Die gefühlt 3 Meter vom Kassierer stand . Als es ihr mit ausgestrecktem Arm nicht gelang ihre PayBack-Karte zu scanen und der Kassierer es für sie machen wollte , sagte sie laut :„ ICH WILL NICHT DAS SIE DIE KARTE ANFASSEN! " um dann kurz darauf das Wechselgeld direkt aus seiner Hand anzunehmen.

Schon ein bissl gagga 😳

Ich denke es macht was mit einigen Menschen. Ob das dann klinisch wird, wird die Zeit zeigen.

 

Link to post
Share on other sites
surlaplage

Unmittelbar unter der FAZ Gauland Demagogie ein weiteres Stück Qualitäts-Journaille-ismus.

https://m.faz.net/aktuell/rhein-main/corona-impfung-mit-astra-zeneca-keine-macht-den-ruecksichtslosen-17297540.html

"Weil sich die Zielgruppen-Empfehlungen für den Impfstoff von Astra-Zeneca immer wieder geändert haben, ist die Verunsicherung groß. Am Ende zählt jede verabreichte Impfung auf dem Weg zur Herdenimmunität. Allen, die ihre Impftermine verstreichen lassen, sei trotzdem gesagt: Sich gegen eine Impfung zu entscheiden, bleibt jedem selbst überlassen. Durch das eigene Verhalten aber den Ablauf zu verzögern, ist und bleibt rücksichtslos."

Wer also erst nach Terminvergabe erfahren hat dass es für ihn nur Astra gäbe und das Zeug dann nicht will ist rücksichtsloser Herdenimmunität-Verzögerer. Er hätte sich nicht durch sich ändernde Zielgruppen-Empfehlungen verursichern lassen dürfen. Dass er Gründe haben könnte sich zu fragen ob die Zielgruppen-Empfehlungen bei Astra sich nicht vorrangig aus "Impfen, Impfen, Impfen" ergeben, aber nein.


Als dieses Gekritzel erschien waren, diesmal aus Frankreich neue Fälle schwerer AstraZeneca Nebenwirkungen bekannt geworden, die ernsthaft bezweifeln lassen ob es dafür denn überhaupt eine geeignete Zielgruppe gibt:

https://www.francetvinfo.fr/sante/maladie/coronavirus/vaccin/astrazeneca-l-agence-de-securite-du-medicament-recense-neufnouveaux-cas-en-france-de-thromboses-atypiques-et-de-cas-de-coagulation-apres-une-vaccination_4375059.html

"Die Agentur für Arzneimittelsicherheit hat in einer am Freitag, dem 16. April, veröffentlichten Pressemitteilung neun neue Fälle von atypischer Thrombose und zwei Fälle von disseminierter intravaskulärer Gerinnung in Frankreich identifiziert. Alle diese Patienten wurden kürzlich mit dem Covid-19-Impfstoff von Astrazeneca geimpft. Insgesamt sind seit Beginn der Impfkampagne 23 Menschen in Frankreich Opfer ähnlicher Probleme im Zusammenhang mit diesem Impfstoff geworden, und acht sind gestorben.

Was die Arzneimittelbehörde beunruhigt, ist das Profil der neuen Patienten. Es bewegt sich weg von dem, was Ärzte in den letzten Wochen zum ersten Mal beobachtet haben. Die Behörde für Gesundheit (HAS) schätzte in der Tat, dass die Thrombosen, die möglicherweise mit dem AstraZeneca-Impfstoff verbunden sind, eher Frauen unter 55 Jahren betrafen.
Von all diesen neuen Fällen, die in einer Woche identifiziert wurden, sind es vier Frauen und fünf Männer. Und diese Patienten sind älter, sie sind zwischen 54 und 74 Jahre alt, im Durchschnitt 62 Jahre alt.

 

Link to post
Share on other sites
magoo
vor einer Stunde schrieb surlaplage:

Wer also erst nach Terminvergabe erfahren hat dass es für ihn nur Astra gäbe und das Zeug dann nicht will ist rücksichtsloser Herdenimmunität-Verzögerer.

Du verdrehst das absichtlich. Jedermann kann selbst entscheiden, ob er Astra Zeneca will oder nicht. Man soll nur bitte nicht den Termin verstreichen lassen. Bei rechtzeitiger Absage kann jemand anderes die Impfung bekommen, Anwärter gibt es zuhauf, und der gesamte Ablauf wird nicht verzögert. 

Der Demagoge bist du. 

 

  • Like 5
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites
Ebby Zutt
vor 7 Stunden schrieb surlaplage:

Als dieses Gekritzel erschien waren

Erst mal streichen wir das „en“, weil Singular und Plural vermischen ist Gekritzel.
Dann unterstellst du immer wieder anderen Menschen pure Böswilligkeit.
Warum? Bist du so naiv oder fern jeder Bildung, wie erwachsene Kommunikation funktioniert?
Verstehst du dich als Wutbürger und trägst das wie ein Schild vor dir her?


 

  • Like 4
Link to post
Share on other sites
Manson
20 hours ago, Frank M said:

Was ist denn bloß in Hof los ?

Das was ich schon vot kurzem geschrieben habe, die Inzidenzien werden künstlich hochgerechnet. Ich hab ja keine Ahnung wer sich das mit den 100000 Einwohnern hat einfallen lassen aber nähme man als Grundlage 1000000 Einwohner dann sähe es in den kleinen Städten und Landkreisen noch verheerender aus.

.....wohingegen wenn man 10000 oder 1000 als Maßstab nähme und danach die Infektionszahlinzidenzien berechnen würde, dann ist auf dem Land alles gut, was es auch ist, und die Städte könnte man dicht machen ;) Rechnet das mal schön selber durch wenn ihr Muse habt - vielleicht mit den Zahlen von Hof und denen von Berlin ;)

Am besten wären natürlich Neuinfektionen pro 100 Einwohner, da hat man dann nämlich auch gleich die Prozentzahl. Ich kann euch verraten warum man das nicht macht, weil dann das selbstgezimmerte Kartenhaus der schlimmen Pandemie in sich zusammenbricht ;)

Edited by Manson
  • Confused 3
Link to post
Share on other sites
bx-basis
vor 5 Minuten schrieb Manson:

Das was ich schon vot kurzem geschrieben habe, die Inzidenzien werden künstlich hochgerechnet. Ich hab ja keine Ahnung wer sich das mit den 100000 Einwohnern hat einfallen lassen aber nähme man als Grundlage 1000000 Einwohner dann sähe es in den kleinen Städten und Landkreisen noch verheerender aus. 

Sorry, das ist Unsinn. Die Werte würden sich zwar ändern, aber überall im gleichen Maßstab.

Das Problem bei bevölkerungsarmen Kreisen: wenige oder gar einzelne Fälle führen natürlich zu großen Sprüngen bei den Inzidenzwerten. Im Nachbarkreis gab es letzte Woche 41 neu gemeldete Fälke an einem Tag - ZACK - Inzidenz bei 179 und alle drehen am Rad...

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...