Jump to content

Er ist wieder da: Corona - Bier, Auto oder Virus?


didomat

Recommended Posts

vor einer Stunde schrieb EntenDaniel:

Wo lest ihr,daß die Notbremse schon Menschenleben gerettet hat?

 

Im Beitrag über Dir in der Überschrift der Zeitung.

Ist halt typisch für viele Tageszeitungen. Im Nacheifern der "Bild" erdichten sie Schlagzeilen. Im Artikel steht dann manchmal was ganz anderes.

Die Klatsch- und Tratschblätter können das besonders gut.

 

Edited by jozzo_
  • Confused 1
Link to post
Share on other sites
vor 44 Minuten schrieb jozzo_:

Im Beitrag über Dir in der Überschrift der Zeitung.

Ist halt typisch für viele Tageszeitungen. Im Nacheifern der "Bild" erdichten sie Schlagzeilen. Im Artikel steht dann manchmal was ganz anderes.

 

Ich schmeiß ne Lokalrunde ! 

wer bezahlt ?

 

 

 

 

Selbes Prinzip.  Die Überschrift bleibt hängen ;) 

 

Edited by Frank M
  • Like 2
Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor 8 Stunden schrieb Yvonne2202:

Aber macht ihr mal, ich setz mich dann schön mit Popcorn vor euch hin und rufe laut "Ich habs euch ja gesagt"!

Teilst Du das dann auch mit allen? Ich kann  hier niemanden erkennen, der glaubt die Notbremse hat schon Auswirkung auf die Intensivstationen und niemanden der bezweifelt dass man sich vielleicht regelmaessig impfen lassen muss, um vor Covid geschuetzt zu sein. 

Die Zeitungen haben sich vielleicht sprachlich nicht in jedem Satz korrekt ausgedrueckt, aber wie Daniel zu Recht bemerkt, ist in dem woertlichen Zitat von der Zukunft die Rede. Ich zweifele daran, dass man das jemals quantifizieren wird koennen. Zu viele andere Einfluesse werden den Effekt einer naechtlichen Ausgangssperre, von der auch ich nicht glaube dass sie einen grossen Einfluss hat, verschmieren. 

vor 1 Stunde schrieb zitrone25:

Hat sich neuerdings so eingebürgert Dinge zu Behaupten und der Andere muss dann beweisen das es nicht so ist. 

Aha! Und wie stellst Du es dir vor? Wir setzen erst man alle Massnahmen aus und wenn dann die "Zahlen" nach oben gehen, erklaert einer, dass dieses am schlechten Wetter lag, was zudem noch ein Beleg dafuer ist, dass auch der Klimawandel Humbug ist? 

Ich schlage vor, erst mal beweist Du, im Selbstversuch,  dass Corona so harmlos ist :lol:.

Das Wetter hat durchaus einen Einfluss auf das Infektionsgeschehen. Zusammen mit Vorsichtsmassnahmen und Impfungen wird es hoffentlich dazu Beitragen, dass nicht nur bald weniger Menschen daran sterben , sondern auch Einschraenkungen zunehmend obsolet werden. Um so besser das Wetter, um so mehr Leute treffen sich im Freien.

Das Popcorn fuer diese Weissagung teile ich gerne mit denen die das schon immer gewusst haben :).

Edited by MatthiasM
Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor einer Stunde schrieb Frank M:

Ich schmeiß ne Lokalrunde ! 

wer bezahlt ?

 

 

 

 

Selbes Prinzp.  Die Überschrift bleibt hängen ;) 

 

Ne, ich merke mir, dass Du dich hier durch schnorren willst. Nachher willst Du auch noch was von Yvonnes Popcorn...:D

Edited by MatthiasM
  • Haha 2
Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb munich_carlo:

... Was mir allerdings ganz gehörig auf die Nerven geht ....

Grüße
Karl-Heinz

Na, immer noch besser, "gegoogeltes Halbwissen" von sich zu geben als alles in allen wissenschaftlichen Disziplinen selber besser zu wissen (Manson, Steinkul) oder dreist-freche Infragestellungen à la "Mit wievielen aus der Berufsgruppe hast Du das erörtert?" abzusondern.

Deine übrigen Schmähungen zu erwidern, das schenke ich mir.

Und jetzt darfst du gerne im Dreieck hüpfen, Ich genieße meinen Kaffee.

 

Edited by Juergen_
Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Yvonne2202:

Nächstes Jahr steht ihr mit eurer ach so tollen Impfung wieder am gleichen Punkt.

Ich möchte das Du das dann auch miterleben kannst und man für Dich wegen Corona keine Erdmöbel

aussuchen mußte.

Deshalb bleib gesund.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
vor 39 Minuten schrieb MatthiasM:

...und niemanden der bezweifelt dass man sich vielleicht regelmaessig impfen lassen muss, um vor Covid geschuetzt zu sein. 

Das wäre ja auch nicht so schlimm, kann sich ja jeder gegen alles impfen lassen was ihm wichtig ist. Der Knackpunkt ist doch dass es ganz danach aussieht dass man diese Impfung vornehmen lassen muss um uneingeschränkt am öffentlichen Leben teilnehmen zu können - und genau das finde ich überhaupt nicht in Ordnung.

  • Like 4
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Ebby Zutt
vor 6 Minuten schrieb bx-basis:

Der Knackpunkt ist doch dass es ganz danach aussieht dass man diese Impfung vornehmen lassen muss um uneingeschränkt am öffentlichen Leben teilnehmen zu können - und genau das finde ich überhaupt nicht in Ordnung.

Eben Nicht!
Du hast 
1.) die Möglichkeit dich anzustecken und danach wieder gesund an allem teilnehmen.
2.) die Möglichkeit zu warten ( wie lange ...?)

3.) die Möglichkeit mit regelmäßigen Testnachweisen unterwegs zu sein.

Außerdem wird sich die Lage deutlich entspannen, wenn viele ( freiwillig) geimpft sind.


Der Bill Gates Chip tut übrigens nicht weh, ich kann den Arm normal benutzen und auch die Sendeleistung ist nicht messbar 

  • Thanks 3
  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
JK_aus_DU

Das wird sicher noch ein spannendes Thema. Staatlicherseits kann es natürlich, wie es aktuell geschieht, Erleichterungen für Geimpfte geben. Grundsätzlich ist das ja auch vernünftig. Ob das jedoch rechtlich so haltbar ist, steht auf einem anderen Blatt. Grundrechte gegen Impfung, das findet Karlsruhe bestimmt interessant.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb bx-basis:

... Der Knackpunkt ist doch dass es ganz danach aussieht dass man diese Impfung vornehmen lassen muss um uneingeschränkt am öffentlichen Leben teilnehmen zu können - und genau das finde ich überhaupt nicht in Ordnung.

Es sieht nicht danach aus, dass man sich für die Wiedererlangung der persönlichen Freiheit unbedingt impfen lassen MUSS.

Ein durchlebte Infektion, vor der einige hier ja überhaupt keine Angst haben, wird wohl auch ausreichen, genauso wie ein frischer negativer  Coronatest. 

Und eine dieser drei Bedingungen zu erfüllen, das ist ja wohl für den Schutz der Allgemeinheit nicht zuviel verlangt.

 

Ebbyt, äh edit: Ebby war um eine Minute schneller.

 

Edited by Juergen_
Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb Ebby Zutt:

.Der Bill Gates Chip tut übrigens nicht weh, ich kann den Arm normal benutzen und auch die Sendeleistung ist nicht messbar 

Diesen Blödsinn kannst Du Dir gerne sparen, zumindest mir gegenüber. Das zeigt mir aber deutlich dass eine Diskussion wohl vollkommen zwecklos ist...

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb magoo:

Es gibt zahlreiche weitere auch aktuellere Interviews mit ihm in den öffentlich-rechtlichen (mundtot, haha). Der Mann darf reden und er tut es.

Es waren Püschels letzte Monate als Pathologe und nutzte diese letzte Chance für Publicity, indem er sagte, er hätte noch keinen einzigen Coronatoten obduziert, der wirklich an dem Virus verstorben wäre. Als sein Nachfolger dann allerdings bei denselben Untersuchungen auf über 90 % "Coronatoten" kam, würde es ruhig um Püschel. Seitdem widmet er sich dem Schreiben und Vermarkten von Krimis.

P.S. So lustig Bill Gates- und Schalke 04-Witze auch sind – gibt's nicht irgendwo im Netz eine Ablagemöglichkeit dafür?

Link to post
Share on other sites
vor 31 Minuten schrieb Ebby Zutt:

Eben Nicht!
Du hast 
1.) die Möglichkeit dich anzustecken und danach wieder gesund an allem teilnehmen.
2.) die Möglichkeit zu warten ( wie lange ...?)

3.) die Möglichkeit mit regelmäßigen Testnachweisen unterwegs zu sein.

Dazu müsste ich aber nachweisen das ich etwas nicht bin, in diesem Fall potentiell infektiös, ohne Symptome wohlgemerkt. Das ist in etwa als würde ich regelmäßig beweisen müssen kein Verbrechen zu begehen, also das Gegenteil der Unschuldsvermutung. Abgesehen davon geht es niemanden an ob und welche Krankheit ich wann hatte. Nur weil das jetzt bei Corona alles so einfach und harmlos klingt heißt das nicht das so eine Gesetzgebung nicht nochmal mißbraucht werden kann. Zuletzt können sich alle die Angst haben ja nun impfen lassen, auf Sozialkontakte verzichten und weiter isolieren. Das ist ja inzwischen so als würde man alle zum Rauchen zwingen damit Raucher statistisch nicht früher sterben als alle anderen.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb JK_aus_DU:

Das wird sicher noch ein spannendes Thema. Staatlicherseits kann es natürlich, wie es aktuell geschieht, Erleichterungen für Geimpfte geben.

Das sind keine Erleichterungen. Das sind Grundrechte, und die stehen allen zu, wenn nicht gerade Gesundheitsnotfall ist, bspw. wegen Corona.

Da Geimpfte leicht abgerundet nichts mehr zum Infektionsgeschehen beitragen, können die - egal wie doof sie sich anstellen - auch nicht mehr zu einer Überlastung des Gesundheitswesens wegen Corona beitragen. Es gibt dann keinen Grund mehr, der die weitere Eischränkung der Grundrechte rechtfertigt. Also müssen denen die Grundrechte wieder da capo gewährt werden, so wie vor covid auch.

vor einer Stunde schrieb JK_aus_DU:

Ob das jedoch rechtlich so haltbar ist, steht auf einem anderen Blatt. Grundrechte gegen Impfung, das findet Karlsruhe bestimmt interessant.

Keine Grundrechte trotz Impfung und damit im wesentlichen weggefallenem Grund für die Grundrechtseinschränkung finden zuständige Richter ganz bestimmt noch sehr viel spannender.

Im Übrigen gibt es jetzt keine Impfpflicht und es wird nach jetzigem Stand auch künftig keine geben. Das wird so laufen wie mit der Grippe auch. Man kann sich impfen lassen, oder halt einfach die Erkrankung riskieren. Die wird dann irgendwann auch an Gefährlichkeit verlieren, denn mit einer gewissen Grundimmunität wird der R-wert einigermassen tief bleiben. Zumindest kann man das hoffen.

Dass neue Varianten ansteckender sind, sichert dem Virus das Überleben. Vor diesem Hintergrund wäre ja die no-covid-Strategie so genial gewesen. Lässt sich aber in D, und damit in ganz Europa, nicht ansatzweise umsetzen.

Schönen Dank dafür an Querdenker und Co.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor 1 Stunde schrieb JK_aus_DU:

 Grundrechte gegen Impfung, das findet Karlsruhe bestimmt interessant.

Anders herum wird ein Schuh draus! Grundrechtseinschraenkungen trotz Impfung wird rechtlich kaum haltbar sein. Und wenn das Risiko einer Infektionsweitergabe fast nur noch an die, die sich nicht impfen lassen wollen gegeben ist, werden fuer alle Einschraenkungen rechtlich nicht mehr haltbar sein.  

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
24 minutes ago, bluedog said:

Lässt sich aber in D, und damit in ganz Europa, nicht ansatzweise umsetzen.

Schönen Dank dafür an Querdenker und Co.

Bedank dich lieber bei den Regierenden Europas denn das hätte man durchaus vor einem Jahr erreichen können.

Querdenker und Co, zu denen ich mich dann wohl auch zählen darf, zu den Co, stellen erst den ganzen Firlefanz in Frage, seit das Virus eh schon Landesweit verbreitet und offensichtlich nicht so gefährlich ist wie anfangs geglaubt und, genauso offensichtlich, keine Unterschiede zwischen Lockdown und No-Lockdown Ländern festzustellen sind!

  • Like 1
  • Confused 1
Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor 2 Stunden schrieb Juergen_:

Deine übrigen Schmähungen zu erwidern, das schenke ich mir.

Der Forenbeauftragte fuer gepflegte Sprache und respektvollen Umgang liked doch regelmaessig diesen Manson. Das scheint ein Vorbild zu sein. 

Die Wirtschaft in Schwung zu halten, scheint auch kein allzu zeitintensives Geschaeft mehr zu sein :).

  • Like 1
  • Haha 2
Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb JörgTe:
vor 11 Stunden schrieb magoo:

Es gibt zahlreiche weitere auch aktuellere Interviews mit ihm in den öffentlich-rechtlichen (mundtot, haha). Der Mann darf reden und er tut es.

Es waren Püschels letzte Monate als Pathologe und nutzte diese letzte Chance für Publicity, indem er sagte, er hätte noch keinen einzigen Coronatoten obduziert, der wirklich an dem Virus verstorben wäre. Als sein Nachfolger dann allerdings bei denselben Untersuchungen auf über 90 % "Coronatoten" kam, würde es ruhig um Püschel. Seitdem widmet er sich dem Schreiben und Vermarkten von Krimis.

Hi Jörg, das deckt sich nicht mit den Aussagen, die er in Interviews macht. Er hat m.W. gesagt, dass er keinen Covid Toten ohne Vorerkrankung entdeckt hat und "nicht wenige" auch ohne Covid daran verstorben wären. Dieses "nicht wenige" deckt sich wohl mit den ca. 15%, die auch andere Pathologen herausgefunden haben. Er selbst sagt, diese Erkenntnisse seien nahezu identisch und andere hätten es nur besser formuliert indem sie darauf hinwiesen, dass bei den 85% sehr wohl Lebensjahre verloren gingen. Dass bei Manson aus "nicht wenige" dann "nahezu alle" werden ist sozusagen der , äh, klaren Lagerzuordnung geschuldet, die kein in-between duldet. ;-)

Bücher schreibt der Mann schon länger und es sind keine Krimis, auch bei "Sex and crime" geht es um Rechtsmedizin + Pathologie. 

Link to post
Share on other sites
30 minutes ago, soleil said:

Wo läßt Du denn Querdenken.

Denken allein reicht völlig aus, das muss nicht quer sein deswegen hab ich ja auch geschrieben das ich mich wohl zu den Co zählen darf ;)

....und das schaff ich auch noch ganz allein :P

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...