Jump to content

Er ist wieder da: Corona - Bier, Auto oder Virus?


didomat
 Share

Recommended Posts

vor 21 Minuten schrieb JörgTe:

Wäre ich nicht auf seiner Ignorelist, würde ich antworten. Es geht der Welt aber keine Substanz verloren, zumal ich den Satz überhaupt nicht verstehe.

Ich finde das schon zu viel Aufmerksamkeit! 

Das man sich  nach der Pandemie viel zu verzeihen haette, ist ja nicht nur hier im Forum als Wunsch formuliert worden. Ich fuerchte nur, dass mir das mir das bei Menschen, die auf  den fuerchterlichen Tod dieses jungen Mannes, mit nur muehsam kaschierten  Rechtfertigungen und Relativierungen reagieren, nicht gelingen wird. 

Link to comment
Share on other sites

Für jemanden, der die Anzahl derer, die nach der Impfung an teilweise erheblichen Nebenwirkungen leiden oder sogar sterben, mit "damit war zu rechnen" abtut, geht Dir das Ableben des Tankwarts scheinbar erstaunlich nahe.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Da ist ein blutjunger Mann mit Kopfschuss quasi hingerichtet worden. Erstaunlich wäre, wenn einem das nicht nahe geht.

Ein kaltblütiger Mord. Für nichts aus schwachsinnigen Beweggründen.

Da überhaupt eine Parallele zu Impfnebenwirkungen zu sehen, bedarf schon eines sehr kruden Gedankenganges.

  • Like 1
  • Thanks 3
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Gernot:

Echt, bei einer Impfung ist der Tod als Nebenwirkung hinnehmbar?

Ist der Tod bei Kopfschuss eine Nebenwirkung?

Link to comment
Share on other sites

vor 31 Minuten schrieb JK_aus_DU:

Da überhaupt eine Parallele zu Impfnebenwirkungen zu sehen, bedarf schon eines sehr kruden Gedankenganges.

Ach, der Gernot :rolleyes:. Er  ist schon mehrfach darauf hingewiese  worden, dass der Post auf den er sich bezieht, sich  nicht auf seine Aeusserungen bezogen hat. Das scheint er in  diesem Leben nicht mehr zu verstehen!

Aber Du kannst Dir selbst ein Bild machen, woraus er das Unterstellte interpretiert:

https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/139629-er-ist-wieder-da-corona-bier-auto-oder-virus/?do=findComment&comment=1758953

(Link korrigiert)

Edited by MatthiasM
Link to comment
Share on other sites

Der Link simmt immer noch nicht. Du verlierst doch nicht etwa den Überblick über Deine eigenen Postings? 

Bleibe lieber beim Mitgefühl für alle Menschen die irgendwie im Zusammenhang mit Corona sterben mußten. Vielleicht kommt ja doch noch ein Tröpfchen Empathie aus irgendeiner Deiner Körperöffnungen.

Gernot

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 22 Minuten schrieb magoo:

Ist der Tod bei Kopfschuss eine Nebenwirkung?

Früher ja, bei Rudi Dutschke war die Bildzeitung die Nebenwirkung.

Hetze gleich aus welcher Ecke, kann schlimme Folgen nach sich ziehen.

 

Edited by Steinkult
  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb Gernot:

Der Link simmt immer noch nicht. Du verlierst doch nicht etwa den Überblick über Deine eigenen Postings? 

Du hast mir etwas, in woertlicher Rede (!), unterstellt, was Du nicht belegen kannst. Ich kann nur raten.

https://www.andre-citroen-club.de/search/?&q=rechnen&page=1&quick=1&search_and_or=and&sortby=relevancy

Am Guillain-Barré-Syndrom in Folge der aktuellen Impfung, ist meines Wissens nach, in Deutschland, niemand gestorben. Auch der Kollege nicht, den Du hier theatralisch missbrauchst, um deine wirren Thesen zu stuezen.

 

 

Edited by MatthiasM
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

2 hours ago, Steinkult said:

Hetze gleich aus welcher Ecke, kann schlimme Folgen nach sich ziehen.

Ja und wenn dann noch Alkohol im Spiel ist dann passiert sowas halt. Der Typ hätte ja auch ganz entspannt den Nachtschalter benutzen können der bei den meisten Aral-Tankstellen vorhanden ist und meist auch funktioniert. Mit Corona und der Maskenpflicht hat das nur insoweit was zu tun als das das der Vorwand war um Streit zu suchen ...naja und dann halt noch der Alkohol.

Wenn jemand Abends zur Tanke muss um seinen Vorrat zu ergänzen dann sagt das doch schon alles.

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Gernot:

Mord/Gewalt ist üblicherweise keine Lösung. Es würde mich aber auch nicht wundern, wenn Politiker, Verwaltungsangestellte usw. in zunehmenden Maß Ziel von Haßattacken (es muß ja nicht gleich eine Schußwaffe sein) werden. Dazu wird in Deutschland viel zu gedankenlos geregelt und gehandelt.

Gernot

Na, das hat dich ja schnell eingeholt. Und daran sind also die „gedankenlosen Regelungen“ schuld?
 

 

vor 3 Stunden schrieb Gernot:

…die Anzahl derer, die nach der Impfung an teilweise erheblichen Nebenwirkungen leiden oder sogar sterben…

Die Anzahl derer, die nach einer COVID Infektion schwer krank liegen hat sich heute um meinen Schwiegersohn vergrößert. 
Mal gucken, wann das hier als Einzelfall gewertet wird.

vor 2 Stunden schrieb Steinkult:

Hetze gleich aus welcher Ecke, kann schlimme Folgen nach sich ziehen.

Stimmt!

Link to comment
Share on other sites

 Tagesschau:
…Es sei zu einer Diskussion gekommen. Der Mann habe demnach die Tankstelle daraufhin wieder verlassen. 

Etwa eineinhalb Stunden später habe der Tatverdächtige erneut die Tankstelle betreten und dieses Mal eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen. Als er an der Kasse gewesen sei, habe er die Maske heruntergezogen, worauf es erneut einen Wortwechsel gegeben habe. Der Verdächtige habe dann einen Revolver aus der Hosentasche gezogen und einen tödlichen Schuss auf den Kassierer abgegeben. 

Anschließend flüchtete der Täter zu Fuß. Eine Großfahndung in der Nacht habe zunächst keine Ergebnisse gebracht, hieß es weiter. Am Sonntagmorgen sei der Verdächtige dann in Begleitung einer Frau vor der Dienststelle der Polizeiinspektion Idar-Oberstein erschienen, wo er von Spezialkräften festgenommen worden sei. In seiner Vernehmung habe der 49-Jährige angegeben, die Corona-Schutzmaßnahmen abzulehnen.
 

vor 4 Minuten schrieb Manson:

Ja und wenn dann noch Alkohol im Spiel ist dann passiert sowas halt

Da war wohl kein Alkohol im Blut.

Link to comment
Share on other sites

3 minutes ago, Ebby Zutt said:

Mal gucken, wann das hier als Einzelfall gewertet wird.

Hmmmm, also wenn es nicht den Rest der Familie bzw. das nähere Umfeld auch mit ins Krankenhaus bringt, dann sollte man schon annehmen das es ein zwar bedauerlicher aber doch ein  Einzelfall sein wird. War er wenigstens ungeimpft?

Link to comment
Share on other sites

2 minutes ago, Ebby Zutt said:

Da war wohl kein Alkohol im Blut.

Ich weiß ja nicht wie du zu der Erkenntnis kommst aber für mich spricht eigentlich alles dafür.

Link to comment
Share on other sites

vor 21 Minuten schrieb Manson:

ungeimpft?

Ja, der Impftermin wäre nach der Infektion gewesen.

 

vor 20 Minuten schrieb Manson:

Ich weiß ja nicht wie du zu der Erkenntnis kommst aber für mich spricht eigentlich alles dafür.

Alle derzeit auffindbaren Nachrichten sprechen nicht dafür, aber es kann natürlich sein.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Ebby Zutt:

Die Anzahl derer, die nach einer COVID Infektion schwer krank liegen hat sich heute um meinen Schwiegersohn vergrößert. 

Herzliches Beileid!

vor 38 Minuten schrieb Ebby Zutt:

Ja, der Impftermin wäre nach der Infektion gewesen.

Auf was fuer zynische Fragen Du antwortest.

vor 38 Minuten schrieb Ebby Zutt:

Alle derzeit auffindbaren Nachrichten sprechen nicht dafür, aber es kann natürlich sein.

Ach was, wenn Superhirn Fakten vermutet, werde die  schon stimmen.

Edited by MatthiasM
Link to comment
Share on other sites

Naja, hätte der Alkoholiker genug Alkohol im Blut gehabt dann hätte er doch sicher friedlich in der Ecke gelegen. War es kein Alkoholiker (wozu sonst hätte der Stoff an der Tanke geholt?) hätte die Alkohindustrie ja zweifach versagt. Hätte die Tanke E100 angeboten hätte sich der Deliquent problemlos an der Zapfsäule abfüllen können, die Welt wäre um ein Problem ärmer...

 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Ebby Zutt:

 Tagesschau:
…Es sei zu einer Diskussion gekommen. Der Mann habe demnach die Tankstelle daraufhin wieder verlassen. 

Etwa eineinhalb Stunden später habe der Tatverdächtige erneut die Tankstelle betreten und dieses Mal eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen. Als er an der Kasse gewesen sei, habe er die Maske heruntergezogen, worauf es erneut einen Wortwechsel gegeben habe. Der Verdächtige habe dann einen Revolver aus der Hosentasche gezogen und einen tödlichen Schuss auf den Kassierer abgegeben. 

Anschließend flüchtete der Täter zu Fuß. Eine Großfahndung in der Nacht habe zunächst keine Ergebnisse gebracht, hieß es weiter. Am Sonntagmorgen sei der Verdächtige dann in Begleitung einer Frau vor der Dienststelle der Polizeiinspektion Idar-Oberstein erschienen, wo er von Spezialkräften festgenommen worden sei. In seiner Vernehmung habe der 49-Jährige angegeben, die Corona-Schutzmaßnahmen abzulehnen.

Ich habs gerade gehört.

Ich sage nur: Höchststrafe! Über anschliessende Sicherheitsverwahrung ist dann zu diskutieren.

So sehe ich das, jedenfalls nach der recht knappen Tagesschaumeldung, die ja nun sicher nicht alles sagt, was fürs Gericht von Bedeutung sein wird.

Sieht für mich aus wie vorsätzlicher Mord, nicht nur aus niederem Beweggrund, sondern auch aus vergleichsweise nichtigem Anlass, und dann auch noch mit Schusswaffe. Da ist dann nur noch das schärfste Schwert der Justiz halbwegs passend. Wenn einer so kalt agiert, dann ist das auch keine Affekttat mehr. Kein Grund für Milderung oder Minderung der Strafe.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Wenn er besoffen war, in Deutschland schon. Und er hat sich ja selbst gestellt. Die Justiz wird da schon ein Urteil fällen. Es geht hier schon ein wenig zu wie bei Wallace and Grommit.

Gernot

Edited by Gernot
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 31 Minuten schrieb Gernot:

Wenn er besoffen war, in Deutschland schon. Und er hat sich ja selbst gestellt. Die Justiz wird da schon ein Urteil fällen.

Wenn er sich gestellt hat, kann er mit Milde rechnen.

Bei Alkohol wirds schon komplizierter. Grundsätzlich sorgt das für verminderte Zurechnungsfähigkeit und reduziert so die Schuld des Täters, die wiederum Mass für die angemessene Strafe ist.

Allerdings nicht, wenn sich der Täter besäuft, weil er auf verminderte Schuldfähigkeit und milde Bestrafung spekuliert.

Edited by bluedog
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb bluedog:

Wenn er sich gestellt hat, kann er mit Milde rechnen.

Bei Alkohol wirds schon komplizierter. Grundsätzlich sorgt das für verminderte Zurechnungsfähigkeit und reduziert so die Schuld des Täters, die wiederum Mass für die angemessene Strafe ist.

Allerdings nicht, wenn sich der Täter besäuft, weil er auf verminderte Schuldfähigkeit und milde Bestrafung spekuliert.

Hängt alles von der Qualität seines Anwaltes ab. Ich hoffe, er hat einen schlechten...

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...