Jump to content

Er ist wieder da: Corona - Bier, Auto oder Virus?


didomat
 Share

Recommended Posts

XMechaniker

Da istJemand extra nach Hause gefahren, hat seine illegale Waffe geholt und dem Kassierer, der nur seinen Job macht, eine Stunde später nen Kopfschuss gegeben...

Das ist doch irgendwo zwischen Amoklauf und Terrorismus. Müssen wir darüber überhaupt diskutieren?

Man kann sich da ja in die Haare kriegen oder meinetwegen prügeln...aber sowas?! 

Edited by XMechaniker
  • Like 2
  • Thanks 3
Link to comment
Share on other sites

vor 19 Minuten schrieb XMechaniker:

Man kann sich da ja in die Haare kriegen oder meinetwegen prügeln...aber sowas?! 

Statt 5 min einen Filter zu tragen, jahrelang gesiebte Luft atmen...

Er hat  nicht nur fremde Leben kaputt  gemacht.

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb Hartmut51:

Wie kann man die perverse Tat eines Kriminellen relativieren?

 

vor 11 Stunden schrieb Steinkult:

Bei dieser suggestiven Frage schweift ein Hintergedanken und eine Unterstellung mit. 
Das empfinde ich als absolut pervers.

Manson hat dem Studenten "eine gewisse Mitschuld" attestiert. Das ist eine Relativierung. Eine unterirdisch dumme und verkommene zudem.

Dass du dem noch zur Seite springst, kann ich mir eigentlich nur mit deinem Besitz eines XM erklären, mit dem gemeinsam du sicher ab und zu an die Grenzen deiner Leistungsfähigkeit gerätst.

  • Like 5
Link to comment
Share on other sites

Gibt es eigentlich ein Video im Internet der Vorfälle an der Tankstelle oder basieren eure Vermutungen nur auf dem VHS Grundkursus "Hellseherei für Einsteiger"? Ich kann mir zwischen "armes, unschuldiges Opfer" und "Opfer seiner eigenen Provokation" viel vorstellen, aber wirklich wissen tu ich es nicht.

Es gibt da sicherlich eine Aufzeichnung der Kameras in der Tankstelle, aber die wird wohl in der Gerichtsverhandlung ausgewertet und nicht von der Presse.

Gernot

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb JörgTe:

Dass du dem noch zur Seite springst, kann ich mir eigentlich nur mit deinem Besitz eines XM erklären, mit dem gemeinsam du sicher ab und zu an die Grenzen deiner Leistungsfähigkeit gerätst.

Oder  dem professionellen Beduerfnis geistig und  ethisch retardierten  Objekten zu Hilfe  zu  eilen.

Und an denen mangelt es hier nicht!

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Das ist so die Ersatzbeleidigung. Wenn ich über Dich nicht herziehen darf, weil das teuer wird, dann  ziehe ich halt über Deine Sachen her.

Kenne ich so vom Sandkasten oder vom Kindergarten. "Dein altes Blechschäufelchen ist ja gar nicht so toll. Ich habe ein Hightech Schäufelchen mit Carbondekor und deswegen ich bin viel besser als Duuuu".

Eigentlich sind wir doch aus dem Alter heraus.

Gernot

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 43 Minuten schrieb Gernot:

Gibt es eigentlich ein Video im Internet der Vorfälle

Das wäre ja noch schöner, ein Snuffmovie bei youtube, geht’s noch?
Es gibt vom Leiter der Ermittlungen hinreichend Aussagen zum Tathergang, die sind öffentlich nachlesbar ( Pressekonferenz).
Nur falls mal wieder jemand Probleme mit den öffentlich rechtlichen hat.

Link to comment
Share on other sites

12 hours ago, XMechaniker said:

Müssen wir darüber überhaupt diskutieren?

Nein und ich habe keine Ahnung wer damit angefangen hat, ich reagierte nur weil ich mich ungern in die gleiche Schublade stecken lasse wie Alkoholiker und/oder Amokläufer!

Weist schon, die Gleichung die hier von widerwärtigen Subjekten aufgestellt wird:

Ungeimpft + Maskenlos = Schwerverbrecher

Edited by Manson
Link to comment
Share on other sites

vor 22 Minuten schrieb Gernot:

 

Kenne ich so vom Sandkasten oder vom Kindergarten. "Dein altes Blechschäufelchen ist ja gar nicht so toll. Ich habe ein Hightech Schäufelchen mit Carbondekor und deswegen ich bin viel besser als Duuuu".

 

Deine Beiträge sind nur noch peinlich .... -

  • Thanks 4
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Ebby Zutt:

Es gibt vom Leiter der Ermittlungen hinreichend Aussagen zum Tathergang, die sind öffentlich nachlesbar ( Pressekonferenz).

Das ist ja das bizarre hier, reine Spekulationen werden geduldet oder geteilt.  Waerend oeffenlich recherchierbare Fakten in Zweifel gezogen werden.  Ja, einzelne dieser Fakten koennen auch  falsch sein, es  ist aber wenig wahrscheinlich. 

Die oeffentlichen Aeusserungen des Taeters  sind recherchiert worden, sein Leumund ist schlecht, im Gegensatz zu  dem des Studenten. Ja, verurteilen wird ihn ein Gericht, eine Meinung steht mir trotzdem zu. 

Und eine Meinung zu den zunehmend absurden Rechtfertigungen einiger Mitforisten auch. Da ist schon der "Ultimate Facepalm" nicht mehr ausreichen!

Edited by MatthiasM
  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Die Vorverurteilung eines mutmaßlichen Straftäters steht in Deutschland niemandem zu. Das darf nur ein Richter nach Klärung aller Fakten. Der legt fest, ob das Mord oder Totschlag oder die tat eines Umzurechnungsfähigen war, ob es mildernde Umstände gibt oder nicht und er legt auch das Strafmaß fest.

Gernot

 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Gernot:

Ich kann mir zwischen "armes, unschuldiges Opfer" und "Opfer seiner eigenen Provokation" viel vorstellen, aber wirklich wissen tu ich es nicht.

Ich kann mir da genauso viel vorstellen wie Du auch, und ich weiss auch nicht mehr. Allerdings ist nichts von dem zwischen armem, unschuldigem Opfer und allem anderen vorstellbaren so krass, dass es einen Mord rechtfertigen kann. Morden darf in D noch nicht mal der Staat bei Leuten, die reihenweise andere umgebracht hätten.

Da muss ich dann auch nicht mehr zu gunsten des Täters spekulieren.

Zur Presse noch soviel: Wenn man nach n-tv geht, dann muss es zumindest Bildaufnahmen vom Täter, wenn nicht gar der Tat geben. Die haben den Täter (das Mutmasslich ist nach dem Geständnis und allem, was sonst berichtet wurde, reine Formalität), für einmal angebrachterweise, denn nach einem Geständnis kann man bei der Lage der Dinge kaum noch auf Vorverurteilung kommen, unverpixelt gezeigt. Obs sich dabei um ein Standbild aus einem Video, oder ein Einzelbild einer Serienaufnahme der Überwachungskamera handelt, weiss ich nicht. Die Aufnahme war zwar leicht unscharf, aber nicht sichtbar verpixelt.

Link to comment
Share on other sites

@bluedog Mord ist nicht zu rechtfertigen. Aber ich würde versuchen, das Geschehene zu verstehen.

 

Die Corana Infektionszahlen sind ja auch heute wieder gesunken.

Ich freue mich schon auf die Wahl am Sonntag. Da wird man dann sehen, wo Deutschland politisch wirklich steht. Ich denke, das Gezeter hier und die in Frage Stellung fundamentaler rechtstaatlicher Grundsätze ist da nicht hinreichend aussagekräftig.

Gernot

Edited by Gernot
Link to comment
Share on other sites

Wenn man in Maps die Bewertungen der Tankstelle ansieht, liest man neben viel Lob für das freundliche Personal auch "unfreundliches Personal", "schlechter Service", "Kartenzahlung geht öfter nicht" oder "Man bekommt von dort herumstehenden Stammkunden einen coolen Spruch hineingedrückt". Kenne ich von den Tankstellen hier irgendwie gar nicht.

Es würde mich daher wirklich interessieren, was da so gesprochen wurde, bevor es zum Schuß kam.

Gernot

 

Link to comment
Share on other sites

vor 52 Minuten schrieb Gernot:

Aber ich würde versuchen, das Geschehene zu verstehen.

Würde ich auch, wenn ich das aus beruflichen Gründen müsste. So mit Akteneinsicht und voller Sachkenntnis und so.

Solange ich mich nur als Normalbürger damit befassen kann, ziehe ich mich angesichts der doch eher dürftigen Presseberichte - das ist bei Mord meistens so - auf den Standpunkt zurück, dass ich erstens nicht alles verstehen muss, und es zweitens Vorgänge hinieden gibt, die ich gar nicht verstehen möchte. Schon aus purem Selbstschutz.

Diesem Unverständnis folgend, liegt es mir denn auch fern, mich allzu sehr für den Täter stark machen zu wollen. Der ist nicht der, mit dem wir als Teil der Zivilgesellschaft zu allererst fühlen müssen. Es ist, wenn Du vom staatsbürgerlichen (in diesem Fall hat das mit Nationalitäten nichts zu tun) Standpunkt her drauf blickst, einer wie Du und ich (ok, wir sind älter...), dem da wegen einer Nichtigkeit das Leben geraubt wurde. DEM und dessen Angehörigen gehört mein Mitgefühl. Nicht dem Täter. Für den sorgt der Rechtsstaat und das ist dann auch genügend. Gefühlt ja eh schon eine Frechheit, dass dem Täter mehr Aufmerksamkeit zu Teil wird, als dem Opfer!

Das war ein guter Staatsbürger, der ja die Maskentragepflicht auch nicht aus Jux und Tollerei einforderte, sondern weils so nun mal Vorschrift ist. Nicht die vom Cheffe, sondern die vom Staat. - Ich WILL als Mensch und Bürger gar kein Verständnis dafür aufbringen, dass einer kommt und einen anderen vorsätzlich umbringt, nur weil der auf der Selbstverständlichkeit besteht, dass man sich an rechtliche Vorgaben zu halten habe, und seis auch nur, weil er gern seinen Job behalten möchte.

Edited by bluedog
  • Thanks 3
Link to comment
Share on other sites

vor 43 Minuten schrieb bluedog:

Das war ein guter Staatsbürger, der ja die Maskentragepflicht auch nicht aus Jux und Tollerei einforderte, sondern weils so nun mal Vorschrift ist.

Vielleicht  aber auch, weil er sich  selbst  oder seine Familie schuetzen wollte. Als jemand der,  wie die meisten die an  einer Kasse sitzen, mit vielen Menschen zusammenkommt, ist sein Risiko infiziert zu werden schon deutlich hoeher. Ich moechte auch nicht an einer schweren Krankheit meiner Schwiegermutter schuld sein, weil ich  etwas von der Arbeit mitgebracht habe.

Wer keine Maske tragen moechte, soll sein Bier im Internet bestellen. 

Edited by MatthiasM
Link to comment
Share on other sites

Bei Helmut51 steht "einige hier (im Forum)". Einige bedeutet mehrere. Den Rest habe ich erklärt.

Relativismus bleibt erstens beim Thema und zweitens wird dieses in einen Zusammenhang gebracht. Diesen Vorgang nennt man denken.

Während "einige" Sonnenkönige und Absolutisten sich zu Richtern aufschwingen und, Entschuldigung, doch völlig am Rad drehen!

PS: Manson schreibt längere Beiträge (das überfordert eine betimmte Gruppe). Da wähle ich blind einen aus, die sind durchdacht, vernünftig und vor allem meinungsoffen und ausgleichend.

Unsere Gift- und Gedankenzwerge treiben andere so in die Enge, dass ein dummer Satz fällt. Die Vermutung, dass ich Blödsinn schreibe, weil mich mein XM überfordere und darauf hoffe, dass Manson mir helfe, oder es früher tat.

Nun, wollen wir zunächst die Akrobatik dieser Ideengymnastik loben, aber tadeln muss ich die Geographiekenntnisse.

 

 

  • Like 3
  • Haha 1
  • Confused 1
Link to comment
Share on other sites

vor 13 Minuten schrieb Steinkult:

Während "einige" Sonnenkönige und Absolutisten sich zu Richtern aufschwingen und, Entschuldigung, doch völlig am Rad drehen!

Ich weiß ja schon, dass es schwierig ist die Dinge richtig einzuordnen. Wieso bezeichnest du dich als Einige?
Wenn ich deine Beiträge so lese, na lassen wir das mal; es wird sich wenig ändern.
Lies mal:
 

83082A21-EC96-4D51-865D-6CF5ABE3E226.jpeg

Link to comment
Share on other sites

vor 44 Minuten schrieb Gernot:

Es würde mich daher wirklich interessieren, was da so gesprochen wurde, bevor es zum Schuß kam.

Der Täter selber hätte gern, dass seine Tat als Widerstand gewertet wird. Er wollte ein Zeichen setzen. Das Opfer steht dabei symbolisch für das repressive System (Corona-Maßnahmen). Dass Mord als Antwort auf einen Ordnungsaufruf eine absurde Relation ist, ist ihm sehr wohl bewusst. Er kann sich natürlich auch über sich selbst täuschen. Ist er nun Widerstandskämpfer (aka Terrorist) oder Psychopath mit blöder Ausrede, der ehrenhafte Maßnahmenverweigerer in eine peinliche Lage bringt? 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Gernot:

Ich kann mir zwischen "armes, unschuldiges Opfer" und "Opfer seiner eigenen Provokation" viel vorstellen, aber wirklich wissen tu ich es nicht.

Das ist auch nicht im Ansatz notwendig: es gibt absolut keine Provokation, die es rechtfertig eine Knarre zu holen und jemanden zu töten. Dafür muss Du auch nicht viel wissen und Dir auch nichts vorstellen können.

Die gesellschaftliche Übereinkunft solcher Grundregeln nennt man Zivilisation. Und der Witz ist, dass sowas noch nicht einmal in einem Gesetz stehen muss.

Nach Deiner Logik sind Deine Kommentare ja dann auch meine Absolution, mir jetzt eine Knarre zu besorgen und Dir eine zu verpassen - Du hättest mich ja nicht provozieren müssen...

Merkt Ihr nicht, Manson darf sich gerne angesprochen fühlen, wohin dieses denken führt? 

Manson zu Deiner Frage oben, wer damit angefangen hat. Ziemlich einfach zu beantworten: Du - in wie vielen Beiträgen schreibst Du explizit, dass Du dann auch mal Deiner körperliche Statur entsprechend handeln würdest. Was glaubst Du, was bei mir hängen bleibt? Friedenstaube, soviel verrate ich Dir mal, ist es nicht. Und das Problem ist Dir einfach nicht klar: Diese Art der Kommunikation, gerade in so einer Situation wie wir sie seit mehr als einem Jahr haben, verändert das miteinander umgehen. Und zwar nicht zum Positiven, soviel sei verraten. 

Egal was jeder hier von Corona und den Maßnahmen dagegen hält, komplett egal - eine Relativierung und auch nur "die Frage" nach einer Mitschuld beim erschossenen Kassierer, ist definitiv die Abkehr unserer gesellschaftlichen Übereinkunft. Und dieser Bruch ist ein klares Bekenntnis zu einem Miteinander, das ich nicht haben möchte. 

Es ist erschütternd diese 363 Seiten zu lesen, es ist ernüchternd und frustrierend

Ralph

  • Like 5
  • Thanks 4
Link to comment
Share on other sites

1 hour ago, RalphB said:

Manson zu Deiner Frage oben, wer damit angefangen hat. Ziemlich einfach zu beantworten: Du - in wie vielen Beiträgen schreibst Du explizit, dass Du dann auch mal Deiner körperliche Statur entsprechend handeln würdest.

Erstens habe ich keine Frage gestellt sondern sie beantwortet und mit der Diskussion über diesen Tankstellenmord kann ich gar nicht angefangen haben weil ich erst hier davon erfuhr.

Zweitens bin ich der friedlichste Mensch der Welt so lange man mich in Ruhe lässt, die Regel von Aktion und Reaktion ....und ja, ich bin in der Lage eine Reaktion meinerseits auch durchaus nicht nur verbal erfolgen zu lassen und selbst das ist extrem selten, kam in meinem ganzen Leben erst zweimal vor denn primär denke ich mir meinen Teil oder sags dem Gegenüber ins Gesicht und lass ihn stehn und manchmal, ja manchmal da wünsche ich mir dann der wär so dumm handgreiflich zu werden denn Notwehr ist immer legitimiert ;)

Im übrigen bin ich seit letztem Jahr derjenige der schon seit dem ersten Faden zu dem Thema Corona fordert das Gehirn zu benutzen und meins befindet sich nicht in den Händen. Es verwundert mich zusehends immer mehr wohin der gesunde Menschenverstand verschwunden ist und es gibt, auch wenn ich mich wiederhole, nur noch extreme Ansichten wohin man auch blickt!

Edited by Manson
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...