Jump to content

Er ist wieder da: Corona - Bier, Auto oder Virus?


didomat
 Share

Recommended Posts

Und dem Herrn Martin Rutter soll ich irgendwas glauben?
Danke Herr UbuRoy, ich wähle und unterstütze keine rechtpopulistischen Menschenfeinde.

😜

Das Hauptproblem am Internet ist, dass manche einfach nicht zwischen Realität und Illusion unterscheiden können.
Da muss mensch sich nur die Zahlen angucken, die 10% Rechtspopulisten denken ja auch sie wären 50% - sind sie nicht, btw.
 

Edited by zudroehn
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb MatthiasM:
vor 11 Stunden schrieb magoo:

 

Darf man darüber sinnieren, dass eine Impfpflicht ähnlich auf jemanden wirkt, der Angst vor der Impfung hat? Vielleicht geht das, wenn man ohne moralische Wertung darüber nachdenkt.

Bei denen die sich nicht aus Besserwisserei oder Trotz nicht impfen lassen, kann das sein. Ich kenne solche Menschen.

Es geht weniger um die, die schlechte Erfahrungen mit früheren Impfungen gemacht haben. Die können mit hoher Akzeptanz rechnen. Ich kenne aber auch intelligente, kreative Menschen, die Impfungen rundweg ablehnen und für ihre Gesundheit als schädlich betrachten. Ich spüre deren Wut und Verzweiflung, dass sie für die mangelnde Impfquote und damit einhergehenden Maßnahmenverlängerungen verantwortlich gemacht werden. Diese Leute sind weit entfernt von rechten Umtrieben oder allgemeinem Widerstand gegen "das System" sondern verfolgen ihren eigenen Weg spezifisch auf medizinischem Gebiet.

 

Link to comment
Share on other sites

11 minutes ago, magoo said:

Diese Leute sind weit entfernt von rechten Umtrieben oder allgemeinem Widerstand gegen "das System" sondern verfolgen ihren eigenen Weg spezifisch auf medizinischem Gebiet.

da stimme ich dir zu, die machen sich aber auch keine rechten Parolen zu Eigen.
Die Kritik am Gesundheistwesen ist ja auch nichts Neues - wir haben viele Baustellen, überall.

Edited by zudroehn
Link to comment
Share on other sites

vor 20 Minuten schrieb zudroehn:

da stimme ich dir zu, die machen sich aber auch keine rechten Parolen zu Eigen.

Korrekt. Wir neigen vielleicht manchmal dazu, alles was sich abseits der Mehrheiten abspielt als homogene Masse zu sehen. Es denkt da aber jeder auf seine Art "quer" und man wird dem nicht gerecht, wenn man in Kategorien wie "tiefer Graben" und "in die Ecke stellen" denkt.

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb UbuRoy:

Viel Spaß beim lesen

Ja, ich habe herzlich gelacht. So ein Unfug! ( um es mal vorsichtig zu formulieren).
Ich danke dir für die humoristische Einlage.
Der Herr ist übrigens Österreicher und dann auch noch (unter Anderem) ausgerechnet in Braunau unangenehm aufgefallen. 
 

 

vor 11 Stunden schrieb frommbold:

kommt drauf an, was du unter demokratie verstehst

Das scheint in diesen Zeiten ein grundlegendes Problem der querdenkversucher) zu sein. Grundrechte fordern und sich selbst nicht dran halten.

(Wiki)z. B.:
Rutter steht seit der Demonstration unter Beobachtung durch den Verfassungsschutz. Videos von der Demonstration zeigen ihn und andere Teilnehmer mit der Flagge des Deutschen Reiches und jener Preußens.[14]Nachdem auf Rutters Facebookseite dem Kärntner Landeshauptmann Peter Kaiser, der Rutter in der Causa scharf kritisiert hatte, pädophile Neigungen unterstellt worden waren, brachte dieser bei der Staatsanwaltschaft eine Sachverhaltsdarstellung ein.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb magoo:

Es denkt da aber jeder auf seine Art "quer" und man wird dem nicht gerecht, wenn man in Kategorien wie "tiefer Graben" und "in die Ecke stellen" denkt.

Ja, ich habe natuerlich nicht jede Motivation an Impfskeptikern angefuehrt die ich mehr oder weniger kenne. Aber bei dem tiefen Graben ging es nicht um Impfskeptiker! Es ging um das provokative Nichttragen von Masken, dessen fuerchterliche Folge und den Reaktionen hier im Forum darauf. Und zwischen denen, die sich entweder durch Zustimmung oder wohlwollende Duldung, von der in der inzwischen geloeschten Aussage  und ihrer ambigen Verwandten, nicht klar abgegrenzt haben, sehe ich zu mir nicht nur einen tiefen Graben, sondern ich halte diese Form der Relativierung auch fuer ein Instrument aus der Ecke. Das sie Rechts ist, hat ein anderer Forist befuerchtet.

Ist mir auch gleich, mit dieser Sorte Menschen will ich moeglichst wenig zu tun haben. Mit Impfskeptikern , sofern sie nicht versuchen andere zu beluegen, wie der rechtsradikale Link, habe ich eher Mitleid. Die mit mir wahrscheinlich auch :).

Link to comment
Share on other sites

6 minutes ago, M. Ferchaud said:

Habe kurz reingeguckt: So ein Schwachsinn!!!

nicht nur das, ich verstehe jeden, der an unserem Gesundheitssystem etwas verbessern möchte,
der Herr, der die oben genannte Webseite betreibt, hat aber andere Intentionen, sonst würde er nicht auf einer Bühne stehen,
wo eine Homofahne öffentlich zerissen wird und von Flüchtlingsströmen faseln, die wir imho, selbst verursachen.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Das ist die Worte nicht wert,
Verhaltensauffällige ( so hieß das früher) gehen auch über Tische und Bänke für etwas Aufmerksamkeit.
 

Youtube hat jetzt immerhin RT gesperrt.

Link to comment
Share on other sites

Ein Einzelbeispiel einer Straftat eines "Maskenverweigerers" schafft es in die Medien und hier zu einigen Kommentaren.

Wenn Leute die Einzelbeispiele von Impfreaktionen Publizieren,  dann ist das natürlich Schwachsinn. Kurz darauf wird dann die Person die die Seite betreibt diffamiert und garnicht mehr auf den Inhalt eingegangen. 

Ich finde hier wird mit zweierlei Mass gemessen. 

Ich finde es schon merkwürdig das ein "Impfstoff" mit bedingter Zulassung millionenfach verabreicht wird und nicht einmal jeder der im zeitlichen Zusammenhang damit stirbt obduziert wird. Ist für mich die gleiche Liga wie, eine neue Erkrankung zu haben und von Obduktionen abzuraten.

Ansonsten möchte ich darauf hinweisen das beim Impfweltmeister Israel der Prozentsatz der -durch Impfung vollständig Geschützten- auf etwa 30 % gefallen ist.  Als doppelt Geimpfter habe ich den Status verloren.  Die Dritte läuft und die Vierte gilt als gesetzt. 

Link to comment
Share on other sites

Das ist wie beim Dieselskandal. Die Wahrheit ein wenig verzerren, da kann man noch drüber reden. Eine zweite Wahrheit völlig neu erfinden, ist vielleicht etwas zu viel.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Ebby Zutt:

Das scheint in diesen Zeiten ein grundlegendes Problem der querdenkversucher) zu sein. Grundrechte fordern und sich selbst nicht dran halten.

dieses problem beschränkt sich allerdings nicht auf das verhalten ausgesuchter bösewichte. vielmehr ist es eine generelle schwäche unseres geschriebenen und gelebten rechtssystems. grundrechte kollidieren teilweise schon mit sich selbst, ebenso wie mit einer vielzahl der darauf aufbauenden gesetze. ein zu 100% in sich kompatibeles, widerspruchsfreies system wird sich niemals schaffen lassen.

so lassen sich aus zahlreichen gesetzeskonformen und gesellschaftlich akzeptierten verhaltensweisen grundrechtsverletzungen ableiten, die du und ich, wie jeder andere auch regelmäßig begehen. immer wieder versuchen einzelne, die rechtsbestimmungen oder deren auslegung mit bezug auf das grundgesetz auf dem klagewege bis vor die höchsten deutsche gerichte zu ändern. für mich zählen solche versuche eben auch zu den grundrechtlich zugesicherten freiheiten.

dein zitiertes beispiel, den begriff querdenker (dafür gab´s einst in der schule besonders gute noten, wenn das ergebnis rein formal korrekt war), durch ein ausgewähltes beispiel andersdenkender einen generellen negativanstrich zu verpassen missfällt. einen solchen anstrich müssten dann konsequenterweise auch jene aufgrund ihrer religion, etc. andersdenkende erhalten, denen es gelungen ist, ihre rechte vor den gerichten einzuklagen. immerhin zählen auch homosexuelle adoptiveltern ebenso wie viele anders- oder ungläubige, zur gruppe jener "quer" denkenden. oder frauen, die heute ohne schriftliche erlaubnis ihres gatten selbstbestimmt einfach einen führerschein machen oder gar einen job annehmen dürfen. auch das alles sind folgen solcher querdenkerei.

im prinzip stimme ich aber schon mit dir überein: für die funktion einer demokratie ist das einhalten der bestehenden gesetze mindestens ebenso wichtig, wie die freiheit des versuchs deren veränderung.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb zitrone25:

Ein Einzelbeispiel einer Straftat eines "Maskenverweigerers" schafft es in die Medien und hier zu einigen Kommentaren.

Wenn Leute die Einzelbeispiele von Impfreaktionen Publizieren,  dann ist das natürlich Schwachsinn. Kurz darauf wird dann die Person die die Seite betreibt diffamiert und garnicht mehr auf den Inhalt eingegangen. 

Ich finde hier wird mit zweierlei Mass gemessen. 

Wenn es denn Einzelbeispiele von Impfreaktionen wären.

Nicht alles, was nach einer Impfung passiert, ist eine Impfreaktion, und wenn dann zwischen Impfung und angeblicher Reaktion gar Monate liegen, ist der Zusammenhang eher konstruiert.

Das meiste, was in dem Link steht, kommt vom Hörensagen, betrifft angebliche Bekannte, ist aber vage gehalten und geht damit unter Klatsch und Tratsch. Man sollte nicht alles glauben, was an Stammtischen gelabert wird, und solche digitalen Stammtischrunden sind erstens anonym und zweitens so gross, dass es keinem persönlichen Kontakt gleichkommen kann. Man kennt die Leute da nicht mehr persönlich. Einem fremden an der Tür glaubt man ja auch nicht alles, was der verzapft, und so Hausierer von der Marke Zeugen Jehovas lässt man einfach stehen, es sei denn, man hat wirklich viel zu viel Zeit. Komischerweise gilt sowas nicht für digitale Netzwerke,  warum auch immer.

Abgesehen davon, dass nicht jede Impfreaktion der Rede wert ist. Sowas kommt sogar nach gewöhnlicher Grippeimpfung vor, und ist da auch nichts, was man ums Verrecken breittreten muss.

Dass man dann auch noch Werbung macht für Leute, deren erklärtes Ziel es ist, den bestehenden, demokratischen Staat zu beseitigen, ist das Signal, wegzuhören. Sowas geht gar nicht!

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb zitrone25:

Wenn Leute die Einzelbeispiele von Impfreaktionen Publizieren,  dann ist das natürlich Schwachsinn. Kurz darauf wird dann die Person die die Seite betreibt diffamiert und garnicht mehr auf den Inhalt eingegangen. 

Genau in die Ecke von dem "Betreiber" wollen Impfskeptiker nicht gestellt werden. Die Seite ist ein Fake von der peinlichsten Sorte und für echte Impfkritik ein Schuss ins Knie. 

Link to comment
Share on other sites

"Mein Mann hat sich heimlich impfen lassen,mit BT,und niest seitdem ständig." 

Mein Lieblingseintrag auf der Seite. Ansonsten haben die Leute nach der Impfung, wenn sie nicht sofort gestorben sind, Lungenentzündung, riesiges Sarkom im Becken und Metastasen in allen Organen,  Blutung aus Nase, Mund und Ohren, Leukämie" und ansonsten alle nur möglichen Krankheiten bekommen.

Ich glaube wie magoo: Das rückt die Impfkritiker, dir wir kennen, in ein Licht, in das sie niemals gestellt werden wollten. Die Seite ist eine Unverschämtheit gerade den Impfunwilligen gegenüber.

  • Like 5
  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb JörgTe:

Ich glaube wie magoo: Das rückt die Impfkritiker, dir wir kennen, in ein Licht, in das sie niemals gestellt werden wollten. Die Seite ist eine Unverschämtheit gerade den Impfunwilligen gegenüber.

Aber warum zeigen sie das nicht? Selbst wenn sie nur ihr Like unter diesen Beitrag setzen:

@M. Ferchaud ist, soweit ich mich erinnere, noch niemandem auf den Fuessen gestanden, die Botschaft ist nicht politisch orientiert,...

 

Link to comment
Share on other sites

M. Ferchaud
vor 30 Minuten schrieb MatthiasM:

Aber warum zeigen sie das nicht? Selbst wenn sie nur ihr Like unter diesen Beitrag setzen:

@M. Ferchaud ist, soweit ich mich erinnere, noch niemandem auf den Fuessen gestanden, die Botschaft ist nicht politisch orientiert,...

 

Das hoffe ich. Politisch orientiert ist meine Botschaft jedenfalls nicht!

Link to comment
Share on other sites

Ich bin zwar für die Impfung, aber auch für die Erfassung jedes einzelnen Falles von Nebenwirkungen. Nur realistische Daten führen zu erfolgreichen präventiven Gegenmaßnahmen. Wenn ich dann von einer jungen Opernsängerin höre, die nach der Impfung so starke Schmerzen hat, dass sie auf absehbare Zeit ihren Beruf nicht mehr ausüben kann, ihr gleichzeitig aber erstens nicht medizinisch geholfen wird, und sie zweitens auch nicht als "Impfopfer" registriert wird, so sage ich mir:

Das ist nicht nur eine Skandal, sondern schadet auch der Erhöhung der Impfquote.

https://www.berliner-zeitung.de/news/nach-impfung-erkrankt-berliner-opernsaengerin-erhebt-schwere-vorwuerfe-gegen-arzt-li.183431

Es fällt auf, dass immer wieder die konservativen Zeitungen von solchen Fällen berichten.

Andererseits gibt es Phänomene auf die vordergründig für oder gegen die Impfung sprechen, tatsächlich aber nur richtig interpretiert werden müssen und dann zu gegensätzlichen Schlüssen führen.

Beispiel: In den Medien geisterte vor einiger Zeit eine niederländisch-deutsche Studie auf, die angeblich eine Schwächung des Immunsystems durch das Vakzin von Biontech nachwies. Die Ergebnisse wurden aber verkürzt und falsch interpretiert.

https://www.swr.de/wissen/corona-biontech-impfstoff-einfluss-auf-angeborene-immunantwort-100.html

Was die gesellschaftliche Auswirkung der Coronakrise betrifft, so bringt es uns keinen Schritt weiter, wenn jeder nur hören will, was zu seiner Meinung passt.

Nebenbei bemerkt, die aktuellen Sondierungsgespräche geben uns allen ein gutes Beispiel, wie man sich zielorientiert verhalten sollte.

 

 

Edited by Steinkult
  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

vor 48 Minuten schrieb Steinkult:

Nebenbei bemerkt, die aktuellen Sondierungsgespräche geben uns allen ein gutes Beispiel, wie man sich zielorientiert verhalten sollte.

 

 

  • Haha 5
Link to comment
Share on other sites

Aus meiner Bonner Erfahrung heraus würde ich hier bezüglich "zielorientiert" eine abwartende Haltung einnehmen. Für mich ist da die Verbindung gelb/grün eher unklar und sollte es die geben, ist mir unklar, bei welcher der beiden 25% Parteien dieses Konstrukt dann andockt.

Da landen wir ganz schnell bei Neuwahlen, wenn gelb einfallen sollte, daß man in der Opposition viel besser eigene Standpunkte vertreten kann. Oder wir landen bei schwarz/rot entegen allen Ankündigungen.

Gernot

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb CX Fahrer:

In meiner Zeitrechnung war der brexit nicht vor 5 Jahren. Hör doch auf mit dieser blöden überdramatisierung. 

Vor fuenf Jahren stand der Brexit fest. Es soll ja Menschen geben die nicht erst am Abgrund bremsen.

Ach ja, wo wir gerade bei Ueberdramatisieren sind:

Am 11.3.2021 um 07:45 schrieb CX Fahrer:

Noch glaubt es niemand aber wir stehen vor der größten Inflation die wir je erlebt haben.

(wenige Post spaeter:)

 Ich fürchte das 8% nur lächerlich wenig wären in Bezug auf das was wir erleben werden. Ich sehe in meiner Glaskugel Verhältnisse wie in Südamerika da wären dann selbst 100% (die haben wir derzeit schon bei manchen Gütern) noch richtig wenig. 

Die Zielmarke der EU sind 2%, da sind wir ein Prozent drueber. Die letzten Jahr was Deutschland deutlich darunter (2020: 0,5%) und die Reduzierung der Mehrwertsteuer ist auch noch weg gefallen.

BTW: Welche Gueter sind das denn?

 

Edited by MatthiasM
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...