Jump to content

Er ist wieder da: Corona - Bier, Auto oder Virus?


didomat
 Share

Recommended Posts

EntenDaniel
vor 6 Stunden schrieb MatthiasM:

Macht meine Kk auch, wenn des nicht ohnehin die gleiche wie deine ist. Und was machst Du so mit deinen Bonuspunkten?

 

Weiß ich noch nicht; hab sie noch  nicht genutzt.

vor 6 Stunden schrieb MatthiasM:

Das eine Brille oder ein Hoergeraet, mit dem man aktiv am (Arbeits)leben teilnehmen kann, nicht ohne Zusatzkosten zu haben ist, liegt eher an dem Kartell der Hoergeraeteakustiker und Optiker und natuerlich auch an der Kundschaft. Fuer das Kassengeld koennte man die ohne Muehe darstellen. Bei Brillenalbrecht(Aldi) gibt es entspiegelte mit gutem Gestell fuer weniger als 5 Euro. Serviceleistung muss natuerlich noch oben drauf. Aber wovon soll dann Frank leben :)

Ich bekomme tatsächlich vom Augenarzt ne Brille verschrieben. Diese von der Kasse bezahlte Brille ist vom Design sogar sehr ansprechend👍, aber die Gläser...😮 Hab mir dann eine Brille mit guten Gläsern gekauft und die Kassenbrille liegt als Notfallbrille im Cactus.  Bis zum 19.Lebensjahr war meiner Erinnerung alles kostenlos. Netzhautkontrolle hab ich dieses Jahr etwas um die 30€ zu gezahlt.

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten schrieb Ebby Zutt:

Neue Testmethode für Leute, die COVID im Arsch haben

6A96B998-CB55-4347-88D8-2D3D5C3687D8.jpeg

nur blöd, wenn die beim nächsten vergessen, das Stäbchen zu wechseln ...........

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Daniel C4
vor 12 Minuten schrieb **HD**:

nur blöd, wenn die beim nächsten vergessen, das Stäbchen zu wechseln ...........

Nimm ein Wattestäbchen, das hat 2 Seiten.😉

Link to comment
Share on other sites

MatthiasM
vor 1 Stunde schrieb 96er:

Eine Diskrepanz ist mir auch hier schon aufgefallen, wenn auch nicht so drastisch.

Zitat

Die Teilnehmenden haben ein libertäres Freiheitsverständnis, in dem Individualität über allem steht. Eigenverantwortung und Selbstbestimmung werden »nahezu absolut gesetzt«. Gegen jede Einschränkung ihrer individuellen Freiheit leisten sie Widerstand, nur Regeln, die sie sich selbst setzen, sehen sie als legitim an.

Gleichzeitig werden aber kapitalistische Auswuechse beklagt, also die libertaere Wirtschaftspolitik. Fuer mich ist der Kompromiss aus Freiheit, Gerechtigkeit und Sozialausgleich nicht teilbar. 

Ich kenne eine Familie aus ganz altem Antroadel, heisst: die Vorfahren kannten Rudi noch persoehnlich:lol:. Alle geimpft und keinerlei Ablehnung von Coronamassnahmen, hoechstes Kritik. Und dazu gibt es ja durchaus Anlass! 

vor einer Stunde schrieb EntenDaniel:

Bis zum 19.Lebensjahr war meiner Erinnerung alles kostenlos. Netzhautkontrolle hab ich dieses Jahr etwas um die 30€ zu gezahlt.

Ja frueher ...:)! Da gab es auch noch Kuren mit der Giesskanne. Aber frueher hat eine Sehhilfe vom Optiker oder ein Satz Hoergeraete, auch noch keine 1000 Euro gekostet. Das man mit Kassengeraeten  Kunden nur zu einem Upgrade motivieren will, ist auch nichts anderes als im Autohaus, wo man Kunden auch zu hoeheren Ausstattungsvarianten draengen moechte. Alle Vorfuerwagen sind gehobene oder die hoechste Ausstattungsvariante. Unser Haendler hatte von keinem Fahrzeug eine kleine Ausstattungsvariante zu zeigen.

Welche Igel-Leistungen zu Rechte nicht von der Kasse uebernommen werden ist sicher umstritten, ich kann das auch nicht beurteilen.

 

Ich wollte noch was zu dem Interview mit dem Bodendieck aus der Zeit sagen und Daniels Erwiderung mit der Darstellung der Gesundheitsministerin Kopping.

Ich hatte den Ausschnitt nicht zitiert weil ich denke, das Gesundheitssystem wird uns nicht mehr ausreichend versorgen koennen, sondern um den Frust der Pflegekraefte zu erklaeren. Auch Situation vor der Triage frustrieren Mitarbeiter. Es sind naemlich nicht unbedingt die Aerzte die den Angehoerigen erklaeren muessen, dass ihr Familienmitglied nicht in Dresden behandelt wird, sondern in Hannover. 

Auf so etwas reagieren einige mit Verzweiflung andere auch recht irrational mit Vorwuerfen und Drohungen. Solche Gespraeche machen keine Freude!

Edited by MatthiasM
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb **HD**:

nur blöd, wenn die beim nächsten vergessen, das Stäbchen zu wechseln ...........

 

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb MatthiasM:

Ja frueher ...:)! Da gab es auch noch Kuren mit der Giesskanne. Aber frueher hat eine Sehhilfe vom Optiker oder ein Satz Hoergeraete, auch noch keine 1000 Euro gekostet. 

Ich hätte ohne die dringend benötigte Brille nicht lesen und schreiben lernen können. (geschweige denn Autofahren können.)

Hätte ich keine moderne, komplexe Brille bekommen, würde ich wahrscheinlich Schweine hüten oder sässe in einer beschützten Werkstatt.

Dass es für die alle paar Jahre nötige neue Brille jahrelang keinen einzigen Cent an Zuschuss gab (auch nicht für die Gläser!) empfinde ich als einen Skandal.

 

Aber das ist nun wirklich o.t. und ich will es bei dem Einwurf belassen.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Frank M:

 

Hassu eigentlich Haare auffe Brust?

....

Haare, ICH HAB FELL!

 

Wer spontan sagen kann, woher ich das Zitat habe, bekommt meine - allerdings gebrauchte - goldene Zitrone.

Link to comment
Share on other sites

Ebby Zutt

So, ich hör schon die abwiegelnden Stimmen; aber ich schreib es doch:

Das RKI meldet, die Marke von 100000 Toten im Zusammenhang mit Covid ist überschritten. Und über 75000 erkannte Neuinfektionen.

Schluss mit lustig. Der Andrang bei den Impfangeboten ist hoch ( na endlich!)

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

55 minutes ago, Ebby Zutt said:

Das RKI meldet, die Marke von 100000 Toten im Zusammenhang mit Covid ist überschritten.

Schluss mit lustig.

Echt jetzt, nach 19 Monaten? Im März 2020 dachte ich eigentlich man müsste von der Rate wöchentlich, wenn nicht sogar täglich ausgehen. ...und nur in D.

Es ist schon interessant wie unterschiedlich Menschen Dinge werten und bewerten.

  • Like 1
  • Thanks 1
  • Confused 2
Link to comment
Share on other sites

MatthiasM
vor einer Stunde schrieb Ebby Zutt:

 

Schluss mit lustig. Der Andrang bei den Impfangeboten ist hoch ( na endlich!)

Das sind wohl überwiegend Boosterimpfungen.

Und die drängen sich jetzt natürlich.

Link to comment
Share on other sites

zitrone25

Niemand bestreitet das nach gut 1,5 Jahren 100tsd Menschen mit einem positiven Test gestorben sind. 

70tsd letztes Jahr.  Durch einfache Subtraktion der Jahreszahlen sind es ca. 40tsd mehr als 2019. Wenn die 70tsd wirklich ursächlich an dem neuen Virus gestorben sind,  dann müssten die anderen lebensverkürzenden Krankheiten sich in gleichen Maße reduziert haben. Sonst würde das Sterbealter zurückgehen.  Das ist eine mathematische Notwendigkeit. Wir hätten also ohne das neue Virus ein Wunder erlebt.

Es ist auch  icht nicht so schwer vorstellbar das Sterbezahlen um den  Bruchteil eines halben Tausendstel ! der Gesamtbevölkerung durch Demographie schwanken.

Kann man im Kopf rechnen  : ca. 80 Millionen Bürger und  ca. 40tsd zusätzliche Tote 2020 gegenüber 2019.

Wir werden sehen ob Sterbefälle dieses Jahr zurückgehen, stagnieren  oder steigen und wie  das Sterbealter aussieht. 

  • Like 1
  • Confused 2
Link to comment
Share on other sites

CX Fahrer
vor einer Stunde schrieb Ebby Zutt:

 

Das RKI meldet, die Marke von 100000 Toten im Zusammenhang mit Covid ist überschritten. Und über 75000 erkannte Neuinfektionen.

 

Trotz größerer Bevölkerungsmenge hat Deutschland dafür also fast ein Jahr länger gebraucht als Frankreich. Wie kann sowas passieren wenn doch jetzt 2/3 durch die Impfung geschützt ist? An den überlasteten Krankenhausern kann es nicht liegen denn Frankreich wurde nicht um Hilfe gebeten.

Link to comment
Share on other sites

vor 48 Minuten schrieb zitrone25:

70tsd letztes Jahr.  Durch einfache Subtraktion der Jahreszahlen sind es ca. 40tsd mehr als 2019. Wenn die 70tsd wirklich ursächlich an dem neuen Virus gestorben sind,

Laut statistischem Bundesamt sind 2020 ca. 30.000 an Covid und ca. 6.000 mit Covid gestorben. 2020 war noch die Zeit, in der es hieß, Deutschland komme vergleichsweise glimpflich durch die Pandemie. Die falsche Zahl von 70.000 bringst du jetzt zum dritten Mal, ist dir das nicht langsam peinlich? Mach deine einfachen Subtraktionen doch mal mit korrekten Zahlen und dein Pseudo-Wunder verschwindet.

Was versprichst du dir eigentlich davon, mit solch plumpen Falschaussagen zu argumentieren? Das ist doch strumpfblöde und bei dem Vergleich muss ich mich noch bei den Strümpfen entschuldigen ...

 

 

  • Thanks 3
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 46 Minuten schrieb magoo:

Laut statistischem Bundesamt sind 2020 ca. 30.000 an Covid und ca. 6.000 mit Covid gestorben. 2020 war noch die Zeit, in der es hieß, Deutschland komme vergleichsweise glimpflich durch die Pandemie. Die falsche Zahl von 70.000 bringst du jetzt zum dritten Mal, ist dir das nicht langsam peinlich? Mach deine einfachen Subtraktionen doch mal mit korrekten Zahlen und dein Pseudo-Wunder verschwindet.

Was versprichst du dir eigentlich davon, mit solch plumpen Falschaussagen zu argumentieren? Das ist doch strumpfblöde und bei dem Vergleich muss ich mich noch bei den Strümpfen entschuldigen ...

Das ist genau so mit dem Satz "Das die Impfung vor einem schweren Verlauf schützt behauptet nicht mal mehr das RKI.", den er hier bereits mehrfach geschrieben hat. Das ist alles diese relativ neue Art, im www einfach etwas zu behaupten, um zu provozieren oder Fake News zu verbreiten. Trump war der Meister, hatte seine Anhänger, und überall wird es immitiert. Gefallen finden die Aussagen dann bei Leuten, die das Behauptete gern so hätten und grundsätzlich keine seriösen Medien konsumieren. Diese Likes unter diesen Beiträgen finde ich eigentlich noch schlimmer, denn sie sorgen dafür, dass es so weitergeht.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

MatthiasM
vor 12 Minuten schrieb JörgTe:

Diese Likes unter diesen Beiträgen finde ich eigentlich noch schlimmer, denn sie sorgen dafür, dass es so weitergeht.

Schlimm? Ich finde sie peinlich bis zum Fremdschaemen, besonders wenn sie unmenschlichen Zynismus loben.

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 17 Minuten schrieb JörgTe:

Das ist alles diese relativ neue Art, im www einfach etwas zu behaupten, um zu provozieren oder Fake News zu verbreiten.

Neu ist dabei nur das "www" als Beschleuniger. Es gab wohl immer eine Klientel, für die die Argumente gar nicht blöd genug sein können. 

Für ernsthaft kritische Bedenkenträger sind solche peinlichen "Mitstreiter" übrigens eine echte pain in the arse, wie ich in Gesprächen mit meinem Impfgegner-Bekanntenkreis immer wieder feststelle.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb magoo:

Neu ist dabei nur das "www" als Beschleuniger. Es gab wohl immer eine Klientel, für die die Argumente gar nicht blöd genug sein können. 

Für ernsthaft kritische Bedenkenträger sind solche peinlichen "Mitstreiter" übrigens eine echte pain in the arse, wie ich in Gesprächen mit meinem Impfgegner-Bekanntenkreis immer wieder feststelle.

Völlig richtig - aber es macht leider keinen Sinn mehr - manche Prinzipienreiter haben sich schon soweit verrannt, dass eine Umkehr wohl nicht mehr möglich ist.

Die einzige Hoffnung ist, dass der zusätzliche Leidensdruck durch die 3G/2G Regelungen den ein oder anderen doch noch zum Impfen bewegt.

In meiner Firma funktioniert es schon: seit ab gestern vor den Werkstoren die 3G Kontrollen laufen und 2G Ausweise verteilt werden um den Zugang zu erleichtern, steigt in unserer werksärztliche Abteilung plötzlich wieder die Nachfrage nach Impfterminen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

MatthiasM
vor 15 Minuten schrieb magoo:

Für ernsthaft kritische Bedenkenträger sind solche peinlichen "Mitstreiter" übrigens eine echte pain in the arse, wie ich in Gesprächen mit meinem Impfgegner-Bekanntenkreis immer wieder feststelle.

Wenn sie aber keine klare Distanz schaffen, duerfen sie sich nicht wundern wenn sie ueber einen Kamm geschert werden. Natuerlich weiss ich, dass nicht jeder Impfskeptiker auch ein Maskenleugner oder Anhaenger von obskur, gefaehrlichen Behandlungsmethoden ist, aber die Unterscheidung machen manche nicht einfach.

 

Link to comment
Share on other sites

Hartmut51

Auch ich hatte in der Vergangenheit ein großes Selbstbewusstsein, wenn es um meine Gesundheit ging. Nicht Fels in der Brandung aber auch nicht Kiesel im Bach, der von jedem Tröpfchen mitgerissen wird. Was blieb als ich 2010 im Herzzentrum gelandet bin, das setzen des Stents nicht klappte und ich  mich dann abgesetzt habe? Demut und das Wissen, dass unsere „Kräfte“ ein Schiss sind, wenn es eng um uns wird und dass wir, die Selbstbestimmten, nichts selber tun können. Zum Glück haben sich durch die Wissenschaft in den Jahrhunderten der Forschung ihre Mittel fulminant entwickelt. 
Ich kann hier mit euch kommunizieren, weil es diese Entwicklungen gab! Es ist einDepp, wer sich in der aktuellen Situation gegen die Impfung entscheidet. Bitte bedenken: hat der Virus dich am Haken ist es schnell vorbei mit der Freiheit und die Ärzte müssen das ausbaden, was du selber verschlampt hast.

Ich wurde damals nach rel. langer Zeit zurück geholt. Da haben dann alle zusammen ihr Bestes gegeben, das Personal im HDZ und meine Biochemie. 

Wir versichern uns gegen jeden Scheiss, die Impfung ist nix Anderes.

Glückauf!

Edited by Hartmut51
  • Like 5
  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...