Jump to content

Er ist wieder da: Corona - Bier, Auto oder Virus?


didomat

Recommended Posts

vor 6 Stunden schrieb Juergen_:

Mir ging es um mögliche Freiheitseinschränkungen des Einzelnen zugunsten der Gemeinschaft, um die Gegenrede zu "Niemanden hat es zu interessieren", um Solidarität.

Solidarisches Prinzip. Damit stimmst du mir ja zu. Es dürfen z.B. keine Beiträge auf Grund von Nichtimpfung und Raucher anders berechnet werden, um mehr ging es mir nicht.

Und wir sollten aufpassen, dass wir nicht wild irgendwelche Einschränkungen schaffen, die noch Jahre bestehen bleiben werden.

vor 9 Stunden schrieb bluedog:

Die Mehrheit gewinnt dann, und die Minderheit hat, das ist Konsens, nicht das Recht, deshalb die Demokratie in Frage zu stellen.

Richtig, deine Forderung nach höheren Beiträgen für nicht geimpfte wäre genau das nicht!

Link to post
Share on other sites
Am 21.12.2020 um 08:26 schrieb Ebby Zutt:

Irgendwo in diesem Faden ist der Humor auf der Strecke geblieben...

Wogegen das Virus selbst einen perfiden Humor besitzt. Allein durch seine Existenz vermag es, uns aufzuzeigen, wo uns die Mitte fehlt. Wer vorher Angst hatte, hat nun Panik, wer vorher wütend war, ist jetzt rasend. Und wer aus der EU will, ist plötzlich abgeschottet auf einer Insel – als Vorgeschmack auf die Probleme, die auf ihn zukommen werden. Das Virus lässt uns sozusagen einen Blick auf unsere eigene Karikatur werfen.

  • Like 7
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb JörgTe:

Das Virus lässt uns sozusagen einen Blick auf unsere eigene Karikatur werfen.

Sehr treffend seziert, und dieser Thread bestätigt das.

*

Virulentes wird auf einmal hochgespült und sichtbar. Damit ist 2020 aber auch deutlich geworden, wie fatal in weiten Kreisen der Gesellschaft die Anfälligkeit für Rechtspopulismus ist, wenn ich sehe, dass Coronaleugner und -relativierer unterschiedlichster Herkunft (Impfgegner, Esoteriker, AFD, NPD, Querdenker, Reichsbürger, Verschwörungsideologen) oft genug an einem Strick ziehen. Sie eint bei allen Differenzen und Nuancen das Bewusstsein, in einem diktatorischen Corona-Regime mit gleichgeschalteter Lügenpresse zu leben, gegen das man das Grundgesetz verteidigen und Widerstand leisten müsse. Die enormen Klickzahlen bei einschlägigen YT-Videos, die zahlreichen kaum erträglichen Hasskommentare, oft verbunden mit offen ausgesprochenen Drohungen gegenüber Politikern und der Polizei (sinngemäß: "Euch kriegen wir auch noch, Ihr werdet alles büßen, wenn wir, das Volk, die Macht haben!") lassen erahnen, welch giftiges ideologisches Gebräu sich in Deutschland verbreitet hat.

fl.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Juergen_

@fluxus Völlige Zustimmung, gut zusammengefasst!

 

... Sie eint bei allen Differenzen und Nuancen das Bewusstsein, in einem diktatorischen Corona-Regime mit gleichgeschalteter Lügenpresse zu leben, gegen das man das Grundgesetz verteidigen und Widerstand leisten müsse...

Das Grundgesetz "verteidigen", nur um es dann später, wenn man die Macht hat, ganz außer Kraft zu setzen. Sie wollen jetzt ein angeblich vorhandenes Recht auf Widerstand nutzen, um später jeden anderen Widerstand im Keim zu ersticken.

Das ist doch das Verlogene an dieser Bewegung.

 

 

  • Like 3
Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor 7 Stunden schrieb Juergen_:

Edith:

Deine merkwürdige Argumentation, dass ein Geimpfter gefährlicher sein kann als ein Nicht-Geimpfter, das mögen dir andere mal aufdröseln. Ich denke, du gehst da von unterschiedlichem Verhalten aus, dass z.B. ab Beginn der Impfwelle die Leute auf die üblichen Schutzmaßnahmen verzichten.

Das ist doch sinnlos! Bar jeder Kenntnis werden irgendwelche Vermutungen angestellt. Es liegt auch nicht annaehernd igendeine Moeglichkeit an, dass Leute die bewusst ein hoeheres Risiko der Erkrankung riskieren, mit hoeheren Kosten belastet werden. Der Eifer darueber ist doch reine Selbsbefriedigung. Da muss man nicht helfen eingreifen:).

 

Link to post
Share on other sites
Thorsten Graf

Was ich nicht verstehe, warum die Politik, Virologen und Ärzte nicht darauf hinweisen, wie man sein Immunsystem stärkt, damit im Falle einer Infektion einen möglichst milden Verlauf erlebt. Selbst wenn es noch nicht endgültig bewiesen ist, kann doch mehr Vitamin D, C ect. für ein starkes Immunsystem nicht schaden. Oder hält man den Bürger für so dumm, dass man befürchtet, die Hygieneregeln würden dann nicht mehr eingehalten?

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Ebby Zutt
vor 6 Minuten schrieb Thorsten Graf:

ich nicht verstehe, warum die Politik, Virologen und Ärzte nicht darauf hinweisen, wie man sein Immunsystem stärkt,

Dann guck mal, wieviele verschiedene Vorschläge es dazu gibt. Allein der Streit, ob synthetische Vitamine überhaupt einen Effekt haben, nützen oder schaden; richtige Dosierung, welcher Hersteller (wenn) usw.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Thorsten Graf
vor 29 Minuten schrieb fluxus:

Das Thema der Stärkung der Immunabwehr ist durchaus präsent:

https://www.zusammengegencorona.de/informieren/immunabwehr-staerken/

Ich kenne Ähnliches auch aus der Presse und den Weiten des i-Net.

fl.

 

Und da steht nix zu Vitaminen, Aminosäuren ect.

Es gibt Empfehlungen, wie hoch zB ein gesunder Zinkwert im Blut ist oder Aminosäuren und vor allem Vitamin D. Das kann man alles messen lassen und dann Defizite auffüllen. Wer mag, kann ja dazu gerne "natürliche" Vitamine einsetzen.

Link to post
Share on other sites
Juergen_

Gerade zu Vitamin C gab es mal eine sehr gute Quarks-Folge:

Kernaussage: Wenn man sich normal ernährt, hat kein gesunder Mensch in Mitteleuropa einen Vitamin C-Mangel. Die These dass die zusätzliche Gabe von Vitamin C die Abwehrkräfte stärkt und z.B. grippalen Infekten vorbeugen kann, ist eine reine Marketing-Erfindung! Der Konzern, der erstmals Vitamin C synthetisieren konnte, hat einen Absatzmarkt gesucht und gezielt diese Legende in die Welt gesetzt und Vitamin C als Nahrungsergänzungsmittel intensiv beworben. (... aus meiner Erinnerung)

Hier also:

https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/quarks-und-co/video-die-wahrheit-ueber-vitamine--100.html

Hochinteressant wirds ab 21:50.

Edited by Juergen_
Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor 53 Minuten schrieb Thorsten Graf:

, kann doch mehr Vitamin D, C ect. für ein starkes Immunsystem nicht schaden. Oder hält man den Bürger für so dumm, dass man befürchtet, die Hygieneregeln würden dann nicht mehr eingehalten?

Du hast aber auch die beiden Extreme rausgesucht :)! Vitamin C ist der Grossteil der Bevoelkerung ueberversorgt. Die sich bewust ernaeren ohnehin und die anderen werden ueber die Konserven, in denen es als Antioxidans zugesetzt wird, mehr als ausreichend versorgt.

An Vitamin D, das eigentlich kein Vitamin ist, weil es der Koerper auch selbst synthetisieren kann, herscht der groesste Mangel. Dazu muss man sich naemlich viel im Freien aufhalten, zu dieser Jahreszeit am besten mit freiem Oberkoerper :), oder, wie ich, ein Fischfan sein. Oder eben Praeperate schlucken.

Die These der Risikokompensierung halte ich fuer abwegig. Es sind meistens nur die, die das von Anderen annehmen, die so etwas betreiben. Die Beispiele hinken meist ziemlich daneben, wie das ABS. Wer auf eine gesunde Ernaehrung achtet, raucht selten zum Ausgleich :)

Edited by MatthiasM
Link to post
Share on other sites
bluedog
vor 3 Stunden schrieb Till:

Richtig, deine Forderung nach höheren Beiträgen für nicht geimpfte wäre genau das nicht!

Worauf bezieht sich das das? Ich bitte Dich, wenn Du mich schon zitierst, um genaue Ausdrucksweise. Erst dann kann ich sinnvoll antworten.

Link to post
Share on other sites
Ebby Zutt

@bluedog ich will dir keine Frikadelle and Bein nageln, nur deine Texte sind zu lang. Die Aufmerksamkeitsspanne des normalen Homo sapiens liegt bei 20 Sekunden, dann muss die Konzentration neu aufgebaut werden.
Da kann beim Zitieren (aus dem, was vom Text hängenblieb)schon mal was schiefgehen.
Anmerkung: ich weiß nicht, welchen Einfluss covid auf die Konzentration hat...

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
Juergen_
vor 5 Minuten schrieb Ebby Zutt:

... ich will dir keine Frikadelle and Bein nageln...

Wer macht denn sowas??

 

Kommt ne Frau zum Arzt. Ganz aufgeregt: "Herr Doktor, Herr Doktor, ich hab nen Knoten in der Brust!"

Sagt der Doktor: "Ach Gott nee, wer macht denn sowas"

 

Nee, nix Chauvikasse. Der Witz war - wenn überhaupt - männerfeindlich, weil er Männern Gewalttaten an weiblichen Brüsten unterstellt.

Link to post
Share on other sites
bluedog
vor 13 Minuten schrieb Ebby Zutt:

@bluedog ich will dir keine Frikadelle and Bein nageln, nur deine Texte sind zu lang. Die Aufmerksamkeitsspanne des normalen Homo sapiens liegt bei 20 Sekunden, dann muss die Konzentration neu aufgebaut werden.
Da kann beim Zitieren (aus dem, was vom Text hängenblieb)schon mal was schiefgehen.
Anmerkung: ich weiß nicht, welchen Einfluss covid auf die Konzentration hat...

Ich habe keinen Twitteraccount, und ich will auch keinen. Trotzdem danke für den Hinweis. Es ist nur so, dass es Dinge und Zusammenhänge gibt, die man nicht in 20s. unterbringen kann.

Zudem hab ich zum Thema Aufmerksamkeitsspanne schon viel Blödsinn gehört. Nur soviel: Der kleinste gemeinsame Nenner ist nicht immer die Lösung.

Link to post
Share on other sites
Ebby Zutt
vor 54 Minuten schrieb bluedog:

Zudem hab ich zum Thema Aufmerksamkeitsspanne schon viel Blödsinn gehört. Nur soviel: Der kleinste gemeinsame Nenner ist nicht immer die Lösung.

Hab ich mich mit beschäftigen dürfen ( beruflich), ich kann dir versichern, es gibt Zeitgenossen/-Genossinnen, da ist die Spanne noch erheblich kürzer und ein Satz mit Haupt-, Nebensatz, gar noch ein ( wer macht denn sowas) Klammereinschub, ist schon unentwirrbar. Und das hängt nicht vom Bildungsabschluss ab.
Oft ist der kleinste gemeinsame Nenner nur das kleiner Übel.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
bluedog
vor 7 Minuten schrieb Ebby Zutt:

Hab ich mich mit beschäftigen dürfen ( beruflich), ich kann dir versichern, es gibt Zeitgenossen/-Genossinnen, da ist die Spanne noch erheblich kürzer und ein Satz mit Haupt-, Nebensatz, gar noch ein ( wer macht denn sowas) Klammereinschub, ist schon unentwirrbar. Und das hängt nicht vom Bildungsabschluss ab.
Oft ist der kleinste gemeinsame Nenner nur das kleiner Übel.

Das glaube ich Dir sogar. So jemand sollte dann aber erstmal etwas Übung im Lesen (das kann man trainieren) ergattern, ehe er mir erklären will, was Freiheitsrechte sind. Ich habe mich nämlich auch schon beruflich damit beschäftigen müssen, und kann zumindest soviel sagen, dass man da mit 20s Aufmerksamkeitsspanne nicht einmal das Rubrum entsprechender Gerichtsentscheide erfolgreich angehen kann.

Um das klar zu stellen: So zappenduster wird es nicht aussehen bei jemandem, der mich immerhin mehrfach zitierte.

Link to post
Share on other sites
Ebby Zutt

Als dann: Zusammenfassung Microsoft Studie 2016:

Microsoft hat zum Thema Aufmerksamkeit eine interessante Studie veröffentlicht. Und das Ergebnis ist mehr als ernüchternd: Die Aufmerksamkeitsspanne beträgt lediglich 8 Sekunden! Das Ergebnis wirkt noch ernüchternder, wenn man beachtet, dass die Aufmerksamkeitsspanne im Jahr 2000 noch ganze 4 Sekunden länger anhielt. Nebenbei gesagt, ist selbst die Aufmerksamkeitsspanne eines Goldfisches höher, als die des Menschen. Bei dem Tier beträgt diese nämlich 9 Sekunden.

Doch wie konnte es passieren, dass es mittlerweile sogar der Goldfisch geschafft hat, die Menschen in der Disziplin Aufmerksamkeit zu schlagen? Wer oder was ist für diesen Verlust verantwortlich? Die Antwort ist ganz einfach: Der Mensch lässt sich zu leicht ablenken.

Reizüberflutung

Täglich werden die Menschen mit über 10.000 Werbebotschaften überflutet. Bei dieser Reizüberflutung ist es leicht nachvollziehbar, warum man so schnell abgelenkt ist. Die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden zu gewinnen, wird immer schwieriger, da sie bereits gegen einen Großteil der Werbung „immun“ sind.

Aber zu viel Werbung ist nicht der alleinige Grund, warum es so schlecht um die Aufmerksamkeit steht. Sie werden den anderen Grund schon erahnen: Smartphones, Tablets und alle anderen Medien lenken die Menschen zusätzlich ab. Jeder Mensch schaut über 250 mal am Tag auf sein Smartphone oder Tablet und über die Hälfte greift zum Handy, wenn es gerade nichts besseres zu tun gibt.

Dabei haben diese kleinen Ablenkungen schon große Wirkung, denn man braucht glatte 10-15 Minuten bis man sich danach wieder konzentrieren kann.

Die Digitale Demenz

Neben der Aufmerksamkeit scheint sich aber auch das Gedächtnis verschlechtert zu haben. Telefonnummern sind ja sowieso im Handy gespeichert und Facebook erinnert jeden an die Das scheinen immer mehr Menschen zu denken. Tatsächlich vergessen mittlerweile sogar einige ihren eigenen Geburtstag.
 

Zum Thema auch M. Spitzer: „die digitale Demenz“ 

Link to post
Share on other sites
Frank M
vor 10 Minuten schrieb Ebby Zutt:

Als dann: Zusammenfassung Microsoft Studie 2016:

Microsoft hat zum Thema Aufmerksamkeit eine interessante Studie veröffentlicht. Und das Ergebnis ist mehr als ernüchternd: Die Aufmerksamkeitsspanne beträgt lediglich 8 Sekunden! Das Ergebnis wirkt noch ernüchternder, wenn man beachtet, dass die Aufmerksamkeitsspanne im Jahr 2000 noch ganze 4

Bis hierher bin ich gekommen. Dann war rum :D

Link to post
Share on other sites
munich_carlo
vor 10 Minuten schrieb Ebby Zutt:

Als dann: Zusammenfassung Microsoft Studie 2016:

Also doch auf den Impfchip von Bill Gates warten? Hoffentlich raucht der beim Lesen der Texte von bluedog nicht gleich ab. Aber dafür gibt es ja dann die zweite Dose. ;)

  • Haha 2
Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb Ebby Zutt:

Zum Thema auch M. Spitzer: „die digitale Demenz“ 

Da sollte man aber wissen, dass seine Thesen höchst umstritten sind und ihm wissenschaftlich unsauberes Arbeiten vorgehalten wird. 

https://www.sueddeutsche.de/digital/bestseller-digitale-demenz-von-manfred-spitzer-krude-theorien-populistisch-montiert-1.1462115

fl.

 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Ebby Zutt
vor 12 Minuten schrieb fluxus:

Da sollte man aber wissen, dass seine Thesen höchst umstritten sind und ihm wissenschaftlich unsauberes Arbeiten vorgehalten wird. 

https://www.sueddeutsche.de/digital/bestseller-digitale-demenz-von-manfred-spitzer-krude-theorien-populistisch-montiert-1.1462115

fl.

 

Stimmt, er machte seinerzeit ob der Angriffe auch in öffentlichen Diskussionen keine gute Figur. Um sich selbst ein Bild zu machen, hilft nur lesen; quasi von einer Aufmerksamkeitsspanne zur nächsten hüpfend. Was ich auf jeden Fall unterschreiben kann, ist das die Verknüpfung Hand/ Hirn wesentlich ist um etwas zu erlernen. VENÜ hieß die Methode in den 70ern:
Vormachen, erklären, nachmachen, üben.

Nachsatz: Alle die mit digitalen Geräten & Weichware ihr Geld verdienen haben da ein vitales Interesse dagegen zu schießen.

Edited by Ebby Zutt
Link to post
Share on other sites
bluedog

Wer möchte, kann ja meine langen Beiträge als einen herrlich dämlichen Anachronismus begreifen. Aus der guten, alten, analogen Zeit vor der Jahrtausendwende, als der Mensch dem Glodfisch intellektuell noch überlegen war.

Vielleicht weckt ja allein die Tatsache, dass es einen gibt, der sowas täglich mal eben hinbekommt, beim einen oder anderen der Nichtschwimmer-Goldfische die Neugier, ob solches nicht wenigstens als Leser doch noch zu leisten wäre.

Noch dazu: Oft läuft nebenbei ein Radio oder ein Fernseher, wenn ich sowas schreibe. Der Trick ist, dass ich das ausblenden kann. Es geht ohne aber dennoch schneller und leichter...

Ich bin schon wieder viel zu lang, sagen Microsoft und Spitzer...

btw.: Je spitzer, umso spassiger ists dann zu lesen.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
35 minutes ago, Ebby Zutt said:

Microsoft hat zum Thema Aufmerksamkeit eine interessante Studie veröffentlicht. Und das Ergebnis ist mehr als ernüchternd: Die Aufmerksamkeitsspanne beträgt lediglich 8 Sekunden!

OK, das erklärt einiges ...z.B. warum deren Betriebssysteme so sind wie sie sind, denn bis der Rechner gestartet ist interessiert es dann eh niemanden mehr.

....und warum meine sämtlichen Chemie- und Lateinlehrer gescheitert sind mir ihren Lehrstoff zu vermitteln, weil die es schlicht nicht geschafft haben meine Konzentration nach ihrer Begrüßung wieder neu aufzubauen.

Edited by Manson
  • Haha 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...