Jump to content

BX Dämmung - Türinnenleben


Recommended Posts

mdi500

Hallo,

wie eng geht's denn in den Türen eines BX zu? Kommt man da halbwegs gut an das Blech ran? Schon seit längerem geht mir der Gedanke nicht aus dem Kopf, das Blech von innen großflächig so mit 2-3 Lagen Alubutyl zu bekleben. Mir gefällt der Klang der Türen nicht so richtig. Die sollen satter klingen.  Also meine Frage: wenn die Verkleidungen abgenommen sind, kann man dann bequem größere Stücken Dämmmaterial verkleben oder kommt man wegen möglicher Streben und Gestänge da schlecht ran?

Link to post
Share on other sites
schwinge

Ich kenn jetzt den BX nicht. Aber generell hat man in den Türen innen nur mehr oder weniger große Ausschnitte, durch die man arbeiten darf. Fensterheber muss ausgebaut werden. Und evtl im Weg hängende Züge/Streben der Türentriegelung. Dann Blech ordentlich saubermachen, geeignet große Stücke einfädeln und verkleben. Wird keine Freude werden, besonders das ordentliche Anrollen. 
Mit Beton auffüllen ginge wesentlich schneller. :ph34r: Des Aufwands wegen hab ich mich beim XM bis jetzt auch vor dieser Arbeit gescheut. Da rechne ich pro Tür mit einem kompletten Arbeitstag.

Link to post
Share on other sites
bx-basis

Den Fensterheber würde ich drin lassen, die Öffnungen unten in den Türen sind eigentlich groß genug um da Alubutyl reinzukleben. Wenn es jetzt nicht so nass und dunkel wäre könnte ich Bilder machen...

Link to post
Share on other sites
MichaelS
vor 2 Stunden schrieb mdi500:

mit 2-3 Lagen Alubutyl

Meiner Erfahrung nach reicht eine Lage. Und das Blech muss auch - im Gegensatz zur Arbeit mit einem Dämmstoff - nicht vollflächig verklebt werden, Streifen oder Rechtecke oder wie auch immer reichen aus, wenn sie mMn so knapp die Hälfte der Fläche bedecken. Alubutyl verringert Schwingungen im Blech und den daraus entstehenden/transportierten Schall, daher ist es auch nicht so sinnvoll, Alubutyl auf Bleche mit Sicken, Kanten, Biegungen etc. zu kleben - die schwingen nicht bzw. deutlich weniger.

Link to post
Share on other sites

Hm....also nackt ist das blech ja nicht. Da ist natürlich schon was drauf. Aber es reicht mir nicht. Also ist alubutyl evnt. gar nicht das optimalste? Gibt es da noch bessere Dämmmaterialien, damit die tür richtig dumpf klingt?

Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb mdi500:

Also ist alubutyl evnt. gar nicht das optimalste?

Doch, Alubutyl ist dafür genau das Richtige. Die Tür klingt satter, dumpfer - das blecherne Scheppern wird verringert bzw. weitestgehend vermieden. Nur eben nicht in 2 oder 3 Lagen aufgeklebt, das ist mMn unnötig.

Alubutyl ist im eigentlichen Sinn kein Dämmstoff. Dämmstoffe erzeugen vermutlich ein etwas besseres Ergebnis, müssen aber vollflächig verklebt werden (wie bei der Hausdämmung z.B.). Das geht bei bereits gefertigten Türen nicht, also ist Alubutyl das Mittel der Wahl.

Edited by MichaelS
Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb mdi500:

Hm....also nackt ist das blech ja nicht. Da ist natürlich schon was drauf. Aber es reicht mir nicht.

wie michael schon schrieb, da "kunststück" besteht darin, auf jene 90% material zu verzichten, die nur noch 5% geräuschminderung bringen. anstatt die ganze tür vollzupappen, überleg mal wo genau der schlag beim türschließen entsteht und wie er sich dann auf die ganze türhaut ausbreitet. dann schwingt gewölbtes türblech fast nur in eine richtung, denentsprechend reichen auf der fläche auch streifen. ansonsten verraten einfaches klopfen und hören, wo bekleben sinn macht.

Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb mdi500:

Gibt es da noch bessere Dämmmaterialien, damit die tür richtig dumpf klingt?

Wenn das Dein Ziel ist dann hole Dir einen W124 oder so... Und wenn Du meinst dass Deine Türen blechern klingen dann vergleiche das mal mit einem BX Serie 1 in Buchhalter-Ausstattung, der hat nämlich wirklich gar nichts am Türinnenblech kleben. Die Tür fällt mit einem satten "PLÄNG" scheppernd ins Schloss. Die Größe und Anzahl der werksseitig verbauten Dämmaterialien wuchs mit der Ausstattungsvariante und dem Baujahr, so ab 1992 war dann bei den TZ und GTi der Zenith erreicht.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
FouR16 et BX

In nackten  BX`en ist nix drin und die Tür scheppert, das kann ich bestätigen. Ich habe in den BX TZI solche Matten wie Original drin waren, verklebt, nur über der Zierleiste ne Matte( ist zusätzlich) und darunter, ich finde, daß zum Original mit einer Matte kein Unterschied besteht.

Link to post
Share on other sites

Einfach mal eine der Türen öffnen und beim Schließen den Türgriff angehoben lassen (so wie man ihn anhebt um die Tür zu öffnen). Dabei wird deutlich, dass der scheppernde Klang vor allem im Schloss entsteht und nicht durch die Tür selbst. 

Link to post
Share on other sites
vor 20 Stunden schrieb MichaelS:

Nur eben nicht in 2 oder 3 Lagen aufgeklebt, das ist mMn unnötig.
Alubutyl ist im eigentlichen Sinn kein Dämmstoff. .....

Leider weiß man so etwas immer erst hinterher, außer, es hat schon mal jemand gemacht und kann berichten.

Also wegen einem lästigen Knacken und Knarzen aus dem Bereich der C-Säulen habe ich die Plastikverkleidungen von der Rückseite her wo immer möglich mit mehreren Schichten Alubutyl beklebt und nach jeder Schicht geklopft. Doppeltes oder dreifaches Bekleben ist zumindest hier wesentlich effektiver, als nur eine Schicht. Das Knarzen ist nun gottseidank weg und wenn man jetzt von innen klopft, klingt es wirklich richtig dumpf und massiv (vorher wie eine dünne, hole Plastikbüchse). So etwas ähnliches erhoffe ich mir ja von den Türen, aber natürlich ist das nicht 1:1 vergleichbar....

Link to post
Share on other sites
BX-TRI-Rose
vor 15 Stunden schrieb MichaelS:

Innenverkleidungen, Armaturenbrett etc. würde ich mit einem Dämmstoff (Amaflex oder ähnliches) bekleben und somit dämmen bzw. noch besser entknarzen.

oben drauf?

  • Haha 3
Link to post
Share on other sites

🥴 .... ein BX Gti ist doch kein Kasperauto. Normales Leder ist OK! Dann kann man das Teil aber auch gleich noch richtig schick schleifen lackieren lassen. Damit die Flächen glatt wie ein Spiegel sind. Die C-Säulen von außen sind da nämlich nicht so der Hit....

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...