Jump to content

Neue ACZ Jubiläumsausgabe


Recommended Posts

ACCM C3V6

Hallo liebe Clubmitglieder,

heute habe ich die neue ACZ erhalten und muss sagen, sie gefällt mir ausgesprochen gut!

Tolle Aufmachung, tolles Layout, sehr hochwertig, übersichtliche Inhaltsangabe, sehr nette Vorstellung des neuen Teams. Ich finde die „neue“ absolut Klasse!!

Herzlichen Dank dem neuen Team! Weiter so!

Euer Rainer mit C6 

Link to post
Share on other sites
FrankB

Auch von mir "Daumen hoch".  👍

 

Ein kleiner Wehmutstropfen ist, dass die Treffen-Termine alle noch unter Vorbehalt sind..."das Virus" trübt als einziges die Lesefreunde...

Aber das Clubheft hilft ein bisschen abzumildern, dass man sich -noch- nicht treffen kann. 🙋‍♂️

Link to post
Share on other sites
Audi 5000

Das Layout ist wirklich sehr gut. Gleichwohl war es für mich - da irgendwie unvorbereitet- wie ein Kulturschock, da ich die alte Aufmachung sehr mochte.

Mit fehlt ein wenig die alte, etwas geschwurbelte altmodische Ausdrucksweise der Vorgängerautoren. Aber das gibt sich hoffentlich. Hier und da würde ich mir etwas mehr redaktionelle Anmerkungen bei der Wiedergabe von Artikeln aus der Presse wünschen. Bspw. habe ich noch nie gehört, dass die Sporttaste irgendetwas am Fahrwerk des C5 AC verändern könnte... oder ist das neuerdings in der Dämpferrate verstellbar??? Da wäre zielgerichtete und kompetente Einordnung mit red. Anmerkungen gut.

Gruß Jan


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Audi 5000
Jetzt habt ihr mich Neugierig gemacht, und meine ist noch nicht da [emoji20]
 

65f88b04819bba985798d354eaf3db08.jpg


Hier ein kleiner Vorgeschmack auf das richtig fortschrittliche Layout!

Gruß Jan


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
ACCM Sven S

Heute bekommen, ich bin begeistert. Natürlich noch nicht viel gelesen, aber das bisherige war schon gut. Ihr habt einen tollen (Neu-) Anfang gemacht, das Heft ist ausgesprochen wertig, das lohnt sich jetzt auch fürs Regal. Danke für eure Arbeit (und den notwendigen Mut) und immer weiter so...!

Gruß ACCM Sven

Link to post
Share on other sites
ACCM Freddy

Nachdem ich den Umschlag aufgemacht hatte, war mir im ersten Moment gar nicht deutlich, was ich da in den Händen halte.

Ich bin begeistert vom neuen Design und kann den Machern nur ein herzliches Danke schön! übermitteln. Super gemacht!

Link to post
Share on other sites
accm stefan csm

Moin, heute konnte ich die neue Ausgabe in Empfang nehmen. Wirklich Spitze, das Layout mit der klareren Übersichtlichkeit und Struktur. Inhaltlich noch nicht so umfangreich wie gewohnt, aber das wird sicherlich noch. Letztes Jahr ging ja auch nicht so viel. Weiter so. 

Gruß Stefan

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
GéSier

Die ACZ ist richtig toll geworden! Ein gigantischer Fortschritt im Vergleich zur chaotisch aufgemachten und für mich kaum lesbaren alten ACZ (auch wenn diese einen gewissen Charme hatte). 

Link to post
Share on other sites

Erstmal meine Hochachtung vor den Aktiven, den Machern, die den ACC und den Rundbrief weiterhin mit Leben füllen! Hatte dennoch den Umschlag mit gemischten Gefühlen geöffnet ... obwohl man ja als Anhänger einer fortschrittlichen Marke nicht zu traditionell sein sollte. Bin aber nach der Lektüre auch positiv überrascht, der Spagat ist gelungen zwischen traditionellen Elementen und derzeitigem Mainstream-Layout. Auch wenn ich trotzdem dem „alten“ Rundbrief schon nachtrauere, war halt unverwechselbar wenn auch etwas schrullig ... sowie früher die Modellpallette.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
ACCM Freddy

Ich habe gestern von einem mir bekannten Briefträger die aktuelle ACZ ohne Umschlag bekommen. Er meinte, das Heft wäre doch sicher interessant für mich.

Auf meine Frage, wie er denn an das Heft komme, sagte er mir, dass dieses bei den unzustellbaren Pressesendungen gewesen sei, welche vernichtet werden. Der Umschlag mit den vielen Citroëns sei ihm aufgefallen..., naja, und bevor die Zeitung im Shredder wandert, wäre sie bei mir besser aufgehoben.

So sollte vielleicht jeder, der noch auf das Heft wartet, seine Adressdaten kontrollieren und gegebenenfalls aktualisieren (lassen).

  • Like 3
Link to post
Share on other sites
A.B.K.

Nachdem hier alle voll des Lobes sind und niemand Verbesserungsvorschläge macht, bin ich wahrscheinlich alt und mein Augenlicht lässt in einem Maße nach, dass ich das Autofahren unverzüglich einstellen sollte. 
Das Heft ist insgesamt toll, aber entgegen der alten, sehr vollgepackten Version deutlich schlechter lesbar! Die Schriftgrößen sind zu klein (oder nicht fett) und weiße Schrift auf grünem Grund ist wohl auf den ersten Blick schön (wegen der Farbe), aber wenn es um den Inhalt geht....

Grüße

Bernhard

PS: Mein letzter Sehtest liegt gerade mal drei Monate zurück - alles in Ordnung - ich bin keine Gefahr im Straßenverkehr... 😉

Link to post
Share on other sites
Thomas Hirtes

Nein, Bernhard, Du bist nicht Alleine.

Das neue Layout sorgt auch bei mir für eine schlechtere Lesbarkeit. Schriftsatz, -type und -größe empfinde ich als nicht optimal und
nicht angenehm.

Ich hatte das erst unter "man muß sich daran gewöhnen" einsortiert, aber der Eindruck bleibt auch nach mehrmaligem Versuch.

Keine substanzielle Kritik an die Macher, ich bin froh, dass sich da nach Jahren überhaupt was bewegt und modernisiert hat, aber
insgesamt ist mir das Layout hinsichtlich Farben und Aufmachung irgendwie "drüber".

Vielleicht würde etwas weniger bunt und mehr Kontrast im Satz schon helfen.

 

Edited by Thomas Hirtes
Link to post
Share on other sites
holger s
vor 2 Stunden schrieb Thomas Hirtes:

Ich hatte das erst unter "man muß sich daran gewöhnen" einsortiert, aber der Eindruck bleibt auch nach mehrmaligem Versuch.

Ja, das muss ich leider auch so sehen. 

Ich als einer der heftigsten Kritiker des alten Layouts und Satzbilds hatte mir auch mehr versprochen bei dieser Reinkarnation. 

Layout und Seitenspiegel sind ja inzwischen halbwegs brauchbar, lange aber noch nicht gut. Das allgemeine Design ist nach wie vor armselig. Warum wurde hier und da auf die »Hydraulische Presse« aufmerksam gemacht? Es sind sich scheinbar keinerlei Ziele gesetzt worden.

Aber warum die Wahl auf diese Fließtextschrift (wie heißt die?) gefallen ist, ist rätselhaft. Den Lesefluss unterstützt diese Schrift nicht und das Satzbild ist unruhig und brüchig – die notwendigen Feinheiten, was den Umbruch im Spaltensatz anbelangt, scheinen nicht bekannt zu sein. Und der Schriftsatz weiß auf grün ist bei dieser Satzschrift … naja, wohl ein nicht überprüfter Fehler. Immerhin wird nicht wie zuvor jedes zweite Wort ausgezeichnet (d.h. in irgendeiner Art hervorgehoben – bold, kurisiv, unterstrichen, farbig). 

Es gibt zig erprobte Satzschriften und Satzspiegel – ich frage mal, warum da nicht auf bewährtes zurückgegriffen wird und stattdessen schlecht selber etwas eigenes geschaffen werden soll.

Wenigstens rege ich mich nicht mehr über den Rundbrief auf. Er ist mir jetzt einfach egal. Vielleicht kann man ihn auch abbestellen. Das Forum ist eh wichtiger als der Rundbrief.

Edited by holger s
Link to post
Share on other sites
pseicko82

Naja, jetzt muss ich den neuen Chefredakteur, zu erreichen unter redaktion@andre-citroen-club.de, mal in Schutz nehmen:

Meine Sehbehinderte Frau (Restsehfähigkeit 10%) findet das neue Layout super und kommt super klar damit. 😛

Ich denke, der Chefredakteur, der auch den Satz vornimmt, hat nichts gegen Kritik. Am besten einfach mal unter der oben genannten E-Mail kontaktieren 😉

 

Liebe Grüße 

Heiko 

Edited by pseicko82
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
FrankB

Kann es sein, dass es hier kritische Stimmen gibt, die einfach fachlich (zu) "vorbelastet" sind

und deshalb Punkte herausstellen, die der/dem "normalen" LeserIn gar nicht auffallen? - Geschweige denn als störend oder verbesserungsbedürftig empfunden werden? 🤔 

Konstruktive Kritik in allen Ehren, aber geht es hier noch um ein Club-Heft oder schon um ein journalistisches Musterbeispiel für die gesamte Presse? 😎

Edited by FrankB
  • Like 4
  • Thanks 3
Link to post
Share on other sites
holger s
vor 3 Stunden schrieb FrankB:

Konstruktive Kritik in allen Ehren, aber geht es hier noch um ein Club-Heft oder schon um ein journalistisches Musterbeispiel für die gesamte Presse? 😎

Jeder Empfänger hat das Recht auf gut gestaltete Drucksachen, auch wir Citroën-Fahrer und -Clubmitglieder.

Mal zum Verständnis (wegen »fachlich vorbelastet«): Grafikdesigner, Layouter, Fotografen, Autoren und Schriftsetzer machen machen die Arbeit nicht für sich, sie machen sie für andere.

Aber es ist hier wohl wie bei der Mode oder der Ernährung … hauptsache bequem und man wird satt. Qualität egal …

Edited by holger s
Link to post
Share on other sites
FrankB

Ob wir unter diesem "Recht" dasselbe verstehen?

Der Clubbeitrag wird (u.a.) damit begründet, dass es ein Clubheft gibt - ein solches wird auch geliefert und nach den Stimmen hier sind die meisten EmpfängerInnen damit auch sehr zufrieden.

Dem "Recht" wird insoweit Genüge getan.

Die von Dir und anderen formulierten Qualitätsansprüche sind doch der Punkt - und es drängt sich der Eindruck auf, dass diese - meiner bescheiden Meinung nach - für ein internes Clubheft etwas sehr hoch angesetzt sind.

Du willst doch wohl nicht den Zufriedenen ihre Zufriedenheit absprechen oder einen mangelnden Qualitätsanspruch vorwerfen?

Wenn's nicht gefällt: Besser machen oder abbestellen...?

Edited by FrankB
  • Like 2
Link to post
Share on other sites
chrissodha
vor einer Stunde schrieb holger s:

Jeder Empfänger hat das Recht auf gut gestaltete Drucksachen, auch wir Citroën-Fahrer und -Clubmitglieder.

Mal zum Verständnis (wegen »fachlich vorbelastet«): Grafikdesigner, Layouter, Fotografen, Autoren und Schriftsetzer machen machen die Arbeit nicht für sich, sie machen sie für andere.

Aber es ist hier wohl wie bei der Mode oder der Ernährung … hauptsache bequem und man wird satt. Qualität egal …

sicherlich absolut legitim, eine Meinung zu äußern,  auch eine kritische.   Aber wie du kritisierst finde ich ehrlich gesagt unverschämt und beleidigend.   Die Jungs vom ACC team machen diesen Job ehrenamtlich / unentgeltlich und, wie man an dem Januarheft sieht auch sehr engagiert.   Da wäre es vllt angemessener, mal  freundliche Vorschläge zu machen wie's vielleicht noch besser ginge anstatt gleich mit dieser ätzenden 'warum macht man es nicht gleich richtig' Masche und dem Vorwurf, die Macher würden's sich bequem machen.

  • Like 6
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...