Jump to content

Unbekannte Logo vom Schrott


Recommended Posts

Yannick

Ein Kollege räumt gerade die Scheune auf und hat ein Logo gefunden, das er als Kind mal beim Schrotti ergattert hat. Auch wieder 30 Jahre her und jetzt fragt er von welchem Auto es wohl stammen könnte. Ich hab bereits ein paar Freunde gefrat, aber jedem kommt es bekannt vor, niemand weis genaueres. Vielleicht hat hier jemand ein Tipp.

spacer.png

Link to post
Share on other sites
Frank M
vor 2 Stunden schrieb Yannick:

Ein Kollege räumt gerade die Scheune auf und hat ein Logo gefunden, das er als Kind mal beim Schrotti ergattert hat. Auch wieder 30 Jahre her und jetzt fragt er von welchem Auto es wohl stammen könnte. Ich hab bereits ein paar Freunde gefrat, aber jedem kommt es bekannt vor, niemand weis genaueres. Vielleicht hat hier jemand ein Tipp.

spacer.png

Hab erst an Vespa/ Piaggio gedacht. 
Paßt aber auch nicht richtig.

Link to post
Share on other sites
Yannick

Die meisten und ich auch denken zuerst an was italienisches. Daher meine Vermutung, dass das Teil mal an einem Ami hing, der auf europäischen schick machen sollte. 

Link to post
Share on other sites
Frank M
vor 7 Minuten schrieb Yannick:

Die meisten und ich auch denken zuerst an was italienisches. Daher meine Vermutung, dass das Teil mal an einem Ami hing, der auf europäischen schick machen sollte. 

Ist das Blau denn nachträglich lackiert ? 

Link to post
Share on other sites
Yannick

Ich kenne auch nur dieses Foto. Ich glaube es ist metallsichtig und der blaue Ton kommt nur durch eine darüber liegende nicht entspiegelte Scheibe. 

Link to post
Share on other sites
bluedog

Irgend ne Ostblockmarke, vielleicht unvollständig?

Die Farben Blau und Silber würden an sich zu Piaggio passen, auch die Diagonale kommt vor, trennt dann aber zwischen verschiedenen Blautönen.

British Leyland kommt in Blau-Silber vor, hat aber eher sowas Iris- oder Wirbelartiges.

Buell gibts auch in den Farben, aber dann in elyptischer Grundform.

Die Form könnte in etwa zu einem Lincoln passen. Genausogut aber zu nem Lada. Da Passen die Farben und die Form, man findet aber die Diagonale nicht. Ausserdem sind Rechtecke hochkant da eher rot.

 

Link to post
Share on other sites
Yannick
vor 14 Minuten schrieb bluedog:

Irgend ne Ostblockmarke, vielleicht unvollständig?

Die Farben Blau und Silber würden an sich zu Piaggio passen, auch die Diagonale kommt vor, trennt dann aber zwischen verschiedenen Blautönen.

British Leyland kommt in Blau-Silber vor, hat aber eher sowas Iris- oder Wirbelartiges.

Buell gibts auch in den Farben, aber dann in elyptischer Grundform.

Die Form könnte in etwa zu einem Lincoln passen. Genausogut aber zu nem Lada. Da Passen die Farben und die Form, man findet aber die Diagonale nicht. Ausserdem sind Rechtecke hochkant da eher rot.

 

Gesammelt wurde es in den 80ern auf Schrottplätzen zwischen Gießen und Frankfurt. Spricht eher für eine Provenienz aus Westeuropa oder Nordamerika. Aber man weiß ja nie...

Link to post
Share on other sites
Auto nom
jozzo_
Yannick
vor einer Stunde schrieb Auto nom:

Der Punkt geht leider an die Red Bull Dose. 😉 Sofern mein Logo richtig rum da liegt, geht die Diagonale entgegengesetzt zur Teilung bei Piaggio. Vielleicht langweile ich mich ein wenig zu sehr an einem Corona-Wochenende, aber bei Piaggio oder auch z.B. Pininfarina geht die diagonale Teilung des Logos heraldisch als Schräglinksteilung durch, was ich aus dem Bauch raus, auch als richtiger oder klassischer ansprechen würde. Für eine ausführliche Statistik ist mir aber noch nicht langweilig genug... 🤣

 

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
Ebby Zutt

Gestaltungslehrgang 1995:
Verwenden Sie keine fallende Diagonale für ihren Firmenauftritt; die nach rechts steigende Linie ist mit Erfolg und Prosperität verbunden.

( hab ich so noch im Ohr)

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Ebby Zutt
vor 7 Stunden schrieb -martin-:

Daher kennt's wohl auch niemand 🤪

Stimmt, wenn du es drehst, ist „nur“ der Rahmen anders.
Bildersuchmaschine hab ich gestern mal laufen lassen - nix gefunden

Link to post
Share on other sites
AX furio
Am 13.2.2021 um 18:43 schrieb Ebby Zutt:

Gestaltungslehrgang 1995:
Verwenden Sie keine fallende Diagonale für ihren Firmenauftritt; die nach rechts steigende Linie ist mit Erfolg und Prosperität verbunden.

( hab ich so noch im Ohr)

Lol. :D Hier die nach rechts steigende Linie für Erfolg und Prosperität:

800px-Deutsche_Bank_logo.svg.png

  • Haha 2
Link to post
Share on other sites
A.B.K.

Ich tippe auf ein nordamerikanisches Logo: Cadillac, Chevrolet oder Buick. Die hatten gerne Schilde mit farbiger Auslegung am Kühler oder Kofferraum oder auch am Lenkrad...

Gruß

Bernhard

Edited by A.B.K.
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Yannick
vor 11 Stunden schrieb Ebby Zutt:

Stimmt, wenn du es drehst, ist „nur“ der Rahmen anders.
Bildersuchmaschine hab ich gestern mal laufen lassen - nix gefunden

Hatte ich auch probiert. Da kam Shabby-Chic Spiegel raus...😄

Link to post
Share on other sites
Ronald
Am 13.2.2021 um 18:43 schrieb Ebby Zutt:

Gestaltungslehrgang 1995:
Verwenden Sie keine fallende Diagonale für ihren Firmenauftritt; die nach rechts steigende Linie ist mit Erfolg und Prosperität verbunden.

( hab ich so noch im Ohr)

Bei den amerikanischen Krawatten galt dies nicht.

https://www.srf.ch/sendungen/kassensturz-espresso/das-mysterium-der-schraegen-krawattenstreifen

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
bluedog
vor 2 Stunden schrieb Ronald:

Bei den amerikanischen Krawatten galt dies nicht.

Da ist das ja auch eine Gedenkveranstaltung zum black friday. der eigentlich ein black thursday war...

Link to post
Share on other sites
Kirunavaara

Vielleicht eines dieser Zusatzlogos für besondere Ausstattungen? So wie Ghia bei Ford (paßt aber nicht), Berlina bei Opel (habe ich bei schneller Suche kein Beispiel gefunden)... wie klein oder groß ist das Teil denn?

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
C6Wien

Gerade amerikanische Autos hatten in den 60er und  70er Jahren sowohl seitlich auf den Kotflügeln, als auch am Lenkrad, irgendwelche Logos, die mit dem eigentlichen Firmenlogo nicht identisch waren. 

Z.T. bezogen sich diese Logos auf die Ausstattung oder auch auf das Modell. 

Bin gespannt ob sich das Zeichen noch zuordnen lässt.

LG aus Wien 

PS: Ich würde es, nur mal so nach Bauchgefühl, einmal in einem Amiforum probieren .

 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...
Yannick

Der Kollege der das bei sich gefunden hat, hatte es dann bei Kleinanzeigen eingestellt. Dort hat sich ein Nutzer mit dem Hinweis gemeldet. Bei den schickeren ist da wohl das Pininfarina-Logo montiert.  

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...