Jump to content

Druckspeicherkugel zur Spardose umfunktionieren.


Recommended Posts

matgom

Nein, meine Spardose ist mein Xantia Teilelager, die Teile werden immer teurer und weniger. In dieser Spardose liegen auch Druckspeicherkugeln :D:D.

Ich habe eine Spardose geerbt, steht Egons Strumf drauf.

Grüße Matthias

  • Haha 2
Link to post
Share on other sites
entenwilli
vor 22 Minuten schrieb matgom:

Nein, meine Spardose ist mein Xantia Teilelager, die Teile werden immer teurer und weniger. In dieser Spardose liegen auch Druckspeicherkugeln :D:D.

Ich habe eine Spardose geerbt, steht Egons Strumf drauf.

Grüße Matthias

Die Kugel ist platt. Es hat 2 Tage gedauert bis der letzte Tropfen LHM raus war. Gesamtmenge 400ml.

Link to post
Share on other sites
entenwilli
vor 10 Minuten schrieb entenwilli:

Die Kugel ist platt. Es hat 2 Tage gedauert bis der letzte Tropfen LHM raus war. Gesamtmenge 400ml.

Einen Schlitz oben reinmachen ist ja einfach aber wie bekommt man die Membran raus ?

Link to post
Share on other sites
entenwilli
vor 1 Minute schrieb matgom:

wenn es keiner besser weiß...ausbrennen...ausspülen,  und Kugel neu lackieren.

Die Kugel soll von unten offen sein damit man das Geld wieder rausbekommt ohne zu zerflexen.

Link to post
Share on other sites
Manson

Also ich stell mir gerade das Gesicht der Bankangestellten vor wenn du einen Haufen angeflexter Münzen und angekokelte Scheine auf den Tresen wirfst. :D

Füllschraube zum Schlitz machen und den Dämpfereinsatz ausdrehen, dann bastelst du aus einem alten Härteregler einen abschraubbaren Standfuß - voila, fertig ist die Spardose.

  • Like 1
  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
XM_Boris

Ich stelle mir immer das Gesicht der Bankangestellten vor, wenn man mit einer Federkugel reinspaziert, diese auf den Schaltertresen stellt, und dann höflich aber unter vermeintlichem Zeitdruck nach Geld fragt.

  • Haha 2
Link to post
Share on other sites
entenwilli
vor 15 Minuten schrieb XM_Boris:

Ich stelle mir immer das Gesicht der Bankangestellten vor, wenn man mit einer Federkugel reinspaziert, diese auf den Schaltertresen stellt, und dann höflich aber unter vermeintlichem Zeitdruck nach Geld fragt.

Wo gibt man sein Kleingeld am Schaltertresen ab. Bei meiner Bankfiliale macht man schon lange Bargeldeinzahlungen am Automaten und seit dieser Woche gibt es dort gar keine Bankangestellten mehr. Wenn ich jemand persönlich sprechen möchte muss ich in eine andere Filiale. 

  • Sad 1
Link to post
Share on other sites
entenwilli
vor 6 Minuten schrieb entenwilli:

Wo gibt man sein Kleingeld am Schaltertresen ab. Bei meiner Bankfiliale macht man schon lange Bargeldeinzahlungen am Automaten und seit dieser Woche gibt es dort gar keine Bankangestellten mehr. Wenn ich jemand persönlich sprechen möchte muss ich in eine andere Filiale. 

Münzeinzahlungsautomat bei Sparkasse, Postbank, Volksbank, Deutsche Bank – Münzeinzahlautomat

Münzeinzahlungsautomaten etablieren sich immer mehr für die Einzahlung von Hartgeld auf das Konto. Irgendwann ist das Sparschwein voll und das Geld soll auf das Konto eingezahlt werden. Die Zeiten, in denen Bankmitarbeiter das Zählbrett auf den Tresen legten, sind schon lange vorbei, vor allem auch die Zeiten, in denen Münzeinzahlungen kostenlos erfolgen konnten.

Die meisten Institute berechnen ihren eigenen Kunden inzwischen eine Gebühr, wenn diese Münzen auf das eigene Konto einzahlen  möchten.

Münzen einzahlen Automat

Das Wichtigste auf einen Blick:

Für die Nutzung von Münzeinzahlungsautomaten fallen keine Gebühren an.

Bareinzahlungen am Schalter sind kostenpflichtig.

Zuordnung des begünstigten Kontos erfolgt durch die Legitimation mittels Maestro– oder BankCard.

 

Link to post
Share on other sites
entenwilli
vor 3 Minuten schrieb kroack:

Nehmt einfach eine geteilte CX Kugel und macht den Einsatz raus, das ist doch einfacher

Hab ich aber leider nicht. 

Link to post
Share on other sites
entenwilli
vor 11 Minuten schrieb kroack:

Nehmt einfach eine geteilte CX Kugel und macht den Einsatz raus, das ist doch einfacher

Das will die Auftraggeberin (meine Tochter) nicht. Der Druckspeicher stammt aus ihrem Xantia.   🙂

Link to post
Share on other sites
kroack

Eigentlich macht es nur Sinn die Kugel in eine Drehmaschine einzuspannen und an der Naht aufzuschneiden. Dann eine Teilnut einfräßen  ( Geldschlitz ) und die beiden Hälften mit angeklebten Magneten zusammenzuhalten....

Link to post
Share on other sites
jozzo_
vor 24 Minuten schrieb entenwilli:

Hab ich aber leider nicht. 

Du willlst aus etwas völlig Ungeeignetem eine Spardose machen, nur weil Du das grad da hast?

 

Edited by jozzo_
Link to post
Share on other sites
entenwilli
vor 5 Minuten schrieb kroack:

Eigentlich macht es nur Sinn die Kugel in eine Drehmaschine einzuspannen und an der Naht aufzuschneiden. Dann eine Teilnut einfräßen  ( Geldschlitz ) und die beiden Hälften mit angeklebten Magneten zusammenzuhalten....

Sehr aufwändig. Ich möchte die Kugel ganz lassen also von unten öffnen. 

Link to post
Share on other sites
entenwilli
vor 11 Minuten schrieb jozzo_:

Du willlst aus etwas völlig Ungeeignetem eine Spardose machen, nur weil Du das grad da hast?

 

Hast du eine Tochter ?

  • Like 3
  • Haha 2
Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor 20 Minuten schrieb entenwilli:

Sehr aufwändig. Ich möchte die Kugel ganz lassen also von unten öffnen. 

Das einzige Problem ist doch die Membran. Der wuerde ich mit Chemie zu Leibe ruecken. Spontan faellt mir Aceton ein, das viele Kunststoffe angreift. Aber da gibt es sicher noch besseres.

Toluol vertraegt sich auch mit vielen Kunststoffen nicht und ist zwar nicht gerade gesundheitsfoerderlich aber wenigstens nicht hochgiftig. Also vorsicht!

Ist die Membran allerdings aus einem Polyurethangummi, wird es nicht leicht :lol:.

Edited by MatthiasM
Link to post
Share on other sites
entenwilli
vor 4 Minuten schrieb MatthiasM:

Das einzige Problem ist doch die Membran. Der wuerde ich mit Chemie zu Leibe ruecken. Spontan faellt mir Aceton ein, das viele Kunststoffe angreift. Aber da gibt es sicher noch besseres.

Die Membran bekommt man doch eventuell raus wenn man die Kugel unten öffnet. 

Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor 1 Minute schrieb entenwilli:

Die Membran bekommt man doch eventuell raus wenn man die Kugel unten öffnet. 

Wo ist dann noch das Problem? Das Ventilgedoens raus und einen Fuss mit Gewinde gedreht der den Deckel darstellt. Oder ist das Loch zu klein? Ich habe irgendwo auch noch eine Kugel, aber die finde ich nicht in endlicher Zeit:D.

Link to post
Share on other sites
entenwilli
vor 6 Minuten schrieb entenwilli:

Die Membran bekommt man doch eventuell raus wenn man die Kugel unten öffnet. 

Keine Fotobeschreibung verfügbar.

Link to post
Share on other sites
entenwilli
vor 8 Minuten schrieb MatthiasM:

Das Ventilgedoens raus

Wie ? Mit Hammer und Meißel wird das wohl nichts. Drehbank hab ich nicht . Werde mal nach einer Werkstatt mit Drehbank suchen.

Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor 2 Minuten schrieb entenwilli:

Drehbank hab ich nicht . 

Dann wird es auch mit dem Gewindefuss nicht leicht.

vor 3 Minuten schrieb kroack:

Das Loch da unten groß machen ist kein Aufwand ?

Mit der Drehbank keine halbe Stunde.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...