Jump to content

Recommended Posts

snboy2010

Guten Abend. Ich muss wieder mit blöden Fragen euch belästigen. Auto: Citroen C4 Grand Picasso 150 BlueHdi, Baujahr 2014, Km-Stand 92000. Am WE war ich auf der Autobahn unterwegs. Beim Tempo ca. 160km/h plötzlich die Meldung: STOP, Motor überhitzt. Temperaturanzeige im roten Bereich. Sofort auf die rechte Spur und verlangsamen. Sobald ich vom Gas ging, ging sofort die Temperatur zurück auf Normalzustand. Kaum habe ich etwas wieder beschleunigt ging sofort die Temperatur hoch. Das ging so hin und her einige Zeit lang. Die Temperaturanzeige stieg und viel dabei wirklich augenblicklich. Dann wurde es irgendwann wieder stabil und ich konnte bei 120km/h den Weg nach Hause fortsetzen. Zuhause dann Abends, beim kalten Motor, musste ich ca. 1,5Liter Kühlmittel nachfüllen. Ich habe auf undichte Stellen geachtet. Alles trocken. Öl sieht gut aus. Aus dem Ausgleichsbehälter kam kein Geruch. Habe dann versucht zu entlüften. Dabei folgendes festgestellt: Im Parkmodus, Heizung auf voll doch die Temperatur steigt nicht. Kann soviel laufen lassen wie ich will (auch die Leerlaufdrehzahl erhöhen) das Kühlwasser bleibt kalt. Erst wenn ich fahre, steigt das Kühlwasser. Also dann etwas rumgefahren bis Betriebstemperatur erreicht wurde und versucht zu entlüften über den Deckel am Thermostat. Jetzt konnte ich einige Tage folgendes beobachten: Im kalten Zustand steht das Kühlmittel im Ausgleichsbehälter bei der Markierung MAX. Wenn ich dann etwas gefahren bin, sinkt das Wasser auf Min oder knapp unter Min. Wenn der Motor wieder kalt wird steigt es wieder auf Max. Fahren tut er wieder normal. Also die Betriebstemperatur wird erreicht und gut ist. Das Kühlwasser ist nicht ölig. Kein weißer Rauch aus dem Auspuff. Wenn ich den Behälter versuche im warmen Zustand zu öffnen, dann zischt es etwas und der Wasserstand im Behälter steigt sofort hoch. Wenn ich den Behälter im abgekühlten Modus dann öffne, zischt es nur. Vom Gefühl als würde im Ausgleichsbehälter ein Vakuum sein. Meine Vermutung ist jetzt entweder falsch entlüftet oder das Thermostat ist defekt. Was sagt Ihr dazu? P.S. Vielen Dank für das durchlesen des Beitrages. 

Link to post
Share on other sites
p1000
vor 2 Stunden schrieb snboy2010:

musste ich ca. 1,5Liter Kühlmittel nachfüllen.

Der Kühlflüssigkeitsverlust könnte vom AGR-Kühler oder vom Thermostatgehäuse kommen, beides aus Kunststoff hergestellt. Sichtbar wird das Leck nur durch die Demontage des Unterfahrschutzes und laufenden Motor oder das Kühlsystem mit einem geeigneten Werkzeug unter Druck setzen.

 

vor 2 Stunden schrieb snboy2010:

Meine Vermutung ist jetzt entweder falsch entlüftet

Zum richtigen Entlüften benötigt man ein Diagnosegerät, wird es ohne durchgeführt, besteht die Gefahr, das der Motor während der Fahrt überhitzt und schlagartig etwa 2-3 Liter Kühlflüssigkeit im Ausgleichbehälter fehlen.

Link to post
Share on other sites
snboy2010

Aber ist es normal, dass der Kühlwasserstand sinkt sobald längere Zeit die Betriebstemperatur erreicht wird und dann nach dem Abkühlen wieder steigt? Ist doch genau umgekehrt oder? 

Link to post
Share on other sites
wolfson

Ich hatte das mal bei einem T4 Saugdiesel mit defekter Zylinderkopfdichtung, da ist Abgas in das Kühlsystem gelangt.

Hinweis meines Bruders (Kfz-Mechaniker): Fahr keinen Meter mehr! Er hatte Angst vor einem Wasserschlag (Leck andersrum, dadurch Wasser im Zylinder und Motor dreht => Kolben fliegt durch Motorgehäuse).

Ich würde mal beim Freundlichen das Kühlwasser auf Abgas prüfen lassen.

Viel Erfolg wünscht wolf

Link to post
Share on other sites
kroack

Der Wasserstand sinkt bei Wärme aus dem Grund, weil sich Druck aufbaut im System ( Ist gewollt bis 1 oder 1,4 bar ). Sinkt der Druck über Nacht ab ist wieder Platz im Behälter Wasserstand steigt.

Hat der Motor auch diese bescheuerte Wasserpumpe über den Rippenriemen mit Reibrad ? Da könnte dann der Fehler liegen...

Link to post
Share on other sites
wolfson

kroack hat ganz sicher mehr Ahnung (bzw. Wissen) als ich!

Bei mir war damals der Ausgleichsbehälter nach Motorstop komplett leer und lief nach einiger Zeit bzw. als ich den Deckel öffnete (der dabei wegflog, worauf mich das Kühlwasser duschte) wieder voll.

Das ist das Problem bei Ferndiagnosen: Wir sehen immer nur einen Teil des Ganzen und können daher nur vermuten.

Edited by wolfson
Link to post
Share on other sites
kroack

Wollte nur sagen das sinkender Wasserstand bei Wärme nicht zwingend auf einen Defekt hinweist...

Link to post
Share on other sites
Ronald
vor 13 Stunden schrieb p1000:

Zum richtigen Entlüften benötigt man ein Diagnosegerät

Haben die BlueHDI (DW10FD) ein elektrisches Thermostat, welches "manuell" geöffnet werden muss?

ep1216575-9804160380-thermostatgehaeuse-

 

Link to post
Share on other sites
snboy2010

Ja dieser ist elektrisch. So ich habe mich dazu entschlossen das Auto in die Werkstatt zur Diagnose abzugeben. Ist mir zu heikel bei der Sache Vermutungen anzustellen. Ich selber tippe auf den Thermostat. Möchte aber keinen Motorschaden riskieren, wenn es doch die ZKD ist. Daher lieber alles checken lassen und wenn es doch das Thermostat ist, bestelle ich heute einen und wechsele diesem am WE. Sobald ich die Diagnose habe, berichte ich dann. 

Link to post
Share on other sites
snboy2010

So war heute bei der Diagnose. Hat mich 130€ plus 20€ Leihwagen gekostet. Leider wurde nichts gefunden. Folgendes wurde gemacht:

- CO2-Test = In Ordnung

- Dichtigkeitsprüfung = In Ordnung

- Druckprüfung = In Ordnung

- Fehlerauslesen = In Ordnung

- Thermostat über Diagnosesoftware geprüft = In Ordnung

- Probefahrt (auch längere Strecke über Autobahn) = In Ordnung

- Kühlmittelstand = In Ordnung

Der Meister meinte, dass er die ZKD-Dichtung definitiv ausschließen würde. Eventuell das Thermostat, weil es elektronisch ist und Kennfeldgesteuert ist und es auf meine Fehlerbeschreibung zutreffen würde. Vielleicht hat auch das Entlüften (habe ich ja selbst durchgeführt die Tage davor) den Fehler behoben. Ich soll also weiterfahren und falls es nochmal kommt, dann das ganze versuchen zu filmen oder zu fotografieren und wenn ich es bis zu dieser Werkstatt schaffe dann kommen oder in die nächst gelegene fahren. 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

So heute habe ich Diagnose erhalten. Nachdem am Wochenende wieder während der Fahrt das oben beschriebe eingetreten war habe ich den Wagen dieses mal zu direkt zu Citroen gebracht. Die Wasserpumpe ist undicht und daher passiert es. Hoffentlich wird es Ende dieser Woche gemacht, sodass ich bald wieder unterwegs sein kann. 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...