Jump to content

Umfage: Grünen-Wähler liegen bei SUV-Käufen vorne


ACCM Elmar Stephan

Recommended Posts

Manson
3 hours ago, Gernot said:

An sich würde es so manchem Grünenpolitiker nicht schaden.....

Ich glaube das kann und sollte man auf alle Politiker ausweiten, egal von welcher Fraktion ...und vor allem auf die, die ein bestimmtes Resort leiten sollen. Zwei Jahre wären da gar nicht nötig, 2 Wochen sollten eigentlich reichen um Einblick in die Materie, um die man sich kümmern soll, zu erreichen.

Link to post
Share on other sites
Ronald

 

Zitat

 

Spätzünder Elektroauto: Auch die Ökos sind schuld 

Die fossil angetriebene Autoflotte ist die vielleicht größte Niederlage der deutschen Umweltbewegung. Der späte Durchbruch des Elektroautos kommt durch EU und Tesla.

Klimaschützer engagieren sich organisiert gegen Kohle  und Atom. Sie organisieren Volksentscheide in Sachen  Fahrradinfrastruktur. Sie sitzen auf den Bäumen im Dannenröder Forst, um ein Stück genehmigte Autobahn zu verhindern, manche beschimpfen SUV-Besitzerinnen vor der Kita.  Eines aber tun sie nicht: Hundertausende für den Ausstieg aus dem Verbrennungsmotor zu mobilisieren, obwohl das essenziell für die deutschen Klimaziele ist.

 

https://taz.de/Spaetzuender-Elektroauto/!5773690/

Link to post
Share on other sites
MatthiasM
Am 19.5.2021 um 08:44 schrieb Gernot:

Muß ich jetzt meinen Nachbarn mit dem Dacia Duster anpöbeln, weil er ein bisserl höher sitzen will? Sicher nicht.

 

 

vor 16 Minuten schrieb Ronald:

TAZ schrub: ..., manche beschimpfen SUV-Besitzerinnen vor der Kita. 

Nein, beschimpfen oder anpoebeln ist sicher keine Option. Aber man kann seine ablehnende Haltung schon zum Ausdruck bringen. Ein SUV kauft man selten weil man ihn braucht. Selbstdarstellung ist nicht nur beim Kauf eines Citroen ein relevantes Kriterium :).

Vor nicht allzu vielen Jahren war ein Kleinwagen das Fahrzeug mit dem man Kindertaxi und Einkaufen bewaeltigt hat.  Heute ist es schon mindestens ein MiniSUV. Auch die Elektromobilitaet wird daran leiden, dass immer groessere und leistungsfaehigere Autos dazu genutzt werden kleine Transportaufgaben zu erledigen. 

Ein Dacia Duster verbraucht gut 35% mehr Kraftstoff als ein C4 Cactus, der ja nun auch kein Kleinstwagen ist und auch eine leicht erhoehte Sitzposition bietet. Das sind mehr als zwei Jahrzehnte Motorenentwicklung die dort kompensiert werden ohne einen wirklich hoeheren Nutzwert zu bieten. Nur Livestyle!

https://www.spritmonitor.de/de/uebersicht/113-Dacia/1196-Duster.html?powerunit=2

https://www.spritmonitor.de/de/uebersicht/12-Citroen/1380-C4_Cactus.html?powerunit=2

 

Link to post
Share on other sites
Gernot

Dafür liegt der Duster bei den Minimalverbräuchen weit vorne. D.h. technisch ist er das deutlich bessere Auto, aber die Einsatzbedingungen und die Fahrweise, die in Spritmonitor nur sehr unvollkommen erfaßt werden, ergeben im Mittel einen höheren Verbrauch. Das könnte z.B. daran liegen, daß der Cactus nur von Altchen für ruhige Einkaufs- und Spazierfahrten genutzt wird, während der Duster bei jungen Familien im Dauerstreß betrieben wird mit Umzugsfahrten und Kinder zur Schule bringen unter Zeitdruck. Da müßte man nun also CO2 für Schulbildung gegen CO2 für sinnloses Umherfahren aufwiegen. 

 

Habe ich eigentlich schon am Rande erwähnt, daß ich meine Schulzeit in Bonn verbracht habe und ich mit Politgeschwafel jedweder Form sowie der Verzerrung von Tabellen und Statistiken bestens vertraut bin?

Gernot

 

 

Link to post
Share on other sites
Ebby Zutt
vor 7 Stunden schrieb MatthiasM:

Ein Dacia Duster verbraucht gut 35% mehr Kraftstoff

Benziner, die Diesel, brauchen danach etwas weniger.
Aber im Kern hast du schon recht und ich schrieb ja schon im Eletroautofaden, wozu 300KW…
Ein Bekannter fuhr elektroente ( selbst umgebaut) mit 9 KW. Völlig ausreichend, da brauchst du auch nicht so fette Batterien.

Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor 2 Stunden schrieb Gernot:

Habe ich eigentlich schon am Rande erwähnt, daß ich meine Schulzeit in Bonn verbracht habe und ich mit Politgeschwafel jedweder Form sowie der Verzerrung von Tabellen und Statistiken bestens vertraut bin?

Das war aber kein Leistungskurs, oder? Sich auf eine Betankung zu stuetzen die  schon auf der ersten Seite auffaellt...

Bei Gas ist auf  Grund der hoeheren Anzahl die Streuung groesser . Schon die Zweitplazierten scheinen deine "These" nicht zu stuetzen :).

vor 2 Stunden schrieb Ebby Zutt:

Benziner, die Diesel, brauchen danach etwas weniger.
Aber im Kern hast du schon recht und ich schrieb ja schon im Eletroautofaden, wozu 300KW…
Ein Bekannter fuhr elektroente ( selbst umgebaut) mit 9 KW. Völlig ausreichend, da brauchst du auch nicht so fette Batterien.

Diesel: (6,43−4,69)÷4,69=0,371

Benzin: (8,11−6)÷6= 0,351

(Gas: (9,66−6,71)÷6,71=0,44) Cactus nur 2 Fahrzeuge

Diesel mit Adblue: (5,94−4,63)÷4,63= 0,283

Einzig der mit einer Harnstoffnachbehandlung liegt mit 28% etwas tiefer. Die Gasanlagen sind bei Dacia uebrigens serienmaessig zu bekommnen. 

Man kann es drehen und wenden wie man moechte, groesssere und leistungsstaerker Fahrzeuge brauchen mehr Energie zur Fortbewegung. Da hilft auch alles "ich gleite nur so dahin, die Leistung brauche ich nur aeusserst selten zum "sicheren" ueberholen" nicht.

Da der Gesetzgeber offensichtlich daran auch nichs aendern moechte und ich habe inzwischen Zweifel ob das eine gruene Regierung machen wuerde, kann man an der sozialen Akzeptanz arbeiten. Wobei ich glaube das es nicht wenige gibt die auch eine hoefliche Frage, ob das Fahrzeug nicht die Ansprueche konterkarieren wuerde, als "anpoebeln" verstehen. 

Ich werde auch nicht gerne auf meine Inkonsequenz angesprochen:).

Edited by MatthiasM
Link to post
Share on other sites
Ebby Zutt

Wer wird schon gerne auf seine Inkontinenz angesprochen 😎
In meinem Denken kommt es auf den footprint an, was erzeugst du, was verbrauchst du.
Seit 25 Jahren erzeuge ich meinen Strom zu 3/4. Das Haus war damals schon besser als der Niedrigenergiestandard von 2010, hab 40 Jahre nur Kleinwagen gefahren, (danach XM 2.1 TD) Flugreisen kaum, Bahn schon eher.
Und ich bin mir bewusst, dass es mir besser geht, als Vielen; ich habe die Wahl.
So versuche ich mein Bestes für die Enkel.
p.s. Der Xantia V6 ist mein Sahnehäubchen…

Link to post
Share on other sites
JörgTe
vor 32 Minuten schrieb Ebby Zutt:

In meinem Denken kommt es auf den footprint an, was erzeugst du, was verbrauchst du.

Darauf kommt es an, ja. Und es ist schön, dass du zu Verzicht bereit bist. Aber das ist leider völlig irrelevant.
Wenn beim Fußabdruck-erzeugen klöcknerische Freiwilligkeit zugelassen bleibt, wird das nix mit unseren Klimazielen, egal wie das Bewusstsein für die Notwendigkeit zunehmen wird. Ich hoffe, dass die Parteien ihre Scheu ablegen, als "Verbotspartei" zu gelten. Denn nichts anderes ist Politik, mittels Ver- und Geboten zu gestalten.

Link to post
Share on other sites
mdi500
vor 9 Minuten schrieb JörgTe:

 Ich hoffe, dass die Parteien ihre Scheu ablegen, als "Verbotspartei" zu gelten. Denn nichts anderes ist Politik, mittels Ver- und Geboten zu gestalten.

Auf Verbote kann ich - wie Millionen andere auch - verzichten. Und bei den 2% "deutschen" CO2's am globalen Anteil frage ich mich auch, was man sich davon erhofft? Etwa das China und USA mitziehen?

Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor 24 Minuten schrieb JörgTe:

Wenn beim Fußabdruck-erzeugen klöcknerische Freiwilligkeit zugelassen bleibt, wird das nix mit unseren Klimazielen, egal wie das Bewusstsein für die Notwendigkeit zunehmen wird. 

Zumal ohnehin nur diejenigen die ohnehin einen bescheidenen Fussabdruck haben, ihre kleinen Suenden bereuen. Was ja ohnehin nicht erstrebenswert ist, weil es ja schon so etwas von den Selbstbeschuldigungen von totalitaeren Systemen hat.

Schoen kann man sich aber auch alles rechnen.

Ich sehe das wie Du, wirklich helfen koennen nur Steuern und Gesetze. Wobei ich auch nichts verbieten moechte. Ich finde niemand darf von Mobilitaet ausgeschlossen werden, so lange diese  eine wichtige Rolle in unserer Gesellschaft spielt.  Die Basismobilitate muss bezahlbar bleiben, die Extras muessen ordentlich Geld kosten. Wem es dann noch wert ist sich einen Strassenpanzer zu leisten, bezahlt eben diesen Luxus. 100PS sind mehr als ausreichend einen PKW zu bewegen. 

BTW: Trollalarm :)!

Edited by MatthiasM
Link to post
Share on other sites
Ebby Zutt
vor 43 Minuten schrieb mdi500:

Auf Verbote kann ich - wie Millionen andere auch - verzichten. Und bei den 2% "deutschen" CO2's am globalen Anteil frage ich mich auch, was man sich davon erhofft? Etwa das China und USA mitziehen?

Ich kann mich nur wiederholen,

der mündige Staatsbürger handelt aus Einsicht. Und die müsste erst mal erzeugt werden.
Frage: Du kaufst (sagen wir mal) ein neues Auto für 30000€ und der Händler bietet 2% Rabatt. Nimmst du die oder verweist du auf USA/ China?
2016 hatten wir in D 9,44to/Kopf CO2.
Der Verweis auf „die Anderen“ hilft nix.
Bewusst handeln:
Heute Morgen 5 km mit dem Fahrrad Brötchen holen ( statt mit dem C4 oder Prolo)
 

vor 45 Minuten schrieb MatthiasM:

Trollalarm :)!


Wo ist der Troll, wo??

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Gernot

Was heißt hier Straßenpanzer? SUV steht doch für

- sozial,

- umweltfreundlich,

- vielseitig.

 

Sozial, weil im Zuge der kommende Fahrgemeinschaftspflicht diese Autos hinten auch Platz für drei Erwachsene bieten.

Umweltfreundlich, weil durch erhöhte Bodenfreiheit, Allradantrieb oder Traktionshilfen auf der Fahrbahn auf Streusalz und Winterdienst weitgehend verzichtet werden kann.

Vielseitig, weil nur in einem hohen, großen Auto Platz ist für neue, sparsame, alternative Antriebe.

Nix kapiert hier, oder?

Gernot

  • Haha 6
Link to post
Share on other sites
Gernot

Ich müßte noch anmerken, daß in der Fa. meine Witze immer wahr werden...

Gernot

Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor 21 Minuten schrieb Ebby Zutt:

Ich kann mich nur wiederholen,

der mündige Staatsbürger handelt aus Einsicht. Und die müsste erst mal erzeugt werden.

Da sind wir und ja einig! Wenn es einfach schweineteuer ist einen uebermotorisierten Panzer zu fahren, werden viele Einsicht zeigen. Nur mit der Erzeugung hapert es noch ein wenig.

 

vor 21 Minuten schrieb Ebby Zutt:

Wo ist der Troll, wo??

Weiss auch nicht, ist nur so ein Gefuehl. Ja, Maenner koennen auch Gefuehle haben!

Edited by MatthiasM
Link to post
Share on other sites
EntenDaniel
vor 28 Minuten schrieb Gernot:

Sozial, weil im Zuge der kommende Fahrgemeinschaftspflicht diese Autos hinten auch Platz für drei Erwachsene bieten.

Gernot

Platz für 3 Erwachsene? Von der Beinfreiheit oft nur für 3 erwachsene Zwerge. Von der Breite bekommt man bei manchen Karren noch nicht mal 3 Kindersitze neben einander gestellt....

Link to post
Share on other sites
mdi500
vor 8 Minuten schrieb MatthiasM:

Da sind wir und ja einig! Wenn es einfach schweineteuer ist einen uebermotorisierten Panzer zu fahren, werden viele Einsicht zeigen.

 

Ist es doch: Lamborghini Uris ab 215.000 Euro, Bentley Benteyga W12 ab 235.000 Euro, RR Cullinan ab 330.000 Euro. Was ist daran billig? Und Panzer sind es auch nicht. Schon mal einen Panzer gesehen, der in unter 4 Sek. auf 100 km/h beschleunigt und über 300 km/h fährt? 😂

vor 33 Minuten schrieb Ebby Zutt:

der mündige Staatsbürger handelt aus Einsicht.

 

Menschliches Handeln ist primär immer auf emotionale Befriedigung und nicht auf Einsicht ausgelegt.  Welches Handeln/Verhaltensweisen zur emotionalen Befriedigung beitragen sind dagegen individuell verschieden. Bei dem einen ist das halt soziales Engagement (ich nehme mal Mutter Theresa als Beispiel) , bei anderen sind es zu einem ganz erheblichem Anteil materielle Dinge. Auch Deine Sichtweise zielt primär auf emotionale Befriedigung ab. Dein Handeln ist halt danach ausgerichtet, ....

Link to post
Share on other sites
EntenDaniel
vor 40 Minuten schrieb Ebby Zutt:

Heute Morgen 5 km mit dem Fahrrad Brötchen holen ( statt mit dem C4 oder Prolo)

Ich mußte laufen - die Kette am Fahrrad ist heut früh gerissen.😕

Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor 22 Minuten schrieb EntenDaniel:

Platz für 3 Erwachsene? Von der Beinfreiheit oft nur für 3 erwachsene Zwerge. Von der Breite bekommt man bei manchen Karren noch nicht mal 3 Kindersitze neben einander gestellt....

Ich glaube Gernot beliebte zu scherzen. 5 Personen seiner Statur ueberfordern haeufig das zugelassen Gesamtgewicht dieser Fahrzeuge, die keine 400kg  beladen duerfen. Das man dabei noch sitzt wie in der Konservendose ist ja immerhin noch legitim :D.

Ich musste auch laufen, aber nur bis zum Herd. Die Schrippen die man bei uns Feiertags kaufen kann, sind grauenhaft. Da backen wir lieber auf.

Aber ich glaube da moechte jemand gefuettert werden. Hast Du noch was uebrig Ebby?

Edited by MatthiasM
Link to post
Share on other sites
-martin-
vor 5 Stunden schrieb Ebby Zutt:

wozu 300KW…
Ein Bekannter fuhr elektroente ( selbst umgebaut) mit 9 KW. Völlig ausreichend, da brauchst du auch nicht so fette Batterien.

Wir fahren beides: Elektro Ente mit 9kW (wobei die Batterien mit 420kg Gewicht nicht wirklich unfett sind) und Tesla mit 350? kW. 

Beide machen einen Heidenspaß, sind aber für unterschiedliche Einsatzzwecke verwendbar. 

Die Ente ist ideal für Kurzstrecken, mit dem Tesla kann man auch durch ganz Europa reisen. Ich wollte die Ente nicht als alleiniges Fahrzeug haben wollen. 

vor 2 Stunden schrieb JörgTe:

Ich hoffe, dass die Parteien ihre Scheu ablegen, als "Verbotspartei" zu gelten. Denn nichts anderes ist Politik, mittels Ver- und Geboten zu gestalten.

Genau. 

Heute jammert auch niemand mehr darüber, dass FCKW oder Asbest verboten sind. Man hat irgendwann die Schädlichkeit erkannt und Gesetze erlassen. So gesehen ist die CDU auch eine Verbotspartei. Dieser Terminus taugt also nicht. 

Ein anderes Beispiel: Ich fahre gerne auch mal schnell auf der Autobahn und trotzdem bin ich für ein Tempolimit mit 130 km/h. Dabei fühle ich mich nicht mal schizophren. Ich möchte nur nicht der einzige sein, der langsam fährt. 130km/h ist aus vielen Gründen sinnvoll, aber es wird nur mit Gesetzen funktionieren. Auf Freiwilligkeit zu bauen, wird niemals klappen. 

Martin 

Link to post
Share on other sites
Ebby Zutt
vor 2 Stunden schrieb mdi500:

Auch Deine Sichtweise zielt primär auf emotionale Befriedigung ab. Dein Handeln ist halt danach ausgerichtet, ....

Na ja, ich hab halt mal ( damals) gerechnet & Stochastik hatte ich vorher. Rausgekommen ist dabei:
Investiere 100TDM in Dämmung & Energietechnik, das rechnet sich.
Es hat!
 

 

vor 2 Stunden schrieb MatthiasM:

Hast Du noch was uebrig Ebby?

Nee, alles seiner Bestimmung zugeführt. Mittwoch back ich wieder Ciabatta, kann ich dir eine Scheibe schicken 😉

vor 1 Stunde schrieb -martin-:

130km/h ist aus vielen Gründen sinnvoll, aber es wird nur mit Gesetzen funktionieren. Auf Freiwilligkeit zu bauen, wird niemals klappen. 

Ich seh die Meisten Autos fahren so um den Dreh +/- 10 Km/h.
Bald ist der Diesel wieder bei 1,50, das hat auch einen Effekt.
30 Innerorts würde ich auch begrüßen, kommst sowieso kaum schneller voran. 

Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor 7 Stunden schrieb -martin-:

Wir fahren beides: Elektro Ente mit 9kW (wobei die Batterien mit 420kg Gewicht nicht wirklich unfett sind) und Tesla mit 350? kW. 

Fuer den Tesla wuerdest Du bei meiner Steuerformel  2268 Eur/a zahlen, wovon Du mit einem Betrieb 476 Euro steuerlich geltend machen koenntest. Aber der Motor ist ja auf 88kW drosselbar , dann sind es nur noch 144 Euro/a :).

Die Ente wuerde, wegen Mindermenge, gar keine kosten.

vor 7 Stunden schrieb -martin-:

Ein anderes Beispiel: Ich fahre gerne auch mal schnell auf der Autobahn und trotzdem bin ich für ein Tempolimit mit 130 km/h. Dabei fühle ich mich nicht mal schizophren. Ich möchte nur nicht der einzige sein, der langsam fährt. 130km/h ist aus vielen Gründen sinnvoll, aber es wird nur mit Gesetzen funktionieren. Auf Freiwilligkeit zu bauen, wird niemals klappen. 

Ich fahre mit dem Limiteur etwas mehr als 120km/h, selten dass ich mal den Geschwindikeitsrausch bekomme. Erstaunlicherweise bin ich damit schneller als die meisten Teslafahrer. Ich halte 120 km/h fuer ausreichend, habe aber auch kein Problem mit einer generellen Geschwindigkeitsbegrenzung auf 130. 

Aber es geht mir auch ein wenig wie dir, wenn alle schnell fahren neige ich auch eher dazu.

vor 5 Stunden schrieb Ebby Zutt:

Ich seh die Meisten Autos fahren so um den Dreh +/- 10 Km/h.
 

Das ist stark abhaengeg wann man wo faehrt. Hier auf der A5 ist man mit guten 120, am Wochenende, ein Verkehrshindernis.

vor 5 Stunden schrieb Ebby Zutt:

Nee, alles seiner Bestimmung zugeführt. Mittwoch back ich wieder Ciabatta, kann ich dir eine Scheibe schicken 😉

 

Bin ich schon wieder so trollig  :lol:?

Edited by MatthiasM
Link to post
Share on other sites
MatthiasM

Wo wir gerade beim Gruenen-Bashing sind, erstaunlich finde ich auch die Skandalisierung der nicht gemeldeten Nebeneinkuenfte. Wenn ich da nicht etwas verpasst habe, sind alle Faelle, auch die von Herrn Lauterbach, versteuert worden.

Es geht also nur darum dem Buerger transparent zu machen wer vielleicht wegen Zuwendungen bestimmte Interessen vertritt. Und Skandal, Frau Baerbock vertritt die Interessen ihrer eigenen Partei und wird dafuer geschmiert :blink:.

Die Vortraege des Herrn Lauterbach, koennten ja noch verdeckte Zuwendungen sein, wie so mancher "Beratervertrag". Aber ist es wirklich so verwerflich, wenn ein Weihnachtsgeld von der eigen Partei nicht ordnungsgemaess gemeldet wurde? Ok, die Gruenen haben sich gerade fuer diese Transparenz eingesetzt, da koennten sie auch etwas gewissenhafter sein. Aber wenn ich das richtig verstanden haben, verzichten alle die ein Bundestagsmandat haben, auf die Entlohnung ihrer Parteiaemter und gemessen an den Nebeneinkuenften einiger "christlicher" Parteipolitiker ist das Weinachtsgeld doch sehr uebersichtlich.

 

Edited by MatthiasM
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
JörgTe
vor 7 Stunden schrieb mdi500:

Auf Verbote kann ich - wie Millionen andere auch - verzichten. 

Wie soll das denn gehen? Mord, Vergewaltigung, Banküberfälle – alles soll erlaubt sein?

vor 7 Stunden schrieb mdi500:

Und bei den 2% "deutschen" CO2's am globalen Anteil frage ich mich auch, was man sich davon erhofft? Etwa das China und USA mitziehen?

Dass 1 % der Weltbevölkerung 2 % des globalen CO2 emittiert stört dein Gerechtigkeitssinn überhaupt nicht?

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Auto nom
vor 6 Stunden schrieb Ebby Zutt:

Heute Morgen 5 km mit dem Fahrrad Brötchen holen ( statt mit dem C4 oder Prolo)

 

vor 5 Stunden schrieb EntenDaniel:

Ich mußte laufen - die Kette am Fahrrad ist heut früh gerissen.😕

 

vor 5 Stunden schrieb MatthiasM:

Ich musste auch laufen, aber nur bis zum Herd. Die Schrippen die man bei uns Feiertags kaufen kann, sind grauenhaft. Da backen wir lieber auf.

Brötchen, wie dekadent. Brot tut es auch. 

Heute war ein guter Tag für einen Ausflug zur nächsten Eisdiele. Natürlich mit dem Fahrrad. Insgesamt 14,5 Kilometer, der zehn Jahre alte BionX Akku unterstützte mich auf dem Rückweg, da ich vor dem Regen zuhause sein wollte. Irgendein Vogel hat sich über die Waffel in der Eiskugel gefreut, die war nicht mehr da, als ich das Eis nach dem Entsperren des Fahrrads wieder an mich nahm. 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...