Jump to content

Umfage: Grünen-Wähler liegen bei SUV-Käufen vorne


ACCM Elmar Stephan

Recommended Posts

Gernot

Ich las in Pöttmes nur € 1,30 pro Kugel. Da bekam der Vogel keine Chance auf ein Eis.

So sind die Menschen. Da hat er zwei Kameras für so je ca. € 1500,- in der Tasche und beim Eis wird er knauserig.

Immerhin reißt beim e-208 keine Kette.

Gernot

Edited by Gernot
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Auto nom
vor 6 Minuten schrieb Gernot:

Ich las in Pöttmes nur € 1,30 pro Kugel. Da bekam der Vogel keine Chance auf ein Eis.

In Cölbe kostet die Kugel 1,20 EUR. In Marburg verkauft eine Eisdiele Kügelchen und Kugeln, natürlich mit einem Preisunterschied. Die Kügelchen sind selbst für Kinder enttäuschend. 

Link to post
Share on other sites
mdi500
vor 51 Minuten schrieb JörgTe:

Wie soll das denn gehen? Mord, Vergewaltigung, Banküberfälle – alles soll erlaubt sein?

Dass 1 % der Weltbevölkerung 2 % des globalen CO2 emittiert stört dein Gerechtigkeitssinn überhaupt nicht?

1. Ich denke, Du hast mich da schon verstanden und tust so, als ob Du mich mißverstanden hast... Es ging ursprünglich um das Image als "Verbotspartei", welches die Grünen sich fleißig erarbeitet und verdient haben.

Nicht darum, Mord, Vergewaltigung und Banküberfälle zu erlauben.

2. Nicht wirklich, zumal die Bevölkerung hier wie da nicht homogen ist. Es gibt hier wie da Millionäre und Arme.  Und was ändert es im Übrigen, wenn 1% der Weltbevölkerung die komplette Emission von 2% des globalen CO2 vollständig einstellt? Überhaupt nichts....

Aber ich schlage mal vor, das alle, die so reden, ihre Verbrenner einschließlich Youngtimer/Klassiker verkaufen ....und auf E-Autos umsteigen. Aber letzteres nur, wenn die Rohstoffe für die Akkus unter in jeder Hinsicht moralisch einwandfreien Bedingungen generiert wurden...

Link to post
Share on other sites
Gernot

Was kann man denn heute in einer Bank klauen? Überweisungsvordrucke und Kugelschreiber?

Gernot

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor einer Stunde schrieb Auto nom:

Brötchen, wie dekadent. Brot tut es auch. 

Heute war ein guter Tag für einen Ausflug zur nächsten Eisdiele. Natürlich mit dem Fahrrad. 

Ja, Dekandenz wird hier ganz gross geschrieben :)! Aber unser Baecker macht so leckere Broetchen...

Wir waren gestern gute 20km unterwegs und heute 10. Ich mit dem"Biobike", wie diese historischen Fortbewegungsmittel heute heissen. Meine Lebenspartnerin meinte allerdings nach dem steilsten Berg, ich braeuchte auch ein Elektroradel:blink:

Regen haben wir bei einem Salat und Bier unterm Schirm des Gartenlokals abgesessen. Und mir klaut keiner die Waffel! ich kann so boese gucken!

Edited by MatthiasM
Link to post
Share on other sites
Ronald
vor 1 Stunde schrieb Auto nom:

Irgendein Vogel hat sich über die Waffel in der Eiskugel gefreut

Bei uns gibt es das Eis in der Waffel. War hoffentlich kein beschichteter Pappbecher. ;)

Link to post
Share on other sites
Auto nom
vor 20 Minuten schrieb Ronald:

Bei uns gibt es das Eis in der Waffel. War hoffentlich kein beschichteter Pappbecher. ;)

Hier darf man auswählen, pappiges Waffelhörnchen oder ein Pappbecher mit pappiger Kreiswaffel.

Link to post
Share on other sites
MatthiasM

Eher so: Genug.jpg.a7db668405fbe2b8177fb0c85b64b00b.jpg

 

Ist aber jetzt nicht an dich gerichtet:)! Eher an den Relativierungstroll.

Edited by MatthiasM
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Gerhard T
Am 17.5.2021 um 22:48 schrieb matgom:

Die 15 größten Seeschiffe verursachen soviel Emissionen wie 750 Millionen Autos.

Am 17.5.2021 um 23:27 schrieb matgom:

Wo bitte kann man das nachrechnen? Ich rechne ganz gerne nach, wenn mir Zahlen reichlich absurd vorkommen.
Überlegt mal Daumen mal Pi, wie groß alleine die Tanks dieser Schiffe sein müssten.
Oder sind es 750 Millionen Stehzeuge, mit denen verglichen wird? Auf wieviele Betriebsstunden kommt da ein Pkw pro Jahr, auf wieviele ein Schiff?
Wie werden bei den Motoren da überhaupt die Äpfel mit Birnen verglichen? CO2 pro nautische Seemeile, kg/kWh, ...? ;-)
Wird da eigentlich auch die Nutzlast mitberechnet, 200.000t Fracht versus ein fetter Amerikaner pro Pickup à 0,2t?

Das alles hat mich sehr neugierig gemacht... also SRF nachlesen:

Zitat

"Allein die fünfzehn grössten Schiffe der Welt stossen pro Jahr so viele Schadstoffe aus wie 750 Millionen Autos, errechnete der Naturschutzbund Deutschland in einer Studie."

Ok, also Naturschutzbund schauen ... https://hamburg.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/klimaschutz/18701.html

Zitat

"Die 15 größten Seeschiffe der Welt stoßen jährlich mehr schädliche Schwefeloxide aus als alle 760 Millionen Autos weltweit."

Aha... aus "Schwefeloxide" sind beim SRF auf einmal ganz allgemein "Schadstoffe" geworden. Qualitätsjournalismus pur.
Journalisten schreiben also falsch ab, weil sie (a) nichts kapiert haben haben oder (b) es ihnen gerade in den Kram passt um irgendeine Stimmung zu machen.
Weitersuchen... https://www.nw.de/nachrichten/wirtschaft/22075283_Abgas-Debatte-Warum-der-Vergleich-Auto-Kreuzfahrtschiff-ungenau-ist.html

Zitat

"Falsche Zahlen, schiefe Vergleiche"
...
"Richtig ist hingegen, dass Kreuzfahrtschiffe für mehr Ausstoß an Schwefeloxid verantwortlich sind als Autos. Allerdings hinkt der Vergleich: Denn seit 2008 fahren Autos in der EU, Japan und den USA mit schwefelfreiem Treibstoff. "

und (ich zitiere eigentlich ungern wikipedia) https://de.wikipedia.org/wiki/Emissionen_durch_die_Schifffahrt#Emissionen

Zitat

"Eine Studie des Naturschutzbundes Deutschland sagte aus, dass die fünfzehn größten Schiffe der Welt pro Jahr so viel Schwefeldioxid wie 750 Millionen Autos ausstoßen würden. Tatsächlich rechnete der Urheber Dr. James Corbett, Delaware University mit dem schlechtesten zugelassenen Treibstoff für die Schiffe und dem besten verfügbaren Treibstoff für die Autos. Die Rechnung ist nicht mehr aktuell, seit der Grenzwert für den Schwefelgehalt von Schiffstreibstoff von 3,5 Prozent auf 0,5 Prozent (in Nord- und Ostsee nur 0,1 Prozent) gesenkt wurde. Ein Faktencheck der ZEIT machte den Wertungswiderspruch in deutschsprachigen Medien sichtbar. "

Einzelnachweise siehe ebendort.

Also eine berüchtigte Studie, die für einen bestimmten Zweck zurecht gerechnet wurde, und dann auch noch falsch in den Medien zitiert wird.

Leute, bitte nachdenken bevor ihr so einen Blödsinn dann in den sozialen Medien oder irgendwelche Foren nachplappert. So entstehen Fake News, und die gibt es eben nicht nur auf rechtsextremer Seite, sondern auch von links und auch von den Grünen (darf sich jeder selber ins links/rechts Spektrum einordnen, ist heutzutage ja nicht mehr so eindeutig).
Ärgerlich, wenn aufgrund von solcherlei Meldungen lautstark Gesetze verlangt werden.

"Grünen-Wähler liegen bei SUV-Käufen vorne"? Deckt sich mit meinem Bekanntenkreis.
Plus schicke Wohnung in der Betonwüste vulgo Stadt ("soooo heisse Sommer hier ...") und Gastherme mit Putin-Gas, Wohnung im Winter auf kräftige 24° aufgeheizt. Verbote werden da nur für die anderen verlangt. Man ist ja selber sauber genug.

  • Like 3
  • Thanks 2
  • Confused 2
Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor 12 Stunden schrieb Gerhard T:


Leute, bitte nachdenken bevor ihr so einen Blödsinn dann in den sozialen Medien oder irgendwelche Foren nachplappert. 

Vielen Dank erst mal fuer deine Recherche! Mir waren die Zahlen ja auch suspekt, war aber doch zu faul sie zu recherchieren. Primaer schaden sie aber der Reputation derjenigen die so ein Unsinn verlinken oder nachplappern.

Was mich etwas erstaunt, dass du selbst dich an deine eigene Empfehlung nicht haellst und in die Kerbe schlaegst die Martin schon widerlegt hat. Ich selbst weis nur von sehr wenigen Menschen was sie waehlen, selbst nahe Freunde und Verwandschaft inklusive meiner Lebenspartnerin, erzaehlen mir das nicht und ich wuerde sie auch nicht danach fragen. Bei euch scheinen die Leute ja ein Schild um den Hals zu tragen. 

Ich respekiere auch die Lebensfuehrung anderer Menschen, erwarte allerdings dass sie die Ansprueche die sie an Andere stellen auch selbst erfuellen. Wie ist den das bei Dir, Putin Gas wirst Du ja nicht haben, wie bekommst Du denn die Huette politisch korrekt warm? Und hoffentlich nichts aus China in deinem Besitz, da sieht es naemlich mit der Demokratie noch viel schlechter aus!

Bei mir kommt auch kein Gruener vorbei und will mir etwas verbieten, was er selbst nicht erfuellt. Ist das bei dir anders?

  • Like 6
Link to post
Share on other sites
magoo
vor 13 Stunden schrieb Gerhard T:

Leute, bitte nachdenken bevor ihr so einen Blödsinn dann in den sozialen Medien oder irgendwelche Foren nachplappert.  ...

"Grünen-Wähler liegen bei SUV-Käufen vorne"? Deckt sich mit meinem Bekanntenkreis.

Ist das ausser 15cv und mir noch jemandem aufgefallen? (edit: + bluedog MathiasM  :) )

Mir gefällt aber, wie Gerhard T das Argument der Autolobby, Schiffe seien viel schmutziger, sauber zerpflückt hat. Wenn auch widerstrebend sogar mit Wikipedia. hihi

Edited by magoo
Korrektur nach Hinweis von JörgTe :-)
Link to post
Share on other sites
JörgTe
vor 39 Minuten schrieb magoo:

Ist das ausser 15cv und mir noch jemandem aufgefallen? (edit: + bluedog :) )

Du meinst sicher Matthias statt bluedog (der hat einen Pokal vergeben). Jedenfalls wenn du, was ich vermute, darauf stoßen wolltest, dass Gerhard davor warnt, Blödsinn nachzuplappern, um anschließend Blödsinn nachzuplappern.

  • Like 4
Link to post
Share on other sites
magoo
vor 36 Minuten schrieb JörgTe:

Du meinst sicher Matthias statt bluedog

Korrekt, Merci.

Link to post
Share on other sites
SeppCx
vor 46 Minuten schrieb magoo:

Mir gefällt aber, wie Gerhard T das Argument der Autolobby, Schiffe seien viel schmutziger, sauber zerpflückt hat. Wenn auch widerstrebend sogar mit Wikipedia. hihi

Wieso zerpflückt, Schiffe sind immer noch riesengroße Dreckschleudern, ob das nun die 15 oder die 150 größten Schiffe sind die im Vergleich zu irgendetwas anderem mehr oder weniger Dreck ausstoßen ist doch schnurz. Solche Vergleiche sind ein beliebtes Stilmittel um etwas zu relativieren und damit zu verharmlosen bzw. im Vergleich gut aussehen zu lassen, aber wenn etwas weniger dreckig ist als etwas anderes ist es immer noch dreckig und nicht sauber. Die Tatsache bleibt, Schweröl zu verbrennen ist sehr schädlich für die Umwelt. 
Dann werden hier zwei Meldungen verglichen, die eine die aufgrund fehlender Tatsachen höchstwahrscheinlich falsch ist  und eine andere die nach dem Prinzip "Stille Post" bearbeitet worden ist und sich so  weit von der ursprünglichen Bedeutung entfernt hat.
Warum das? Nun, der Autor gibt sich ein seriöses Erscheinungsbild indem er sehr schön und gut nachweist das die 15 größten Seeschiffe nicht so viel Schadstoffe verursachen wie 750 Millionen Autos. Und damit sollen dann die in seinem Bekanntenkreis, dessen Radius nur ihm bekannt ist, auftretenden Beobachtungen auf ein ähnlich seriöses und weltumspannendes Niveau gebracht werden. Leider hat das eine mit dem anderen gar nichts gemeinsam.    

Oder wie es schon verkürzt gesagt woren ist:

vor 36 Minuten schrieb JörgTe:

.... Jedenfalls wenn du, was ich vermute, darauf stoßen wolltest, dass Gerhard davor warnt, Blödsinn nachzuplappern, um anschließend Blödsinn nachzuplappern.


 

  • Like 4
Link to post
Share on other sites
magoo
vor 4 Minuten schrieb SeppCx:

Dann werden hier zwei Meldungen verglichen, die eine die aufgrund fehlender Tatsachen höchstwahrscheinlich falsch ist  und eine andere die nach dem Prinzip "Stille Post" bearbeitet worden ist und sich so  weit von der ursprünglichen Bedeutung entfernt hat.
Warum das? Nun, der Autor gibt sich ein seriöses Erscheinungsbild indem er sehr schön und gut nachweist das die 15 größten Seeschiffe nicht so viel Schadstoffe verursachen wie 750 Millionen Autos. Und damit sollen dann die in seinem Bekanntenkreis, dessen Radius nur ihm bekannt ist, auftretenden Beobachtungen auf ein ähnlich seriöses und weltumspannendes Niveau gebracht werden. Leider hat das eine mit dem anderen gar nichts gemeinsam.

Yepp, gut auf den Punkt gebracht. Genau auf diese Diskrepanz wollte ich hinweisen.

Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor 27 Minuten schrieb SeppCx:

Wieso zerpflückt, Schiffe sind immer noch riesengroße Dreckschleudern, ob das nun die 15 oder die 150 größten Schiffe sind die im Vergleich zu irgendetwas anderem mehr oder weniger Dreck ausstoßen ist doch schnurz. Solche Vergleiche sind ein beliebtes Stilmittel um etwas zu relativieren und damit zu verharmlosen bzw. im Vergleich gut aussehen zu lassen, aber wenn etwas weniger dreckig ist als etwas anderes ist es immer noch dreckig und nicht sauber. Die Tatsache bleibt, Schweröl zu verbrennen ist sehr schädlich für die Umwelt. 

Erst mal diente der Vergleich ja dazu, den Gruenen vorzuwerfen sich nicht um die "wahren" Probleme zu kuemmern. Etwa so wie man dem Hilfspolizist der ein Parkknoellchen austeilt, vorwirft, sich nicht um die Einbrecher zu kuemmern. 

Und bei den Schiffen muss man auch einfach die Transportleistung rein rechnen oder streng lokal kaufen. Dann kann man leider aber hier auch nicht mehr mitdiskutieren :). Das und dass man auch Schiffe sauberer macht, hat ja Gerhard gut dargestellt. Ein Freund arbeitet in dem Bereich. Es sind auch schon Katalysatoren fuer Schiffe entwickelt und werden auch schon eingesetzt. Als letztes Jahr das Rheinwasser so niedrig war, musste Kraftstoff mit dem LKW transportiert werden. Fuer jedes dieser schnuckeligen Rheindampfer muessen 40 LKW-Zuege fahren. Weltweit werden mehr als 80% der Transportleistung vom Schiff erbracht.

Hat aber alles nur sehr wenig mit den Gruenen zu tun. Falls sie nach der naechsten Buntestagswahl die groessere Regierungsfraktion stellt, koennen sie als Vertreter von 1% der Weltbevoelkerung proportional vielleicht etwas mehr als diesen Anteil bewirken.

Bis dahin kann man vielleicht das kritisieren fuer das sie Verantwortung haben, was ich ja auch schon gemacht habe.

Edited by MatthiasM
Link to post
Share on other sites
zudroehn

Ich will aber mein Altöl wieder in die Bach schütten dürfen, wie vor 40 Jahren!

Scheiss Grüne (verbieten mir das)!!!!1111!!111

 

😜

  • Haha 4
Link to post
Share on other sites
frommbold
vor 1 Stunde schrieb zudroehn:

Scheiss Grüne (verbieten mir das)!!!!1111!!111

das kann kann ich schon nachvollziehen - die bachstelzen, eisvögel und enten bekommen davon schmutzige füße und dem ferderkleid tut´s auch nicht wirklich gut. aber sie könnten ja wenigstens mal die gullis auf der straße wieder freigeben...

Link to post
Share on other sites
FuchurXM

Diese blöden Vögel fressen die ganzen Insekten und geben dem Glyphosat die Schuld...

Link to post
Share on other sites
Ebby Zutt

Und überhaupt, wo‘s jetzt wieder Wölfe gibt in D (nicht nur 2 beinahe),
an allem sind die Grünen Schuld und mit Unterstützung der Sozis haben sie die über die polnische Grenze gelockt.

Link to post
Share on other sites
Gernot

Ich habe die auch im Fernsehen gesehen. Jeder Wolf, der über die Grenze kam, bekam eine Rheumadecke, Dosenfleisch und eine Mitgliedskarte der "Full Moon Howlers" mit der man bei Sanifair 10% Rabatt auf den Toilettenzugang bekommt.

Gernot

  • Like 1
  • Haha 4
Link to post
Share on other sites
Gerhard T
vor 13 Stunden schrieb MatthiasM:

Ich respekiere auch die Lebensfuehrung anderer Menschen, erwarte allerdings dass sie die Ansprueche die sie an Andere stellen auch selbst erfuellen. Wie ist den das bei Dir, Putin Gas wirst Du ja nicht haben, wie bekommst Du denn die Huette politisch korrekt warm? Und hoffentlich nichts aus China in deinem Besitz, da sieht es naemlich mit der Demokratie noch viel schlechter aus!

Bei mir kommt auch kein Gruener vorbei und will mir etwas verbieten, was er selbst nicht erfuellt. Ist das bei dir anders?

Hm, der Einwand ist nicht schlecht... Ja leider ist das bei mir anders, nämlich dass die paar Grünen in meiner Verwandschaft mir mit Moralpredigten nachlaufen, weil ich gar so eine Umweltsau bin. Insofern also bei mir wohl wirklich anders als bei anderen. Eine andere interessante Entwicklung die ich im Kollgenkreis beobachten kann: jung verheiratet, sie supergrün, er rechts(extrem) ... wow, so eine geistige Grätsche muss man erst mal zusammenbringn. 8-)

Vorweg: ich bin nicht politisch korrekt. Es wird auch niemanden gelingen, mich in irgend eine politische Skala einzuordnen. Das schaffe ich nicht mal selber. Ich bin auch eine Umweltsau, und wenigstens gebe ich das zu. Ökologisch zu leben ist nämlich auch eine Geldfrage. Ich mache andererseits für die Umwelt allerdings viel mehr als so manch anderer.

Meine Hütte, das darf jeder gerne wissen: Politisch korrekt wird die mit dem Holz aus dem eigenen Mischwald geheizt. Übrigens der einzige weit und breit, der nicht von Borkenkäfern befallen ist, im Gegensatz zu den Fichten-Monokulturen ringsherum. Eine Mordsarbeit übrigens, wers schon mal gemacht hat weiss bescheid was es heisst, an eine alte 30m hohe Eiche ranzugehen, vor allem wenn man nicht den entsprechenden Maschinenpark hat. Und nicht ganz ungefährlich. Und weil mein Wald aber viel zu klein ist, um einen teilweise 200 Jahren alten Hof auch über den Winter heizen zu können (ich kann da nämlich nicht so wie mein Nachbar dutzende Festmeter pro Jahr entnehmen), also werden politisch völlig unkorrekt 2.5 Tonnen polnische Steinkohle zugeheizt. Hoffentlich hat jetzt keiner einen Herzinfarkt bekommen. :-) Die Heizanlage ist auf dem Nivau der 1970er, eher früher, aber sie funktioniert. I

Gebt mir irgendwer genug Geld, dann stelle ich liebend gerne auf Erdwärme um (bin völlig begeistert von der Anlage meines Freundes, der hat allerdings auch das passende neue Niedrigenergiehaus dazu) und pappe mir mit Freude auch Solarpanels auf über 300m² Scheunendach. Mache ich ich gleich, nachdem ich irgendwann mal den Altbau inkl Barockgiebel von ca 1800 wenigstens "stabilisiert" habe ... richtig renovieren, wie es gehören würde, ist sowieso nicht leistbar. Will sagen, ich habe nichts gegen saubere Energie, habe auch gar nichts gegen Elektroautos, aber es kostet auch alles eben eine Kleinigkeit. Für einen wie mich ist das unleistbarer Luxus, und dabei verdiene ich nicht mal soo schlecht. Das kann sich einfach nicht jeder mal so nebenbei leisten. Könnte man vielleicht auch mal bedenken, bevor man ein Verbot nach dem anderen fordert.

Der Unterschied zwischen meinen grünen Verwandten mit dem Umhängeschild und mir alten Umweltsau ist: ich halte denen keine Vorträge, wie sie zu leben haben, sondern amüsiere mich eher darüber, dass sie über den eigenen ökologischen Fußabdruck überhaupt nicht nachdenken. Aber in meinem "ungepflegten" Garten wimmelt es am Boden und in den Obstbäumen nur so von mehreren Bienenarten, Hummeln, Wespen und sogar Hornissen. Auf Nachbars öden Rasen ... nichts außer ein paar Maulwurfshügel, die sogleich platt gemacht werden. In meinem "ungepflegten" Wald finden Rehe und sogar ein paar kleinere Raubtiere im reichlich vorhandenen Unterholz ihre Ruhe. Ich lichte den Wald nämlich nicht so aus wie die anderen, die auf maximalen Ertrag wirtschafte(n müssen). Im Winter sind die Wildschweinspuren bis auf 3m an meine Scheune rangekommen. Alle diese Viechereien sind mir willkommen.

Was ich aber überhaupt nicht mag, wenn mit falsch zitierten Studien wie diese Schiffsgeschichten Stimmung gemacht wird und sowas dann noch zum Selbstläufer wird. Das ist unterste Schublade auf AfD oder meinetwegen FPÖ-Niveau. Damit tut man sich selber keinen Gefallent, weil man unglaubwürdig wird. Aber es scheint trotz allem leider zu funktionieren.

Ich habe damals noch gelernt, dass beim Vergleich Transport per Schiff, Bahn, Lkw und Pkw das Schiff noch immer am besten aussteigt. Vielleicht stimmt das inzwischen nicht mehr, aber es hat sich sicher nicht ins Gegenteil umgekehrt. Schon klar dass ein Großdiesel gewaltig Dreck macht. Aber es ist nicht so, dass dagegen nichts geschieht. Sogar die Motoren auf der nicht mehr ganz neuen Emma-Maersk Klasse haben einen besseren Wirkungsgrad als bei PKWs. Also bitte auf dem Teppich bleiben. Schiffs-Bashing bringt niemanden weiter. Meiner Meinung nach ist das eigentliche Problem eben nicht das Schiff an sich und die dazu gehörende Technik, sondern vielmehr, dass inzwischen wirklich alles um die halbe Welt gekarrt werden muss. Und daran sind wir alle miteinander selber schuld, da hätten Politik und Gesellschaft bereits vor 30 Jahren oder besser noch früher gegensteuern müssen. Das haben wir als Gesellschaft komplett verschlafen.
 

 



 

  • Like 3
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...