Jump to content

XM Y3 2.1 TD Automatikölwechsel


knitterliese
 Share

Recommended Posts

knitterliese

 

Hallo zusammen

...möchte bald mal das Automatikgetriebeöl wechseln . Kann man das selber machen ? Welches Öl ist vorgeschrieben ? Brauche ich dann auch einen neuen Dichtring für die Ablaßschraube??

danke und Grüße

 

Link to comment
Share on other sites

Dr.Jones

Ist so ähnlich wie ein Ölwechsel am Motor.

Ablassen über die Ablassschraube. Die gleiche Menge nachher wieder oben reinfüllen. Vorher aber noch den Filter raus und diesen und den Magneten säubern. Der Filter sitzt an der Unterseite des Getriebes unter einer runden Platte, die mit drei Schrauben befestigt ist. Da kommt auch noch mal ein kleiner Schwall Öl.

Den korrekten Stand dann über den Peilstab an der der Temperatur zugehörigen Skala ablesen und ggf korrigieren.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

knitterliese

...hört sich gut an. Und welches Getriebeöl muß rein ?? Mineralisches oder Syntetisches ??

Habe leider keine Bedienungsanleitung beim Kauf mitbekommen, eine Tabelle mit den Sicherungen habe ich auch nicht ???

grüße

Link to comment
Share on other sites

holger s

Und immer dran denken, dass ein Wechsel immer nur ein Teilwechsel ist, denn eine große Menge des ATF bleibt im Drehmomentwandler und fließt nicht ab. 

Man sollte die Qualität des abgelassenen ATF beurteilen und dann gegebenenfalls in kurzen Abständen einen oder mehrere weitere Teilwechsel machen, um möglichst sauberes Öl zu bekommen. Ich habe vor Jahren beim XM mal einen (also nur einen) Teilwechsel gemacht, das Öl hat seit dem eine gleichbleibend helle Farbe; ich mache mir keine Gedanken, dringend* einen weiteren Wechsel zu machen, dann das Getriebe schaltet butterweich, wie es soll.

* irgendwann werde ich neben der Lecweg-Zugabe schon noch mal wechseln. Lecweg bei Automatikgetriebe unter anderem wegen der Antriebswellen-Simmerringe. Einer musste bei mir aber schon getauscht werden. Auf die Sache mit dem Lecweg kam ich erst danach; vielleicht hätte es geholfen.

Edited by holger s
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

AndreasRS

Hallo,

vor 10 Minuten schrieb holger s:

eine große Menge des ATF bleibt im Drehmomentwandler und fließt nicht ab.

ist es so, dass der Wandler zwar einen Öl-Zulauf in der Welle zum Getriebe hat, aber keinen Ablauf?

Grüße
Andreas

Link to comment
Share on other sites

holger s
vor 1 Minute schrieb AndreasRS:

ist es so, dass der Wandler zwar einen Öl-Zulauf in der Welle zum Getriebe hat, aber keinen Ablauf?

Wie das mit dem Zu- und Ablauf genau ist, weiß ich nicht, aber der Wandler wird immer in der unteren Hälfte mit Öl gefüllt sein, welches, in welcher Stellung auch immer er steht, nicht rauslaufen kann.

Ich hab einen ausgebauten Wandler mal hingelegt – dann läuft der Rest (zumindest zum Teil) raus.

Link to comment
Share on other sites

bx-basis
vor 4 Stunden schrieb knitterliese:

...hört sich gut an. Und welches Getriebeöl muß rein ?? Mineralisches oder Syntetisches ??

Ein handelsübliches ATF-Öl dass die Spezifikation DEXRON 3 erfüllt, gibt es von allen gängigen Öllieferanren für wirklich kleines Geld. 5l-Kanister holen, der reicht auf jeden Fall. Rund 3-3,5 l muss man in der Regel auffüllen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

schwinge
15 minutes ago, AndreasRS said:

Hallo,

ist es so, dass der Wandler zwar einen Öl-Zulauf in der Welle zum Getriebe hat, aber keinen Ablauf?

Grüße
Andreas

Das Öl wird durch den Wandler gepumpt. Es gibt also einen Zu- und einen Rücklauf. Falls du mit Ablauf eine Ablasschraube meinst, nein, die gibt es nicht am 4HP18. Wenn man seinen Wandler überholen lässt, kann man aber eine einbauen lassen.

Link to comment
Share on other sites

AndreasRS

Hallo,

vor 2 Minuten schrieb schwinge:

Das Öl wird durch den Wandler gepumpt. Es gibt also einen Zu- und einen Rücklauf.

Wo genau? Ich kenne nur die Bohrung in der Getriebe-Eingangswelle.

Nein, eine Ablassschraube meine ich nicht. Es geht mir um die Zirkulation im laufenden Betrieb, die würde ich gerne verstehen, jedenfalls grob.

Grüße
Andreas

Link to comment
Share on other sites

schwinge

Wo, weiß ich nicht. Wenn seitlich nur eine Bohrung ist, mal in der Welle gucken. Ich mag jetzt nicht meine Getriebekiste deswegen durchwühlen. Hab hier aber ein Schema für dich gescannt:

scan_1106202119334100mwj7o.jpg

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
knitterliese

...danke für die vielen Tips.

....aber ich werde den Ölwechsel wohl in meiner Werkstatt machen lassen.Bevor ich etwas falsch mache und das Getriebe beschädige.

Bei L..M... habe ich gehört, das die das ganze alte Öl absaugen. Ob das so gut ist mit dem absaugen ist eine andere Frage, jedenfalls beim Motorölwechsel halte ich garnix davon.

 

Grüße

 

Link to comment
Share on other sites

schwinge
11 minutes ago, knitterliese said:

ich werde den Ölwechsel wohl in meiner Werkstatt machen lassen.Bevor ich etwas falsch mache und das Getriebe beschädige.

Dann mach das lieber selbst.

12 minutes ago, knitterliese said:

[...] das ganze alte Öl absaugen [...]

Das ist unmöglich.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

knitterliese

...unter https:// autohaus-kroeger.de die saugen das Öl ab steht da jedenfalls

Grüße

 

Link to comment
Share on other sites

XMbremi

wie oben beschrieben: die drei Schrauben an der Unterseite abschrauben (es ist doch ein 4HP18?) abgelassenes Öl abmessen. Sieb (das 4HP18 hat keinen Filter) und Magneten säubern, alles wieder einsetzen und oben Dexron II oder III einfüllen. Fertig. Ggfs den großen O-Ring an der runden Platte unten erneuern.

Wenn das alte Öl wie Cola aussieht, würde ich bald noch einen zweiten Wechsel machen. Wenn es nach Bernstein aussieht, dann ist das besser.

Alles Öl absaugen geht nur beim Motoröl - und auch da nicht vollständig. Ich würde nicht nur das Öl wechseln, sondern auch die Werkstatt, die sowas erzählt.

Und sobald die deinen XM an den Wagenheberaufnahmen hochheben wollen, wäre ich sofort über alle Berge.

PS: und wenn er noch den kleinen zusätzlichen Ölkühler hinter dem großen Kühler hat: hier dringend mal mit Druckluft durch die Lamellen gehen. Der setzt sich gern zu und dann wirds dem Getriebe zu warm und es geht kaputt.

Edited by XMbremi
Link to comment
Share on other sites

bluedog
vor 2 Stunden schrieb schwinge:

Dexron ist rot.

Vor dem Wechsel aber bestimmt nicht mehr.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...