Jump to content

Erheblicher Mangel (?)


Lemmy
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

heute also den Dicken zur HU vorgeführt. Nachdem Prüfer 1 ständig etwas beim Kollegen nachfragen mußte, haben sie schließlich zu zweit gefühlt 1 Stunde das Auto unter die Lupe genommen.

Am Ende Plakette verweigert, da an der Hinterachse rechts der "Anschlaggummi" fehlt. Sonst nix. 

Ich hatte nur den Eindruck, die wollten unbedingt was finden. Ständig habe ich was von "französischen Autos" gehört; und noch nie habe ich erlebt, daß alle Sicherheitsgurte rausgezogen wurden. Der Skoda hinter mir war nach paar Minuten durch....

Oder sehe ich Gespenster?

Grüßle Oli

Link to comment
Share on other sites

kroack

Das mit den Gurten kenne ich auch, aber das macht der EINE Prüfer bei allen Autos.

 Aber das eine  Marke "Stimmung"  macht.... das kenne ich auch von Beobachtungen.

Egal welches Auto ich bringe, ich persönlich werde sachlich behandelt.

Link to comment
Share on other sites

drophead
Posted (edited)

Kenne solche Erlebnisse selbst. Vor mir ein total ungepflegter VW, ohne Mängel. Bei mir haben Sie dann regelrecht Mängel am Peugeot 306 Cabrio gesucht. Nachdem am Unterboden nichts zu finden war, haben Sie dann die lose Kunststoffleiste ( abgebrochener Halteclip ) unter dem Scheinwerfer als gravierenden Mangel bezeichnet und die neu belegte hinteren Bremsscheiben incl. Handbremse als mangelhaft bezeichnet.

Den defekten Blinkerhebel, der in Endstellung nach 1 x Blinken aufhörte bzw. nur noch mit Festhalten zum Blinken zu animieren war haben die "Fachleuchte" glatt übersehen und den undichten Endtopf ( der schon im letzten Prüfbericht erwähnt wurde )

Übrigens nach Tausch des Blinkerhebels am P. 306 bei GTÜ ohne Probleme Tüv bekommen

Nie wieder Tüv Mainz Gonsenheim schreibe ich hier mal. Nenne das fast schon Rassismus, der da betrieben wird...

Fahre nur hier noch zu GTÜ. Freundlich und kompetent hier. Auch mit XM und GSA...Waren begeistert und Prüfer verschiedenster Herkunftsländer.

Und kennen sich wirklich aus...

 

 

Edited by drophead
Link to comment
Share on other sites

schwinge

Denen hat entweder dein Gesicht oder das Logo deines Fahrzeugs nicht gefallen. Dort nie wieder hinfahren. Anschlaggummi erneuern, und zu einer anderen Prüfstelle zur Nachkontrolle.

Link to comment
Share on other sites

xantialf

Erinnert mich an die erste HU, die ich damals mit meinem Xantia beim TÜV gemacht habe. Nachdem der Prüfer nichts gefunden hatte, (das Auto war gerade 3 Jahre alt, hatte noch keine 30000 km auf der Uhr, scheckheftgepflegt) fiel ihm auf, dass die rechte vordere Blinkerbirne einen Tick zu hell war. An der Birne war ein Stecknadelkopf großes Stück Farbe abgeplatzt. Da Diskussionen in solchen Fällen selten zum Einlenken des Prüfers führen, bot ich an, die Birne vor Ort zu tauschen, worauf der Prüfer sagte, er müsse den Zustand zum Zeitpunkt der Vorführung bewerten. Immerhin lies er sich dann dazu herab, den Mangel als geringen Mangel aufzuführen, sodass ich wenigstens meine Plakette bekam. Seitdem nie wieder zu den Herrgöttern vom TÜV gefahren. Funfact am Rande. Die beanstandete Birne habe ich dringelassen und den Wagen weitere 7 1/2 Jahre gefahren, ohne das je wieder ein Prüfer die Birne bemängelt hätte.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

AndreasRS

Hallo,

vor 14 Minuten schrieb xantialf:

worauf der Prüfer sagte, er müsse den Zustand zum Zeitpunkt der Vorführung bewerten.

Es gibt ausdrücklich die Möglichkeit, Mängel sofort zu beheben.

Grüße
Andreas

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

schwinge

Versuchen kann mans. Aber derartige Persönlichkeitsstörungen lassen sich eher nicht sofort beheben.

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

bx-basis
vor einer Stunde schrieb schwinge:

Versuchen kann mans. Aber derartige Persönlichkeitsstörungen lassen sich eher nicht sofort beheben.

Bei den Kennzeichenleuchten hilft oftmals ein Schlag mit der Faust um sie wieder zum Leuchten zu bringen, vielleicht geht das auch bei dem ein oder anderen Prüfer...

  • Like 1
  • Haha 6
Link to comment
Share on other sites

cit-rotti
vor 35 Minuten schrieb bx-basis:

vielleicht geht das auch bei dem ein oder anderen Prüfer...

...Frage: schon mal probiert - und wenn ja mit welchem Ergebnis?

Link to comment
Share on other sites

Sandysolo

Oft gilt auch je jünger der Prüfer desto schlimmer. Vor allem wenn sie zu zweit unterwegs sind und sich der Junge dem Alten unbedingt beweisen will. 

Link to comment
Share on other sites

joecool

Ich gebe euch in allen Punkten Recht, aber leider sind die internen Kontrollen so scharf geworden, dass sie einfach pingeliger geworden sind. Ich kenne einen Dekra-Prüfer persönlich sehr gut und der berichtete mir, dass es durchaus vorkommt, dass die interne Prüfung einfach ein soeben geprüftes Kundenauto nimmt und noch mal ganz genau nachschaut. Hat der Prüfer dann nach Meinung der "Internen" einen erheblichen Mangel übersehen, gibt es eine Abmahnung, 3x das Ganze und Kündigung!!

Ein Glück kommt die Interne häufig mit fingierten PKW, wo du schon am Kennzeichen erkennen kannst, der kommt nicht von hier, könnte bei dem Typ ein Test sein.

Zudem gibt leider der kleine Test-Computer viele Werte vor, gerade über OBD oder im Verbund mit dem Bremspfüfstand, da kann der Prüfer heut zu Tage nix mehr "regeln", stimmt der wert nicht - Mangel!

Grundsätzlich fahre ich nur noch zum Werkstatt-Tüv/Dekta/KüS/GüS....., hier ist meist eine sofortige Kleinreparatur mit Siegel möglich.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

JK_aus_DU
vor 7 Minuten schrieb joecool:

 

Grundsätzlich fahre ich nur noch zum Werkstatt-Tüv/Dekta/KüS/GüS....., hier ist meist eine sofortige Kleinreparatur mit Siegel möglich.

Mache ich, abgesehen vom Motorrad, auch so. Ist einfach stressfreier. Kleine Macken werden direkt behoben und es gibt dann die Plakette.

Link to comment
Share on other sites

TurboC.T.

Andererseits: Ein Anschlagpuffer ist kein Dekorationsobjekt. Sei doch froh, dass der Mangel gefunden wurde ;) 

Auch gibt es da keinen Spielraum. Bei Blinkerbirnen schon.

 

Link to comment
Share on other sites

schwinge
27 minutes ago, joecool said:

Zudem gibt leider der kleine Test-Computer viele Werte vor, gerade über OBD oder im Verbund mit dem Bremspfüfstand, da kann der Prüfer heut zu Tage nix mehr "regeln", stimmt der wert nicht - Mangel!

Also ich könnt dir da ja jetzt Sachen verrraten... 

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb TurboC.T.:

Andererseits: Ein Anschlagpuffer ist kein Dekorationsobjekt. Sei doch froh, dass der Mangel gefunden wurde ;) 
 

Ok, wenns wirklich schwerwiegend ohne Aufschub ist, dann klar.

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Stunden schrieb schwinge:

Anschlaggummi erneuern, und zu einer anderen Prüfstelle zur Nachkontrolle.

Ist bereits beauftragt. Muß ich denn nicht zur gleichen Stelle? Sonst gehts ja wieder von vorne los.....

Link to comment
Share on other sites

schwinge
7 minutes ago, Lemmy said:

[...] Muß ich denn nicht zur gleichen Stelle? Sonst gehts ja wieder von vorne los.....

Selbst wenn man in dem Fall eine komplett neue HU machen müsste (was nicht der Fall ist), in dem Laden würd ich nie wieder über die Schwelle fahren. Ich hätt mir das aber auch garnicht erst angeguckt, wie da zwei Leute eine Stunde ums Auto kriechen für eine normale HU. Wenn der zweite Zigarillo aufgeraucht ist, ist Abfahrt.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

TurboC.T.
vor 3 Stunden schrieb Lemmy:

Ok, wenns wirklich schwerwiegend ohne Aufschub ist, dann klar.

So sind die Mängel halt eingestuft. Der fehlende Anschlagpuffer ist so gleichgestellt z.B. mit einer gebrochenen Feder. Das kann man natürlich schon als etwas übertrieben ansehen.

Andererseits würden die meisten Fahrzeughalter wohl rein gar nichts machen, wenn der Puffer nur ein geringer Mangel wäre…
 

Link to comment
Share on other sites

Landy.
vor 8 Stunden schrieb joecool:

Zudem gibt leider der kleine Test-Computer viele Werte vor, ..... oder im Verbund mit dem Bremspfüfstand, da kann der Prüfer heut zu Tage nix mehr "regeln", stimmt der wert nicht - Mangel!

Ist ein Bremsentest in der HU Pflicht? Bei meiner freien Werkstatt kommt auch der TÜV zur HU-Abnahme. Bin da immer gern dabei und schaue zu. Ein Bremsenprüfstand ist vorhanden, wurde aber nicht genutzt. Was mich aber erstaunte, waren die hellseherischen Fähigkeiten des Prüfers. Er konnte durch Handauflegen die genauen daN-Werte feststellen, die er dann fein säuberlich im Prüfbericht vermerkte. Immer 10 daN Unterschied pro Seite, mal links, mal rechts - damit nichts auffällt. VoLi = 250 - VoRe = 240 daN, HiLi = 160 - HiRe = 170 daN. Feststellbremse Li = 130 - Re = 140 daN. Hätte gern reale Werte gehabt, da ich im Zuge der Bremssattelrevision (Schiefstellung) hinten neue Beläge montiert hatte... So blieb es nur eine Schätzgeschichte. Bezahlt habe ich allerdings den kompletten Test, wenn er zwingend in der HU eingepreist ist. Habe ich nicht nur dort erlebt, auch schon beim BX vor einigen Jahren in einer anderen Werkstatt, anderer Prüfer. Kann man in diesem Fall die HU-Gebühr kürzen? Schliesslich wurde für eine Leistung bezahlt, die nicht vollständig erbracht wurde.... Andererseits habe ich nicht nachgehakt, weil man ja wieder mal bei dem Prüfer sein könnte.... und er was finden kann, wenn er will.

 

Link to comment
Share on other sites

schwinge
Posted (edited)
13 minutes ago, Landy. said:

Schliesslich wurde für eine Leistung bezahlt, die nicht vollständig erbracht wurde

Hast du den HU Zettel oder nicht? Für Bremswerte hast du nicht bezahlt. Wenn ich meine Wissen möchte, dann bitte ich bei der HU um Bremsentest. Ansonsten geht das so: "Bremst der?" - "Ja". Fertig. :D Gleiches gilt für die Scheinwerfereinstellung usw.

Normalerweise müssen die Werte per Prüfstand ermittelt werden. Vielleicht war der Prüfstand ja auch kaputt, der Laptop hatte Kommunikationsprobleme oder was auch immer. Und dann wurde halt der pragmatische Weg beschritten, um den Kunden der einfach nur wegen nem HU Zettel da war nicht wieder heimschicken zu müssen. Den Prüfer scheinst du ja nicht gefragt zu haben.
Wenn dir die Werte wichtig sind, dann sag es ihm halt vorher dass du die Bremsen instandgesetzt hast und das Ergebnis deiner Frickelei gern auf dem Prüfstand gemessen hättest, wenns geht.

Edited by schwinge
Link to comment
Share on other sites

Landy.
Posted (edited)

Also gehört ein Bremstest nicht zur HU. Dann weiß ich Bescheid. War ja auch meine Frage im ersten Satz. Habe es allerdings auch schon erlebt, dass beim BX damals ein vorhandener Prüfstand genutzt wurde - ohne Mehrkosten. Ist schon komisch, dass man dann Werte einträgt, ohne sie gemessen zu haben. Dann könnte man einfach reinschreiben: Bremsen funktionsfähig - ohne konkrete Werte anzugeben. Jemand, der nicht bei der Prüfung dabei ist, könnte meinen, die Bremsen seien geprüft worden und verlässt sich darauf.

Edited by Landy.
Rechtschreibkorrektur
Link to comment
Share on other sites

schwinge
Posted (edited)

Du hast mich falsch verstanden. Bremsen müssen bei der HU auch geprüft werden. Und zwar auf einem Prüfstand. Du als Kunde bezahlst aber für den Nachweis, dass dein Fahrzeug betriebssicher ist, nicht für die Bremswerte. Selbes beim AU Zettel, da zahlst du für i.O., nicht für den CO-Wert oder die Leerlaufdrehzahl. Was anderes interessiert den Kunden ja normalerweise auch nicht. Der will ja nur den Zettel haben und wieder weiter.
Wenn der Prüfer sich irgendwelche Werte aus den Fingern saugt, dann ist das sicherlich nicht ganz so nach Prüfrichtlinien. Aber da diskutierst du hier mit dem falschen Publikum. Das hättest du direkt vor Ort ansprechen müssen. Dann hätte der deinen Karren eben fix auf die Rollen gefahren, sofern sie denn nicht wirklich grad kaputt waren.

Edited by schwinge
Link to comment
Share on other sites

AndreasRS

Hallo,

seit etwa einem Jahr ist sogar ein Bremsenprüfstand mit Protokollfunktion vorgeschrieben. Für viele kleine Werkstätten ist das eine große finanzielle Hürde, zumal sie für die eigentliche Hauptuntersuchung meistens kein Geld bekommen. Die ca. 123 € bekommt zu 100 % der Prüfer bzw. die Prüforganisation.

Grüße
Andreas

Link to comment
Share on other sites

bx-basis
vor 5 Minuten schrieb AndreasRS:

seit etwa einem Jahr ist sogar ein Bremsenprüfstand mit Protokollfunktion vorgeschrieben

Hat hier nicht mal die GTÜ in ihrer Prüfhalle...

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...