Jump to content

Bremsprobleme


Thong
 Share

Recommended Posts

Guten Tag

Bin neu hier und habe aus der Familie eine DS 20 erhalten. Da das Fahrzeug schon einige Jahre steht habe ich erstmal den Vergaser gereinigt und die Lichtmaschine erneuert. Nach kurzer erster Fahrt versagte plötzlich die Bremse. Bremswirkung nur mit vollem Druck. Das Pedal lässt sich nur diesen kurzen Weg bewegen und bei jeder Benutzung im Stand sinkt die hintere Federung ein kleines Stück. Bei mehrmaliger Betätigung ist der Wagen sehr schnell komplett abgelassen. Was kann das sein? Ist der Bremsdruckregler, der Bremsdruckspeicher oder sogar beide Teile kaputt? Hätte gern Hilfe.

Danke Thong 

Link to comment
Share on other sites

Hauptdruckspeicher sollte man vermutlich wechseln, Bremse rundum entlüften (deswegen fällt das Heck runter). Wie lange dauert das Ladeintervall der Pumpe (rrrrrr- klack) im Standgas bei normaler Fahrhöhe und Lenkung gradeaus ?

Wo ist das Auto - vielleicht ist ein Spezi um die Ecke ? Wenn man so ganz neu mit den Biestern anfängt, ist da ja doch manches anders… der kurze Pedalweg ist völlig normal, diese Autos haben kein Pedal sondern einen Bremspilz (oder das ist ein ID und kein DS…).

Vielleicht auch mal ein Buch kaufen, dann wird zu den D- Modellen vieles klarer…

Edited by Carsten
Link to comment
Share on other sites

M. Ferchaud
vor 3 Stunden schrieb Thong:

Guten Tag

Bin neu hier und habe aus der Familie eine DS 20 erhalten. Da das Fahrzeug schon einige Jahre steht habe ich erstmal den Vergaser gereinigt und die Lichtmaschine erneuert. Nach kurzer erster Fahrt versagte plötzlich die Bremse. Bremswirkung nur mit vollem Druck. Das Pedal lässt sich nur diesen kurzen Weg bewegen und bei jeder Benutzung im Stand sinkt die hintere Federung ein kleines Stück. Bei mehrmaliger Betätigung ist der Wagen sehr schnell komplett abgelassen. Was kann das sein? Ist der Bremsdruckregler, der Bremsdruckspeicher oder sogar beide Teile kaputt? Hätte gern Hilfe.

Danke Thong 

Da ist viel Luft in der Bremsanlage.

Die Bremsanlage wird aus der Zentralhydraulik gespeist und arbeitet mit Hochdruck (ungefähr zwischen 140 und 170 bar).

Je nach Ausführung (Pedal oder Plilz) gibt es einen Hauptdruckspeicher plus einen Bremsdruckspeicher (letzteren nur bei Modellen mit Pilz).

Die hinteren Bremsen werden aus dem hinteren Federungsdruck gespeist und funktionieren daher lastabhängig (beim Pilz zusätzlich mit Regelmechanik für die Bremskraftverteilung zwischen vorn und hinten).

Ist Luft im System, wird diese beim Bremsen komprimiert und zieht sehr viel Flüssigkeit aus der Federung. Das äußert sich im Absacken.

Nach dem Bremsvorgang läuft die „benutzte“ Flüssigkeit zurück ins Reservoir, und es wird frische nachgefördert. Das übersteigt nach einiger Zeit die Leistung der Pumpe. Wie richtig von Carsten erwähnt, scheint auch der Druckspeicher nicht mehr viel Puffer-Reserve aufzuweisen. 

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

wie von @Carsten vorsichtig angedeutet: Eine DS hat kein Bremspedal.

DS und ID unterscheiden sich in Bezug auf die Bremse erheblich. Soweitt ich weiß sind vor dem Pilz der DS zwei Bremsventile, für vorne und hinten separat.

Funktioniert die STOP-Lampe überhaupt?

Grüße
Andreas

Edited by AndreasRS
Link to comment
Share on other sites

Defintiv entlueften (streng nach Handbuch und nicht unters Auto liegen!) - allerdings passt "versagte" nicht ganz dazu, da Luft in der vorderen Bremse iA zu einem spaeten und dann (weil man noch mehr aufs Pedal tritt) sehr kraeftigen Bremsen fuehrt - nach dem entlueften auch mal die vorderen Bremsbelaege anschauen und ueberpruefen, ob die 4 Kolben gaengig sind.

Viel Erfolg - Til

PS: vor dem entlueften Hydraulikfluessigkeit nachfuellen!

Link to comment
Share on other sites

M. Ferchaud
Am 10.9.2021 um 09:28 schrieb AndreasRS:

Hallo,

wie von @Carsten vorsichtig angedeutet: Eine DS hat kein Bremspedal.

DS und ID unterscheiden sich in Bezug auf die Bremse erheblich. Soweitt ich weiß sind vor dem Pilz der DS zwei Bremsventile, für vorne und hinten separat.

Funktioniert die STOP-Lampe überhaupt?

Grüße
Andreas

Die Unterschiede hatte ich grob, soweit relevant, bereits beschrieben. 

Der Entlüftungsvorgang ist bei beiden Systemen im Prinzip gleich.

Übrigens haben in Wahrheit beide Modelle, rein technisch betrachtet, ein pedalartiges Hebelwerk. Nur wird es in der DS mit dem Pilz „getarnt“.

Die Frage nach der STOP-Leuchte wäre in der Tat interessant.

Link to comment
Share on other sites

M. Ferchaud
vor 11 Stunden schrieb TilDS:

Defintiv entlueften (streng nach Handbuch und nicht unters Auto liegen!) - allerdings passt "versagte" nicht ganz dazu, da Luft in der vorderen Bremse iA zu einem spaeten und dann (weil man noch mehr aufs Pedal tritt) sehr kraeftigen Bremsen fuehrt - nach dem entlueften auch mal die vorderen Bremsbelaege anschauen und ueberpruefen, ob die 4 Kolben gaengig sind.

Viel Erfolg - Til

PS: vor dem entlueften Hydraulikfluessigkeit nachfuellen!

Feste Bremskolben können durchaus auch bei LHM-Bremsen vorkommen.

Link to comment
Share on other sites

Habe heute erstaunt festgestellt an jedem Radbremszylinder und an beiden Bremssätteln sind Entlüftungsnippel. Wusste nun nicht weiter und habe probiert mit laufenden Motor und zweiten Mann auf herkömmliche Art zu entlüften. Vorne ging das wunderbar aber hinten sollte man den Nippel nur einen Deut öffnen. Mein Gott ist da ein Druck hinter. Durch Zufall fand ich noch ein T-Stück mit dünnen Schläuchen an der Stirnwand in höhe des Bremspedals. Dort war ein Schlauch nicht richtig drauf. Nach der Befestigung wieso und weshalb auch immer bremst sie jetzt wieder ganz normal.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Claude-Michel
vor einer Stunde schrieb Thong:

...auf herkömmliche Art zu entlüften....

Das heist am Pedal pumpen und so Scherze. 😨 ......also nich nach Handbuch wie oben empfolen.

Bei DS geht es etwas anders:

_ Motor an

_ Wagen in Höchststellung

_ nur auf das Pedal oder Pilz drücken, nix pumpen während dem Öffnen des Entlüftungsnippels.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

M. Ferchaud
vor 3 Stunden schrieb ACCM Claude-Michel:

Bei DS geht es etwas anders

Wie bei allen Zentralhydraulikern mit Hochdruckbremsanlage.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

M. Ferchaud
vor 4 Stunden schrieb ACCM Claude-Michel:

_ Motor an

_ Wagen in Höchststellung

_ nur auf das Pedal oder Pilz drücken, nix pumpen während dem Öffnen des Entlüftungsnippels.

Genau, deshalb kann man das sogar ohne Helfer durchführen: Einfach Pedal / Pilz mit einem passenden Gegenstand herunterdrücken und verkeilen. Dann kann man in Ruhe entlüften.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Claude-Michel
vor 10 Stunden schrieb M. Ferchaud:

... Einfach Pedal / Pilz mit einem passenden Gegenstand herunterdrücken....

Ich benütze dafür einen, auf die richtige Länge abgeschnittenen, "Besenstiel " den ich zwischen Lenkrad und Bremspedal klemme.

Link to comment
Share on other sites

Mein selbst gebautes Werkzeug aus der Grabbelkiste. Die Klemme stammt von einer defekten Silikon- Kartuschenspritze, die Stange zum Lenkrad ist ein übrig gebliebenes Stück eines Blitzableiters.

 

spacer.png

  • Like 5
  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

On 9/14/2021 at 4:22 PM, ...hannes said:

Mein selbst gebautes Werkzeug aus der Grabbelkiste.

Danke für die Inspiration da ich mich schon seit geraumer Zeit latent frage wie ich das in Zukunft an CX und GSA machen werde ohne elektrisch verstellbaren Fahrersitz und ohne 2. Person.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb kroack:

Ob da nich ein alter Handhobler auch verbaut ist ?

Nein, hobeln kann man damit nicht.😀 😀 😀  Der Rest der Konstruktion besteht aus dem Abfallstück einer dickeren Latte und damit ich das Werkzeug hängend aufbewahren kann, sichert eine 6-Kant Holzschraube die Stange gegen Rausrutschen aus ihrem Bohrloch. Die Verbindung zur Silikonspritze wiederum besteht aus 2 Eisenwinkeln (einer links und einer rechts).

 

 

Link to comment
Share on other sites

M. Ferchaud
vor 40 Minuten schrieb Manson:

Danke für die Inspiration da ich mich schon seit geraumer Zeit latent frage wie ich das in Zukunft an CX und GSA machen werde ohne elektrisch verstellbaren Fahrersitz und ohne 2. Person.

Ich nehme auch gerne diverse Nuss-Verlängerungs-Konstellationen aus dem Proxxon-Ratschenkasten mit 1/2 und 1/4“. Da passt immer eine Kombination zwischen Bremspedal und einer Kante an der IT-Unterseite…

Link to comment
Share on other sites

On 9/11/2021 at 6:15 AM, M. Ferchaud said:

Feste Bremskolben können durchaus auch bei LHM-Bremsen vorkommen.

kann ich aus eigener Erfahrung nur zustimmen - ich nehme zum Entlueften die Lenkradkralle - die passt gut zwichen Bremsnupsi und Sitz - allerdings entluefte ich vorne immer ohne Druck (also nach Ablassen des verbleibenden Drucks im Bremsdruckspeicher) - meine DS von 67 hat allerdings noch die Speisung des Bremsdruckspeichers von der Vorderachse, also mehr Quellen fuer Stickstoff im Bremssystem.

Til 

Link to comment
Share on other sites

M. Ferchaud

Dafür hat meine 58er noch zwei separate Bremsdruckspeicher - einen für vorn, einen für hinten - plus den Hauptdruckspeicher.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...