Jump to content

Suche: XM Y3


eikeotto
 Share

Recommended Posts

Hallo Zusammen.

Ich hätte gern mal wieder ein größeres, bequemes Auto. Die Suche nach einem gepflegten Volvo-Kombi stellt sich als sehr mühselig heraus... Könnte natürlich bei XM´s ähnlich sein, aber versuchen kann man es ja mal...

Daher versuche Ich´s mal hier. XM-fahren war ja schon nett.

Gerne Break...gerne ct o. V6 (oder V6-24V 😎)

Zur Not geht auch eine Limo.

Nur ohne notwendige Schweißarbeiten, nur fahrbereit mit TÜV, nur mit möglicher grüner Plakette, kein Raucher- oder Hunde-Auto (Ich hab weder was gegen Hunde, noch gegen Raucher nur mag ich den Geruch in Autos nicht).

Und schön wäre ein Innenraum der gelegentlich auch mal ausgesaugt wurde.

 

Wer sowas zu verkaufen hat oder jemanden kennt, der sowas verkaufen möchte  - gerne melden.

Danke und Gruss,

Eike

Edited by eikeotto
Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb eikeotto:

Gerne Break...gerne ct o. V6 (oder V6-24V 😎)

Zur Not geht auch eine Limo.

Einen Y3 Break als Turbobenziner oder V6 zu finden, ist leider sehr schwierig. Als 24V ist da leider gar nichts zu machen. Vielleicht kannst Du noch schnell auf diesen Zug aufspringen...

https://www.ebay.de/itm/185166264844?hash=item2b1cc4fa0c%3Ag%3AIc0AAOSwzKxhkrcp&LH_Auction=1

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb margia2:

Einen Y3 Break als Turbobenziner oder V6 zu finden, ist leider sehr schwierig. Als 24V ist da leider gar nichts zu machen. Vielleicht kannst Du noch schnell auf diesen Zug aufspringen...

https://www.ebay.de/itm/185166264844?hash=item2b1cc4fa0c%3Ag%3AIc0AAOSwzKxhkrcp&LH_Auction=1

Den hatte ich natürlich auf dem Schirm... mal sehen...

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb eikeotto:

Den hatte ich natürlich auf dem Schirm... mal sehen...

Und? Mutig gewesen? Bald 4500 EUR weniger auf dem Konto?

Link to comment
Share on other sites

vor 51 Minuten schrieb eikeotto:

Ja. :)

Oha, Glückwunsch! Ohne Besichtigung vermutlich? Das Video kenne ich jetzt nicht, da waren dann aber wahrscheinlich auch noch einmal interessante Einblicke zu sehen.

Schöner und seltener Break den Bildern nach. Wenn Rost kein Thema ist, bestimmt ein guter Kauf. Einen V6 würde ich dem Turbo immer vorziehen, u.a. wg. der Diravi. Die kann zwar auch lecken, im Anfangsstadium hat man mit LecWec-Einsatz im günstigen Falle aber auch erstmal lange Ruhe.

Auf die Schnelle war mir noch die Euro2 Einstufung aufgefallen. Das klappt eigentlich beim Y3 nur mit Kaltlaufregler, davon wiederum stand jetzt nichts dabei. Vielleicht mal drauf achten…

Edited by margia2
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ja, ohne Besichtigung. Das Video gibt jetzt nicht unbedingt sehr viel mehr her als die Fotos im Inserat.

Ich hatte schon mal einen Y3 V6 Limo. Damals auch bei Ebay blind gekauft. War ein guter Kauf damals. Mit guten Traditionen soll man ja nicht brechen...

Mir machte der Verkäufer hier einen guten Eindruck und der optische Pflegezustand des Autos. Mal sehen, ich hoffe, ich habe nicht ganz ins Klo gegriffen. Es gab aber wohl noch einen Interessenten im Nachgang, der mehr geboten hat. Daher kann ich den Wagen vor Ort noch besichtigen und wenn ich ihn nicht haben möchte stehen lassen. Daher... wird schon schiefgegangen sein... ;)

Ich werde natürlich berichten, wenn das (hoffentlich) gute Stück hier ist.

 

Gruss,

Eike

Link to comment
Share on other sites

Mich haben die Schweller abgeschreckt. Beide sind nachlackiert, normal ist der untere Bereich schwarz, hier ist er komplett silber. Die Kante auf der Fahrerseite hinter der Wagenheberaufnahme ist massiv verdrückt. Die Wagenheberaufnahme vonre links scheint gerichtet und der Kotflügel steht unten auch etwas ab. Konnte man im Video bzw. in der Anzeige auf Ebay Kleinanzeigen sehen. Ein Kunde hatte vor einem Monat Interesse an dem. Wegen oben genanntem haben wir von dem Aufwand einer Besichtigung abgeraten. Er hat dann einen Y4 190 PS Schalter Break gekauft.

Viel Glück mit dem Kauf ...

Link to comment
Share on other sites

Zumindest wirft es Fragen auf. Sollte man sich bei Abholung erkundigen, was dort alles gemacht wurde, oder auch nicht. Und zeitnah genau hin- und reinschauen (alle typischen Roststellen). Kann unangenehm sein, muss es aber nicht. Mein Break schaut auch nicht viel besser aus, alles zerdengelt aber dennoch relativ gesund innendrin.

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb eikeotto:

Es gab aber wohl noch einen Interessenten im Nachgang, der mehr geboten hat. Daher kann ich den Wagen vor Ort noch besichtigen und wenn ich ihn nicht haben möchte stehen lassen. Daher... wird schon schiefgegangen sein... ;)

Das würde mich sehr beruhigen, Kauf ohne persönliche Inaugenscheinnahme ist immer so eine Sache.

Wenn es sich dann der andere Interessent möglicherweise auch anders überlegt hat, beziehst du dich bei Nichtgefallen auf die Schadstoffeinstufung. Wenn er keinen KLR hat, wäre das ein stichhaltiger Absagegrund. Aber vielleicht passt es ja…

Link to comment
Share on other sites

Hallo Zusammen,

danke für eure Einschätzungen.

Da uns jedoch gerade das Alltags-Familienauto vor der Türe weggeklaut wurde, ist das dringendste Anliegen, erstmal ein täglich sicher funktionierendes Auto für meine Frau zu besorgen. Das leistet so ein XM natürlich sicher, jedoch sieht meine Frau das auch sicher ganz anders.

Daher, und weil der Anbieter mit dem Höchstgebot nicht wirklich glücklich war, haben wir uns darauf geeinigt, den Kauf abzubrechen.

Somit bin ich längerfristig weiter auf der Suche, freue mich also über Angebote, habe damit aber keinerlei Eile...

 

Danke und Gruß,

Eike

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Stunden schrieb eikeotto:

Da uns jedoch gerade das Alltags-Familienauto vor der Türe weggeklaut wurde, ist das dringendste Anliegen, erstmal ein täglich sicher funktionierendes Auto…

Mit dem XM vor der Tür wäre das nicht passiert, auch der Kat wäre safe.  Hattet ihr dann womöglich eines der in diesen Kreisen so begehrten Premiummodelle aus deutscher Herstellung?

Am 21.11.2021 um 22:39 schrieb eikeotto:

Hallo Zusammen.

Ich hätte gern mal wieder ein größeres, bequemes Auto. Die Suche nach einem gepflegten Volvo-Kombi stellt sich als sehr mühselig heraus...  

Mühseliger als nach einem XM Break wohl kaum, höchstens wenn man Wert auf eine geringe Laufleistung legt. Letztens noch irgendwo einen recht gepflegten 940 im Angebot gesehen, gibt es noch ab und an.

Gleichzeitig einen Volvo-Kombi und einen XM-Break auf der potentiellen Einkaufsliste zu haben, ist m.E. schon etwas „strange“. Da ist es vielleicht gut, dass der Alltagskarren erstmal geklaut wurde und die Entscheidung verschoben werden kann.

Vielleicht ergibt sich dann in nächster Zeit ein klareres Bild, ob es die Ladekante vom Volvo oder vom XM sein soll.

Link to comment
Share on other sites

Kirunavaara

Warum denn nicht? So unterschiedlich die Autos auch sind, gehören doch beide zu den Kombis mit dem größten Nutzwert, den man im normalen Pkw-Format bekommen kann. Wenn einem dann leicht zu wartende, langlebige Technik und Wintertauglichkeit wichtiger sind, nimmt man einen Volvo. Wenn man die HP, den Komfort und das ganz tolle Auto haben will, das aber auch mal eine große Zicke sein kann, dann nimmt man den XM. Wir fahren beide friedlich nebeneinander 🙂 (wenn auch den Volvo in klein und nicht als Kombi).

Für einen Volvo 740, 940 oder 850, V70 kann es sich lohnen, auch mal in Schweden zu suchen. Die Dinger sind hier noch zahlreich vorhanden und keineswegs hochpreisig, sondern ganz normale Alltagskisten:

https://www.blocket.se/annonser/hela_sverige/fordon/bilar?q=volvo+850&cg=1020

Am besten sind oft Exemplare aus dem Norden, weil dort im Winter nicht gesalzen wird, sondern nur Splitt auf den plattgewalzten Schnee gekippt wird. Trotzdem ist der schwedische TÜV insgesamt wesentlich pragmatischer als der deutsche, was Rostbefall angeht - man sollte also schon sehr genau hinsehen.

 

Edited by Kirunavaara
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 48 Minuten schrieb Kirunavaara:

Warum denn nicht? So unterschiedlich die Autos auch sind, gehören doch beide zu den Kombis mit dem größten Nutzwert, den man im normalen Pkw-Format bekommen kann. Wenn einem dann leicht zu wartende, langlebige Technik und Wintertauglichkeit wichtiger sind, nimmt man einen Volvo. Wenn man die HP, den Komfort und das ganz tolle Auto haben will, das aber auch mal eine große Zicke sein kann, dann nimmt man den XM. Wir fahren beide friedlich nebeneinander 🙂 (wenn auch den Volvo in klein und nicht als Kombi).

Wenn man nicht beide nebeneinander fahren kann, muss man sich entscheiden. Und dabei geht es dann nicht um das bessere oder geräumigere Auto, sondern wie richtig geschrieben um die Bewertung der sehr unterschiedlichen Merkmale.

Da kann ich mir eben nicht so gut vorstellen, dass es dabei in erster Linie um die reine Verfügbarkeit eines gepflegten Exemplars geht und es eigentlich keine große Rolle spielt, ob man die nächsten Jahre im XM oder im Volvo unterwegs ist.

Der 740er gefällt mir übrigens als Limo deutlich besser als der Kombi.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Kirunavaara

Hmm, ja - entweder oder wäre wirklich nicht so einfach. Wobei auch das durchaus geht: Die wichtigste Anforderung ist, einen großen Kombi zu haben, der was wegpackt. Die andere ist, daß es kein langweiliges Auto sein soll. Dann kann man sich ja auch abwechselnd an den außergewöhnlichen Eigenschaften eines Citroën erfreuen, und beim nächsten Auto an den Stärken eines Volvo, ohne jemals einen Passat fahren zu müssen 🙂

Hier im Forum ist ja auch @marc1234, der seinen C5 I oder II durch einen Volvo V70 Cross Country ersetzt hat und zufrieden ist.

Bevor wir unseren C5 III Tourer gekauft haben, waren wir auch beim Volvohändler und haben ein paar Runden mit einem V70 jüngeren Datums gedreht, weil der eben auch als Alternative in Betracht kam. Das sind schon ziemlich gute Autos. Aber zum Glück fand auch meine Freundin den C5 spontan komfortabler, sowohl was die Federung als auch das Raumgefühl betrifft.

Citroën und Volvo sind so grundverschieden, aber doch irgendwie gute Kumpel.

Edited by Kirunavaara
Link to comment
Share on other sites

Je jünger desto egaler, schätze ich jetzt mal. Wobei ich eigentlich bislang noch kein Auto aus diesem Jahrtausend hatte.

Edited by margia2
Link to comment
Share on other sites

vor 37 Minuten schrieb Kirunavaara:

Citroën und Volvo sind so grundverschieden, aber doch irgendwie gute Kumpel.

Die waren sich dann auf der IAA 1974 vermutlich auch gleich auf Anhieb sympathisch…large.5AEAF137-6369-4661-B03A-7B77E1B2B8A5.jpeg.33b3a92eff7d36afe63afcc9b98b947c.jpeglarge.DE076A5E-34EA-445A-889C-AC52E7322ACB.jpeg.0a94e56358855a7975af277fa0b1fd12.jpeg

  • Like 2
  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

Kirunavaara

Der CX war zu seiner Zeit natürlich eine Ausnahmeerscheinung, gegenüber dem die allermeisten anderen Autos einfach alt aussahen, sogar noch in den 80er Jahren.

Der Volvo 244 ist ja eigentlich nur ein modifizierter 144, dessen Form noch aus den 60ern stammt. Als der 144 erschien, war er durchaus auch modern im Design.

Wie ich schon sagte, die Philosophien der beiden marken sind gundverschieden. Volvo ist technische Hausmannskost, dafür gebaut wie ein Panzer, hält was aus und hält lange durch. Citroën war hohe Ingenieurskunst und haute couture im Design. Beide haben bzw. hatten als Steckenpferd mal die Sicherheit, aber aufgrund der gerade genannten Unterschiede auch wieder mit völlig verschiedenen Ansätzen: Im Volvo passiert einem möglichst wenig, wenn es mal kracht. Der Citroën war von Seiten des Fahrwerks und der Bremsen so ausgelegt, daß es möglichst gar nicht erst kracht.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Auch wenn langsam der ursprüngliche Sinn dieses Threads vollkommen dahin ist...

Ich finde tatsächlich XM und Volvo 7-900 beide cool. 240er auch, sind mir aber zu rostanfällig. 850 u. V-70 zur Not. Sind zwar leichter gepflegte zu finden, aber der 900er hat einfach nochmal deutlich mehr Platz und ist irgendwie... bluesmobiliger...

Ich hatte schon XM V6 (Limo), CX GTI Turbo-2, Volvo 240 Kombi, GS Break, Honda Civic aus den 80ern, Honda CRX AF, Datsun 100A, Talbot Samba, Trabbi, Peugeot 106, W124 230E, W123 280CE, BMW E36 323TI fahre ich gerade noch.

Sogar einen 406 Break hätte ich fast mal gekauft, weil Gold-/Champagner-Metallic mit beigem Plastik und beige karrierter Innenausstattung. Viel Rundumsicht, 120PS...

Alles als Alltags-Autos, und alle fand ich gut. Alle hatten Ihre Vor- und Nachteile. Alle hätte ich gerne für später weggestellt.

Ich hab bei Autos einfach gerne Abwechslung und Markentreue kann *ich* nicht nachvollziehen. Für mich ist das keine Glaubens- sondern eine Spaßfrage. Und Spaß haben mir all diese Autos gemacht - jedes halt auf seine Weise.

Man muß vielleicht noch dazu sagen, das ich (mittlerweile) nicht wirklich auf ein Auto angewiesen bin. Ich fahre eigentlich zu 90% alles mit dem Fahrrad, lange Strecken mit der Bahn. Die Urlaube machen wir der Familien-Kutsche, mit der auch meine Frau fährt. Daher steht "Nutzwert" bei meinen Autos nicht an hoher Stelle.

Zur Frage nach dem Premiumprodukt weiter oben: Wie man es nimmt. War ein 318D Touring, 10 Jahre alt, 200.000km. Ich vermute, es war die beste Schnittmenge aus noch knackbar bei brauchbarem Wiederverkaufswert.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...