Jump to content

Auto fährt nicht mehr


M. Ferchaud
 Share

Recommended Posts

silvester31
vor 10 Minuten schrieb FouR16 et BX:

Ein Auto ohne Fahrer fährt nicht mehr!😛

Klarer Widerspruch !!!

Mach mal den Selbstversuch : Gang raus, Handbremse los und dann Tür zu und aufs Sofa lümmeln ... 😉

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Thomas_Schweden
On 11/22/2021 at 7:59 PM, schwinge said:

Dunkelrot scheint keine gute Farbe zu sein.

large.IMG_20170730_0002.jpg.27e796093af2f463dd3cfadb5912820c.jpg

Naja, diese roten Dinger fuhren eigentlich ganz gut.

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

silvester31
vor 29 Minuten schrieb Thomas_Schweden:

large.IMG_20170730_0002.jpg.27e796093af2f463dd3cfadb5912820c.jpg

Naja, diese roten Dinger fuhren eigentlich ganz gut.

"eigentlich", "ganz" gut 

Also die letzten Dreckskarren.

"Steht's bemüht"

😁😂😁🤣😁

 

Link to comment
Share on other sites

silvester31
Gerade eben schrieb silvester31:

"eigentlich", "ganz" gut 

Also die letzten Dreckskarren.

"Stets bemüht"

😁😂😁🤣😁

 

 

Link to comment
Share on other sites

Thomas_Schweden

Sie fuhren perfekt. Über den Ford Taunus kann ich nicht viel sagen, denn der war Schwager sein Auto. Die Franzmänner habe ich chauffiert.

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Stunden schrieb C6Wien:

So funktionieren Flugzeuge. Sie heben und unter ihnen dreht sich die Erde weg. Darum fliegt man Richtung Osten auch viel länger...😁

Ich kann mich Irren, aber Lindbergh startete damals bei der ersten Atlantik-Soloflug-nonstop-Überquerung in USA und flog dann nach Europa in Richtung Osten. Das ist die Richtung, in die man  Rückenwind hat, abgesehen davon, dass sich die Erde bei Flugrichtung Ost unter einem so dreht, dass einem der Westen näher gedreht wird... Es dauert also nicht in Richtung Osten länger, sondern umgekehrt, Richtung Westen. Zumindest, wenn man die Nordatlantikroute wählt, die meist geflogen wird, weil dort der Weg kürzer ist, um über den Atlantik zu kommen, als in Äquatornähe. Selbst, als ich 2007 von Amsterdam nach Lima flog, nahm die KLM dafür die Nordatlantikroute, um dann Richtung Süd-südwest abzudrehen, um gen Südamerika zu kommen...

https://de.wikipedia.org/wiki/Westwindzone

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Versuche es mit frischen Croissant und einem Cafe. Den eine Diva möchte sanft geweckt werden. Wenn das nicht hilft bleibt nur noch der Pernod, ist der französische Starterpilot!

Link to comment
Share on other sites

Petruschka

...wer bekommt den Pernod, der Citroen oder der Fahrer? Notfalls geht auch Riesling... (allerdings nur Grand Cru)...

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 20 Minuten schrieb Petruschka:

...wer bekommt den Pernod, der Citroen oder der Fahrer? Notfalls geht auch Riesling... (allerdings nur Grand Cru)...

Wenn der Fahrer die Flasche Pernod bekommt, ist es besser wenn die Diva nicht mehr fährt.....

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

silvester31

Wie kommt ihr darauf, daß es ein Citroen ist ???

Der Threadtitel lautet ausdrücklich "Auto...."  Ich würde da nicht unbedingt Paralellen ziehen....

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

NonesensE
Am 22.11.2021 um 07:06 schrieb M. Ferchaud:

Mein Auto fährt nicht mehr. Räder sind dran, Lenkrad auch...

Woran könnte es liegen?

Ihr lacht, aber das läuft heute wirklich so. Meine Nachbarn hatten gerade an ihrem Hybriden die Fehlermeldung "Fehler im elektrischen System" im Kombiinstrument, mit der Aufforderung, unverzüglich die Werkstatt aufzusuchen. Es war dann die Kühlwasserpumpe.

Link to comment
Share on other sites

NonesensE
Am 26.11.2021 um 03:34 schrieb bluedog:

Ich kann mich Irren, aber Lindbergh startete damals bei der ersten Atlantik-Soloflug-nonstop-Überquerung in USA und flog dann nach Europa in Richtung Osten. Das ist die Richtung, in die man  Rückenwind hat, abgesehen davon, dass sich die Erde bei Flugrichtung Ost unter einem so dreht, dass einem der Westen näher gedreht wird... Es dauert also nicht in Richtung Osten länger, sondern umgekehrt, Richtung Westen. Zumindest, wenn man die Nordatlantikroute wählt, die meist geflogen wird, weil dort der Weg kürzer ist, um über den Atlantik zu kommen, als in Äquatornähe. Selbst, als ich 2007 von Amsterdam nach Lima flog, nahm die KLM dafür die Nordatlantikroute, um dann Richtung Süd-südwest abzudrehen, um gen Südamerika zu kommen...

https://de.wikipedia.org/wiki/Westwindzone

Also wenn ich nach einem Flug von Hamburg nach New York suche, dann ist Abflug beispielsweise um 11:15 und Ankunft um 14 Uhr. Zurück geht der Flug um 22 Uhr mit Ankunft am nächsten Tag um 16:15... ;)

Link to comment
Share on other sites

Das Stichwort dazu heisst dann aber nicht Westwindzone, Passat oder ähnliches, sondern dazu passt das Stichwort Zeitzone. bzw. Zeitverschiebung.

Link to comment
Share on other sites

Petruschka
vor 8 Stunden schrieb NonesensE:

Ihr lacht, aber das läuft heute wirklich so. Meine Nachbarn hatten gerade an ihrem Hybriden die Fehlermeldung "Fehler im elektrischen System" im Kombiinstrument, mit der Aufforderung, unverzüglich die Werkstatt aufzusuchen. Es war dann die Kühlwasserpumpe.

...ja, kann -zumindest bei den Toyota-Hybriden- durchaus so sein. Der Generator im Motorraum ist mit einem zweiten, separaten Kühlsystem mit einer elektrischen Kühlmittelpumpe flüssigkeitsgekühlt, wenn diese elektrische Pumpe der deren Ansteuerung ausfällt, kommt die erwähnte Fehlermeldung; und aufgrund der erhöhten Wärmeentwicklung werden dann die Hybridkomponenten abgeschaltet. Dasselbe passiert übrigens auch, wenn man die HV-Batterie-Kühllufteinlässe im Fahrzeuginnern mit Einkaufstaschen, Jacken, Hundedecken, Hunden, Kindern o.ä. abdeckt...

 

Link to comment
Share on other sites

Petruschka
vor 9 Stunden schrieb NonesensE:

Ihr lacht, aber das läuft heute wirklich so. Meine Nachbarn hatten gerade an ihrem Hybriden die Fehlermeldung "Fehler im elektrischen System" im Kombiinstrument, mit der Aufforderung, unverzüglich die Werkstatt aufzusuchen. Es war dann die Kühlwasserpumpe.

...falls es ein Auris E15 ist, es gab mal eine Rückrufaktion hierzu. Wenn gewünscht, schaue ich am Montag gerne mal nach,,ob das betreffende Auto da eingeschlossen ist. Bei Bedarf bitte PN mit der Fahrgestellnummer an mich ...

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb uwe.v11:

Es ist ein Lanz Bulldog und die Glühkerzen sind alle.....

Die Glühkerze am Lanz ist nachfüllbar. Andere nennen sowas Lötlampe. Das ist nicht wirklich ein Defekt, wenn der der Brennstoff ausgeht. Das ist dann mehr so ein Fehler des Fahrers, ähnlich jenen Pantoffelhelden, denen jeweils im Winter das Scheibenwischwasser auf dem Weg zur Arbeit oder zurück ausgeht. Man könnte auch einfach dran denken, das ab und an mal aufzufüllen.

Zu den Kühlpumpen an Tyota-Hybriden: Ab dem HSD der dritten Generation gibts nur noch elektrische Kühlmittelpumpen. Eine für den Inverter, und eine für den Verbrenner. Selbstverständlich ist dann der Ausfall so einer Kühlmittelpumpe ein Fehler im elektrischen System!

Wie sonst nennt man das wohl, wenn ein Elektromotor den Dienst quittiert?

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

silvester31
vor 4 Minuten schrieb bluedog:

Die Glühkerze am Lanz ist nachfüllbar. Andere nennen sowas Lötlampe. Das ist nicht wirklich ein Defekt, wenn der der Brennstoff ausgeht. Das ist dann mehr so ein Fehler des Fahrers, ähnlich jenen Pantoffelhelden, denen jeweils im Winter das Scheibenwischwasser auf dem Weg zur Arbeit oder zurück ausgeht. Man könnte auch einfach dran denken, das ab und an mal aufzufüllen.

Zu den Kühlpumpen an Tyota-Hybriden: Ab dem HSD der dritten Generation gibts nur noch elektrische Kühlmittelpumpen. Eine für den Inverter, und eine für den Verbrenner. Selbstverständlich ist dann der Ausfall so einer Kühlmittelpumpe ein Fehler im elektrischen System!

Wie sonst nennt man das wohl, wenn ein Elektromotor den Dienst quittiert?

🙄

Link to comment
Share on other sites

NonesensE
vor 7 Stunden schrieb Petruschka:

ja, kann -zumindest bei den Toyota-Hybriden- durchaus so sein.

Ah, also Stand der Technik. Meine Nachbarn fahren VW.

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb uwe.v11:

Ich meinte Zündhütchen am Allgaier 

Auch ein Allgaier hat einen Glühkopfmotor. Natürlich kann man sowas auch ohne Zündhütchen starten. Geht beim Lanz ja auch. Der Allgaier hat doch ein ebenso gigantisches Schwungrad zum Anwerfen. Auch da ist nicht wirklich das Zündhütchen das unverzichtbare, sondern die Vorheizung. Der Lanz hat dafür die Lötlampe. Beim Allgaier ist es ein glimmender Kienspan oder ein Pellet oder sowas. An sich kann man den Motor aber auch da warm machen, indem man mit Feuer von aussen rangeht. Das Zündhütchen ist ja nur der Starter. Das ist das, was man anderswo einen Kartuschenstarter nennt.

Von der Idee her sowas wie ein Druckluftstarter, nur dass als Treibgas keine Pressluft, sondern die Verbrennungsgase aus einer Kartusche mit Schiesspulver genutzt werden. Das ist halt Spektakulärer, als einen Presslufthahn aufzudrehen, und es spart den Kompressor. Beim Allgaier (auch beim Field Marshall) Wirken die Verbrennungsgase zudem nicht auf eine Startturbine, sondern direkt auf den Kolben.

Für die, dies nicht kennen: Der Kartuschenstart ist ein wesentliches Element im dramaturgischen Spannungsbogen in "Der Flug des Phoenix". Dem Motor an sich ist ja aber egal, wie er in Drehung kommt. Ein Kartuschenstart (jetzt nicht am Glühkopfmotor, der zusätzlich ja eine eigentliche Zündquelle braucht, die man erst bereitstellen muss) hat halt den Vorteil, dass man quasi auf Konpfdruck starten kann, wenn man das zuvor vorbereitet hat. Deshalb ist das für Kampfjets ein ideales Alarmstartverfahren. Es braucht halt keine Starthilfe und dauert nur ne Sekunde.

Normalerweise braucht man sonst ordentlich Strom oder Pressluft, um einen Jet zu starten. Bei mehrstrahligen Maschinen kann man danach Druckluft aus dem Verdichter des ersten laufenden Triebwerks auf das jeweils nächste Triebwerk leiten, um zu starten.

Die Me262 hatte einen Zweitakter an Bord, um das Triebwerk in Drehung zu versetzen, so dass es gezündet werden konnte.

Eine andere, sehr einfache Art, einen Verbrennungsmotor zu starten, ist ein Schwungmassen-Anlasser. Die Idee: Man lässt sich viel Zeit, um mit wenig Kraft eine Schwungmasse in Drehung zu bringen, und wenn eine Solldrehzahl erreicht ist, kuppelt man den Motor ein, der dann startet. Gab es für LKW, Flugzeuge und auch Strahltriebwerke. Als Schwungmassen-Antrieb diente ein Elektromotor. Es gibt das aber auch mit Handkurbel, vor allem bei Kampfflugzeugen aus dem zweiten Weltkrieg.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...