Jump to content

Was passiert eigentlich mit gewandelten Möhren?


phantomas

Recommended Posts

phantomas

Was passiert eigentlich mit den gewandelten Autos?

Mein Bekannter will ein ca. 1-1,5 Jahre altes Auto kaufen und hat Angst, dass er genau so einen Rückläufer angedreht bekommt. Das ist ja so das typische Alter, in dem man eine Möhre zurückgibt.

Oder werden gewandelte Autos nicht mehr verkauft - eigentlich sind die ja irreparabel ?

Gruß

Markus

Link to post
Share on other sites
Guest citpower28
Jahreswagen haben noch Werksgarantie. So lange es nicht der C6 eines Users aus dem Forum ist, sehe ich da kein Problem. ;)

wobei selbst dieses Auto,wenn es in einer kompetenten Werstatt repariert würde, wieder laufen sollte.icon12.gif

Link to post
Share on other sites
towerowitch
wobei selbst dieses Auto,wenn es in einer kompetenten Werstatt repariert würde, wieder laufen sollte.icon12.gif

Ich hätte Angst, dass der Wagen bei den massiven Rostproblemen, keine Werkstatt mehr auf eigenen Rädern erreichticon10.gificon10.gificon10.gif

Die Ausgangsfrage finde ich aber dennoch recht interessant - selbst wenn nur 0,5% aller neuzugelassenen Wagen sich als derart grottig herausstellt, sind dies immerhin noch 15.000 / Jahr in D.icon9.gif

Gruß

Tower

Link to post
Share on other sites
NonesensE

Möhre: Auto mit vielen Macken

gewandelte Möhre: Möhre, die aufgrund der Penetranz der Macken bzw. der Unfähigkeit seitens der entsprechenden Vertragswerkstatt, diese entgültig zu beseitigen, an den Hersteller (üblicherweise gegen Erstattung des Kaufpreises, ob's da noch Abzüge gibt, weiß ich nicht) zurückgegeben wurde.

Schöne Grüße

Jan

Link to post
Share on other sites
Xsara_Daniel

Ein Freund von mir hat bei VW gearbeitet, und auch kurze Zeit in der Abteilung die sich um Rückläufer kümmert:

Das kommt es ein bisschen drauf an, was defekt ist. Aber generell gibt es wohl drei Verfahren:

1. Bei mehreren unterschiedlichen Defekten geht man auf Nummer sicher, baut das Ding komplett auseinander und führt es dem Wertstoff-Recycling zu.

2. Lassen sich die Defekte auf einzelne Baugruppen eingrenzen kann es sein, dass Einzelteile ausgebaut und als Gebrauchtteile weiter genutzt werden.

3. Die Wagen werden intern verwendet: Als Transportmittel im Werksverkehr, als Crash-Objekt, als Testobjekt für Motor-Tests, als Lehrfahrzeuge für Azubis etc.

Aber Rückläufer, die im Werk landen, verlassen dieses nicht wieder am Stück als Fahrzeug, welches zum Verkauf angeboten wird. Denke, das werden alle anderen Hersteller ähnlich handhaben.

Ciao, Daniel

Link to post
Share on other sites
Was passiert eigentlich mit den gewandelten Autos?

...

Oder werden gewandelte Autos nicht mehr verkauft - eigentlich sind die ja irreparabel ?

Natuerlich werden die verkauft!

Schliesslich muss der Haendler die Gurke auf seine Kosten zuruecknehmen.

Besonders toll ist das bei Leasingfahrzeugen :(

Ich hatte 1990 meine XM-Moehre gewandelt, weil das Hydraktiv nicht funktionierte.

Ihr wisst schon, allererste Version, nicht upgradefaehig, nur was fuer Schmerzfreie.

Selbiger XM wurde dann einem Ahnungslosen angedreht, der das schoen sportlich fand...

Link to post
Share on other sites
CX Fahrer
Ein Freund von mir hat bei VW gearbeitet, und auch kurze Zeit in der Abteilung die sich um Rückläufer kümmert:

Das kommt es ein bisschen drauf an, was defekt ist. Aber generell gibt es wohl drei Verfahren:

1. Bei mehreren unterschiedlichen Defekten geht man auf Nummer sicher, baut das Ding komplett auseinander und führt es dem Wertstoff-Recycling zu.

2. Lassen sich die Defekte auf einzelne Baugruppen eingrenzen kann es sein, dass Einzelteile ausgebaut und als Gebrauchtteile weiter genutzt werden.

3. Die Wagen werden intern verwendet: Als Transportmittel im Werksverkehr, als Crash-Objekt, als Testobjekt für Motor-Tests, als Lehrfahrzeuge für Azubis etc.

Aber Rückläufer, die im Werk landen, verlassen dieses nicht wieder am Stück als Fahrzeug, welches zum Verkauf angeboten wird. Denke, das werden alle anderen Hersteller ähnlich handhaben.

Ciao, Daniel

Daniel da hast du sicher recht, wenn solche Fahrzeuge ins Werk kommen werden sie so behandelt wie du es schreibst aber Harr hat den springenden Punkt erkannt. Ein Auto das gewandelt wird, wird in 99% der Fälle beim Händler bleiben und da dieser seine Kosten optimiert werden diese Kisten wieder verkauft.

Ich werde das Spiel demnächst mit einem Audi A4 Avant 140PS TDI durchziehen; der hat jetzt den 7 Partikelfilter den 2. Turbo und den 2. Motor. Mit dem zweiten Motor hat er genau 452km gelaufen bis zum nächsten Werkstattaufenthalt. Dieses Auto geht wohl ins Werk zurück und dann wohl nach 1.) behandelt.

Link to post
Share on other sites

Viele Moehrengeplagte machen halt den Fehler und glauben, der Hersteller waere

ihr Vertragspartner. Irrtum! Der Haendler ist der Vertragspartner!

Auch wenn der Hersteller den Muell verbrochen hat und der Haendler logischerweise

rein gar nichts dafuer kann, muss man sich als Kunde mit dem Haendler auseinandersetzen.

Alle Beteuerungen von wegen "wir tun ja, was wir koennen"

helfen nicht weiter. Wenn der oder die Fehler sich nicht beheben lassen -- warum

auch immer -- gibts nur eins: 3 - 2 - 1 - Deins!

Alles andere ist Lebenszeitverschwendung.

In meinem o.g. Fall hat der Hersteller den Haendler komplett im Regen stehen lassen.

Finde ich zwar unverschaemt und ziemlich kurzsichtig gedacht, aber das kann

nicht mein Bier sein. Dann muss eben der Haendler seinerseits in die Hufe kommen.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...