Jump to content

XM Baboulin „hängt“ hinten


jagstream

Recommended Posts

Hallo liebe Experten!

Seit zwei Wochen bin ich im Besitz eines, meines, ersten Citroën - ein XM Break Y4, der seine ersten 13 Lebensjahren als Krankenwagen in der Französischen Provinz seinen Dienst verrichtete und nun auf sein zweites Leben als Lifestyle-Wohnmobil vorbereitet wird.

Ich bin zu diesem Fahrzeug gekommen wie die Jungfrau zum Kind. Meine Vorliebe für skurrile, extrem seltene und ausgefallene Fahrzeuge haben ihn unwiderstehlich gemacht. Zudem habe ich ihn vor dem Abwracken bewahrt und hoffe, dass er mir ohne kostspielige und nervtötende Spleens für viele Jahre zuverlässige Dienste leisten wird. Meine gänzlich fehlenden Erfahrungen mit diesem schwebenden Transporter (LKW-Zulassung, 2m Ladefläche) machen dieses Forum zu meinem ersten, und hoffentlich besten Berater.

Folgendes Problem ist mir aufgefallen:

Im Stand senkt er sich hinten deutlich tiefer ab als vorne. Nach 24Stunden ist er vorne nahezu unverändert, während er hinten in Tiefstposition ruht. Beim Starten kommt er hinten zwar etwas höher, aber nicht so weit wie vorne. Erst wenn ich ihn manuell ganz hoch fahre, kommt das Heck nach und bleibt dann auch oben, wobei nach einigem Bremsen er hinten wieder tiefer zu liegen scheint.

Woran mag das liegen?

Der 96er Baboulin-Umbau verfügt nicht über die normale XM-Hydropneumatic-Funktion mit zweitem (linken) Wahlschieber neben der Ganghebel oder einer Einstellung auf Komfort/Sport. Er hat den 2.1TD-Motor. Die Anzeigen im Cockpit geben, soweit ich das überblicke, keine Stör-Rückmeldung.

Ich freue mich über eure sachdienlichen Hinweise. Bitte nicht zu viele Spezialausdrücke oder Abkürzungen, ich muss erst noch zum Experten reifen.

Danke und Gruss aus Saint Pauli

*jagstream*

Edited by jagstream
Link to post
Share on other sites
Wurzelsepp

Hallo,

ich würde erst mal die Höhe in Fahrstellung kontrollieren, bzw. einstellen.

Grober Anhaltspunkt = Abstand zwischen Kotflügelunterkante und Felge (15"),

vorne 18 cm und hinten 10 cm.

Dann wäre wichtig, ob er über Antisink verfügt.

Wenn ja, über eine neue Antisinkkugel für hinten nachdenken.

Wenn nein, die Leckölleitungen hinten prüfen.

Die an den Federbeinen und am Höhenkorrektor.

Gruß Herbert

Link to post
Share on other sites
Guest Detlef Bassing

Nach deiner Beschreibung vermute ich, das Problem liegt an der Vorderachse.

Eventuell Höhenkorrektor verstellt - zu hoch / oder - und Ventile lassen Druck nicht ab (evtl. verstopft)

Federt er vorne?

Gruß Detlef

Link to post
Share on other sites

Mein Serien X2 Break (mit Antisink, Kugel recht neu) zeigt genau die gleichen Symptome, daher bin ich auch gespannt auf die Antworten.

Kann das mit den noch nicht getauschten und inzwischen recht holprigen hinteren Federkugeln zusammenhängen?

@ACCM HP924: die Höhe der Fahrstellung kontrollieren ist ja kein Prob, aber wie kann ich die denn einstellen??

Gruß, Landei

Link to post
Share on other sites
Wurzelsepp
@ACCM HP924: die Höhe der Fahrstellung kontrollieren ist ja kein Prob, aber wie kann ich die denn einstellen??

Gruß, Landei

am Xantia war ich noch nicht dran, die grundlegenden Schritte sollten aber gleich sein.

Grube, Auffahrbühne oder Rampe. Motor läuft.

Falsche Höhe feststellen ;-)

Richtige Höhe durch verstellen der Schelle am Stabi einstellen.

Aber Vorsicht: Schraube nicht zu weit öffnen und wenig hilft viel.

Einstellung durch mehrmaliges Ein- und Ausfedern überprüfen.

Die entgültige Höhe sollte sich im Toleranzbereich bewegen.

Gruß Herbert

Link to post
Share on other sites

Danke für eure bisherigen Tipps, werde mich am Wochenende mal dran machen das ein oder andere zu überprüfen.

Der XM steht nun seit drei Tagen auf ebenem Grund und streckt die Schnautze in die Höhe, während die Anhängerkupplung fast den Boden berührt.

Für weitere Hinweise, worann das liegen mag bin ich Euch dankbar.

Gruss,

*jagstream*

Link to post
Share on other sites
ACCM Thorsten Klute

Eines ist klar, das Absenken des Hecks entsteht d. einen Druckverlust im hinteren Federungskreislauf. Lässt mann ein "echtes" Leck mal beiseite, kann der Druckverlust nur an drei Stellen auftreten ,entweder an den Federzylindern am Bremsventil oder am Höhenkorrektor. Wahrscheinlich macht es bei einem älteren HP Wagen die Summe aller Druckverluste die das Heck Absinken lassen. Bei mir war immer das Bremsventil die Stelle mit dem größten Druckverlust.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...