michii

c3 bläßt abgase durch lüftung

Recommended Posts

michii

hallo, nochmal ich.

mein c3 muss scheinbar irgendwo im motorraum abgase rauslassen. das zieht direkt durch die lüftung ins auto und auch der ganze motorraum stinkt nach diesel abgas.

hab schon geschaut, konnte aber nix finden wo es raus kommt.

gibt es da irgend ne kritische stelle oder hat jemand nen tipp wo ich noch schauen könnte?

danke schonmal und schöne weihnachten an alle.

mfg michii

Share this post


Link to post
Share on other sites
ACCM CST

Da sind die Einspritzdüsen undicht , und zwar zw. Brennraum und Düse .

Share this post


Link to post
Share on other sites
michii

wow super, das ist doch mal ne konkrete aussage. danke dir.

meinst du das ist selber zu schaffen für nen mittelmäßig begabten wie mich?

oder besser in die werkstatt? was wird das ca kosten?

fragen über fragen :-)

danke dir.

schöne weihnachten

Share this post


Link to post
Share on other sites
Achim (Kantia)

So super ist das gar nicht, denn ein neuer Injektor (Einspritzdüse) kostet über 400 Euro plus Einbau. Falls es aber wirklich "nur" Abgase im Motorraum sind, und der Motor sonst ganz normal läuft, sind es wahrscheinlich die Kupferdichtringe unter den Inkektoren, die undicht geworden sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites
michii

ok, da hast du recht. das wäre fatal. und was glaubst du kostet die kupferdichtringe auszutauschen? oder ist das selbst zu schaffen?

gruss michii

Share this post


Link to post
Share on other sites
ACCM CST

Selber machen ist ziemlich schwierig .

Die Ansaugbrücke muß runter , was alleine schon eine ziemlich fummelige Angelegenheit ist . Dann muß man noch die meist festsitzende/n Düse/n rausbekommen (Spezialwerkzeug) und die Dichtfläche tief im Kopf sauberbekommen (Spezialwerkzeug) .

Share this post


Link to post
Share on other sites
michii

ok. vielen dank für die antworten. hört sich nicht so gut an, aber wenigstens weis ich jetzt woran ich bin.

wünsche einen guten rutsch und ein gutes neues jahr.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

schau erstmal wo es rauskommt, kann ja auch ne defekte krümmerdichtung oder so sein, beim starten müßte man doch sehen wo es rausdrückt.

mfg tobi

Share this post


Link to post
Share on other sites
C3déesse

Hallo! Was ist denn damals dabei rausgekommen? Wie konnte denn die Undichtigkeit behoben werden? Hast Du es selber gemacht oder musste die Werkstatt ran?

Ich habe jetzt das selbe Problem am Injektor Nr. 4 (Pfeil). Da hört man es auch zischen.

Außerdem steht Öl im Bereich zwischen den Injektoren. ich habe bedenken, dass der Zylinderkopf sich gesenkt hat. Normalerweise wird dieser Kupferring nicht undicht.

post-23457-14484769985945_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
kaparo

Die Injektoren rappeln sich ganz gerne los; wirklich fest angezogen sind die mit ihren Haltekrallen ohnehin nicht ...

Selbermachen ist zwar machbar, aber schon ein ganz schöner Krampf!

Ich habe bei meinem 1,4er HDI damals - zwar in aller Ruhe - einen ganzen Tag gebraucht, aber die Vorarbeiten, um rauszufinden, wie ich diese Sch...-Luftfilter-Ansaug-Einheit runterbekomme waren schon ganz schön nervig.

Das Ziehen der völlig verkokten Injektoren ist aber durchaus auch ohne Spezialwerkzeug möglich; ebenso wie das Reinigen der Injektorsitze im Kopf.

Würde mich also auch interessieren, ob du das nun selber gemacht hast, michii!

Schöne Grüße

kaparo

Share this post


Link to post
Share on other sites
xdc33_

Hallo ihr Lieben,

mein C4 (Bj. 2005 1.6 HDi) ist nun nach 120Tkm auch nicht mehr ganz dicht und versucht mich auszuräuchern. Als Symptom tritt neben dem Abgasgeruch im Innenraum auch ein rhythmisches Pfeifen auf, insbesondere wenn der Motor kalt ist. Den Übeltäter habe ich schon gefunden (siehe Bild). Ich werde heute mal zur Werkstatt und fragen, was da für Kosten auf mich zu kommen würden. Allerdings muss ich gestehen, dass die Versuchung schon groß ist das Ganze selber zu machen bzw. an meinen Bruder zu übergeben, da so ein Dichtring ja wirklich "billig" ist und die Materialkosten in keinem Verhältnis zu den Kosten einer Werkstattreparatur stehen (natürlich nur wenn es mit dem Tausch des Rings gefixt ist). Ich berichte dann mal, wie die Sache ausgegangen ist.

Gruß,

Florian

UndichteEinspritzduese.jpg

Edited by xdc33_

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

Wenn die Injektoren einigermaßen gut rausgehen ist die Sache in 3 Stunden gut zu schaffen, Spezielwerkzeug habe ich dafür die benötigt. Wichtig ist, dass man nicht nur die Cu-Ringe und die durch heiße Abgase zerstörten anderen Dichtungen am Injektorschaft erneuert, sondern auch die Befestigungsschrauben der Injektoren. Die Schrauben können durch die ständigen Vibrationen derart geschwächt sein, dass sie beim Anziehen einfach abreißen. Das vorgeschriebene Drehmoment habe ich nicht mehr im Kopf, es war aber nicht allzu viel. Bei 2 oder 3 Fahrzeugen die wir in der Werkstatt hatten wurde das ganze innerhalb von 20tkm wieder undicht, bei den letzten 1.4er HDIs habe ich daher die Schrauben um 45° weiter angezogen als vorgeschrieben - von denen ist keiner wieder undicht geworden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
xdc33_

Hallo nochmal,

Nur um das Ganze aufzulösen. Ich habe mich letztendlich nicht selber dran getraut, weil ich das Auto täglich brauche um 50km zur Arbeit und wieder zurück zu fahren. Wie erwartet hat es die Werkstatt in 3h und mit 15EUR Materialkosten repariert. Nicht ganz billig, aber so war ich wenigstens auf der sicheren Seite und nicht für eventuelle Schäden beim Rparieren verantwortlich :-)

Jetzt traue ich mich auch wieder mit offenem Fester zu fahren und kann den Sommer genießen!

Viele Grüße,

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

Nur 15€ Materialkosten ? Die haben doch wohl nicht nur die Dichtung an einem Injektor getauscht, oder ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
xdc33_

Jepp, es wurde lediglich der Dichtring unten am Injektor getauscht und halt gereinigt und abgedichtet. Ist aber m.E. auch ausreichend, da ja der Hochdruckkreislauf im Injektor i.O. war. Der ganze Schnodder, welcher auf dem Bild ja auch gut zu sehen ist, kommt aus dem Brennraum und nicht aus dem Injektor.

Gruß,

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

Die Reparaturmethode ist korrekt, aber eigentlich macht man das dann an allen 4 Injektoren damit man die zeitraubende Prozedur nicht noch 3x wiederholen muss.

Share this post


Link to post
Share on other sites
xdc33_

Achso X-) Wer lesen kann ist klar im Vorteil - Ich hatte das "einem" tatsächlich übersehen. Stimmt, ich werde die Werkstatt nä. Monat wenn ich zum TÜV da bin mal drauf anhauen, wieso sie das nicht gemacht haben. Danke für den Hinweis.

Gruß,

Share this post


Link to post
Share on other sites
AHdi

zwar ein altes Thema, dennoch danke für die Hinweise... ich trau mich grad selber drüber. OMG, bis man mal dort ist, wo man hin will :wacko: ist ein C3 1,4 Hdi 68PS aus 2002large.IMG_5718.jpg.5e530839672fe07b922f02c13a974ade.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.