Jump to content
Sign in to follow this  
epaveart.ch

Sorgenkind BX 19 TRI

Recommended Posts

epaveart.ch

Hallo zusammen

Habe mir vor einer Woche einen BX 19 TRI gekauft und bin natürlich jeden Tag damit gefahren. Gestern kam die STOP Leuchte und die Leuchte mit Ausrufezeichen (!) während der Fahrt. Immer wieder aufgeleuchtet, dann wieder aufgehört zu leuchten. Heute das selbe mal geleuchtet mal wieder nicht geleuchtet. In der Bedienungsanleitung steht dass das für Hydraulikprobleme ist. Allerdings die Hydraulik funktioniert, muss etwas Gas geben. Ist das richtig dass man nur in der mittleren Position fahren darf. Das Auto hat Bj. 86, kann es also auch sein dass etwas mit der Elektronik nicht stimmt?

Möchte mir den Weg in die Garage, aus Kostengründen ersparen.

Was empfehlt Ihr mir?

Danke schon mal im voraus

Pascal

Share this post


Link to post
Share on other sites
Oberhesse

LHM Stand kontrollieren. Vermutlich zu wenig Hydraulikflüssigkeit.

BX ganz hochfahren. Der Schwimmer im Schauglas am LHM Behälter muß zw den beiden Ringen stehen.

..oder einfach mal 0,1l nachfüllen.

....und wieso überhaupt BX Sorgenkind? ..ich mache mir immer mehr Sorgen um die hinterm Lenkrad icon10.gif...

Edited by Oberhesse

Share this post


Link to post
Share on other sites
ThorstenG

Ja, immer in Normalstellung fahren. Für schwierige Wegstrecken mit moderater Geschwindigkeit geht auch noch die zweithöchste Stufe (schlechtere Federung), mit höchster Stufe (null Federung) maximal(!!!) Schrittgeschwindigkeit! In Tiefstellung darf gar nicht gefahren werden!

Die Anzeige für den LHM-Stand kann auch klemmen, also Vorsicht. Zur Sicherheit das Auto ganz runterfahren und schauen, wieviel LHM sich in Tiefstellung im Pott befindet. Kann bis Daumenbreite bis unter den Deckel aufgefüllt werden.

Edited by ThorstenG

Share this post


Link to post
Share on other sites
epaveart.ch

Liebe meinen BX, und ich hatte irgendwie Angst mich von Ihm trennen zu müssen. Was kostet überhaupt der Liter Hydraulikflüssgkeit?

LHM Stand kontrollieren. Vermutlich zu wenig Hydraulikflüssigkeit.

BX ganz hochfahren. Der Schwimmer im Schauglas am LHM Behälter muß zw den beiden Ringen stehen.

..oder einfach mal 0,1l nachfüllen.

....und wieso überhaupt BX Sorgenkind? ..ich mache mir immer mehr Sorgen um die hinterm Lenkrad icon10.gif...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Oberhesse
Liebe meinen BX, und ich hatte irgendwie Angst mich von Ihm trennen zu müssen. Was kostet überhaupt der Liter Hydraulikflüssgkeit?

12,--CHF.

hier billiger

HBgfMWVO_Pxgen_r_640x480.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
epaveart.ch

Das ging nochmals glimpfig aus, war zum Glück kein Citroen

12,--CHF.

hier billiger

HBgfMWVO_Pxgen_r_640x480.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
epaveart.ch

Habe die Hydraulik ganz nach (so hats mir ein Garagist gesagt) unten gefahren und im Topf wo die Flüssgkeit drin ist den Deckel (den man nicht zuschrauben, nur zudrücken kann) abgenommen, ist nicht mehr viel Flüssigkeit drin. Muss der voll sein?

Oder muss ich schauen wenn die Hydraulik ganz oben ist?

Wenn Ihr euren Citroen länger nicht braucht, fährt ihr die Hydraulik immer ganz nach unten? Ich lasse ihn jeweils auf der mittleren Stufe, der sinkt mit der Zeit auch ab.

Grüsse

Pascal

Edited by epaveart.ch

Share this post


Link to post
Share on other sites
Julian  Meyer

Hi Pascal,

oben (#3) wurde doch schon beschrieben, wieviel LHM in den Behälter bei Tiefstellung des Fahrwerks gehört. Müssen wir das jetzt noch einmal schreiben?

Ein Tipp:

Schau in die Betriebsanleitung zu dem Wagen. Da steht auch alles -mit bunten Bildchen erläutert- drin, was wichtig ist.

Im Inpektionsheft, auch in der Bordmappe zu finden, steht zusätzlich, wann welche Flüssigkeiten uvm. zu wechseln sind.

Wenn Du täglich mit einem Wagen Bj. 1986 unterwegs bist, (also 24 Jahre alt!!!) solltest Du dich peinlich genau um die Wartungsnormen und Flüssigkeitsstände kümmern.

Sonst wird datt nixx.

Bei weiteren (!) Fragen zum Betrieb Deines BX helfen wir Dir hier im Forum gern weiter! Um die Basics (Betriebsanleitung, Inspektionsheft) solltest Du Dich selbst kümmern. Denke, wenn Deine Kiste "a Jour" ist, löppt auch alles!

LG Julian

Edited by Julian Meyer

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lile221

Den Höhenverstellungshebel muss man nur zu Wartungsarbeiten anfassen, sonst kann der immer in Normalposition bleiben.

Als absolute Ausnahme kann man mal in die "etwas erhöhte" Stellung schalten, bei wirklich schlechten Straßenverhältnissen, dann das Auto aber nicht zu weit und zu schnell bewegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
epaveart.ch

Sali Julian

Sorry habe das mit dem Schauglas nicht so genau gelesen, habe nämlich im Topf geschaut und nicht im Schauglas! Und da war es schwierig zu erkennen. Aber werde morgen nochmals schauen, da jetzt dunkel ist und der Wagen draussen steht.

Arbeite auf dem Büro und bin leider noch nicht so mit Autos geübt. Vorallem ist das mein erster mit Hydraulik und den möchte ich unbedingt behalten.

LG

Pascal

Hi Pascal,

oben (#3) wurde doch schon beschrieben, wieviel LHM in den Behälter bei Tiefstellung des Fahrwerks gehört. Müssen wir das jetzt noch einmal schreiben?

Ein Tipp:

Schau in die Betriebsanleitung zu dem Wagen. Da steht auch alles -mit bunten Bildchen erläutert- drin, was wichtig ist.

Im Inpektionsheft, auch in der Bordmappe zu finden, steht zusätzlich, wann welche Flüssigkeiten uvm. zu wechseln sind.

Wenn Du täglich mit einem Wagen Bj. 1986 unterwegs bist, (also 24 Jahre alt!!!) solltest Du dich peinlich genau um die Wartungsnormen und Flüssigkeitsstände kümmern.

Sonst wird datt nixx.

Bei weiteren (!) Fragen zum Betrieb Deines BX helfen wir Dir hier im Forum gern weiter! Um die Basics (Betriebsanleitung, Inspektionsheft) solltest Du Dich selbst kümmern. Denke, wenn Deine Kiste "a Jour" ist, löppt auch alles!

LG Julian

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beltzebub

Salut Pascal!

Dann schaue auch gleich mal nach der Farbe der Hydraulikflüssigkeit(LHM), diese sollte "Giftgrün" sein. Wenn Sie eher Braun ist ab in die Werkstatt/Garage und komplett wechseln lassen.

Wenn Du Dich nicht so auskennst, einfach belesen. Dazu ist auch die Suchfunktion ganz hilfreich.

Wie sieht es denn sonst mit der Wartung des Wagens aus?

Wie lange hast Du ihn schon? Was steht im Wartungsheft? Wurde dieses gut geführt?

Bei regelmässiger Pflege ist der BX ein wirklich treuer Begleiter.

Bonne Route!

Alex

Share this post


Link to post
Share on other sites
Julian  Meyer

Genau! Das ist der BX wirklich.

Also, viel Spaß beim pflegen & warten!

Good Luck!

Julian

P.S.

Es gibt ein tolles reich bebildertes Reparaturbuch, den "Haynes" für den BX.

ISBN 1 85960 190 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
epaveart.ch

Salut Alex

Der Wagen hat einen Aussenstehplatz und sollte aüsserlich mal etwas poliert werden, aber Innen fast wie Neu. Wartungsheft wurde immer geführt. Der Wagen gehörte einer Frau mit Jg. 1929, die beim ACS-Club, Automobilclub Schweiz war. Denke mal dass sie alle Services immer und zur richtigen Zeit gemacht hat.

Jetzt ca 2 Wochen, konnte aber erst 3 Tage damit rumfahren. Werde morgen noch noch Hydraulikflüssigkeit holen und diese dann einfüllen.

Die Flüssigkeit sah schon eher etwas nach Biotopteichgrün aus, also lasse ich es wenn möglich auch grad noch wechseln.

Nach 3 Tagen BX Fahrt ging ich zurück in meinen Xsara, was ich vorfand, war ein fast fremdes Auto :)

Also der BX tuts einem wirklich an, auch meine Kolegen finden das Auto ganz cool, vorallem halt der Sitz und Fahrkomfort, obwohl es keine Rennmaschine ist.

Grüsse

Pascal

Salut Pascal!

Dann schaue auch gleich mal nach der Farbe der Hydraulikflüssigkeit(LHM), diese sollte "Giftgrün" sein. Wenn Sie eher Braun ist ab in die Werkstatt/Garage und komplett wechseln lassen.

Wenn Du Dich nicht so auskennst, einfach belesen. Dazu ist auch die Suchfunktion ganz hilfreich.

Wie sieht es denn sonst mit der Wartung des Wagens aus?

Wie lange hast Du ihn schon? Was steht im Wartungsheft? Wurde dieses gut geführt?

Bei regelmässiger Pflege ist der BX ein wirklich treuer Begleiter.

Bonne Route!

Alex

Share this post


Link to post
Share on other sites
Julian  Meyer

Hellgrün ist OK. So sieht frische LHM aus.

Bei Zweifeln bezgl. der Wartung ruf doch mal die Garage an, deren Stempel im Wartungsheft sind. Da kannst Du ja mal fragen, ob was wann gewechselt wurde, falls nicht schon im Inspektionsheft vermerkt.

Zu wenig LHM im System weist entweder auf ein Leck im System hin, (Klassiker: Rücklaufschlauch am vorderen Federbein) oder, dass der letzte Garagen-Service doch schon etwas länger her ist.

Wie gesagt: Prüfe das und beseitige den Wartungsstau, bevor Du den Wagen im Alltag bei Wind und Wetter fährst.

Und: Je besser ausgestattet, ist der BX ein kommender Klassiker. Gepflegte Exemplare sind jetzt knapp und -heute- oft schon in fester Hand.

Ergo: Es kann nur besser werden, be- und erhalte ihn!

Fahre Deinen Xsara im Alltag als "Verschleisswagen", so mache ich es mit meinem ZX.

LG Julian

Share this post


Link to post
Share on other sites
IRS Belgium

Und noch niemand hat den wichtigsten Hinweis an einen Neuling in der HP-Gemeinschaft genannt.

STOP heisst auch wirklich STOP!

Bei der Zentralhydraulik kommt nämlich auch der Bremsdruck von dieser.

Kein Hydraulikdruk ----> keine Bremse !!!! (oder gerade noch bis die Kugeln keinen Druck mehr haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lile221

Nein, das ist nur der zweitwichtigste Hinweis.

Der wichtigste Hinweis lautet:

Man darf sich NIEMALS unter ein nicht abgestütztes Hydropneumatik-Auto legen!

Share this post


Link to post
Share on other sites
epaveart.ch

Ok. gut zu wissen, danke für den Hinweis, das kann einem sonst recht platt machen.

Aber nun läuft meine Gute wieder und wir beide haben eine Menge Spass, oder zumindest ich :)

Nein, das ist nur der zweitwichtigste Hinweis.

Der wichtigste Hinweis lautet:

Man darf sich NIEMALS unter ein nicht abgestütztes Hydropneumatik-Auto legen!

Share this post


Link to post
Share on other sites
epaveart.ch

Habe den BX heute ganz nach oben gefahren um Radkappen zu montieren, dann ist wieder die Stopp-Leuchte aufgeleuchtet. Habe dann sofort wieder runtergefahren. Als ich unters Auto geschaut habe habe ich gesehen dass der BX Hydrauliköl verloren hat. Es hat genau unter dem Motor rausgetropft. Werde nächste Woche das mal mit dem Garagisten anschauen und bis dahin Xsara fahren. Was denkt ihr ist das ein teurer Spass. Die Hydraulikkugeln vorne sind denke ich mal ok. Sie verlieren kein Öl.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beltzebub

Könnten die Rücklaufleitungen sein. Im schlimmsten Fall der "Octopus".

Lass es nachsehen, alles andere ist reine Vermutung.

Machen lassen und Ruhe ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
epaveart.ch

So kann ich aber noch zur nächsten Garage fahren oder? Weil die Stopp-Leuchte kommt erst wenn der BX ganz oben ist.

Hoffe dass es nicht zu teuer wird.

Könnten die Rücklaufleitungen sein. Im schlimmsten Fall der "Octopus".

Lass es nachsehen, alles andere ist reine Vermutung.

Machen lassen und Ruhe ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
epaveart.ch

So nachdem die Hydraulik (Reglerventil) für 600 CHF repariert wurde, bin ich keine 100 Kilometer gefahren, da stinkt es aus dem Motor heraus und der ganze Motorblock ist voller Öl. TCS angerufen, sieht nach einer kaputten, undichten Zylinderkopfdichtung aus. Kühlwasser war leer und nach auffüllen hatte es einen Ölfilm. Keine komischen Geräusche beim fahren, nichts ganz normal habe es nicht einmal gemerkt, erst als es anfing zu stinken.

So viel Freude einem ein BX bringen kann, kann er aber auch Ärger bringen, weiss nicht was ich falsch mache. Heisst für mich wieder in die Garage und reparieren lassen, weil ich es selber nicht machen kann. Meint ihr da kommen ständig noch mehr Reparaturen, Auto weggeben oder mache ich beim Unterhalt einen Fehler (Auto steht draussen). Öl und Wasser schaue ich eigentlich Regelmässig, Hydrauliköl auch, wurde gerade erst repariert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
hm-electric

Das ist halt so ne Sache mit technischen Geräten. Man steckt nicht drinn. Du kannst es reparieren, und man weiss nie, ob das alles war, oder noch mehr kommt.........

Share this post


Link to post
Share on other sites
epaveart.ch

hmm. lassen wir uns ein zweites mal überraschen, die erste Reparatur kostete ja nur 600 CHF

Share this post


Link to post
Share on other sites
epaveart.ch

Totalinvestition 1'000.- hoffe jetzt läuft mein BX ohne Probleme, ist bei mir halt ein Ausfahrauto

Share this post


Link to post
Share on other sites
epaveart.ch

Mein BX geht nach einem Tag stehen immer nur hinten nach unten, vorne bleibt er und sinkt erst so nach dem zweiten Tag stehen ab. Irgendwie hatte ich auch schon das Gefühl er hüpft leicht beim fahren. Sind das die Hydraulikkugeln? Kann man die (als nicht Handwerker) selber bei einem Schlachtfahrzeug aus und im eigenen einbauen? Irgendwie habe ich so das Gefühl, dass ich keine 1'000 Kilometer mit dem mache ohne dass irgend ein Problem kommt, ist erst 24 Jahre alt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...