Recommended Posts

-albert-

Hallo,

nachdem dieser Thread "Model S" heißt und mein Model S mittlerweile ausgeliefert wurde, möchte ich mich mal wieder melden.

Es handelt sich um ein Model S Performance der neuesten Generation, um einen sogenannten "Raven". Gegenüber dem Vorgängermodell wurde die WLTP-Reichweite auf 590 km vergrößert, die Ladeleistung auf 200 kW erhöht und die Luftfederung erneuert. Die Luftfederung kennt nun zwei Grundeinstellungen: "Standard" und "Sport". In der Einstellung "Sport" federt der Raven ungefähr so wie das Vorgängermodell, in der Einstellung "Standard" ist das Fahrzeug hingegen deutlich komfortabler. Der spürbare Unterschied zwischen den beiden Konfigurationen ist dabei deutlich größer, als beim Citroën C6, der in der AMVAR-Version bekanntlich ebenfalls zwei Grundeinstellungen kennt.

Den Charakter der Einstellung "Standard" würde ich gemessen an den heute üblichen Fahrwerkskonfigurationen als sehr komfortabel bezeichnen, vielleicht nur einen kleinen Hauch straffer, als beim C6. Dafür gibt es beim Model S nicht jene beim C6 bekannte Unart Querrillen deutlich in den Innenraum eindringen zu lassen. Querrillen lassen den Raven kalt. Insgesamt wirkt das Fahrwerk des Model S harmonischer, da es keinerlei störende Erschütterungen gibt. Dem Tesla hilft hierbei sicherlich auch die größere Relation von gefederten zu ungefederten Massen.

Gleich in der ersten Nacht nach der Auslieferung erhielt mein Raven ein Tuning per OTA. Wie die Release-Notes am nächsten Morgen auf dem 17-Zoll-Bildschirm verrieten, wurde über Nacht die Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h auf 261 km/h erhöht. Darüber hinaus gibt es jetzt weitere Features und Bugfixes. Tesla ist eben nicht nur ein Hardware-, sondern mindestens ebenso sehr auch ein Softwareunternehmen - und mit den altbackenen OEMs hat Tesla ganz wenig gemein!

Nachfolgend ein paar Bilder. Das Energiediagramm veranschaulicht eine Fahrt durch die Kärntner Nockberge.

Beste Grüße, Albert

 

large.Vorne.jpg.3aeee34608d6f86e2c726774d2d003da.jpglarge.Seite.jpg.0567376e8cb8ad33417e7a819e04fe7c.jpglarge.Hinten.jpg.be14cb6f8866c2f1a141e3c3f2c34aed.jpglarge.Seitenfenster.jpg.78ee9ceedd38f10c0b473966a5b7ef30.jpglarge.Falkert.jpg.62294931477e9082072fe6322f0ffbf6.jpglarge.Energiediagramm.jpg.bee3aa2013d29632ea35ad4f2fe5a9e4.jpg

Edited by -albert-
  • Like 6
  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Manson

Toller Wagen, auch wenn ich mich wiederhole, der Tesla S ist eins der wenigen Autos der letzten 20 Jahre was bei mir Emotionen und so was wie einen Habenwill-Effekt auslöst.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
-albert-
vor 4 Minuten schrieb Manson:

Toller Wagen, auch wenn ich mich wiederhole, der Tesla S ist eins der wenigen Autos der letzten 20 Jahre was bei mir Emotionen und so was wie einen Habenwill-Effekt auslöst.

Dieses Gefühl kenn ich. ;)

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thorsten Graf

Danke für den Bericht. Viel Spaß mit dem. Euern Auto! Die Federung und die Geräuschdämmung haben sich ggü. dem Vorgängermodell deutlich verbessert.

 

Schade, dass es die Federung nicht im Model 3 gibt. Aber vielleicht im Y. 

Grüße

Thorsten 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hartmut51
Am 26.7.2019 um 11:55 schrieb -albert-:

Hallo,

nachdem dieser Thread "Model S" heißt.....

Hallo Albert, meinst du, wir Banausen sollten noch einen Faden spinnen, TESLA Mod3 z. B. ??

Ich glaube dann bekommen wir Kloppe wg. Grenzüberschreitung im Zitrön - Forum, bin ja froh, dass ich beim Treffen bislang nicht an einen Katzentisch muss! ;)

Allzeit gute Fahrt mit "The Raven". 

  • Thanks 1
  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
grojoh

Herzlichen Glückwunsch zum Raven und danke für den Ersteindruck!

P.S.: Bin gerade mit einem Kia e-Soul in Schweden, werde dann ausführlich berichten ;-)

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hartmut51

Sodele, gerade zurück von der Tour mit dem Mod3: OWL / Karlsruhe / Stuttgart (!) / Würzburg und zurück und ich kann sagen, es war perfekt!

Wechselnde Fahrer waren nicht lässig unterwegs. Mit 100 % ging es los einmal nachfassen in Mücke war Pflicht. Das mit dem einen Stopp hat aber nicht geklappt, da der Raucher öfter Lungenschmacht hatte.;) Dann noch in Bruchsal an einer 15 stelligen Station mit 120 KW geladen, parallel dazu eine Cola getrunken und schon  hatten wir in 20 min. für den nächsten Tag ( Stuttgart und Würzburg ) genug Saft. Gestern Nachmittag in Wertheim  erneut mit 120 kW den Saft für heute geladen. Heute Mittag nach dem Ende der Tagung dann Start in Richtung Heimat mit Kaffeepäusken und beiläufigem laden in Malsfeld und um 16.30 mit 230 km Restreichweite dahoam.

Es wurde frei aber defensiv gefahren, kein Tempomat sondern einige Demos ( z. B. Audi S4 ) und der jeweilige Fahrer und die Mitfahrer hatten Ihren Spass wenn z.B. bei 120 der vehemente Antritt kam. Nach dem Kaffeepäusken war ich dann wieder dran und habe  durch mitschwimmen und den obligatorischen Baustellen den Verbrauch wieder auf 16,9 kW/100 km reduziert.

Fazit: TESLA ist meilenweit den Deutsch Herstellern voraus. :( Das ist für uns misslich !

Für mich der entscheidene Punkt: Die Kommunikation zwischen dem Fahrzeug und der TESLA Infrastruktur. Man sieht auf dem Display die Auslastung der jeweiligen Standorte und konnte bei den Stationen mit bis zu 15 Ladeplätzen jedesmal sofort mit 120 kW laden. Der Wagen wird erkannt, der Rechnungsbetrag von einer hinterlegten Kreditkarte abgebucht.

16,9 kW auf 100 km über > 1000 km gemittelt entspricht ca. 2 l Sprit selbst mit Passagen im D-Zug Tempo

Mein erster Ausritt in die Fremde ist somit absolut  unspektakulär abgelaufen und ich weiss, dass E Mobilität super funktioniert , wenn man mit der richtigen Hardware unterwegs ist. Ich habe es im wahrste Sinne des Wortes erfahren.

Dann machts man gut.

  • Like 2
  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kugelblitz
vor 10 Stunden schrieb Hartmut51:

Für mich der entscheidene Punkt: Die Kommunikation zwischen dem Fahrzeug und der TESLA Infrastruktur. Man sieht auf dem Display die Auslastung der jeweiligen Standorte und konnte bei den Stationen mit bis zu 15 Ladeplätzen jedesmal sofort mit 120 kW laden. Der Wagen wird erkannt, der Rechnungsbetrag von einer hinterlegten Kreditkarte abgebucht.

Was kostet das Tanken beim Tesla?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hartmut51
vor 12 Stunden schrieb Kugelblitz:

Was kostet das Tanken beim Tesla?

33 cent / kWh, 80 cent/min falls die Säule anschließend blockiert wird !

Das ist bei 17.000 km / 2.750 kWh / 900 € gesamt, theoretisch, da ich überwiegend für 29 cent zu Hause bzw. kostenlos lade.

Weitere Wartungskosten fallen nicht an, da keine Inspektion vorgeschrieben ist.

Edited by Hartmut51

Share this post


Link to post
Share on other sites
Juergen_

Die waren beide halt vorher schon angekokelt -äh - nicht mehr ganz neu.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hartmut51

Ich muss noch was nachschieben, so mit ein wenig Abstand:

Wenn ich mit dem C6 diese Strecke gefahren bin, das war etwa 6x im Jahr, bin ich ausgestiegen und war spotan bereit für neue Taten. Das ist beim Mod3 und mir deutlich anders ! Auch wenn meine ungefederte Masse  nachgelassen hat, war ich dann doch ob der nicht vorhandenen HP Federung anschließend lendenlahm unterwegs. :huh:

Dann schönes Wochenende !

Nachtrag:

Der junge Meister der die Werkstatt meines ex- Schraubers übernommen hat, hat die Sonderprüfung für E-Mobile gemacht. TESLA Service vor dem Haus wäre nett, mal schauen ob sie kooperieren.

Edited by Hartmut51

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ronald
Am 1.8.2019 um 21:51 schrieb Hartmut51:

Die Kommunikation zwischen dem Fahrzeug und der TESLA Infrastruktur. Man sieht auf dem Display die Auslastung der jeweiligen Standorte

Geht in die "Rechnung" auch die eigene Fahrzeit und die verbleibende Ladezeit der dortigen Teslas mit ein?

ala: "Wenn Sie in 15 min die Ladestation erreichen,  ist Ladesäule XYZ wieder  frei" ?

Ronald

Share this post


Link to post
Share on other sites
grojoh

Ronald, du bist deiner Zeit voraus - es ist schon mal ein riesiger Fortschritt, dass überhaupt die Auslastung in Echtzeit angezeigt wird.

Eigentlich sollte man meinen, dass das möglich sein sollte darzustellen - die Stationen wissen genau, wie der Akkustand der ladenden Fahrzeuge ist und sollten im Grunde zumindest halbwegs brauchbare Prognose liefern können. Denkbar wäre zB ein Ampelsystem rot-gelb-grün, welche Fahrzeuge kurz vorm Vollwerden (80%) sind. Ist natürlich nur eine Näherung, weil man nie wissen kann, ob jemand erst bei 99% losfährt, oder nur bis 40% nachlädt. Da bräuchte es eine Interaktion mit dem Nutzer an der Ladestation, der angibt, wie lange er maximal laden möchte...

Nachtrag: Auf kurz oder lang wird dann vermutlich eine Reservierungsfunktion kommen, die sich Tesla fürstlich bezahlen lässt. Wenn man 30 Minuten entfernt ist, kann man einen Supercharger um Betrag X reservieren.

Edited by grojoh

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hartmut51
vor 2 Stunden schrieb grojoh:

Nachtrag: Auf kurz oder lang wird dann vermutlich eine Reservierungsfunktion kommen, die sich Tesla fürstlich bezahlen lässt. Wenn man 30 Minuten entfernt ist, kann man einen Supercharger um Betrag X reservieren.

Das glaube ich nun nicht, dann wäre es wichtiger einer Listung der wartenden TESLAs zu bekommen. Es geht an den Stationen zu wie im Taubenschlag und wenn Druck ist lädt man halt soviel wie man braucht und nicht soviel wie geht. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thorsten Graf

Bei Neubestellungen von Model S und X ist kostenloses Superchargen ab sofort wieder drin.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ronald
Am 26.7.2019 um 11:55 schrieb -albert-:

dieser Thread "Model S" heißt

"Tesla s" ohne Deppen-Apostroph ;)

Ronald

Share this post


Link to post
Share on other sites
Juergen_
Bei Neubestellungen von Model S und X ist kostenloses Superchargen ab sofort wieder drin.
Hü und hott.
Rin in die Kartoffeln, raus aus die Kartoffeln.

Was würde ich mich ärgern, wenn ich da einen Tick zu früh geordert hätte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
grojoh

Weil sich im anderen Thread ja das Thema Fahrzeugbrand wieder entsponnen hat - es gibt nach wie vor keine dokumentierten Fahrzeugbrände eines Model 3, obwohl mittlerweile schon zigtausende auf der Straße sind. Heißt nicht, dass es generell nicht möglich ist, aber offensichtlich dürfte einiges bei den neuen Zellen und der neuen Kühlarchitektur richtig gemacht worden sein.

https://teslamag.de/news/auto-verwerter-tesla-model-3-batterie-feuersicher-24954

Zitat

„Ich würde sagen, man darf davon ausgehen, dass die Batterie des Model 3 feuersicher ist“, schrieb „Yaro_S“ unter dem Bild eines massiv deformierten Batterie-Packs. Keine der Zellen sei in Feuer geraten, eine sehe so aus, als sei sie heiß geworden und dann geschmolzen, statt zu brennen.

https://www.teslarati.com/tesla-model-3-battery-pack-fire-resistance-pictures/

tesla-model-3-battery-pack-after-crash-1

model-3-battery-damage-1376x1032.jpg

Edited by grojoh

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ronald
Am 3.8.2019 um 19:06 schrieb grojoh:

Eigentlich sollte man meinen, dass das möglich sein sollte darzustellen - die Stationen wissen genau, wie der Akkustand der ladenden Fahrzeuge ist und sollten im Grunde zumindest halbwegs brauchbare Prognose liefern können.

Noch 2 weitere Tesla beobachten diese Ladestation!

Bereits 1 Tesla fährt zur Ladestation!

Nur noch 1 freier Ladeplatz verfügbar!

;)

Ronald

 

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
grojoh
vor 42 Minuten schrieb Ronald:

Noch 2 weitere Tesla beobachten diese Ladestation!

Bereits 1 Tesla fährt zur Ladestation!

Nur noch 1 freier Ladeplatz verfügbar!

;)

Ronald

 

Wenn Sie jetzt mit 200km/h zur Ladestation losfahren, kommen Sie voraussichtlich 2 Minuten vor dem zweiten beobachtenden Tesla an :D 

Uiuiui, da werden sich Dramen abspielen...

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
phantomas

Neuer Rekord durch den Tesla 3 : 772km mit einer Batteriefüllung. Unter 10 KwH pro 100km.

https://www.caradisiac.com/video-la-tesla-model-3-jusqu-a-la-panne-record-d-autonomie-battu-177879.htm

Modèle Puissance Capacité de la batterie Autonomie NEDC Autonomie réelle (~) Résultat
Tesla Model 3 Dual Motor
Grande Autonomie
417 ch 75 kWh 560 km (WLTP) 450 km 772,4 km
Hyundai Kona EV 64 kWh 204 ch 64 kWh 482 km (WLTP) 420 km 734,4 km
Tesla Model S 100D 422 ch 100 kWh 632 km 450 km 710,9 km
Nissan Leaf 2 e+ 217 ch 62 kWh 385 km (WLTP) 350 km 665,5 km
Opel Ampera-e 204 ch 60 kWh 520 km 390 km 652,0 km
Jaguar I-Pace 400 ch 90 kWh 480 km (WLTP) 380 km 573,9 km
Renault Zoé ZE40 R110 110 ch 41 kWh 403 km 280 km 564,9 km
Audi e-tron 55 quattro 408 ch 95 kWh 415 km (WLTP) 350 km 558,3 km
BMW i3 120 Ah 170 ch 42,2 kWh 285 à 310 km (WLTP) 260 km 430,7 km
Renault Zoé ZE40 R90 92 ch 41 kWh 403 km 280 km 393,5 km
Nissan Leaf 2 150 ch 40 kWh 378 km 280 km 378,2 km
BMW i3s 94 Ah 184 ch 33,2 kWh 290 à 300 km 200 km 366,2 km
Kia Soul EV 30 kWh 110 ch 30 kWh 250 km 180 km 364,4 km
Volkswagen e-Golf 2017 136 ch 35,8 kWh 300 km 250 km 329,1 km
Hyundai Ioniq Electric 120 ch 28 kWh 280 km 250 km 325,7 km
Nissan Leaf 1 30 kWh 109 ch 30 kWh 250 km 200 km 256,2 km
Citroën e-Mehari 68 ch 30 kWh 100/200 km 120 km 249,9 km
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hartmut51

Ich möcht nicht den Wein verwässern, aber andere haben hier auch unter 10kWh abgeschnitten. Erfreulich auch aus deutscher Sicht der BMW i3 ...und der IONIQ liegt bei 8,6 kWh/100km!! :) Hyundai/Kia spielt da weit vorne mit.Meine Mitarbeiterin hat ihn bereits im echten Leben mit 9,4 gefahren. Das ist schon beeindruckend.

 

 

Edited by Hartmut51

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.