Jump to content

11CV, BN oder BL anhand FG-Nummer?


Recommended Posts

ACCM Ulli 3

Hallo delage,

die FG-Nummer ist eigentlich immer irgendwie lesbar. die Stelle zuerst mal reinigen mit Lackreiniger,

dann auspolieren. Mit einer Lampe schräg anleuchten. Wenn die Stelle nachlackiert ist, wird Dir wohl nichts anderes übrig bleiben, als den Lack vorsichtig abzutragen.

Die FG-Nummer ist übrigens "auf dem Kopf stehend" eingeschlagen.

Von unten nach oben steht dort z. B. " 11 B " und in der nächsten Zeile die 6-stellige Nummer:

Winklige Grüße,

Ulli

post-8530-1448477043879_thumb.gif

Link to comment
Share on other sites

Hallo Ulli

Danke für Deine Meldung! Es sieht wohl ganz danach aus, als dass meine ursprüngliche FG-Nummer wirklich bewusst unkenntlich gemacht wurde und mit einer anderen aus 1949 auf der Metallplakette ersetzt wurde.

Hier die Bilder der Stelle, wo ich eigentlich die Nummer lesen sollte (wobei ich zugeben muss, dass ich auch auf Deinem Bild die Nummer nicht lesen kann):

d29231330933639_800.jpg

a49ab1330933687_800.jpg

Ist die ursprüngliche Nummer noch an anderen Stellen am Fahrzeug eingeschlagen?

Herzlich,

delage.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Ulli 3

Hallo delage,

da die Farbe eh schon ab ist, kannst Du die Ziffern auch mal anschleifen.

Dazu eine gebrauchte rotierende Drahtbürste (keine neue, die ist zu "scharf" und könnte die Kanten der Ziffern beschädigen) auf einer Bohrmaschine. Dann, wie schon gesagt, schräg anleuchten.

Bei manchen Fahrzeugen kann man die Ziffern auch von der Innenseite her lesen, je nachdem, wie kräftig der "Hauer" war.

Bei meiner FG kann man deutlich lesen 11B und 267xxx, gibt das eingescannte Foto nicht so her.

Winklige Grüße, Ulli

Link to comment
Share on other sites

  • 8 years later...

Hallo! in die Runde!

Kann mir jemand sagen was das für ein Wagen ist?

Was sagt "Serie D" aus?  

 

11CV Serie D , Bj.: 1952 Fahrgestell-Nr.: 13286

Hat jemand evtl. ein Bild?

Gruß aus dem Erzgebirge

Link to comment
Share on other sites

Splendilux

Hallo ERZ-HY,

11CV, Fahrgestell-Nr. und Baujahr passen zu einem Typ H. Serie D sagt mir momentan nichts.

Gruß, Splendilux

Link to comment
Share on other sites

Splendilux

...ich nochmal....

Laut Fabien Sabates "Le Typ H Citroen" (Standardwerk für HY-Fahrer) ist das sogar Baujahr 1951.

Gruß, Splendilux

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale
Ralf Klinkel (geb. Claus)
Wilhelm-Holzamer Weg 67
55268 Nieder-Olm

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...