xmpoint Schmidt

Wieviele (gute) C 15 gibt es noch?

Empfohlene Beiträge

CIEHT-DROËN

Moin

So....dann bring  meinen "Hier haste ein Auto, mach was draus oder schmeiss weg das Ding!" auch mal hier rein.

Urlaub in Frankreich

 

So sah er vor 2 Jahren aus.

 

Es gibt noch was dran zu machen, aber das passiert mit der Zeit, da Alltagsauto. Soll ein bisschen Sport/Rally look kriegen, und technisch auch noch was verbessert werden. 

 

Zu den Fragen von Gabber.

1. Soweit mir bekannt gibt es wenige C15 5-sitzer (Familiale) mit weiterer Tür. Die Tür konnte man aber meiner Info nach mit Rahmen und allem Drum und dran noch vor  Jahren bei Citroën kaufen. Kostenpunkt war ca. 2000 Euro plus ausschneiden und einbauen.

 

2. Kommt auf den Bemziner an.....der 1.1i wie in meinem Ist zwar Schrauberfreundlich, aber sehr sehr sehr Bockig und hat Probleme wohl in der Montage 91. gratis dazu bekommen

3. Alles was Benzin mit (G) Kat ist bekommt was grünes, Ausser das amt ist mal wieder d*mlich und hat keine Ahnung über ein Belgisches Import Fahrzeug (wie bei mir -.-)

 

4. Ersatzteile sind super. Probleme hatte ich bisher nur mit der Trommelbremse hinten, die über eine Werkstatt bestellt wurde. Ansonsten Teile bei Ebay oder über Werkstätte beziehen. Kfzsch**sse24 und wie se alle heissen bieten die zwar, aber nach ca. 1 Woche bekommt man dan mitgeteilt das es besagtes Teil doch nicht mehr gibt. Sogar an Rep. Bleche kommt man noch ran. Amazon, KTS24.de 

 

Und zu dem nachfolger der Kastenente: 

Hier hatte ich das Glück den neben einer Acadiane mit ak front stehen zu können...wenn die Fahrzeuge neben einander stehen sieht man tatsächlich noch recht starke Ähnlichkeit.

 

Grüsse

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lieber Aca
Am 1.12.2016 um 11:00 schrieb Gabber:

....und mit viel Fantasie sieht man ihm an das er der Nachfolger der Kasten-Ente ist.

Hallo,

mache 3 Reparaturen, und du brauchst keine Fantasie mehr für diese Vorstellung.

Meiner droht zu sterben. Rost, Rost, und nochmal Rost. Alles mit Schruppscheibe geöffnet, Rostumwandler, Grundierung, Lackierung. Hielt 6 Monate bis alle Stellen wieder braun wurden. Mehrere Nachbarn in Spanien fahren C15, die um einiges älter sind, aber immer noch geleckt ausschauen. Er wäre besser nicht so lange in Deutschland geblieben.

Und dann die Kaltstartprobleme. Unter 10 Grad 15 Min. Arbeit, unter 5 Grad Starten unmöglich. Angeschleppt kommt er sofort, auch bei unter 0, also alles durch getestet, was hier für ähnliche Motoren empfohlen wird. Düsen, Glühkerzen, Kompression, Luft in der Leitung, Anlasserleistung - alles i.O. Es bleibt anscheinend nur die große Alternative - wieder ganz zurück nach Spanien.

Auch nicht schlecht :)

Grüsse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vis-à-vis

Der C15 Virus bleibt bestehen...

Alt:

6afd1e-1528743937.jpg

 

Neu:

3feb51-1528744171.jpg

 

Nachdem ich Acadianen verschlissen habe bin ich beim Nachfolger gelandet...

Dank der vorderen "Schleudersitze" habe ich rechts im Familiale eine Liegefläche von 2,2mtr. Das genügt!:)

 

Bon route,

Volker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
frommbold
Am 4.6.2018 um 11:23 schrieb Lieber Aca:

Und dann die Kaltstartprobleme. Unter 10 Grad 15 Min. Arbeit, unter 5 Grad Starten unmöglich. Angeschleppt kommt er sofort, auch bei unter 0, also alles durch getestet, was hier für ähnliche Motoren empfohlen wird. Düsen, Glühkerzen, Kompression, Luft in der Leitung, Anlasserleistung - alles i.O.

als "vaterlandsverräter" bin ich ebenfalls mit einem "guten" unterwegs - nur kein c15. zwar aus dem gleichen konzern eben löwe+durisotti.

aber die motoren sind ja die gleichen. hatte das selbst mehr als 1 mal: das ergebnis der kompressionsmessung kann täuschen!!! bei einem spiel um null mm kommt der effekt, dass die kompression bei 11 grad noch voll da ist, bei 9 aber nicht mehr. miss bitte mal das ventilspiel, das verschafft mehr klarheit. kritisch sind dabei stets die einlassventile.

 

zum rost: so habe ich auch mal angefangen, die von dir genannte haltbarkeit kann ich bestätigen. es liegt am material: statt rostumwandler nimm sälzsäure oder lass es ganz, zum grundieren trag mal sowas

https://www.ebay.de/itm/1-75-Liter-Set-2K-Epoxid-Zinkphosphat-Grundierung-Fuller-EP-Grau-Lackpoint/312073016445?hash=item48a900547d:g:RkIAAOSwAbhajqkz

in 2 lagen auf und zum lackieren nimm 2-k-lackspray aus der spraydose. sofern das blech nicht durch ist, so dass luft und wasser von hinten durchkommt, halten diese materialien einige jahre länger. von innen hält fluid film selbst unbehandeltes ordentlich braunes nach der wiederholten 2. anwendung ebenfalls für mehrere jahre in schach.

 

gruss vom frommbold

 

bearbeitet von frommbold
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lieber Aca

Hallo frommbold,

du klingst optimistisch, also werde ich den Plan des Kompletttauschs nach hinten verschieben, und mal deine Tipps antesten. Aber später - der Wagen kommt jetzt wieder "nach Hause", wo auch die Werkstätten etwas mehr Erfahrung haben.

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HY-plus

Juni 2018 - gesehen in der Nähe von Toulon. Es gibt sie noch zahlreich - von Grotte bis ziemlich gut mit den üblichen "Gebrauchsspuren".  Glücklicherweise ...

1200 c15 toulon P6010034.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden