Super-L

Startproblem Startschwierigkeiten BX 14 springt nicht an

Recommended Posts

Super-L

Hallo Forum,

mein BX 14 TGE Tecnic (Orga-Nr. von Juli 1989) springt nicht an. Anlasser dreht, mit Starthilfespray zündet der Motor auch irgendwann ein bißchen, aber dann kommt nichts mehr. Der Verdacht richtet sich daher auf die Kraftstoffanlage.

Vor einem Jahr war schon einmal das Kraftstoffpumpenrelais defekt und wurde (wohl durch ein Gebrauchtteil) ersetzt. Am rechten Radlauf sind zwei Relais und ich habe leider nicht mehr im Blick, welches davon das Kraftstoffpumpenrelais und welches das andere ist. Wer weiß da mehr?

Hat jemand vielleicht einen Schaltplan für das 1989er Modell, den man hier einstellen oder versenden oder verlinken kann. Für Modelle ab März 1990 habe ich einen gefunden:

http://imageshack.us/photo/my-images/293/bx14tu3mmonojetroniczuecs0.jpg/

ADAC meinte gestern (lustlos), die Kraftstoffpumpe sei defekt. Die Pumpe ist, soweit ich gesehen habe, unter dem rechten Rücksitz zugänglich. Weiter habe ich noch nichts unternommen. Irgendwelche Tipps für das weitere Vorgehen?

Ich freue mich sehr über Nachrichten!

Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

Bevor man irgendwas durchmißt sollte man erstmal prüfen was dem Motor zum Starten überhaupt fehlt. Er braucht grundsätzlich Sprit und Zündfunken um anzuspringen. Zündfunken prüft man mit einer Zündkerze die man an eines der 4 Zündkabel anschließt und dann an Masse hält, Spritzufuhr durch Starten bei abgezogenem Kraftstoffschlauch an der Einspritzeinheit. Wenn denn kein Sprit kommen sollte, dann kann man das Relais versuchsweise überbrücken (einfach beide ausprobieren) und sehen ob die Pumpe dann läuft. Wenn ja, ist entweder das Relais im Eimer oder bekommt kein Signal, wenn nein ist die Pumpe defekt oder die Verkabelung dorthin. Schaltplan für 1989er KDZ müßte ich zu Hause haben, kann mich aber nicht erinnern dass es gegenüber den 1990er Modellen (mit KDY-Motor) grundlegende Unterschiede im Bereich Zündung/Kraftstoffpumpe gibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
kroack

Mach den Deckel unterm Rücksitz auf und halt Dein Ohr an die Pumpe,wenn jemand die Zündung einschaltet die Pumpe läuft kurz an

Share this post


Link to post
Share on other sites
Super-L

Danke erst mal, euch beiden, für die schnellen Antworten. Im Schaltplan ´90 sind die beiden Relais mit "Einspritzanlage" und "Einspritzsteuergerät" gekennzeichnet. Die Hörprobe an der Kraftstoffpumpe werde ich alsbald machen. Hattest du, Rüdiger, im Übrigen nicht einmal erwähnt, dass das Zündmodul, wo immer das sein mag, immer wieder für Ärger sorgt?

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

Das Zündmodul beginnt meistens Ärger beim Warmstart zu machen, im kalten Zustand ist das selten Ursache für Startprobleme. Aber wie bereits gesagt: systematisch den Fehler suchen hilft ungemein...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Super-L

Also, die Pumpe läuft wohl. Ich habe sie eben mit einer externen Stromquelle zum Laufen gebracht. Damit lag der ADAC schon mal falsch. Ich werde jetzt noch einmal das Relais überbrücken und schauen, ob Strom bei der Pumpe ankommt. Kannst du, liebe bx-basis vielleicht noch einmal nach dem Schaltplan für den KDZ schauen? Das würde mich, auch für alles, was noch kommen mag, vielleicht sehr interessieren. Schönen Dank im voraus, freue mich weiterhin über Beistand!

Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dennie

Es kann ja auch was verstopft sein. Am besten die Spritleitung im Motorraum abmachen (beim Pug 205 ist der Spritfilter an der Spritzwand), in ein Glas halten und dann Zündung an. Da muß ein kräftiger Strahl kommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
kroack

Zudem auch in rostiger Massepunkt verhindert das die Pumpe läuft beides messen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Super-L

Gibt´s das? Dass die Pumpe Strom bekommt, aber mechanisch nicht fördert? Bei Zündung ein, kommt Strom bei der Pumpe an. Die Pumpe läuft (zumindest mit der externen Stromquelle) auch. Die Kraftstoffleitung ist frei und nicht verstopft. Wem fällt womöglich noch was ein?

Und, besonders spannend, wo genau ist der rostige Massepunkt für die Pumpe? Kommt man da von außen irgendwie ran?

Edited by Super-L

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerd Kruse

ja, das gibt`s. Sie läuft, baut aber keinen Druck auf. Und deshalb löst man zur Prüfung am besten auch die Rücklaufleitung. Dann weiß man (wenn denn der Druckregler nicht defekt ist), dass die Pumpe auch unter Druck fördert.

Gruß Gerd

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis
Bei Zündung ein, kommt Strom bei der Pumpe an. Die Pumpe läuft (zumindest mit der externen Stromquelle) auch.

Läuft die Pumpe denn auch beim Einschalten der Zündung bzw. bei Betätigung ddes Anlassers wenn dort Strom ankommt ? Der Massepunkt müßte irgendwo im Innenraum sein (evtl. der unter der Mittelkonsole auf Höhe der vorderen Quertraverse auf der die Sitzschienen verschraubt sind), die Kabel der Pumpe laufen so weit ich mich erinnere beide in Richtung Motorsteuergerät (unter dem Beifahrersitz).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Super-L

Die Pumpe läuft bei Zündung ein/Anlasser wohl nicht an. Den Massepunkt sollte man sich daher ansehen. Deshalb meine Frage nach dem genauen Standort ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wolfgang kresser

Hallo,

habe auch einen TGE Jahr 92 ;ich werde in meiner französischen Anleitung nach Schaltplan sehen und Dir diesen mailen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.