KarlheinzMeier

4HP20 Automatikgetriebe Spülung nach der Tim-Eckart-Methode

Empfohlene Beiträge

KarlheinzMeier

Hallo liebe Citroen Freunde,

als Jahrelanger stiller Leser verfasse ich heute meinen ersten Beitrag für das Forum.

Bitte habt Nachsicht wenn meiner Nervosität mich zu Schreibfehlern verleitet ;-)

Ich gehe mal davon aus, dass jeder Besitzer eines Fahrzeuges mit Automatikgetriebe um die Wichtigkeit des Ölwechsels weiß - oder?

Ungerne möchte ich dieses Thema das in unendlichen Diskussionen besprochen wurde neu aufrollen. Mittlerweile hat wohl jeder das ZF Dokument gelesen welches auf einen Teil- oder Komplettwechsel verweist (Google: ZF 4HP20).

Da mein XM mit 4HP20 nun bald die 190.000 Grenze knackt, wollte ich dem Getriebe mal was Gutes tun.

Ich habe mich für die Tim Eckart Methode entschieden. Ich muss zugeben das die Lobeshymnen von Mercedes und ZF über diese Methode mich doch arg beeindruck haben.

Nun denn, schnell noch eine kleine Aufzählung der Zicken meines Getriebes (vor der Spülung):

  • Gelegentliches Reinhauen der Gänge beim hochschalten.

  • Heftiges Rucken beim einlegen des Rückwärtsgang.

  • Unmotiviertes Herumschalten bei 45/50/60 – sehr nervig in Ortschaften.

  • Sehr selten ist es vorgekommen das der Wechsel von 1 auf 2 oder 3 sehr zäh fast schon rutschend oder schleifen eingeleitet wurde. Gelegentlich gefolgt von einem Ruck nachdem die Fahrstufe endlich eingelegt war.

Das klingt jetzt vielleicht nach vielen Problemen, aber es ist ja nie alles gleichzeitig aufgetreten oder gar massiv – halt immer mal so dass man sich unwohl fühlte.

Allerdings ist der Fahrstufenwechsel 1 – 2 - 3 immer recht Ruppig aber von 3 -4 kaum spürbar gewesen.

Nach langer Suche habe ich nun endlich einen Betrieb gefunden der eine Spülung nach Tim Eckart in meiner Nähe durchführt.

Am 27.August habe ich meinen XM mit leicht mulmigem Gefühl abgegeben und am 28. August (vor 2 Tagen) abgeholt. Der Meister hat mir ganz stolz die Maschine von Tim Eckart gezeigt und hat auch extra nochmal (in meinem Beisein) bei Herrn Eckart angerufen um die Details abzuklären (ATF, Adapter etc.).

Fazit:

Ja ich gebe zu ich bin begeistert – Wenn doch der Ölwechsel für den Motor so einen gravierenden Einfluss hätte…

Die Ruppigen Gangwechsel sind weg 1,2,3,4 alles ohne rupfen und schlagen. Obwohl mir immer alle gesagt haben „Dat is normal beim 4HP20 das ist halt ruppig im Gangwechsel“ – nö ist es nicht, zumindest nicht so extrem. Natürlich ist es kein neues oder hochmodernernes Getriebe. Eine Spülung ist auch kein Ersatz für eine Überholung oder einen notwendigen Austausch – ist mir alles klar.

Vielleicht noch eine Erklärung zur Tim Eckart Methode: Das alte Öl wird komplett durch eine Reinigungsflüssigkeit ersetzt und im Anschluss durch neues Öl.

Die große Frage ist natürlich – wie sieht es mit dem Langzeitverhalten aus.

  • Hat die Spülung nun mehr geschadet als genutzt ?
  • Wie ist die Lebensdauer vom Getriebe nach der Spülung ?
  • Was ist mit dem Filter im Getriebe – setzt er sich zu ?

Ich kenne die Antworten nicht.

Aber ich verspreche Euch dass ich Euch auf dem Laufenden halte.

An alle Todesmutigen mit Automatik aus der Nähe von Darmstadt:

Ich kann Euch gerne die Adresse der Werkstatt zukommen lassen – Nein ich bin nicht an diesem Betrieb beteiligt und bekomme auch keine Provision. Auch nicht von Tim Eckart.

An alle Skeptiker:

Regelmäßig mitlesen – ich berichte spätestens wenn das Getriebe Kaputt ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Uwe-AB

Was kostet der Spaß und nach was richtet sich der Preis ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KarlheinzMeier

Oh - absolut berechtigte Frage. Hab ich vergessen.

Die Kosten für den XM setzten sich folgendermaßen zusammen:

350 Euro Pauschal für die Spülung inclusive Öl.

50 Euro für Anfertigung eines Adapters.

3 Euro für Dichtungen XM Getriebe -Wärmetauscher

Somit habe ich 403 Euro bezahlt - immer noch billiger als ein AT Getriebe oder der Motorausbau beim V6 XM.

Laut Werkstatt liegen fast aller Spülungen im Bereich 300 bis 400 Euro. Sollte noch kein Adapter existieren so muss man diese Kosten noch tragen oder es finden sich Leidensgenossen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cantumen

Gratuliere zur Entscheidung. Ich habe meine Spülung nach TE an meinem C6 rein prophylaktisch bei ca. 138.000 km gemacht. Jetzt, bei 150.000 km bin ich immer noch sehr zufrieden. Bei meinem Aysin-Getriebe kann man leider den Ölfilter nicht erneuern (ohne Zerlegung des Getriebes), aber es hat bisher in keiner Weise geschadet oder auch nur beeinträchtigt. Der Wagen schaltet weicher und geschmeidiger als früher. Ich hoffe, dass ich die Grundlage für ein langes Getriebeleben geschaffen habe. Übrigens in Mannheim gibt es auch die Möglichkeit für unsere Citroen und ich habe auch keine Vorteile von dem Hinweis, bin weder verwandt, noch verschwägert, oder hege sonst eine besondere Zuneigung. Die Servicestellen werden offensichtlich dichter - besonders, was unsere Wagen anbelangt. Für Mercedes ist das ja schon lange und weit verbreitet.

bearbeitet von cantumen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Hubi

Hallo Citronisti

Vielleicht werde ich hier fündig. Ich suche einen Betrieb der diesen Ölwechsel nach TE macht im Raum Schweiz bis Freiburg (Schwarzwald). Um bis nach DA oder Mannem zu fahren ist halt schon ein bisschen weit.

Die TE-Liste gibt leider nichts diesbezügliches her.

Mit besten Wünschen zum Jahreswechsel

Hubi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zxfahrer1
Hallo Citronisti

Vielleicht werde ich hier fündig. Ich suche einen Betrieb der diesen Ölwechsel nach TE macht im Raum Schweiz bis Freiburg (Schwarzwald). Um bis nach DA oder Mannem zu fahren ist halt schon ein bisschen weit.

Die TE-Liste gibt leider nichts diesbezügliches her.

Mit besten Wünschen zum Jahreswechsel

Hubi

Hast du schon einen entsprechenden Betrieb gefunden?? Mir konnte selbst Tim Eckart nicht mit einer Empfehlung, welcher Betrieb meinen Xantia Automaten (auch 4 HP 20) spülen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ralph

Bereich Darmstadt, wer macht da denn sowas? Mein CX hätte das wohl auch mal nötig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Hubi

Hallo anscheinend ist die Adresse die Richtige: Automaten Meyer Luzern.

Ich werde es dort machen lassen und dann berichten.

Gruss

Hubi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Hubi

Hallo, ich war heute bei der Getriebespülung für meinen Citroen C5 bei Automaten Meyer in Luzern.

Also die Firma ist ja die anerkannte Stelle für alle Probleme um Automaten.

Die für mich interessante Frage war: Spülung mit oder ohne Reiniger.

Also die Firma verwendet prinzipiell keinen Reiniger und steht damit klar gegen die Methode TE. Die Argumente die im Gespräch vorgetragen wurden sind eigentlich die längst bekannten Gegenargumente gegen TE der ja nur mit Reiniger arbeitet.

Der langen Rede kurzer Sinn: Mein Automat fährt wieder butterweich aber ich muss noch bei meiner Cit.Vertretung das Getriebeprogramm wieder reseten lassen auf den Ursprungswert. Da dies ja ein lernendes Getriebeprogramm ist.

Und somit gehöre ich zu denen die die Spühlung ohne Reiniger machen werden.

Achja, gekostet hat mich die Sache sFr. 560.- wobei darin für die Spülung gesamthaft 12 l Getriebeöl gebraucht worden sind. Der Zeitaufwand hat ca. 3 h betragen.

Gruss

Hubi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden