alinator

Scudo/Renault/Fiat/Nissan gegen PSA...

Recommended Posts

alinator

Nachdem die Glocken immer lauter werden, die ein Ende der Kooperation bei den Nutzfahrzeugen zwischen Fiat und PSA einläuten, wird es nun auch in diesem Segment eng für PSA: Toyota wird da nicht helfen- und was passiert, wenn Hyunadai auch noch mitmischt und die Liaison VW/Benz in Ddorf ein Ende findet-- das wird spannend. Lustig für PSA eher nicht- denn alle erfolgversprechenden Kooperationen hat man ja platzen lassen- dank GM. Da müssen gaaanz andere neue Ideen her.

Mit Mitsubishi ist schon Asche, mit Toyota- na ja, mit BMW sehr traurig, mit GM nix erkennbar, mit Fiat eher positiv, mit Ford)Jaguar... )!!).....

Wenn Fiat/Renault/Opel/Nissan anrennen, kann PSA die Segel streichen. Denn mit so einem Wackelkandidaten wird sich weder VAG noch Benz einlassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
silvester31

Woher stammen deine Informationen ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
gungstol

Der nächste Scudo wird auf dem Renault Trafic/Opel Vivaro basieren, und nicht mehr auf Jumpy/Expert. Das ist soweit klar und unstrittig. Was mit Ducato/Jumper passiert, ist allerdings noch nicht klar, denke ich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
alinator

Infos aus franz Zeitschriften sowie motortalker wußten das. Aber nachdem der c8 ja schon wegbrach, wird der Scudo/Jumpy (doofer Name)... sicher auch bald fallen--

Share this post


Link to post
Share on other sites
sampleman

Bei den meisten Autokonzernen läuft das Transportergeschäft doch mehr oder weniger getrennt vom Pkw-Geschäft. Und genauso locker, wie Mercedes sich seine kleinen Lieferwagen jetzt bei Renault/Dacia zusammennageln lässt, hat Opel auch schon mit Renault zusammengearbeitet. Bei VW war die Zusammenarbeit mit Mercedes immer vor allem auf die Sprinter-Klasse begrenzt, aber diese Zusammenarbeit soll auslaufen. Die kleineren NFZ, also Caddy und Transporter macht VW grundsätzlich im Konzern - wobei in den Zeiten, als ein Caddy noch ein Polo vorn mit Koffer hinten war, es denselben Caddy auch als Seat Inca und Skoda Favorit gab. Ich glaube, im Nutzfahrzeugbereich gibt es deutlich weniger Empfindlichkeiten gegen Kooperationen als im Pkw-Bereich, weil im NFZ-Sektor die Kosten wichtiger sind als das Branding. Wer weiß, vielleicht geht PSA wieder mit GM zusammen. Opel könnte auch einen Minivan im Sharan-Segment vertragen, sie brauchen einen Combo-Nachfolger und einen T5-/Sprinter-Konkurrenten.

Sampleman

Share this post


Link to post
Share on other sites
5imon.
[...] wobei in den Zeiten, als ein Caddy noch ein Polo vorn mit Koffer hinten war, es denselben Caddy auch als Seat Inca und Skoda Favorit gab.

Das ist nicht ganz korrekt. Der damalige Caddy war eigentlich ein umgelabelter Inca (den gab's zuerst), der den Vorderwagen vom Ibiza hatte. Den hatten übrigens auch die "Polo"-Versionen mit Stufenheck und der Kombi. Nur der "kurze" Polo hatte eine eigenständige Karosserie.

Den Favorit/Felicia gab es schon lange vor der Übernahme durch VW, der hat mit Ibiza/Polo überhaupt nichts zu tun.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.