xantom II

1.4 (TU3JP) qualmt nach dem Anlassen

Recommended Posts

xantom II

Mahlzeit!

Meine Frau fährt seit April einen Peugeot 106 mit dem 1.4l Benziner (TU3JP). Das Auto war von einem sehr alten Herrn, es ist ein Automatik mit fast allem, was damals (Bj. 98) ankreuzbar war. Meine Frau nutzt das Auto für die Fahrt von uns zur Arbeit, jeden Tag recht genau 32km. Eigentlich läuft der kleine wie eine Biene, er hat von mir direkt nach dem Kauf neues Öl, neue Kerzen, neue Filter etc. bekommen. Seit kurzem kommt direkt nach dem anlassen eine Wolke aus dem Auspuff, Farbe ist nicht richtig weiß, auf jeden Fall nicht blau. Eher so ein grauer Dunst. Die Kühlwassermenge scheint normal, auf jeden Fall ist es nicht gestiegen oder gesunken. Er hat ein wenig Ölverbauch, allerdings nur minimal (0,5 Liter auf den letzten 6000km). Was qualmt da so stark? KM-Stand jetzt 52tkm.

Share this post


Link to post
Share on other sites
seb.bremer

Wär das meiner, würde ich jetzt die ZKD auf Verdacht tauschen, bevor es zu spät ist, dann ist das schon mal erledigt. Machen muss man es früher oder später sowieso, und bei einem plötzlichen Wechsel der Anforderungen an das Material wäre das typisch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Swifty

Riecht es denn irgendwie? Gräulicher Qualm könnte zu fettes Gemisch sein, aber dann stinkts auch nach Benzin...

Ölverbrauch ist zwar im Rahmen, aber auch nicht so wenig. Ich habe den TU3MC mit Monopoint im ZX, Ölverbrauch um die 0,2 bis 0,3 Liter auf 10000km. Aber du sagtest ja, es ist nicht blau...

Bei Ölverbrauch hilft das Erneuern der Ventilschaftdichtungen. Allerdings muss dafür der Zylinderkopf runter. Lohnt sich also nur bei defekter ZKD, aber das Schicksal holt jeden TU mal ein :).

Unser AX dampft auch kurz nach dem Start, aber nicht besonders stark. Ich vermute, dass es am standardmäßig schräg hängenden ESD liegt, in dem sich Kondenswasser in größeren Mengen sammelt. Sollte beim 106er ähnlich sein...

Share this post


Link to post
Share on other sites
LHM Plus

Tippe auch mal stark auf die Schaftdichtungen - Ölverbrauch ist im Anfangsstadium nicht hoch aber für ein kleines Wölkchen langt es beim starten.

Beste Grüsse

Andre

Share this post


Link to post
Share on other sites
kroack

Ich denke auch das es an hasten Ventilschaftdichtungen liegt. Kann man aber echt vernachlässigen bis man mal sowieso den Kopf runtermacht, die tropfen ja gern mal das Öl über die Lima ....

Share this post


Link to post
Share on other sites
spätActiva

Bei der Laufleistung würde ich versuchen, den Schaft- und sonstigen Dichtungen mit einem Fläschchen 'LecWec' auf die Sprünge zu helfen.

Gruß Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

Als Selbstschrauber würde ich angesichts des extrem überschaubaren Aufwandes den Kopf abnehmen und die Schaftdichtungen tauschen. Wenn man dafür eine Werkstatt bemühen muss ist der (finanzielle) Aufwand natürlich um einiges höher, da könnte man den Kleinen einfach ein bißchen qualmen lassen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
XMbremi

Also erst mal LecWec und danach treffen wir uns in meiner Garage, nicht wahr, Hendrik? ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
seb.bremer

Und LecWec hilft auch bei bei ausgehärteten Schaftdichtungen?

Probier es aus und sag Bescheid, ob es was nutzt. Ansonsten kann man das Gequalme natürlich ignorieren, aber ich perönlich würde keinem TU mehr die Gelegenheit geben, mich mit einer defekten ZKD zu überraschen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
spätActiva
Und LecWec hilft auch bei bei ausgehärteten Schaftdichtungen?

Probier es aus und sag Bescheid, ob es was nutzt. Ansonsten kann man das Gequalme natürlich ignorieren, aber ich perönlich würde keinem TU mehr die Gelegenheit geben, mich mit einer defekten ZKD zu überraschen.

Ganz sicher - dafür ist es da und die Schaftdichtungen schwimmen förmlich im Motoröl. Da kann das Zeug besonders gut wirken.

Nicht (mehr) helfen tut es, wenn bei den ausgehärteten Schaftdichtungen die Dichtlippen bereits weggescheuert sind - dann ist es zu spät.

Gruß Stefan

PS: Ich weiß, dass ist hart an der Grenze zur Werbung hier ... aber was soll ich tuen, wenn es doch ein wirklich guter Rat ist? Mal abgesehen davon, dass das Zeug unverschämt teuer ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
spätActiva

Sollte man beim Wechsel der ZKD nicht auch die Kopfschrauben erneuern und den Kopf ggf. planen (bitte korrigiert mich, falls beides i.d.R. bei diesem Motor nicht nötig sein sollte!)? Und dann die Schaftdichtungen ... bei welcher Summe sind wir dann mindestens?

Abgesehen davon hat der Motor ja noch ein paar Dichtringe, die man am besten auch gleich erneuert ... oder aber man hilft denen mit dem gleichen Fläschchen auch gleich noch auf die Sprünge: Ich bin faul und geizig - ich plädiere für das unverschämt teuere Wunderelixier :)

Gruß Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

Kopfschrauben kosten um die 25€, beim TU habe ich bislang noch nie einen Kopf geplant - und ich hatte einige davon in den Fingern. Die anderen Teile (ZR-Satz, WaPu, ZKD, VDD etc.) sind ebenfalls erschwinglich wenn man nicht gerade beim Freundlichen kauft, ich würde grob um die 200€ an Material schätzen wenn man wirklich alles neu macht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
xantom II

Danke für Eure Antworten. Ich habe es schon vermutet, da ich zu diesem Thema schon etwas gelesen hatte. Allerdings hatte ich die Hoffnung, dass es bei dieser Laufleistung noch nicht so weit ist. Das Gequalme ist nur sehr kurz, nach etwa 5 - 10 Sekunden ist es vorbei.

Also erst mal LecWec und danach treffen wir uns in meiner Garage, nicht wahr, Hendrik? ;)

Martin, ist das ein Angebot? Ich hatte schon vor Dich heute anzurufen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
XMbremi

Hendrik, ich würde mich außerordentlich glücklich schätzen - weißt du doch ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
seb.bremer

Ob Martin sich mit solchen Motörchen abgibt? Vor allem grad jetzt....

Ich finde das mit der Werbung nicht schlimm, immerhin haben hier schon einige - ich auch - die Wunder bezeugen dürfen. Und wenn es hilft, ist es nicht teuer. Jedenfalls nicht im Vergleich zu den sonst anstehenden Reparaturen.

Tunap würde ich auch gleich noch auf die andere Seite gießen und vorher das Kühlwasser tauschen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
seb.bremer

Wollte ich auch noch sagen: das nennst Du Ölverbrauch? Eine Freundin von mir fährt einen Zafira 1,6, da ist das Öl nach den km weg.

Share this post


Link to post
Share on other sites
xantom II

Ich werde jetzt erst einmal lecker LecWec in das Motörli schütten. Dann schau ich mal ob sich etwas ändert. Sonst muss eben die Dichtung raus. Aber der Zustand des Autos lässt es zu.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.