Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation on 05/09/2018 in all areas

  1. 8 points
    Liebe Citronautengemeinde, wir, d.h. meine Frau und ich, haben uns Ende März in F einen C6 gekauft. (EZ 12/12, 140tkm grau 3.0 Hdi exclusive) Er hat gewisse Gebrauchsspuren und ist auch nicht scheckheftgepflegt, aber der Motor läuft schön und er schwebt noch viel besser. Normalerweise fahren wir C5 III Kombi, der auch nicht schlecht schwebt, aber der C6 ist besser. Ich hoffe er läuft so problemlos wie der C5. Da hab´ ich außer normaler Wartung noch nix reparieren müssen und der ist 2 Jahre älter als der C6. Die Überführung und Neuzulassung des Wagen war sehr einfach. Wir sind mit der französischen Nummer und einer französischen Versicherung, die einen Tag gültig war, von Strasburg nach östlich von München gefahren. Ich bin dann mit der Carte grise und der gültigen Controle technique zur Zulassung und hab´ anstandslos die deutschen Papiere bekommen. ("Wir müssen jetzt den ausländischen TÜV anerkennen") Die Firma bei der wir den C6 gekauft haben hat noch neue Bremsen, neue Querlenker vorne und einen neuen Rippenriemen mit Spannrollen eingebaut. Eine Getriebeölspülung hab´ ich selbst gemacht. (das hab´ ich auch schon öfter beim C5 gemacht) Und wie üblich läuft da eine schwarze Brühe raus. Aber jetzt ist wieder roter Saft drin. Da bei uns in der Nähe keine Citroenwerkstatt ist, muß ich alles selber machen, wobei ich hoffe, dass sich die Herausforderungen in Grenzen halten. Die aus der Erinnerung verdrängten XM-Herausforderungen waren damals ziemlich grenzwertig. Die Schwachstellen Wasserrohr, Thermostatgehäuse und AGR-Ventil werden sich hoffentlich nicht so bald melden. Allseits frohes Schweben Haber
  2. 4 points
    Ein Würfelwitz vom Kugelblitz
  3. 4 points
    In Hintertimbuktu furzt ein schwarz-weiß gestreiftes gepunktetes Backenhörnchen und in New York geht der Kurs einer Aktie rauf oder runter oder bleibt gleich. Vielleicht sollten die den Börsenwert lieber würfeln...
  4. 3 points
    Anmerkung zum Böhmermann Artikel! Meine Reaktion auf seine "Satire" liegt wohl hauptsächlich darin, dass ich die Art von Satire für eine Art "Comedy Populismus" halte. der tiefere Sinn, die Überzeugung fehlt mir einfach. Wo ist Georg Schramm??? Wie wärs mit einer Wiedergeburt von Dieter Hildebrandt?!!! Ihr fehlt! Was haben wir jetzt: Böhmermann.... LG aus Wien PS: auch wir Ösis wissen über Geschichte Bescheid (@Blauerhund) PS2: in Ö schauts auch nicht besser aus. Kabarettisten beschränken sich daraufhin darüber Monologe zu halte, was m Kühlschrank ist, oder wie man möglichst unbemerkt furzen kann - kein Scherz! PS2: am kommenden Wochenende findet im in Tulln die alljährige Oldtimermesse statt - wer in der Nähe ist, anschauen, nicht übel!
  5. 3 points
    Und noch so ein Spinner der meiner Ignorierliste beitreten darf
  6. 3 points
    Ja, die verschiedenen Geschmäcker... Beim Heck stimme ich dir voll zu, mit der Abrisskante und dem leicht einwärts gebogenen Profil sicher die Sahneseite des Xantia. Bei der Front finde ich die schnörkellose erste Serie allerdings schöner und stimmiger als das Facelift, das etwas beliebig und wenig Citroën-typisch aussieht – und damit voll zu den Design-Highlights Xsara und Saxo passt. Innen gefallen mir übrigens weder X1 noch X2; mit dem hellen Leder, das ich damals hatte, war es wenigstens einigermassen chic. Für alle, die den Xantia langweilig finden, muss ich wieder mal auf seine Proportionen hinweisen: langer Radstand, niedrige Front, kurzes Heck – so etwas citroëntypisches und absolut undeutsches gab es danach nie wieder.
  7. 2 points
    sehe ich das richtig: gestern noch 5.900,- und heute 2.222,-?? Wenn das so ist, warte ich noch bis morgen (SCNR )
  8. 2 points
  9. 2 points
  10. 2 points
  11. 2 points
  12. 2 points
    Also ich mag Rechtsfreie Räume ...hier in meiner Wohnung z.B. ist so einer denn wer hier rechte Propaganda verbreiten will fliegt raus.
  13. 2 points
    Geschmäcker sind verschieden; dürfen sie sein und sollen sie sein. Ich persönlich habe mich damals, als er präsentiert wurde (1992 oder 93?) spontan in das Heck der Limousine verkuckt - und das gefällt mir heute noch ausgesprochen gut - zumal es nicht nur très chic ist sondern auch praktisch. Die Front und das Interieur war mir anfangs etwas zu langweilig, der X2 machte das Auto dann für meinen Geschmack perfekt - von aussen; und das Interieur, das ich anfangs etwas langweilig fand würde ich heute als zeitlos elegant bezeichen, wenn man mal von den teilweise fürchterlichen Mustern der Polster absieht.
  14. 2 points
    "Zwei unterschätzte Schönheiten" Moin Dirk,da Du von der Fahrerin ja kein Foto eingestellt hast, können wir das natürlich nicht beurteilen Lg Ingo
  15. 1 point
    Hallo, ich habe meinen Himmel mit kleinen Nadeln Repariert. So kann es auch gehen, wenn einem der Himmelstoff auf den Kopf fällt. Ein flexible Kunststoff Leiste mit 12cm abstands Markierungen habe ich genutzt, um die Nadeln mit deutscher Gründlichkeit zu befestigen. http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=40882a-1525858440.jpg http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=bcd707-1525858654.jpg
  16. 1 point
    Das ist ja ein wahnsinnig tolles Programm. Wir waren noch nie (!) auf einem ACC-Pfingsttreffen. Jetzt soll es soweit sein. Ist meine erweiterte Heimat - da komme ich besonders gerne (bin dort als Jugendlicher tagelang mit Zelt und Wasserkanister mit meinem Bruder durch den herrlichen Pfälzer Wald gewandert). Mein weisses Schwebe-Wunder (XM Y4 2.0 Turbo c.t.) geht morgen nochmal für eine Woche in die Pflege/Renovierung/Durchsicht bei meinem Profi-Meister Dominik in Starnberg. Hoffe natürlich, dass das Wunder bis nächsten Freitag wieder fit/fahrbereit ist. Der Wohnwagen ist schon vorbereitet. Hier nur mal die Ankündigunge, dass wir wohl mit 2 Personen, 1 XM + 1 Wohnwagen kommen. Will aber noch nicht verbindlich buchen, weil.... siehe oben. Freue mich aber jetzt schon arg auf ein ja offensichtlich wirklich großes Treffen - in traumhafter Umgebung. Bis Freitag nächste Woche,
  17. 1 point
    Ich hätte ja behauptet, dass Satire eben nicht bloss Comedy ist. Sprich, dass es da einen Unterschied gibt in der Qualität und der Themenwahl. Möglicherweise liege ich da aber falsch.
  18. 1 point
    ich wette meine letzten Haare: sobald er auf dem Schrott ist, fällt meinem Break bestimmt noch was ein, was bei ihm unbedingt kaputt gehen muß ...
  19. 1 point
    Ich hatte mehrere 2CV: 2CV6 (600cm³, 28 PS, auch die Variante mit 25 Papier-PS), 2CV4 mit 23 PS und: 2CV mit 16 PS (ist einem Unfall zum Opfer gefallen). Um auch auf der Autobahn voranzukommen, braucht es den 6-er-Motor. Es mit 16 PS nicht mal in den LKW-Windschatten zu schaffen, ist wenig erfreulich. Der späte 16-PS-Bolide machte den vollständigsten und ausgereiftesten Eindruck: alles da, was man braucht, nichts überflüssiges, was beim Schrauben Zeit kostet. 12 Volt und eine Lima, die schneller dreht, als der Motor, wäre dem Wagen auch Mitte-Ende der 1960er Jahre gut zu Gesicht gestanden. Der Federungskomfort war richtig gut - ok: AMI6 kann das NOCH besser. Was ich überhaupt nicht vermisse: die 4-er-Ente mit dem 435-cm³-23-PS-Motor. Die hatte gefühlt NOCH weniger Drehmoment, als die nur 10 Kubik kleinere 16-PS-Maschine. Zur Zeit fahren wir 28 PS-Ente, WENN es je eine andere sein sollte, dann eine späte 16-er.
  20. 1 point
    Neben dem schlechten Fahrwerksverhalten haben Seat Arona, Ibiza oder der VW Polo noch ein Problem: Die Gurte der hinteren Reihe öfnen sich beim Durchfahren des Parcours.
  21. 1 point
    Fahr Ihn weiter. Habe mich auch mit meinem Xantia Break 2.1TD dafür entschieden. Die Autos fahren einfach gut
  22. 1 point
    ?? Diese Ultra Plörre ?? Nie im Leben !!
  23. 1 point
    In welcher zurechtgebastelten Scheinrealität lebst Du eigentlich? RECHT = ICH HAB' IMMER RECHT? Alle anderen = RECHTS + RECHTE PROPAGANDA = BÖSE ? ich denke nicht, dass sich irgend jemand für deine Wohnung interessiert! Darin kannst Du tatsächlich JEDEN Unsinn in die Tasten hauen. Man, geh raus in die SONNE, und such dir ECHTE Sozialkontakte. Das trägt ungemein zur ENT-TÄUSCHUNG bei!
  24. 1 point
    Hallo Heute morgen AU Bestanden ohne Probleme, Tüv Bekommen, H-Abnahme und Angemeldet. Das Auto ist noch etwas Träge in der Beschleunigung, aber das wird wohl die nächsten Tage besser werden, das Einzige was noch nervt ist das eine Bremscheibe Unwucht ist, mal sehn wie ich rausbekomme welche es schuld ist, ich werde sie die Tage wohl alle mal abmontieren und gucken ob zwischen Radnabe und Scheibe Gammel sitzt, das Problem hatte ich bei meinen Winter Schnee BMW auch ( der ist günstig zu haben wenn jemand auf sowas steht :-) ). Gruß Daniel
  25. 1 point
    Was hat die denn mit Citroën zu tun?
  26. 1 point
    ums Gottes Willen ich kenne Dich ja überhaupt nicht! ich meine Dein Autochen :-)
  27. 1 point
    Bei allen Entscheidungen dieser Art sollte man eine Nacht darüber schlafen. Man kann sich die Geschichtswildsau anziehen muss es aber nicht. Satire in dem Bereich ist für mich oft schwer zu ertragen, deshalb habe ich da manchmal ebenfalls Erkennungsprobleme. "So und nun gebt euch die Hand und weiter gehts." ( Das war der Spruch als ich im Kindergarten war und wir schreiend nach dem Gekloppe zu den Kindergärtnerinnen kamen. )
  28. 1 point
    mir scheint, ein ganz wichtiger Aspekt wird bisher völlig übersehen: Der Einfluss der Reifen! Jedenfalls finde ich auf der Rechnung des Reifendienstes jedesmal den Hinweis auf Nachziehen, jedoch niemals auf der Werkstattrechnung, z.B. nach Wechsel der Bremsen. Gruß Gerd
  29. 1 point
    Oder eben nicht. Austrocknung, Reformation ..interne Oxidation. Ich habe genügend tote NOS gehabt und ziehe mittlerweile NoName Tütenware vor , sofern frisch.** Wer das nicht messen kann. Allerdings: Selbst das hilft nicht vor Ausfall, sobald die in Betrieb genommen werden oder bald danach. Neu war für mich : Auch Kontakte oxidieren (in der geschlossenen Packung) ohne das man es zwingend sieht. Ich habe einen Karton NOS Ducellier gekauft, da weine ich jetzt noch. Die müßte man alle anschleifen..hüstel. **
  30. 1 point
    Nur auf sehr absehbare Zeit noch. Der Xantia bleibt das Arbeitstier.
  31. 1 point
    Da gabs mal einen Zitronenhändler in den Niederlanden. Und dessen Nachfahre hat dann irgendwann begonnen, Autos zu bauen. Ich glaube daher kommt das.
  32. 1 point
    http://www.titanic-magazin.de/postkarten/kategorie/aktuelle-kartenstartcartoons/
  33. 1 point
    http://www.titanic-magazin.de/news/gaertners-kritisches-sonntagsfruehstueck-attacke-9651/ bringts auf den punkt....
  34. 1 point
    Der Break steht nicht mehr zur Disposition. Er wird vorerst behalten. Viele Grüße
  35. 1 point
    Ich hätte nichts einzuwenden, wenn der C6 die doppelte Anzahl Knöpfe besäße. Der einzige Knopf, den ich während der Fahrt je gedrückt habe, ist der Ein/Aus - Knopf des Radios. Es ist mir völlig unverständlich, aus welchem Grund manche Fahrer ständig auf irgendwelche Knöpfe drücken müssen, die wesentlichen Bedienelemente befinden sich doch am Lenkrad, bei meinen Autos ist das jedenfalls so. Gruß Otto
  36. 1 point
    "...versuche mir vorzustellen..." trifft es recht gut. Du bist offensichtlich nie einen Diesel mit dem Startergenerator/Micro-Hybrid gefahren. Wo ist das Problem bei "Motor an/Motor aus"? Merkt man gar nicht. An "Kupplung offen/Kupplung geschlossen" im Stau nörgelt doch auch keiner herum. Warum soll der Motor im Leerlauf tuckern, wenn er nicht gebraucht wird? In dem Moment, in dem ich den Fuß von der Bremse nehme, läuft er wieder und mein Auto setzt sich sanft im Standgas in Bewegung. Merkt man gar nicht. Ist das beste Stopp-Start-System, das ich je gefahren bin. Die Benziner sind mit dem sicher weniger komfortablen Stopp-Start-System mit verstärktem konventionellen Anlasser ausgestattet. Allerdings war ich neulich ein paar hundert km mit einem C3 Aircross mit 110-PS Handschalter unterwegs. Ich fand die Funktion unauffällig.
  37. 1 point
    och, da sind wir schon zwei; ich kann's auch nicht mehr seh'n...... Bildschirm hier, Bildschirm da. Zumal ich den praktischen Nutzen partout nicht erkennen kann, die recht simple touchscreen bedienung in unserem Cactus mag ich bis heute nicht, ein Graus, wenn's noch komplizierter wird. Allerdings bin ich auch wirklich alt und altmodisch geworden; mit meinem Firmen-iphone komm ich auch nach 4 Jahren nicht wirklich gut aus und über die handygucker, die überall im Weg rum steh'n reg ich mich längst nicht mehr auf....... ich schubs sie einfach weg.
  38. 1 point
    Ich weiss ja nicht genau, wie die Gelder bei euch in Deutschland verteilt werden. Dass da nicht alle Strassen in gutem Zustand sind, habe ich aber auch schon gesehen. Das ändert aber nichts daran, dass es sinnvoll ist, Energie zu besteuern, um die vom Energieverbrauch verursachten Folgekosten wenigstens einigermassen zu decken (sind sie heute längst nicht) und auch einen Anreiz zum Energiesparen zu geben.
  39. 1 point
    Das Thema schlechte Strassen haben wir aber auch schon seit Jahrzehnten. Nur damals ging Citroen zumindest damit beherzt um: Werbespruch: "Es gibt keine schlechten Strassen nur schlecht gefederte Autos", oder so ähnlich.
  40. 1 point
    Ich fühle mich manchmal richtig aus der Zeit gefallen. Ich kann mit der momentan modischen Formensprache nichts, aber so richtig nichts anfangen. Sickenpest, Panzerspähwagen, Keilform, Star-Wars Design, Protz und Barock, Kühler so groß wie ein Scheunentor, Steppnähte im Leder, überhaupt überall Leder, Analoguhren neben Navi-Schirmen, alles voll Chrom im Innenraum. Lamentierendes Älterwerden... Eigentlich kein besonders eleganter Charakterzug von mir. Aber ich kann nicht anders. Zwar nicht air, sicher aber bumps.
  41. 1 point
    Die Coupés finde ich von den Proportionen her auch eher eine Herausforderung – zu lange Überhänge, zu kurzer Radstand. Bei den Limousinen geht es gerade so. Und: die Proportionen sind zwar bei den Mercedes-Designs der späten 70er / frühen 80er konservativ, der Rest aber gar nicht. Mit W126 bis W124 ist Mercedes voll in der Moderne angekommen. Und damit meine ich die richtige Moderne, nicht die modischen Mätzchen, die heute als "modern" gelten: also glatte Flächen, sichtbar strömungsgünstige Formen (inklusive glattflächiger Räder, soviel zum Gullideckel!), relativ wenig Chromschmuck (beim 126er nicht gar so, aber man vergleiche mit dessen Vorgänger...), optisch integrierte Kunststoffstossfänger, teilweise mit Seitenbeplankung (damals durfte Design auch noch praktisch und alltagstauglich sein), recht grosszügige Fensterflächen. Unglaublich, ich hätte nie gedacht, dass ich einmal Mercedes-Designs verteidigen werde, aber was ich heute vermisse, sind wohl eher die oben genannten Merkmale, die man zu dieser Zeit auf breiter Front fand, nicht nur in Deutschland – Fiat war beispielsweise mit sehr rationalistischen Designs noch früher dran, das ging teilweise schon in den 60ern los.
  42. 1 point
  43. 1 point
    Na, da hinkt aber dein Vergleich! Das in zwei unterschiedlichen Fahrzeugkonzepten nicht alles direkt zu vergleichen ist, ist doch klar. Sonst koennte man ja auch das Gewicht des Getriebes wie beim Autoquartett in Verhaeltnis setzen. Im Gegensatz zum Verbrenner wiegt das Fahrzeug ja geladen und entladen ungefaehr das selbe das Getriebe wiedrum ist sehr leicht. Das ist doch nicht die Frage! Einerseits ist das Ziel ja die Fahrzeuge moeglichst mit erneuerbarem Strom zu laden, andererseits war ja der Vorwurf das man ja den schweren Akku, den Sasala allerdings erst nur auf dessen Bestandteile Lithium und Kobalt reduziert hatte, von den USA hier her transportieren musse. Man musss allerdings nicht nur den Akku sondern auch das Fahrzeug hier her bringen. Das liegt aber eher daran, dass es ein gleichartiges Fahrzeug von einem europaeischen Haendler nicht gibt. Dem steht halt entgegen das der Kraftstoff der ja bei einem solchen Fahrzeug ueber 20t betraegt auch transportiert werden muss. Natuerlich muss ein gewisser Anteil des "Kraftstoffes" fuer ein Elektrofahrzeug , naemlich der der in konventionellen oder Kernkraftwerken erzeugt wird auch transportiert werden.
  44. 1 point
    Ja der Akku wiegt natuerlich mehr, aber selbst wenn Du den ganzen Akku rechnest, ist der guenstiger zu transportieren, als die 10t Kraftstoff die schon ein kleineres Auto so in seinem Leben an Durchsatz hat.
  45. 1 point
    Immerhin hat er jetzt seine private DDR: Er kann das Land nicht verlassen. Zumindest nicht ohne Risiko einer Verhaftung.
  46. 1 point
    war heute an nem franzosen treffen...kommt gut mit den neuen felgen[emoji41] Gesendet von meinem View mit Tapatalk
  47. 1 point
    gestern, auf der „blauen nacht“ in nürnberg - mein cx neben einer schönen ds 20
  48. 1 point
    Hallo Thom, also die Fassungen hätte ich da. Was wären denn "mehrere"? Drei, vier oder alle benötigten? Grüße Alex
  49. 1 point
  50. 1 point
    Laut meinen Infos hat LHM eine etwas höhere Viskosität. Soll aber auch mit LHM+ mischbar sein. Als der Xanti noch Leckage hatte, hab ich mir das günstige Manol ? bei Amazon bestellt, war die + Version. Da wir hier in D aber selten Temperaturen unter - 30 Grad haben, kannst du da einfüllen was du willst. Alle Angaben ohne Gewehr !!
This leaderboard is set to Berlin/GMT+02:00
  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?
    Sign Up
×
×
  • Create New...