Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation on 05/15/2018 in all areas

  1. 4 points
    Hallo zusammen, ich bin der Neue hier. Um's kurz zu fassen, ich kann mich schlecht kurz fassen. Wenn euch der Text zu lang ist, unten gibt's auch ein paar Bilder. Nachdem ich bisher ausschließlich stiller Leser und Profiteur dieses tollen Forums war, ist es jetzt an der Zeit meinen im März erworbenen XM vorzustellen. Es handelt sich um einen XM V6 Bj. 90, gekauft in der Nähe von Gießen. Das Auto wurde hier auch im Teilemarkt besprochen, allerdings finde ich den Beitrag nicht mehr. Jedenfalls hat der XM (meiner Meinung nach glaubhafte) 85.000 KM gelaufen und ist bis auf 2 kleine Stellen an den Innenseiten der vorderen Türen rostfrei. Die Wagenheberaufnahmen sind gerade, der Hilfsrahmen sieht sehr gut aus. Diravi und Hydropneumatik sind weitestgehend unauffällig. Laufen wird der XM bei mir als reines Sommerfahrzeug, im Alltag bin ich mit Verbrauchsautos unterwegs. Inseriert war der XM mit starkem Ölverlust vom Kettenkasten. Im Endeffekt war es dann nur ein defekter Öldruckschalter. Dennoch musste das Auto natürlich getrailert werden. Beim Aufladen sprang er einwandfrei an, beim Abladen auf dem heimischen Hof gab der Anlasser dann nur noch mahlende Geräusche von sich. Also gab es einen neuen Anlasser. Dem äußerst bescheidenen Motorlauf im warmen Zustand kamen wir mit neuem Verteiler, Verteilerfinger, Zündkerzen und Zündkabeln sowie einem neuen Wassertemperatursensor auf die Schliche. Ansonsten wurde bisher außer kleiner Inspektion und ausgiebigem Saubermachen noch nichts gemacht an dem Fahrzeug. Natürlich hat der XM seine Gebrauchsspuren. Die vordere Stoßstange ist ein bisschen angeschrappt, ebenso der fahrerseitige Kotflügel vorne, die Positionsleuchte Fahrerseite ist durch, Steinschläge auf Motorhaube und Frontmaske, eine der Türen hat mehrere kleine Dellen, die Klappe für die Code-Eingabe ist natürlich abgebrochen und der Vorbesitzer meinte irgendetwas auf dem Handschuhfachdeckel festschrauben zu müssen. Dazu gibt es aber gesondert noch einen Beitrag im Teilemarkt. Um den äußerst sportlichen Klang des Auspuffs wird sich als nächstes gekümmert. Abgasanlage ab Kat liegt schon bereit. Das verzögerte Öffnen der hinteren Bremsen hoffe ich mit LHM-Spülung und entlüften in den Griff zu bekommen, das relativ schnelle Absinken des Hecks nach dem Abstellen werde ich damit allerdings wohl nicht beheben, oder? Das Gepolter von der Vorderachse lässt sich hoffentlich mit den ebenfalls bereit liegenden Koppelstangen beseitigen und die alten, unwuchtigen Reifen auf den Zubehöralus werden gegen neue Reifen auf originalen V6-Alus getauscht, die sich gerade beim Entlacken befinden. Wenn ich dann noch herausfinde wo er sich nach dem Abstellen die 2 - 3 Tropfen Motoröl rausdrückt, bin ich für's Erste glücklich. So, jetzt habt ihr den größten Teil meines Gelabers überstanden, jetzt gibt's noch ein paar Bilder. Schnappschüsse von unten reiche ich noch nach, wenn er das nächste Mal auf der Bühne ist. Als Zugfahrzeug bei der Abholung diente mein Benz. Abgesehen davon, dass wir bei jedem Bordstein und jedem Geschwindigkeitshügel aufgesetzt haben (blöde Tieferlegung), hat er das gut gemacht. "Verantwortlich" dafür, dass ich den XM gekauft habe, ist übrigens @Trompetentöter. Sein CX und sein BX mussten also auch als Fotoobjekte herhalten. Selbstverständlich erfolgt alle Schrauberei am XM (fast) ausschließlich mit ihm zusammen. Für mich ist das Citroen-Schrauben ja noch neu. Angemerkt sei an der Stelle: Eine Polierflex mit Lima-Riemenscheibe schafft es in ca. 1:30 Minuten einen nicht anspringenden XM in Höchststellung zu pumpen. Danach den neuen Riemen auf die Hydraulikpumpe zu würgen dauert allerdings deutlich länger... Die Domlager sind übrigens komplett riss- und rostfrei. Wurde im aufgebockten Zustand kontrolliert. Der beifahrerseitige (zu geringe) Abstand ist für uns nur dadurch zu erklären, dass beim Neueinschlagen der Fahrgestellnummer das obere Blech verbogen wurde. Würde mich freuen, wenn einer der Cracks hier mal seine Einschätzung dazu abgeben kann. So, das war's für's Erste. Freue mich auf euer Feedback und darauf in Zukunft ganz oft auf eure Hilfe zurückgreifen zu können, wenn irgendwas kaputt geht. Wenn ich das Auto und seine Besonderheiten besser kenne, bin ich dann vielleicht auch irgendwann in der Lage anderen behilflich zu sein. Gruß Patrick
  2. 4 points
    Bitte Motor nicht mehr starten, sondern Auto zur Werkstatt transportieren lassen.
  3. 3 points
    Ich würde sowas im Falle meines Interesses garantiert nicht hier im Forum veröffentlichen, sondern direkt hinfahren und das Ding ansehen und ggf. kaufen... keine 40.000 km für 1.990 Euro, das schnappt man sich direkt wenn die Laufleistung stimmt und der Wagen auch sonst gut dasteht.
  4. 3 points
    Wenn es Euer Traumwagen ist: Augen zu und durch, das Festpreisangebot für die Motorinstandsetzung klingt eigentlich ganz fair und scheinbar wissen die Jungs auch was sie da tun. Für die Kohle die das kostet bekommst Du doch eh nichts vergleichbares, nicht einmal ansatzweise...
  5. 2 points
    Heute, JWD in Garding / Nordsee, ein Schwarzkirsch C6 aus EN. Der fuhr sogar aus eigener Kraft und nicht auf einem Trailer.
  6. 2 points
    Wenn das Zündschloß nicht gerade einen Defekt hat dann rastet keine Lenkradsperre ein, das darf erst passieren wenn man den Schlüssel abzieht. Die Prüfingenieure die ich so kenne prüfen diese Funktion bei der HU auch und ein zu frühes Einrasten ist ein erheblicher Mangel bei dem es keine Plakette gibt. Bei meinen eigenen Autos hatte ich diesen Defekt bislang nicht aber es wäre für mich ein Grund das Zündschloß umgehend auszutauschen, auch ohne den "Druck" von der HU...
  7. 2 points
    Sag ich auch, kannste nicht meckern . Lohnt sich was zu machen mit der Athena. Aufpassen sonst wird die hübsche noch zur Diva !
  8. 2 points
    Ja … alles andere wär Jammern auf hohem Niveau. Ich glaube, das ist so der beste und schönste hier berichtete Scheunen-Fund in meinen ca. 15 Jahren Forums-Dasein.
  9. 2 points
    Falsch! Xm es9j4 hinten 232mm limo XM, ich behaupte jetzt mal der Rest, alle 224 mm hinten limo.
  10. 2 points
    bin am überlegen, da mir in letzter Zeit öfters mal ein Ei aus der Hose fällt, wäre Nachschub nicht schlecht ..................
  11. 2 points
    Moin! Ich habe den Nachmittag und Abend am und unter dem CX zugebracht. Im Detail sieht das Ganze so aus (sehr viele Bilder): A-Säule und Innenkotflügel rechts Fußraum Beifahrer Beifahrertür unten Tür rechts hinten Unterboden Radkästen / Aufnahmen Schwingarme/ Leitungen hinten Kofferraum Für was ist wohl das Kabel, das mit Schuh unter dem Teppich verklebt ist? Türeinstieg links /rechts hinten Radkasten vorne links Motor unten Die nächsten Bilder sind vom Tankinneren (und nicht von der Mondoberfläche ). Der Tank ist staubtrocken und riecht auch kein bißchen mehr nach Benzin. Das wurde also vor 26 Jahren abgelassen. Was würdet ihr in Bezug auf den Tank machen ... lassen, oder noch detaillierter nach Rost suchen? Und zum Schluß noch das relativ robuste und ehemals kreisrunde Rohr, das wir in den vorderen Fahrschemel geschoben haben, um den CX auf Höhe zu halten. So sieht das nach 200 km Überführungsfahrt auf dem Hänger aus ... Ich würde sagen, dass der Gesamtzustand durchaus brauchbar ist, oder? Grüße Michael
  12. 2 points
    Ein paar Xantis waren auf dem Parkplatz .
  13. 1 point
    Wo beginnt der Fahrassistent? ABS? Das ist aber auch ein gutes Beispiel! Dort hat die Versicherungswirtschaft Vorschusslorbeeren verteilt und den damit ausgestatten Fahrzeugen einen Rabatt gegeben. Tatsaechlich wurde die kostenpflichtige Zusatzausstattung anfaenglich aber von Leuten gekauft die damit auch gerne Grenzen ausgetestet haben. Die Folge war eine scheinbar geringere Sicherheit der mit ABS ausgestatten Fahrzeuge. Die Kaeufer die nicht nur beim Kaufen vorsichtig sind, haben erst ein mal abgewartet bis es erprobt war und Kosten guenstiger wurde. Danach ist auch die Statistik besser geworden. Ein Teil der Unfaelle, in denen Assistenzysteme diese nicht verhindern konnten, sind auf riskantes Fahrverhalten zurueckzufuehren, das die Grenzen der Systeme auslotet. Ich bin diesen Testpiloten auch dankbar, so lange sie niemanden Anderen gefaerden, bin aber der Meinung das man das Profis ueberlassen sollte und mit dem Fahrzeug einfach nur so fahren sollte wie mit einem Fahrzeug ohne Assistenzsysteme. Mit dem ABS halte ich es jedenfalls so, es ist fuer mich ein Notfallsystem, dessen Vorzuege ich nicht durch ImLetztenAugenblickBremsungen ausschalte. Ein System was nur in 90% der Situationen einen Vorteil gegenueber bisherigen Systemen bietet, ist fuer mich nicht gefaehrlich sondern verbesserungswuerdig! Jemand der durch sein Fahrverhalten die letzten 10% auslotet, ist auch vielleicht nicht mehr verbesserungsfaehig.
  14. 1 point
    Alle Schrauben nachziehen ,wenn weiter tropft, neu Ölwannendichtung einbauen......4, 5 L Öl ist OK.
  15. 1 point
    Hallo, ich habe meinen Himmel mit kleinen Nadeln Repariert. So kann es auch gehen, wenn einem der Himmelstoff auf den Kopf fällt. Ein flexible Kunststoff Leiste mit 12cm abstands Markierungen habe ich genutzt, um die Nadeln mit deutscher Gründlichkeit zu befestigen. http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=40882a-1525858440.jpg http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=bcd707-1525858654.jpg
  16. 1 point
    Jetz ein Deutsches text mit danke an einer Deutschen mitglied. Einzigartiger Sammlungs-CX. Einer der 5 ältesten Überlebenden (aus den ersten zwei produktionsmonaten) und vielleicht einer der Besterhaltenen. Zwei Vorbesitzer aus der gleichen Familie (durch Erbschaft). Dieser CX wurde im Oktober 1974 produziert. Werksrechnung ist vorhanden. Wurde als Neuwagen in Paris (75) über einen Vertragshändler verkauft. Hervorragendes, rostfreies Chassis, ungeschweißt. Wurde gerade eben von einem CX-Spezialisten mit großem Kostenaufwand und Mühe nach 18 Jahren Standzeit überholt. Viele NOS-Teile wurden dazu genutzt, wie hintere Stoßstange, vordere Stoßstangenecken, Cibié Scheinwerfer, komplette technische Revision samt neuer Kugeln, Auspuff, Bremsleitungen und allen Flüssigkeiten. In der für die Vorstellung seinerzeit typischen Sable Cendré und Veloursausstattung, Option getönte Scheiben, Kopfstützen, etc. Wurde in Frankreich bereits nachlackiert. Innenraum im Originalzustand, Türverkleidungen nicht perfekt aber in Ordnung. Die Felgen werden noch pulverbeschichtet (so wie für 74er/75er Modelle). Noch nicht auf den Bildern zu sehen. Nur an ernsthafte Sammler, die ein solch außergewöhnliches und seltenes Stück wertschätzen. Preis: 14.500 Euro. https://photos.app.goo.gl/KEliYBJELObF04bp1
  17. 1 point
    Habe heute vormittag in Augsburg in der Ackermannstrasse einen schwarzkirschfarbenen C6 mit holländischem Kennzeichen gesichtet. Es gibt kein anderes Fahrzeug, das dermaßen majestätisch über die Straße gleitet!
  18. 1 point
    http://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/112037-motorschaden-citroen-c5-30-hdi-240/?do=findComment&comment=1439349Ronald
  19. 1 point
    Der "hohe" Aschegehalt wäre mir persönlich so was von egal wenn man bedenkt wie wenig selbst ein nagelneuer Rußfilter im Vergleich zu einem neuen Motor kostet...
  20. 1 point
    ICH WIEDERHOLE DAS MAL IN GROßBUCHSTABEN!
  21. 1 point
    He he he, "Sackloch", ich leg mich flach ! (muss ich in meinen Wortschatz unter "vulgäre Hybridausdrücke" aufnehmen...)
  22. 1 point
    Gut. Wenn der Versand nachweislich erfolgte ( Sendungsverfolgungs-Nr. ) läßt sich der Disput ja einfach aus der Welt schaffen.
  23. 1 point
    Hi, Ich habe demnächst das gleiche an meinem Motor zu erledigen. Ein Stehbolzen (1. Zylinder) ist ca. 2 Gewindesteigungen tiefer leicht schräg abgerissen. Ich habe mir folgendes Vorgehen am angebautem Kopf überlegt. Ich werde einen alten Anschlussnippel einer 4,5 mm Hydraulikleitung (sollte M8 sein, denke ich) eindrehen um das Gewinde zu schützen. Dann mit einem hineinpassenden Fräser oder Schleifer (vom Dremel) die Fläche des Bolzens etwas planen. Im Anschluss einen exakt passenden Bohrer in den Nippel zum Zentrieren einführen. Sobald ich eine Zentrierung habe, dann entsprechend mit dünneren Bohrer durchbohren (ohne Nippel). Weiter geht es dann wie schon im Forum einmal beschrieben... abschließend M8 Gewinde schneiden, da der Ansatz von 2 Steigungen noch vorhanden ist. Alternativ Helicoil oder größer schneiden. Es gibt auch Stehbolzen mit 2 verschiedenen Gewindedurchmessern. Grüße Matthias
  24. 1 point
    Meiner hat auch keine Diravi und - vom Ausparken abgesehen - macht das Fahren damit wirklich großen Spaß. Außerdem kann eine nicht verbaute Diravi eben auch nicht kaputt gehen
  25. 1 point
    Gestern Abend habe ich das ganze mal nach ausreichend langer Standzeit und ohne Störeinflüsse aufgrund der nach der Überholung möglicherweise noch nicht vollständig gefüllten Pumpe testen können.Der Wgaen war nach knapp 48h Standzeit vollständig abgesunken, nach dem Starten des Motors dauerte es trotz relativ niedriger Leerlaufdrehzahl nur wenige Sekunden bis das Fahrwerk anfing sich zu heben. Zunächst hinten, dann vorne, nach ca. 30s war die Fahrhöhe komplett erreicht, Die STOP-Leuchte war während dieser Prozedur noch am leuchten bzw. zum Ende hin leicht am glimmen. Nach erreichen der Fahrhöhe habe ich testweise die Kupplung betätigt, da ging STOP aus und wieder an, bei der zweiten Betätigung blieb die Lampe dann aus. Die Kupplungsunterstützung war schon voll da, Lenkunterstützung ebenfalls. Etwas stutzig macht mich die STOP-Lampe. Aufgrund der hydraulischen Kupplung öffnet das Sicherheitsventil bereits bei 80 statt 120 bar, d.h. der Federungskreis wird deutlich früher zugeschaltet. Aber müßte dann nicht auch bei 80 bar die STOP-Lampe erlöschen, d.h. noch bevor sich die Federung hebt? Ich habe irgendwie im Hinterkopf dass der Schalter am Sicherheitsventil mechanisch durch den Steuerkolben betätigt wird, andererseits zeigt der Blick in den ET-Katalog vom XM dass beim Sicherheitsventil der DIRAVI-Fahrzeuge (zumindest lt. Beschreibung) ein Druckschalter verbaut ist der dementsprechend unabhängig von der Position des Steuerschiebers ist. Experten vor: wie ist das beim CX (insbesondere mit Hydraulik-Kupplung)? Ich bin insgesamt sehr zufrieden, denn vor der Überholung tuckerte der Wagen mehrere Minuten im Leerlauf ehe sich überhaupt was bewegte. Nur wenn da noch irgendwas am Sicherheitsventil faul sein sollte dann würde ich das auch noch in Augenschein nehmen...
  26. 1 point
    Wir waren bei der Bergung des CX dabei und es ist immer aufregend einen solchen Fund zu bergen. Bei mir ist es nach BX S1 (19 Jahre in der Garage),BX S2 (18 Jahre Tiefgarage) und jetzt der CX (26 Jahre in der Garage) der dritte “Scheunenfund“ ,bei dem ich involviert bin. Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk
  27. 1 point
    Ich kann das schon verstehen, denn es ist eine Stress-Situation, und da hat man nicht immer sofort das komplette logische Programm abrufbereit. Auch ich hatte bei meinem CX auch schon mal einen Gaszug-Klemmer. Aber … oh Schreck … ich hab ja gar kein mittleres Pedal … zumindest keins, was Motor und Automatikgetriebe beeindrucken würde. Da bleibt dann nur »Zündung aus« aber … oh … hoffentlich blockiert da nicht gleichzeitig die Lenkung, weil ich bin auf der Autobahn bei 130 km/h und will irgendwie den Seitenstreifen erreichen. Das hat dann irgendwie geklappt und ich hab den Gaszug wieder gängig bekommen. In der Woche drauf gab einen neuen von der Basis. Auch, wenn man etwas technischen Sachverstand hat, heißt das nicht, dass man immer und sofort in allen denkbaren Situationen das richtige macht. Klar, es gibt hier Foristen, die alles mögliche können … bei denen geht nie irgendwas daneben. Aber es gibt auch all die anderen … die dürfen Auto fahren, – sogar Citroën … und die machen das mit Begeisterung. Und manchmal geht dann was schief … kann passieren.
  28. 1 point
    Wer mit solcher Sachkenntnis an Bremsen "SPIELT" kommt mir hoffentlich nie entgegen, zumindest nicht wenn er gerade bremsen muss. Bremsen sind kein Spielplatz sondern lebenswichtig und zwar nicht nur für den der im Auto sitzt sondern Auch für die drumherum. Sowohl Fahrzeuge mit 283mm Bremse als ch solche mit 288er haben hinten IMMER die gleichen Bremsen und nie in einer Berline welche vom Break. Hoffentlich hat die Schüssel wenigstens ein funktionierendes ABS. Wer hinten mehr Bremswirkung haben will kann je einfach mal eine Feder in entgegengetzer Richtung einbauen dann bremst es Auch mehr und der Umbau ist in 10 Minuten gemacht und in der gleichen Zeit wieder demontiert wenn das ABS dauernd pumpt.
  29. 1 point
    Bohren würde ich am beschriebenen Schaden nicht, auch nicht mit der großen Standbohrmaschine, weil der Bohrer an der Schräge ablaufen wird. Bohrmaschinen und Bohrer sind nicht für die seitliche Belastung gemacht, dafür nimmt man Fräsmaschine und Fräser. Sieht zwar für den Laien genauso aus, funktioniert aber im Gegensatz zum Bohren mühelos.
  30. 1 point
    Mach mal beim Link das letzte "L" weg, dann klappts auch mit dem Aprilscherz.
  31. 1 point
    Bei der AU sterben nur Dieselmotoren die es demnächst sowieso dahingerafft hätte...
  32. 1 point
    ok 9000 u/min da kannst du tauschen das ist nicht nur ein Ventil.
  33. 1 point
    Wenn ich das so lese, muss ich schmunzeln. Leute, mal ehrlich, wer mit 200 Klamotten mit einem älteren Auddo sich über die Bremsen aufregt, Fading hin oder her, ähmm...wie soll ich sagen... fahrt doch einfach mal vernünftig . Spart Sprit, haste weniger Verschleiss, u.s.w. . Dann kauf dich einen Ferrari o.äh. Brembo taucht.
  34. 1 point
    Hallo, noch andere Blinker auch am Lager
  35. 1 point
    Anmerkung zum Böhmermann Artikel! Meine Reaktion auf seine "Satire" liegt wohl hauptsächlich darin, dass ich die Art von Satire für eine Art "Comedy Populismus" halte. der tiefere Sinn, die Überzeugung fehlt mir einfach. Wo ist Georg Schramm??? Wie wärs mit einer Wiedergeburt von Dieter Hildebrandt?!!! Ihr fehlt! Was haben wir jetzt: Böhmermann.... LG aus Wien PS: auch wir Ösis wissen über Geschichte Bescheid (@Blauerhund) PS2: in Ö schauts auch nicht besser aus. Kabarettisten beschränken sich daraufhin darüber Monologe zu halte, was m Kühlschrank ist, oder wie man möglichst unbemerkt furzen kann - kein Scherz! PS2: am kommenden Wochenende findet im in Tulln die alljährige Oldtimermesse statt - wer in der Nähe ist, anschauen, nicht übel!
  36. 1 point
    Der konnte es eben genau nicht. Das sind klassische Limousinenproportionen mit langem Hecküberhang, Spannung und Dynamik sehe ich hier fast keine (ausser vielleicht durch die betonte Keilform). Der Espero wurde ja oft mit dem Xantia verglichen, da er die gleiche Formensprache aufwies und viele Details ähnlich gelöst waren, aber bezüglich der Proportionen stimmte das noch nie.
  37. 1 point
    .. einen Nachfolger, der dem Xantia Limo optisch ähnelt, wird es in absehbarer Zeit nicht geben. Der C6 war der letzte Versuch . Design wird gemacht nach Marketingumfragen auf umsatzbringenden Märkten (USA , asiatischen Raum ) Design follows sales : Schlitzverglasung durch Topchopp und hoher Bodyguardgürtellinie. Beliebig seitliche Eindellungen, damit das Auge nicht ausrutscht. Coupedach mit Rückwärtsradar und Radsätzen, die den Gang auf die Hebebühne ersparen. Der X2 Kombi ist ein Paradebeispiel für unaufgeregtes, unauffälliges Underdog-Outfit. (daher fahre ich den seit 14 Jahren)
  38. 1 point
    Ja, die verschiedenen Geschmäcker... Beim Heck stimme ich dir voll zu, mit der Abrisskante und dem leicht einwärts gebogenen Profil sicher die Sahneseite des Xantia. Bei der Front finde ich die schnörkellose erste Serie allerdings schöner und stimmiger als das Facelift, das etwas beliebig und wenig Citroën-typisch aussieht – und damit voll zu den Design-Highlights Xsara und Saxo passt. Innen gefallen mir übrigens weder X1 noch X2; mit dem hellen Leder, das ich damals hatte, war es wenigstens einigermassen chic. Für alle, die den Xantia langweilig finden, muss ich wieder mal auf seine Proportionen hinweisen: langer Radstand, niedrige Front, kurzes Heck – so etwas citroëntypisches und absolut undeutsches gab es danach nie wieder.
  39. 1 point
    Geschmäcker sind verschieden; dürfen sie sein und sollen sie sein. Ich persönlich habe mich damals, als er präsentiert wurde (1992 oder 93?) spontan in das Heck der Limousine verkuckt - und das gefällt mir heute noch ausgesprochen gut - zumal es nicht nur très chic ist sondern auch praktisch. Die Front und das Interieur war mir anfangs etwas zu langweilig, der X2 machte das Auto dann für meinen Geschmack perfekt - von aussen; und das Interieur, das ich anfangs etwas langweilig fand würde ich heute als zeitlos elegant bezeichen, wenn man mal von den teilweise fürchterlichen Mustern der Polster absieht.
  40. 1 point
    Zum tct-Kabelbaum: wenn Du schon dabei bist … … könntest Du auch einen tct-Motor einbauen. Dürfte der selbe Aufwand sein. Ich bin ja – das dürfte hier bekannt sein – ein tct-Fan. Das ist ein toller Motor. So ein Bastelabend würde sich sehr lohnen. Wir können das ja auch beim Schrauberwochenende machen. Ich am Grill mit klugen Ratschlägen und Ihr baut einen richtig geilen tct …
  41. 1 point
    Mit einem dahinter hättest Du es vielleicht verstanden...
  42. 1 point
    Kannst Du das dann mal näher erläutern, wie soll das gehen? Bzw. wie wird die Sperre resettet? Per Lexia und/oder Diagbox. Ich habe eine Lexia/Diagbox und noch nicht einmal eine solche Option gefunden, weder im MSTG noch im GSTG. Und ich geh wirklich bis zum Ende beim Auslesen. Gruß André P.S. ich habe einen V6 mit dem 4hp20
  43. 1 point
    Mit Wasser gemischt, aber erst nächste Woche in Angriff nehmen. Danach mit offenen Türen in die Sonne stellen.
  44. 1 point
    Essigessenz ! Stinkt zwar, aber tötet alle Gerüche.
  45. 1 point
    Interessant finde ich die Preisermittlung durch Classic-Data. Wie kommen die auf die Preise? Ich glaube nicht, das es viele Xantias gibt, für die es ein Wertgutachten gibt. Legen die die Preise aus den Inseraten zu Grunde? Damit ist aber längst nicht klar, zu welchem Preis das Auto letzendlich verkauft wurde. Ich denke, das es zur Zeit durchaus anspruchsvoll ist, einen Brot und Butter Xantia für über 1500€ zu verkaufen. Mit Brot und Butter Xantia meine ich jene Exemplare, die hauptsächlich angeboten werden( 4 Zylinder, durchschnittliche Ausstattung, Laufleistung um die 200000km, paar Monate Rest-TÜV) Selbst für gute Xantias (z.B. Activa, V6 Schalter, unter 100000km) ist es schwierig 3000€ zu erzielen. Was nicht heißen soll, das diese Autos das Geld nicht wert wären, aber der Markt gibt einfach keine höheren Preise her.
  46. 1 point
    Auch dem GSA wurde vorhergesagt, dass er wegen Plastikstosstangen kein Klassiker wird. Die Leute würden eher den GS nehmen. Lange war er wirklich beinahe nix wert. Aber inzwischen kostet er in gutem Zustand durchaus Geld. Auch der Xantia hat seinen Freundeskreis. Der Markt wird es regeln. Wenig Angebot an guten Fahrzeugen wird auch die Bereitschaft erhöhen mehr auszugeben für ein Topfahrzeug.
  47. 1 point
    Haha, dann erklär doch mal. Mit welchem Ziel willst du das Steuergerät umprogrammieren? Den grundsätzlichen Konstruktionsfehler, dass der Ölfilter unzugänglich im Inneren sitzt und sich irgendwann zusetzt, kannst du ja nicht beseitigen. Willst du die Schaltcharakteristik verändern? Wie soll dadurch die Halbarkeit verbessert werden? Ich hab es schon einmal recht ausführlich beschrieben: Die materialschonendste Fahrweise mit dem 4HP20 wäre eigentlich ständiges Fahren im Sportprogrammm! Klingt komisch, weil sich das aggressiv, ruppig und materialmordend anfühlt und anhört, ist aber so!
  48. 1 point
    Warum muss jede Aussage immer angezweifelt werden? Da gibt es endlich einen der sagt dass er die Motoren richten kann und was EINE häufige Ursache für Schäden an diesem Motor sind und schon kommen Einwände. Wer keine Ahnung hat, und das sind wohl fast alle hier sollte einfach Auch einmal glauben was andere sagen. Dass sie sagen sie brauchen 30h zum Motoraus/einbau ist in meinen Augen Auch recht hoch gegriffen aber es ist völlig egal ob sie 1h oder 100h brauchen sie haben einen Festpreis genannt. Ob die Flügelzellenpumpe eine Zahnradpumpe ist, ist Auch egal sie bauen eine neue ein. Also kann nur geleten wer seinen V6 HDI länger fahren will MUSS sich diese Adresse merken. Ab wann die Ölverdünnung bei diesem Motor zu Schäden führt ist für ALLE, einschliesslich Autoland Schwaben reine Vermutung. Es spielt überhaupt keine Rolle ob ein "normaler" Dieseldirekteinspritzer 10 oder 30% Ölverdünnung aushält. Autoland Schwaben warnt zu recht vor dieser Gefahr. Wer es nicht Ernst nimmt spielt mit seinem Motor, Ende. Lasst jetzt den Kerl arbeiten und verlangt nicht ständig irgendwelche Rechtfertigungen. Ich kenne ihn nicht und verteidige ihn nicht. Allein ich hätte mich an seiner Stelle wohl schon früher ausgeklingt.
  49. 1 point
    Wenn ich als Werkstatt anbiete Motoren zu retten - was offensichtlich für andere nicht möglich ist - und wenn ich mir da im Vorfeld die Möglichkeiten dazu erarbeitet habe, hätte ich keine Lust Teilequellen etc auszubreiten. Ich sehe das Angebot hier für den nicht so arg reparaturbegabten Autonutzer seinen Wagen nicht verschrotten zu müssen. Eine Diskussion über Details und auch aus der allzu misstrauischen Ecke pauschal hier auszubreiten macht keinen Sinn. Wer Bedarf hat soll direkte Besprechungen machen. Es entsteht hier für mein Gefühl eine ungesunde Stimmung für Leute die von außen zu uns stoßen und uns weiterhelfen wollen. Ich hoffe ich habe die richtigen Worte gewählt.. Etwas nachdenklich Rü
  50. 1 point
    Ich fahre ja normalerweise Activa. Wenn ich dann im CX sitze, ist es ziemlich befremdlich und irgendwie auch frustrierend, daß man im Kreisel sowas wie Fahrkönnen einsetzen muß, um den modernen Wagen hinter einem abhängen zu können. Der CX neigt sich heftig in flott gefahrenen Kurven und damit ist die wunderbare Fahrwerksgeometrie im Eimer. Dabei verliert er die Bodenhaftung und schiebt aus der Kurve heraus. Mir geht es also nicht um eine Verschlechterung, sondern eine Verbesserung. Hydractive wurde doch genau zu diesem Zweck entwickelt. Mag aber sein, daß es beim CX nach hinten losgeht und die Fuhre im Grenzbereich ein unkalkulierbares Fahrverhalten bekommt, deshalb meine Frage nach evt. Erfahrungen damit.
This leaderboard is set to Berlin/GMT+02:00
  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?
    Sign Up
×
×
  • Create New...