Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation on 07/10/2020 in all areas

  1. 2 points
    Wenn die Pumpe vom ES9 mit Diravi funktioniert, dann müßte ich doch auch die 6+2 vom HDI an meinem XM verwenden können, macht doch eigentlich Sinn? Ich habe jetzt beide Motore draußen, die Getriebe sind Unterschiedlich, aber der Geber für die Drehzahl am XM, der in das EGR Steuergerät geht sitzt an genau der selben Stelle, wie der OT Geber am HDI damit habe ich schon mal das passende Signal für das Motorsteuergerät. Der Geber für die Ölstandsanzeige passt auch. Antriebswelle Getriebe Kupplung ist gleich, der Block vom HDI sieht genauso aus wie der von TD12. Auspuff ist identisch, Kühlwasserschläuche, kann man passend machen, Anlasser ist gleich Anschlüsse an Lichtmaschine Öldruckschalter würden auch passen. Tachosignal brauche ich einen anderen Geber, der einen Ausgang für die Tachowelle hat, den gibt es bei Ebay für kleines Geld. Motorhalter passt nicht ganz, da brauche ich eine Adapterplatte, ist aber auch nicht schwierig die Lasern zu lassen. Es schaut nicht ganz schlecht aus, den Motor einzubauen. Sicherlich wird noch das eine oder andere Problem kommen, aber ich denke es ist machbar, die Kupplung und die Antriebswellen sind sogar die gleichen. Für die Lüfter und Klimasteuerung muß ich den Temperaturfühler aus dem XM an den HDI anbauen um die Steuerung von der Karosserie zu übernehmen. Ich habe jetzt eine Woche Urlaub verbraten, und bin schon ein ganzes Stück weiter, zwischendurch habe ich auch wieder am 11CV gearbeitet, so das ich den GSA vernachlässigt habe, kennt jemand eine günstige Bezugsquelle für Querlenkerlager für den GSA? Bitte melden. Ich werde natürlich weiter über den Umbau berichten.
  2. 2 points
    https://www.adac.de/infotestrat/tests/auto-test/alltests.aspx
  3. 2 points
    Du hast vergessen, den anschließenden gut bezahlten Beraterjob in der Wirtschaft zu erwähnen.
  4. 2 points
    Nicht so in der Politik. Da tragen sie ihre Verantwortung in dem sie Zurücktreten (schönes doppeldeutiges Wort) sprich sie müssen ab dann nicht mehr Arbeiten, bekommen aber weiterhin ihre Bezüge und Renten anstatt dass sie sich verantworten müssen und zwar runter bis auf Hartz4.
  5. 2 points
    Ich wäre mir zu schade in einer rundgelutschten Hoppelkiste im Alltag zu fahren. Und im Alltag fahren ist auch was anderes als "runterreiten"...
  6. 2 points
    ich habe meinen X-Wagen (der blaue rechts) heute aus der Werkstatt geholt. In dieser Gesellschaft hat ihn der Mechaniker abgestellt: Anscheinend gibt es auch noch andere Kunden mit ältern Citroens 🙂 Plan B, XM hab' ich da auch schon gesehen.
  7. 1 point
    Hallo Zusammen, vorbehaltlich der Corona-Beschränkungen ... wie angekündigt: Am 12.09.20 ab 14.00 Uhr mache ich bei meinem HY die Klappe auf und schmeiße meine drei Crepes-Platten an. Natürlich gibt es die klassischen Auflagen: Nutella, diverse selbst gemachte Marmeladen, Banane, Honig, etc. Aber auch abseitige Wünsche wie Duplo, Toffifee, Kinderschokolade (der echte Süßigkeits-Abschuss ) After Eight, Baileys, Amaretto o.ä, werden bedient. Dazu reiche ich noch Haus-Spezialiäten, wie Calvados-Apfelspalten, marinierte Birnen, und was mir sonst noch einfällt. Getränke: als Ausgleich zum Süßen wird es - wie beim letzten Mal - selbst gebrautes Bier geben. Federweisse, falls der schon im Angebot ist. Wasser, A-Saft, O-Saft selbstverständlich auch. Wir sind keine Fanta/Cola/Sprite-Trinker!! Warme Getränke nach Wunsch (Tee, Kaffee, Espresso, etc.) Für Tische, Bänke, Schirme und ein Heizpilz ist gesorgt - sollte es dann doch länger dauern - wie beim letzten Mal Um Anmeldung wird gebeten. Adresse gibt's per PN oder hier im Thread. Alles ist kostenlos. Meine mithelfenden Kinder freuen sich über eine kleine Taschengeld-Spende in den bereitstehenden Blech-HY. Parkplätze sind begrenzt vorhanden. Fahrgemeinschaften wären angezeigt. Aber meine Nachbarn sind schon einige Veranstaltungen dieser Art gewöhnt Thomas, ob wir Galettes schaffen, gucke ich noch Und ob wir noch Mundschutz, Abstand oder sonstige Auflagen erfüllen müssen, sehen wir kurzfristig. Ich möchte gern einige Fotos machen. Wer par tout nicht auf dem Foto abgebildet sein möchte, gebe das bitte bekannt. Ansonsten kann ja auch ein schöner Rücken entzücken Ich freu mich auf euch und einen schönen Tag. Gruß Martin
  8. 1 point
    Hallo zusammen, mit Wirkung von 01.07. habe ich die Betreuung von ACC-Intern an unser ACCM Michael Riese abgegeben. Er wird das mindestens genau so gut wie ich weiter führen. So long Claus
  9. 1 point
    Wer sich ernsthaft fragt warum die USA Spitzenreiter bei den Infektionen, Erkrankungen und Todesfällen sind der sollte sich mal diese Dokumentation reinziehen, das erklärt einiges
  10. 1 point
    Warum nimmst du nicht einfach das Getriebe vom XM? Dann dürfte doch da zumindest alles gleich wieder passen. Vergiss nicht Buch zu führen welche Teile du von welchem Auto verwendet hast, erspart in Zukunft fröhliches Raten Gutes Gelingen!
  11. 1 point
    Klingt auf jeden Fall spannend. Ein paar Bilder vom Umbau würden das Ganze aber noch interessanter machen.🙂 Gruss Citro-Mike
  12. 1 point
    Schubabschaltung gibt es bei der LJetronic schon, zumindest beim GTI mit Kat. Da greift diese zum Beispiel bei Fuß vom Gas und Drehzahl >2000 Umin und Motor etwa >60°C. Bei etwa Drehzahl <1500 Umin wird dann wieder eingespritzt. Bei Fuß vom Gas und <2000 Umin greift die Schubabschaltung nicht. Da die Schubaschaltung aber eine Ergänzungsfunktion der LJetronic war, kann es durchaus sein, dass der 2,4 l Motor diese Funktion tatsächlich noch nicht hat. Aber beim 2,5er GTI mit Kat kann die Schubabschaltung natürlich schon für das Ruckeln verantwortlich sein (dann ist es ziemlich genau bei 2000 Umin).
  13. 1 point
    https://www.adac.de/infotestrat/tests/auto-test/alltests.aspx
  14. 1 point
    Stichwort Mcpherson Federbein: https://de.wikipedia.org/wiki/MacPherson-Federbein?wprov=sfla1
  15. 1 point
    Ein gebrauchter Kopf geht wahrscheinlich billiger und schneller. Gernot
  16. 1 point
    Wenn es aus der Manschette sifft ohne dass diese sichtbar beschädigt ist dann sind die Dichtungen des Zylinders fällig - was kein Beinbruch ist zumal es diese Dichtungen im Gegensatz zu den Zylindern auch noch bei Citroen gibt. Der Zylinder muss dazu raus, wobei sich der Splint im Schwingarm sowie die Leitung als die größten Stolpersteine entpuppen könnten. Am ausgebauten Zylinder baut man die Manschette ab, entnimmt den Kolben und ersetzt dann vorsichtig die Dichtringe die in Nuten des Zylinders sitzen. Die Hauptabdichtung übernimmt ein Teflonring der wiederum auf einem O-Ring in einer der Nuten verbaut wird, der ist etwas fummelig einzubauen, aber wenn er erstmal sitzt dann ist das meiste geschafft. Kolben wieder rein, Manschette drauf und alles wieder zusammenbauen. Immer schön auf peinliche Sauberkeit achten und alles zum Einbau mit LDS schmieren. Habe das zwar beim C5 bislang nie gemacht, aber bei diversen CX und GS Federzylindern die alle nach dem gleichen Prinzip aufgebaut sind. Nach der Aktion waren die alle wieder schön dicht...
  17. 1 point
    hallo liebe C6 gemeinde. die nachrüstung des Kühlwasserstandsensors beim C6 können wir jetzt nur noch im rahmen unserer vorräte an gebrauchten sensoren anbieten. wie ich es vor monaten schon geahnt hatte wurde mir nun von psa, nach einem halben jahr hinhalten mitgeteilt, daß die bestellten und rückständigen sensoren nun auf NFP gesetzt wurden und somit nicht mehr lieferbar sind. eine woche zuvor teilte man mir von psa noch mit, daß die rückständigen sensoren bis oktober ausgeliefert werden. also wenn psa seinen marktanteil von 3,4% in deutschland wirklich erhöhen will wie angekündigt sollten sie endlich den rotwein in den chefetagen verbieten ;-) gruß Jens
  18. 1 point
    Das ist in der Regel eine Werbeaussage nach dem Motto "hell wie 30W-Glühobst".
  19. 1 point
    Es gab auch bei Volkswagen DPF-Systeme mit Additiv.
  20. 1 point
    Ich kenne einige V6 mit LPG, und habe auch einige selbst umgerüstet... Dein Problem jedoch kenne ich nicht. Auch nicht von meinem eigenen V6, in dem zusätzlich noch eine Standheizung steckt.
  21. 1 point
    Ich empfehle Dir einen Termin mit Jens in Melle zu vereinbaren. Er kennt sich mit Citroën und der HP aus. Vielleicht hat er auch einen kleinen Ersatzwagen für dich wenn es doch länger dauern sollte... https://www.autohaus-behn.de/
  22. 1 point
    Hi, also wenn nur die äußere Manschette des Federzylinders gerissen ist, ist das weder teuer, noch aufwendig. Gut wäre ein Diagnose tester, um den gesamten Druck aus der Federung zu lassen. Auto hoch, splint von der stößelstange ziehen (gammelt auch mal fest), dabei das Kugelgelenk nicht seitlich belasten. Kann brechen. Manschettenschelle lösen, Schläuche abziehen und neue manschette in sinngemäß umgekehrter Reihenfolge montieren. Dauert keine Stunde. Dann wieder Druck drauf und Abfahrt. Am zylinder selbst würde ich nichts machen, wenn nur die Manschette an ungünstiger Stelle gerissen ist... Gruß und viel Erfolg. Gesendet von meinem I4113 mit Tapatalk
  23. 1 point
    Naja der Mazda MX5 ist nach wie vor schlank... aber er ist halt ein Roadster und weniger alltagstauglich. Er beweist dafür entgegen vielen Kommentaren: Die aktuelle Gesetzgebung bezüglich Fussgängerschutz ist nicht der Grund für hohe Motorhauben. Im NCAP Test schneidet der MX5 ausgerechnet nur in diesem Punkt gut ab!
  24. 1 point
    In den Oelverdünner eines Freundes aber nicht. Der hat in einem Jahr, nach 13 000 km schon zwei Ölwechsel hinter sich.
  25. 1 point
    Heute in Köln Lindental vom Balkon aus entdeckt : Break X1 aus Münster Mein Grauer hat auch gestaunt
  26. 1 point
  27. 1 point
    Doch, genau da macht er doch erst richtig Freude.
  28. 1 point
    jo, entspannter und netter Abend mal wieder mit euch. 👍
  29. 1 point
    kurzes Update, Die Spidan Welle 27423 wird als Ersatz füe 3272 RW verkauft. Sie passt nicht beim 2.0 HDI 140 mit HP. Die org. Welle ist 692 mm lang , Spidan gibt 668 mm an. Hab eine Welle als Gewährleistung erstattet bekommen. Die 2 Welle ist noch in Bearbeitung. Die Wellen waren von kfzteile24, sind nicht die hellsten im kundenservice. man muss nerven damit sich was bewegt. Jetzt ist eine gebr.org Welle drin und alles ist gut. gruß Thomas
  30. 1 point
    Da wäre komfortmäßig mehr drin gewesen ? Das hättest Du mir mal vor knapp 30 Jahren sagen sollen Fand den aber trotzdem ziemlich souverän. Bis auf das Trampeln der Vorderräder, wenn das kurveninnere Rad beim Anfahren durchgedreht hat.
  31. 1 point
    Wir sind alle Egoisten. Für andere tut man eigentlich nur was, um sich selbst gut zu fühlen. Und vor allem, wenn man "es sich leisten kann". Passend zum Thema: Die Kuorona-Maske trage ich, wo ein Schildlein am Türlein hängt. Wenn andere ohne rumlaufen, mir egal. Wenn andere mit rumlaufen, mir egal. Ob was hilft, oder nicht - mir egal. Ich hab sie auf und krieg keinen Ärger - darum gehts mir. Oder warum hält man sonst an einer roten Ampel an und wartet geduldig, selbst wenn die Kreuzung gähnend leer ist?
  32. 1 point
    Da hast du aber sowas von schlechte Karten! Jeder Verkäufer ist völlig frei in seiner Entscheidung jemandem was zu verkaufen. Und wenn der Verkäufer denkt, dass ihm deine Nase nicht gefällt oder dass ihm dein Geschreibsel hier nicht gefällt, dann kann er ohne weitere Begründung einfach sagen: Sorry, draußen bleiben, ich bin hier der Hausherr. Und jeder Anwalt wird dich auslachen.
  33. 1 point
    Langsam geht es voran. Der Förderbeginn der Einspritzpumpe ist justiert, die vom Zerfall bedrohten Keilriemen sind ebenso ersetzt wie der zerbröselte Oktopus und der recht unansehnliche LHM-Behälter mit Schlammeinlage wurde gegen ein hübsches grünes Exemplar getauscht, mit neuen Filtern bestückt und mit frischem LHM befüllt. Die beiden Druckspeicher waren wider Erwarten noch brauchbar (wurden offenbar mal befüllt, es gab schon Meißelspuren) und sind frisch befüllt wieder im Einsatz. Der Klimakompressor hängt schon kopfüber in der Garage und läßt die Reste des Uralt-Öls abtropfen, das ist dann die nächste Baustelle die abzuarbeiten ist. Im Innenraum wurde ein Radio verbaut und der rechte Türlautsprecher hinten ersetzt. To be continued...
  34. 1 point
    Hallo, bei mir (LFY) gibt es auch wieder etwas neues zu berichten: Die Aufzeichnung wurde im Leerlauf bei warmen Motor gemacht, wie man am Graphen sehen kann regelt die Lambasonde wieder das Gemisch. Der Spannungsverlauf ist zwar nicht so sauber wie aus dem Lehrbuch, aber ob das an der Sonde oder meinem Versuchsaufbau liegt weiß ich nicht. Was ist passiert, ich hatte hier im Forum im Markt gefragt ob jemand Düsen für Versuche abgeben mag, vielen Dank nochmal an die Beiden, die sich darauf gemeldet haben, auch wenn es bei einem leider doch andere Düsen waren. So habe ich zwei Satz Düsen erhalten, wobei einer als Defekt angegeben wurde. Habe dann wie schon beschrieben alle Düsen vermessen: Statischer Durchfluss bei 3bar und 13,6V in ml/min: Düse 1 2 3 4 Satz 1 182 186 182 184 Satz 2 182 184 182 180 Satz 3 182 186 182 184 Satz 1 sind die Alten aus meinem Fahrzeug, nach einigen Reinigungsversuchen. Satz 2 sind die Gebrauchten ohne Auffälligkeiten beim Ausbau. Satz 3 sind die Gebrauchten als defekt angegeben, hier tropft Düse 1 und Düse 4 leicht. Leerlauftest: 900min-1; 1,6ms 4500 Einspritzvorgänge bei 3bar und 13,6V. Volumen in ml: Düse 1 2 3 4 Satz 1 58 57 47 55 Satz 2 73 64 62 69 Satz 3 71 58 43 47 Abweichungen zum ersten Test könnten auch an der Versorungspannung liegen. Da der Satz 2 im Leerlauf durchweg höhere Volumina zeigt, habe ich ihn testweise eingebaut. Die Folgen waren: keine Fehlermeldung im Motorsteuergerät, der oben zu sehende Graph der Lambdaspannung und Zündaussetzer sind mir bei dem kurzen Test auch keine mehr aufgefallen. Verbaut war immer noch die alte Lambdasonde, die Periodendauer ist auch recht lang, allerdings werden nach meinen Unterlagen Lambdasonden auch nicht im Leerlauf, sondern bei einer erhöhten Drehzahl von 2500 min-1 getestet. Wie dem auch sei, werde ich die Lambdasonde, bevor der Xantia wieder regelmäßig gefahren wird tauschen. Bei den streuenden Werten der Einspritzdüsen bin ich mir immer noch nicht sicher, was denn jetzt „normal“ ist. Also wenn mir jemand Düsen vom 1.8 16v Typ D3172MA günstig für weitere Versuche verkaufen mag habe ich immer noch Interesse.
  35. 1 point
    Lieber 500 km in die richtige Richtung, als 5 km in die falsche...
  36. 1 point
    Das ist natürlich bedauerlich. Wenn du die Alb hoch fährst und nicht auf der Durchreise warst, bis du annähernd in meiner Nähe. Für den Fall dass du einen Motor brauchst, ich habe noch zwei 16PS mit Getrieben in unbekanntem Zustand da liegen, die gebe ich für den Erhalt so eines Schätzchens kostenlos ab. Falls Interesse besteht einfach PN schreiben.
  37. 1 point
    Wer kennt es nicht: Man schwebt gemütlich bei 180 im Regen über die Autobahn und fragt sich: Ist das normal? Sogleich die Auflösung: Nein, wenn der Wischer sehr viel langsamer zurückkommt, als er nach oben fährt, ist das keineswegs normal. Grund: Die Achsen des Scheibenwischergestänges sind schwergängig. Gleiches Problem kann man mit dem hinteren Wischer haben - also, daß er zu langsam läuft. Wer als XM-Fahrer also keine wichtigeren Punkte auf der To-Do-Liste hat, sollte sich da bald mal dranmachen (guter Witz, ich weiß... ). Bei ausgebautem Wischergestänge kann man auch gleich den Wasserkasten ordentlich saubermachen und konservieren. Da fängts bei vielen XM auch schon so langsam an zu knuspern. Neben langsamerer Bewegung gibt es ein weiteres Indiz: braune Spuren am Wischergestänge. Zu erspähen bei geöffneter Motorhaube. Hier ists schon komplett braun, und so spät, daß die Achse schon gut am Klappern ist. Es muss für eine ordentlich ausgeführte Instandsetzung eine neue Buchse eingepresst werden. Sobald braune Spuren an diesem Arm zu entdecken sind, empfehle ich baldige Handlung, will man sein Gestänge retten. Ein paar Tipps für Nachmacher: Position der Wischerblätter auf der Scheibe markieren. Ausbau Käseecken mit entsprechender Vorsicht. Wischerarme lassen sich ohne Abzieher lösen: Mutter ab, hochklappen, wackeln, ab. Fahrer/Beifahrer unterschiedlich, nicht verwechseln! Reibt sonst am Windlauf. Zum Stecker lösen muß die Hülle über dem Motor ab. Wenn Hülle eingerissen, beim Einbau unbedingt erneuern. Motor und Getriebe bekommen sonst Wasser ab und setzen Rost an. Es gibt Foristen mit Zauberhänden, die das Gestänge direkt nach Ausbau des Windlaufs aus seinem Loch herausfummeln können. Mir gelingt das nicht. Ich baue zusätzlich den Einfüllstutzen Scheibenwischwaschwasserbehälter aus (neue Dichtung bei Wiedereinbau verwenden), und löse die zwei rechten Klipse des Gitters unter der Windschutzscheibe. Schwarzen Kunststoffschutz über den Gelenken vorsichtig entfernen. Geht zB mit so einem Plastikklipsausklipser und leichtem Hämmern, falls er festsitzen sollte. Keine Zange. Falls eingerissen, reparieren - Schrumpfschlauch drüber, kleben, oder wasauchimmer. Darunter befindet sich ein Clip auf der Achse. Den ausbauen, dann kann das Zeug zerlegt werden. Reinigen, neu fetten, zusammenbauen. Kein billiges Fett. Maße für den O-Ring oben unter der Unterlegscheibe: 10x1.2. Nein - 1.5er Schnurstärke geht nicht. Auch Fett auf das Geraffel außen drauf, bevor man den schwarzen Plastikschutz wieder über die Achsen stopft. Mit den Plastikköpfen des Gestänges nicht zu grob umgehen. Säubern, neu fetten vor Wiederaufklipsen auf die Kugelköpfe. Getriebe öffnen um neu zu fetten macht Sinn (Schleifkontakte). Nasen am schwarzen Plastikdeckel aufhebeln, Deckel abnehmen. Altes Fett raus, neues rein. Deckel wieder drauf. Die Achse hat meiner Erfahrung nach noch brauchbares Fett, Getriebe muß nicht komplett zerlegt werden. Falls doch: Position des Arms am Motor vor Ausbau markieren. Kohlen waren bei den Motoren, die ich offen hatte, noch gut (jeweils um die 200tkm). Das Erdungsband der Motorhaube ist abgerissen? Ausbauen. Wegwerfen. Wurden am Ende von Werk aus schon nicht mehr eingebaut. Alles in allem kostet die Nummer im besten Fall nur zwei O-Ringe und ein wenig Fett, Putzpapier, Scotchbrite und ein bisschen Zeit. Jeder XM, den ich fahre, bekommt ein überholtes Scheibenwischergestänge. Nötig hatten sie es bis jetzt alle - mehr oder weniger. Wer Wischergestänge übrig hat - auch defekt - mir gern mitgeben bevor die in die Tonne wandern. Beheizte Düsen prüfen: ~55 Ohm pro Düse. Wenn kein Durchgang, Heizdraht durchgebrannt. Neue nicht mehr lieferbar. Ich sammle auch defekte beheizte Düsen. Also unbeheizte beheizte Düsen dann wohl. Denke, die können instandgesetzt werden. Gruß, Michael
  38. 1 point
    Hier findet sich die Fehlerliste in Deutsch: https://bx.hotsurface.de/index.php?topic=789.0
  39. 1 point
    Zur Info, das Modul muss mit Wärmeleitpaste montiert werden. Wenn du die anderen inkl. "Halteblech" (de)montiert hast, ist das kein Thema. Sonst aber schon. Ansonsten, hab jetzt nicht mehr alles durchgelesen, aber hast du das Steuergerät mal ausgelesen? Beim BX etwas primitiv, aber warum nicht versuchen, wenn man schon dabei ist (und was gibt's zu verlieren..) Ausblinken sollte schnell gemacht sein. Beim DKZ selber noch nie gemacht, beim DFW (16V) schon. Grüner 2-poliger Stecker beim rechten Federdom (bei der VIN-Plakette). Den rechten PIN (wenn man vorne auf den Stecker schaut, Kerbe gegen oben) mit einem Draht auf Masse halten, oder auf Masse halten lassen, und am Tacho die MKL beobachten. Oder sich selbst einen Schalter basteln. (Pin links wäre z.B. für 16V ohne Kat, mit Kat ist rechts) Methode so wie ich mich erinnern kann, hoffentlich korrekt: Zündung, an Masse halten während 3 Sek, dann Weg von der Masse, MKL geht aus, dann beginnt der Test. Es wird blinken: 1x, Pause, 2x. Also Code 12, zeigt den Start vom Test an. 3 Sekunden warten, dann 3 Sekunden auf Masse halten, Fehler 1 wird angezeigt. Wieder drei Sekunden weg von der Masse, dann 3 Sek auf Masse halten, Fehler 2 wird angezeigt. usw. Ende vom Test ist Code 11. Wenn etwas gespeichert ist, wird es eben zwischen 12 und 11 angezeigt. z.B. Code 41: 4 mal Blinken, Pause, 1 mal Blinken. Mehr als 10 Sek an Masse halten löscht den Fehlerspeicher. https://www.jsoclub.com/117/codecalculo.htm
  40. 1 point
    Immer die gleichen Standards, diese Anti-Volksvertreter-Affekte. Immer nur drauf, es geht mir sowas von auf den Keks. Bildungssysteme zu organisieren, ist höchst komplex und nicht zuletzt abhängig von politischen und ökonomischen Interessen, aber auch vom aktuellen Stand der Bildungsforschung. Gesellschaftliche Rahmenbedingungen spielen da immer eine bedeutende Rolle. Ich habe nie behauptet, dass Schüler*innen heutzutage dümmer sind. Die pauschale Kritik an den Lehrer*innen ist ebenfalls, da stimme ich Dir genauso zu, lächerlich - weil falsch. Es gibt halt wie in jedem Beruf Nieten, aber auch klasse Leute. Dass es aktuell schwierig ist, geeignete Auszubildende zu finden, liegt insbesondere in den Ballungsräumen daran, dass der Arbeitsmarkt ziemlich leer gefegt ist und reihenweise Personal in Rente und Pension geht, der Personalbedarf also riesengroß ist. Demografischer Wandel ist das Stichwort! Früher hatten die Behörden viele sehr gute Bewerbungen für wenige Stellen, jetzt werben sie sich teilweise schon Personal ab. Und zum Verwaltungspersonal und den Maßnahmen für Seiteneinsteiger: Da wird sehr viel getan in letzter Zeit. Spitze gefällig? Für die politische Bildung wird zu wenig getan in unserem Land. Die wäre aber angesichts der Rechtsaußen-Schwurbeleien dringend nötig. fl.
  41. 1 point
    Im Prinzip schon, aber für ein Manometer, ein T-Stück und 1m Schlauch würde ich jetzt nicht unbedingt knapp 60€ hinlegen. Es muß ja auch kein "Legierung T-Stück-Adapter mit 8mm Schwänze" sein, da reicht ein ganz normales T-Stück aus Messing...
  42. 1 point
    Will jemand schon mal Probe liegen? Halte ich für die falsche Strategie. Dabei bleiben und dagegenhalten.
  43. 1 point
    Richtig! Deshalb nochmal ordentlich eingebettet: (ist ein anderes Video, das Verlinkte darf nicht eingebettet werden) Gruß René
  44. 1 point
    Und ohne die geht's auch nicht: Indochine!
  45. 1 point
    Plastic Bertrand darf auch nicht fehlen! Nebst einem, wenn nicht DEM bekanntesten Chanson "Ça plane pour moi" https://youtu.be/yQ4i3lQM5lg gefällt mir "Tout petit la planète" auch sehr gut und passt zu einer Fahrt im CX oder XM durch die französische Champagne, wie zuletzt zum 100-jährigen nach La Ferté Vidame
  46. 1 point
  47. 1 point
    Jarre, natürlich.... Oxygene im CX ist großartig. Und die Filmmusik aus Amelie. Carsten
  48. 1 point
    Hallo Forumsgemeide, auf vielfachen Wunsch oute ich mich mal als neuer Besitzer des über Torsten angebotenen V6 Activa aus München. Ich war etwas überrascht auf wie viel Interesse der Thread gestoßen ist, nachdem der Wagen verkauft war. Vorher war es ja recht ruhig. Insofern dachte ich mir, es ist eine gute Idee an dieser Stelle zu berichten, wie es mir in der nächsten Zeit mit dem Auto ergehen wird. Das soll auf der einen Seite mich motivieren den Guten in den Zustand zu bringen den er verdient. Auf der anderen Seite hoffe ich natürlich, dass es euch auch interessiert und unterhält. Denn eins ist klar. Ohne das entsprechende Netzwerk ist es sehr schwer und teuer so ein Fahrzeug am Leben zu halten. Das der Vorbesitzer extra den Weg von München zu Torsten auf sich nimmt, spricht Bände. Es gibt auf jeden Fall eine Menge zu tun. Der Wagen ist so eine komische Mischung. Original Xantia Fußmatten, das Gepäcknetz noch drin, super Innenraum. Man merkt sofort, dass der Vorbesitzer ein Fan ist. Auf der anderen Seite sind manche Sachen sowas von durch... Das glaubt man gar nicht. Aber dazu später mehr.
  49. 1 point
    Geil Ich finde der Wagen hat alles, was einen Xantia so angenehm macht und dann noch ein bisschen extra. Ist eine großartige Mischung aus Komfort, Sportlichkeit, technischer Raffinesse, einzigartigem Design und Seltenheit. Mir fällt aktuell kaum ein Auto ein, dass ich Tag für Tag lieber fahren würde. In Sachen Alltagsnutzen ist mit dem Xantia selbst als Fließheck viel anzufangen. Ich erinnere mich, in meinem alten 1.8er mal einen Kühlschrank und eine Waschmaschine gleichzeitig transportiert zu haben. Der Komfort ist als Activa natürlich etwas geringer, aber immer noch deutlich besser als die meisten anderen Fahrzeuge in denen man so sitzt. Da der V6 Activa in Deutschland eine ziemliche Rarität ist, hat man nach wie vor den Überraschungsfaktor auf seiner Seite. Wenn auf dem Autobahnkreuz der Drängler im Rückspiegel plötzlich ganz klein wird oder man auf der Autobahn auch über 180 noch mit den modernen BMW/Mercedes/Audi spielen kann, macht das wirklich Freude. Sogar meine Freundin hat diese Woche zugegeben, den Activa sehr gerne zu fahren. Dabei macht sie um alles das länger als 4m ist, gewöhnlich einen weiten Bogen. In Sachen Kosten bin ich weiterhin recht erfreut. Versicherung günstiger als der 1.8er, Verbrauch pendelt weiter um die 10L/100km, was ich völlig in Ordnung finde. Wenn man sich auf Spritmonitor mal die TFSI Motoren mit vergleichbarer Leistung anschaut, sind die auch nicht sparsamer unterwegs. Klar, an einem Xantia ist eigentlich immer etwas kaputt und meine to-do Liste ist aktuell eher länger als vor einem Jahr (Neuzugänge sind bspw. Motorlager oben und der Endtopf). Aber da ist nie etwas dabei, dass verhindert den Wagen täglich zu fahren. So kann ich neue Probleme meistens mit viel Humor nehmen, so wie man seinen besten Freund auslacht, wenn ihm etwas dummes passiert und ihm dann doch wieder auf die Beine hilft. Dinge die mich aktuell am meisten stören sind nach wie vor Kupplung/Getriebe, die ich einfach nicht sportlich/hochwertig empfinde und die Geräuschkulisse. Sitze knarzen, Heckklappe knarzt, aus den Türen kommen Geräusche, aus dem Fahrwerk eh...Ist halt kein Neuwagen. Hinzu kommt die ewig schwankende Leistung des Motors. Ich hab da aktuell ein paar Ideen woran es liegt. Wenn ich endlich dazu komme das umzusetzen, berichte ich natürlich. Wir haben dieses Jahr auf jeden Fall noch ein paar (motorsportliche) Abenteuer geplant. Diesmal wird es auch Videomaterial dazu geben Was gar nicht geht, ist V6 Activa fahren ohne Community. Muss noch mal ganz, ganz deutlich betonen, dass ich ohne viele von euch absolut nicht in der Lage wäre, den Wagen am Laufen zu halten. An dieser Stelle mal vielen Dank an euch alle!
  50. 1 point
    Hallo Citroenfreunde! Es gibt auch mal wieder erfreuliche Nachrichten. Die Baustellen Motor und Rost sind soweit abgeschlossen. Was den Motor betrifft, hatten zuletzt Wechsel von Kühlmittel Temperatursensor, Map-Sensor und Lambdasonde nur wenig Verbesserung gebracht. Glücklicherweise wurde mir zum testen ein Motorsteuergerät zugeschickt. Auf diesem Wege vielen Dank dafür! Seitdem fährt es sich für mein empfinden viel angenehmer. Die Leistung entfaltet sich deutlich gleichmäßiger. Den guten 40-100 Test schaffen wir mittlerweile stabil in 7.7 Sekunden. An der Box sieht man deutlich, dass diese schon vorher einige Male geöffnet wurde: Die Kratzer oben links kommen von dem braunen Stecker, der beim Öffnen im Weg ist. Am Stecker des MSG selbst sind auch leichte Abnutzungsspuren erkennbar: Neues MSG: Am Radlauf hinten links gab es noch zwei Roststellen zu beseitigen. Zum einen warf die Stelle hinter der Heuliez Ecke nach 3 Monaten bereits wieder Blasen. Hier wurde vom Karosseriebauer kostenfrei nachgebessert. Darüber hinaus gab es ein neues Loch im Radlauf selbst. März: August: Aktuell: Radlauf vorher: Nachher: Da freut er sich (und ich mich auch)
This leaderboard is set to Berlin/GMT+02:00
  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?
    Sign Up
×
×
  • Create New...