Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation on 07/12/2020 in all areas

  1. 6 points
    Ich bin froh wenn der Quatsch mit 1,5m Abstand vorbei ist. Die normale Komfortdistanz eines Norddeutschen beträgt schließlich 4 Meter...
  2. 3 points
    wir der Andre und Ich machen unsere CX´se selber - wir machen auch jedes Jahr unser Citroen Schrauber Treffen hier mal der Link https://citroen-schraubertag-berlin-brandenburg.jimdosite.com/anmeldung/
  3. 3 points
    Mit Blick auf mein 2000er Baujahr würde ich sagen der Zug "rostfrei" ist endgültig abgefahren. Rostarm mag ja sein wobei das wohl Jeder anders beurteilt. Wir haben es mit Autos 20 Jahre + zu tun. Die Technik selbst altert auch und besonders die Gummiteile sind eben nun abgängig...unabhängig wie viel das Auto gelaufen ist. Wenn man also einen anderen XM sich zulegt hat man damit nur einen anderen Strauß an Mängeln vor der Tür stehen außer man kauft einen von Grund auf Instand gesetzten. Der wird dann aber nicht für 3000€ bis 4000€ zu haben sein.
  4. 3 points
    Schmal muß nicht gleich rutschig bedeuten. Schmalere Reifen haben den Vorteil, daß durch den geringeren Rollwiderstand, der Kraftstoffverbrauch sinkt.
  5. 2 points
    Ich kann André und Sille nur wärmstens empfehlen. Die zwei schrecken vor nichts zurück, schweißen sich zur Not auch mal selbst ein Werkzeug und gehen methodisch, sorgsam und mit Bedacht vor. Den beiden vertraue ich mindestens so sehr wie einer "normalen" Werkstatt.
  6. 2 points
    Zur Info: bei uns in Österreich gilt 1 Babyelefant Abstand. Nur damit niemand sagen kann, er hätte es nicht gewußt lgtg
  7. 2 points
    Sieh an, es meldet sich mal wieder mit Fake-News: Die Aussage ist so falsch, wie eine Aussage nur falsch sein kann: Es gibt schon seit Jahren eine wirksame medikamentöse HIV-Prophylaxe, wissenschaftlich bestätigt, klinisch erprobt. Aber es ist ja aus dem Alter mit den sexuellen Aktivitäten wohl schon heraus. Alles weitere über Niveau und die Diffamierung von Wissenschaftlern als Wiederkäuer braucht man dann nicht mehr zu lesen, es hat sich das genauso aus den Fingern gesogen.
  8. 2 points
    In dem von Dir verlinkten Inserat lese ich nichts von Activa. - Da haben Dir Deine Augen wohl einen Streich gespielt? Activa gab´s auch nie mit Automat, dass müsste dann ein Eigenbau sein... 😁
  9. 2 points
    In Frankreich gilt übrigens 1m Abstand. Haste dich natürlich auch nicht dran gehalten. Du bist so ein Held, ein Revolutionär regelrecht, ein Freiheitskämpfer.
  10. 2 points
    Ein aus meiner Erfahrung sehr guter Ansatz. Was passiert, wenn man einen Rostumwandler (egal von welchem Hersteller) einsetzt bzw. welche Gefahr besteht dabei? Die Gefahr ist, dass der Umwandler die obere Schicht umwandelt und es darunter munter weitergammelt. Man kann es mal mit einem verrosteten Blech ausprobieren. Die oberste Schicht wird dunkellila bis schwarz. Kratz man diese schwarze Schicht nach der Trocknung ab, kommt Rost zum Vorschein. Wenn daher setze ich dieses Verfahren ausschließlich dort ein, wo vorher eine mechanische (schleifen, strahlen) oder eine chemische Behandlung (Rostvernichter) möglich ist. Nach dieser Behandlung kann der Umwandler eingesetzt werden. Man erkennt dann sehr schön an der Verfärbung, wo noch Reste vom Rost vorhanden waren. Diese sind im Vorfeld mit bloßem Auge kaum bis gar nicht erkennbar. Alles andere ist ein Fall für Fluid Film.
  11. 2 points
    Was ich meinem BX antue? Ich fahre ihn, dafür wurde er gebaut. So um die 30.000km macht er jetzt noch pro Jahr, war auch schon mal mehr.
  12. 1 point
    Hallo zusammen, mit Wirkung von 01.07. habe ich die Betreuung von ACC-Intern an unser ACCM Michael Riese abgegeben. Er wird das mindestens genau so gut wie ich weiter führen. So long Claus
  13. 1 point
    Servus, der Titel sagt es schon, gibt es eine Faustregel für die richtige Spannung vom Keilrippenriemen für die Lichtmaschine? Habe vorhin eine neue Lichmaschine beim BX eingebaut, und versucht, so in etwa die Spannung vom alten Riemen einzustellen. Nach Gefühl. Aber ich habe weder das absolute Gehör noch das absolute Schrauber-"Gefühl".Darum habe ich mir mit der App von Hutchinson spaßeshalber die Riemen-Frequenz und -spannung auswerten lassen (Poly-V Riemen Profil PK, 4 Rillen, Trumlänge (freie Schwinglänge) beim BX mit dem Meterstab ca. 300 mm geschätzt). 38 Hz, sagt er mir, heißt: 35 N Riemenspannung. Scheint mir ein bischen wenig. Leider sagt mir die Hutchinson-App nicht, wieviel Spannung drauf sein sollte, und daran krankt so etwas der Nutzwert. Es rutscht nix durch, aber der Riemen vibriert schon leicht im Leerlauf, bei erhöhter Drehzahl um 3000 min-1 schon deutlicher, ca +/- 4mm in der Mitte. Also, wie straff heißt richtig gespannt?
  14. 1 point
    Weißichnichtmiregal. Bei den Y4 mit der 288mm Bremsanlage wirds im Ernstfall eng. Die Speedline SL590 passen drauf, wenn auch arg knapp. Mit den Arrow Dish probier ich die Tage mal mein Glück.
  15. 1 point
  16. 1 point
  17. 1 point
    Dem kann ich 100% zustimmen.
  18. 1 point
    Baujahr ist mittlerweile völlig egal. Womöglich haben die späteren Baujahre von vornherein eine schlechtere Leitungsqualität, aber was die Karosserie betrifft ist es mittlerweile egal! Mein 90er XM > weggerostet. Mein 92er XM > weggerostet. Mein 91er XM > weggerostet. Meine 91er und 92er Schlachtobjekte > weggerostet. Der 94 Y3 meines Kumpels > weggerostet. Mein 96er > rostfrei Btw: die unbeliebten Y3 sind aber nicht ernstgemeint? In Fankreisen ist wohl eher der Y4 unbeliebt...
  19. 1 point
    Laowai: Freu mich, dass der Wagen immer noch so gut rollt, oder sogar besser. Spricht für mich als Verkäufer Aber manchmal vermisse ich ihn! Allseits gute Fahrt.
  20. 1 point
    Doch, die gab es, sogar über die gesamte Bauzeit der Baureihe (280 & 290). Zunächst als 1.8 (169B) und 2.0 (170B), der kleinere wurde später gestrichen. Je nach Zielland, PSA / Fiat dann auch mit gesteuertem Vergaser für Kat, zuletzt auch mit Einspritzung. Es gibt ab und zu auch tatsächlich Angebote für C25 / J5 als Benziner, etwas "öfter" in F, NL, A aber manchmal auch in D, nur nicht unbedingt in der gesuchten Kombination - als Alkoven habe ich sogar aktuell welche angeboten gesehen.
  21. 1 point
    Ich möchte dort aber wie bei unseren BXen und wie bei vernünftigen E-Sätzen üblich eine trennbare Steckverbindung haben. Dafür brauche ich so ein Steckerpärchen. Und keine Angst, die Kontrolleuchte bekomme ich dann aucv noch hin...
  22. 1 point
    Entscheidend ist ja wie weit die Schrauben hervorstehen, das ist je nach Tiefe der Bohrung in der Felge unterschiedlich.
  23. 1 point
    Professionell nimmt man den Schraubenzieher und schraubt die 2 Schrauben raus
  24. 1 point
    @Manson: Auch auf die Gefahr hin, dass du mir gegenüber wieder ausfallend wirst und obwohl das hier schon längst o-t ist, bin ich doch der Meinung, dass falsche Darstellungen hier nicht stehen bleiben sollen: Beide Behauptungen sind falsch und widersprechen den Gesetzen der Physik. Und schließlich wollen wir ja nicht, dass ein unbedarfter Leser und Neuling jetzt mehr Druck auf seine Federkugeln gibt, im Glauben, er könne damit die Federung härter machen. Der Neuling wird auch nicht verstehen und auch nicht erleben können, warum beim ganz normalen allmählichen Druckverlust in den Federkugeln die Federung zunächst weicher werden soll.
  25. 1 point
    Reifengrößen und Bauarten muß man halt auch immer im zeitlichen Kontext sehen. Als Väterchen 1966 seinen B-Kadett orderte, waren die 155SR13 Michelin Gürtelreifen das Nonplusultra und man sprach von Niederquerschnittreifen für sportliche Fahrweise. Dieses Auto wog aber auch leer nur so 700 kg und wenn man aus 100 km/h bremste waren 50 m Bremsweg OK. Das ist heute alles etwas anders. Und die Leute fahren heute auch anders. Und sie haben Fahrhilfen. Ich bin einmal gespannt, wie groß die Felgen werden. Die Autos dürfen nicht beliebig lang sein und große Räder verkürzen irgendwann den Radstand, was nicht so toll ist. Gernot
  26. 1 point
    Dieses Video wollte ich euch nicht vorenthalten.
  27. 1 point
    Trump zeigt sich einsichtig und trägt jetzt Maske...
  28. 1 point
    Über Citroën müssten die Teile bestellbar sein. Seilzüge und Ritzel ca. 150€. Bitte auch kontrollieren ob der Dachmotor gut verankert ist. Das wäre ein grösseres Problem kann aber gelöst werden. Da du mit Robby im Kontakt bist bist du schon mal in guten Händen. Ansonsten haben wir eine Whatsappgruppe die beraten kann. 😉
  29. 1 point
    Ich wohne in der Nähe von Alzey, ich hab ne 20 Tonnen Presse. Hier kannst du auch pressen.
  30. 1 point
    Das herangehen der werkstatt wirkt bisher etwas unsortiert, aber vllt haben die ihre Gründe und mehrere Fehler. Ich hatte erst in der vergangenen Woche einen 2 Liter Diesel, der nicht ansprang. 1. Und 2. Zylinder 11 und 0 bar. Da wackelten die Injektoren schon Beim anpacken. Kunde: "der springt nicht mehr an". Wie man das überhört, wundert mich auch. Aber es kommt vor. Gesendet von meinem I4113 mit Tapatalk
  31. 1 point
    Hallo, da hier vor einer Weile die Frage aufkam, wie die Einspritzung beim SL96 funktioniert, habe ich die Gelegenheit genutzt und das Oszi mal an die vier Düsen gehängt: Messung wieder im Leerlauf, Rot ist Zylinder 1, Blau 2, Schwarz 3, Grün 4 (nach DIN-Zählweise, nach PSA-Zählweise umgedreht, kommt aber in diesem Fall aufs gleiche raus). Öffnung der Einspritzdüsen ist immer der Puls nach unten. Ich denke wir lagen mit unserer Beschreibung der Einspritzung richtig und sie entspricht als Vierzylinder entsprechend der Grafik von Schwinge:
  32. 1 point
    Mit ziemlicher Sicherheit: der neue C4 wird ein Renner....
  33. 1 point
    Einfach mal eine Anfrage in den Markt des Forums setzen...
  34. 1 point
    Aus dem gleichen Grund, aus dem es Klamotten aus Bangladesh, von kleinen schwarzen Händen ausgegrabene Bodenschätze, Massentierhaltung uswusf gibt.
  35. 1 point
    https://www.adac.de/infotestrat/tests/auto-test/alltests.aspx
  36. 1 point
    Als Ersatzteil gab es das Wischergestänge wohl nur komplett. Nr. 7 Triangle Assemblé HY 565 7
  37. 1 point
    selber drehen / ptfe oder pp bzw drucken (abs)
  38. 1 point
    Gern geschehen..! 🙄
  39. 1 point
    Indem du acc.li/7394 in die Adresszeile deines Browsers einfügst und Enter drückst... Viel Spaß beim Lesen!
  40. 1 point
    hammer: bitte nicht. ihr werdet damit keinen erfolg haben außer das ihr die trommeln kaputthaut (ecken platzen ab) und / oder die radlageraufnahme beschädigt. entweder schlagabzieher aus alter hy-felge bauen (gewicht min 5kg) oder mit zwei wagenhebern (ente) gleichmäßig vorspannen und dann mit leichten hämmerschlägen von vorne auf die trommel losrütteln. beides geht nur wenn die backen die trommeln wirklich freigeben, je nach zustand der rbz kann es erforderlich werden die backen zurückzuschlagen, dazu das blech der bremsankerplatte aufbiegen und direkt mit langem schraubenzieher + hammer auf die rbz einwirken bis diese ganz zurückgedrückt wurden. ...steht aber alles auch hier inkl. fotos: http://typ-h.de/pages/tipps-und-tricks/bremstrommel-abziehen.php ungleichmäßig ziehende bremse bei korrekter einstellung der 4 excenter hat fast immer einen grund: undichter rbz. dabei nicht vom flüssigkeitsstand im vorratsbehälter verunsichern lassen. es langt ein einziger tropfen bremsflüssigkeit der aus dem rbz austritt und auf den belag kommt, dann zieht er schief. ist wie öl, die reibung nimmt direkt um min 50% ab. das seht ihr nicht anhand des füllstandes im glas. das sieht man - wie schon beschrieben - wenn man die manschette des rbz wegdrückt, ist es auch nur leicht feucht - raus damit. verkanten etc. tut sich da nix bei drücken von bis zu 200bar, keine sorge. auch das einige beläge früher oder später auf die trommel wirken hat keinen effekt, der druck ist so groß das sich das hydraulisch gleich verteilt bis alle backen anliegen, erst dann bremmst die karre. ist die bremsbacke erstmal verölt dauert es zudem einige 100km bis das wieder korrekt greift. bei einigen offenporigen belägen ist evt. auch ein komplettaustausch erforderlich. bei 250°C verdampft die bremsflüssigkeit und es wird wieder besser - das schafft man in nordeutschland eigendlich garnicht da der hy nicht genug motorleistung dafür aufbringt.... eine 1000 meter 6% abfahrt und alles ist wieder gut. bis der nächste tropfen durch die manschette austritt.... die handbremse ist wenig aussagekräftig. die kann man mechanisch so "falsch" einstellen das die ungleiche bremswirkung der beläge durch ungleichmäßige einstellung ausgeglichen wird = pfusch.
  41. 1 point
  42. 1 point
    ... der erobert jetzt die Straßen im Rhein-/Main-Gebiet! 🤗
  43. 1 point
    Nach 8 Jahren Standzeit hoffentlich rettbar. Dann sieht man einen mehr auf Ostfrieslands Straßen
  44. 1 point
    2 l / 750 Km ... Das ist so exorbitant viel das es Flecken oder blauen qualm geben muss. Das ist ja quasi 1:25 ... und die qualmen immer blau. ;-) Bei der Menge, müsste ansich doch auch der Kat kapitulieren und die MKL leuchten, mangels Wirkungsgrad, wenn es denn Verbrennen würde. Bleibt die Suche nach Flecken unter dem Auto. Das ist echt extrem. Das ist auch reproduzierbar? Oder war es der erste 750 Km Interval? Vielleicht leckt es ja doch? ggf. nur im Betrieb? Auto von unten begutachtet? Ist es trocken? Mal das Radio anmachen, ob zufällig eine Meldung über Ölspur kommt, wo du vor kurzem lang gefahren bist Bin aber echt gespannt ob sich was findet. Bei der Menge.
  45. 1 point
    um mal wieder auf das eigentliche Thema zurückzukommen, ich glaube das die Leute die sich einen Oldtimer in dieser (Preis)klasse leisten können lieber gleich einen "echten" Maserati oder einen Ferrari kaufen. Dem SM fehlt es bei diesen "Investoren" an Image oder sagen wir Glanz und Gloria. Wahrscheinlich versprechen sie sich auch zu wenig Wertsteigerungspotential (Garagengold) Vielleicht tu ich ihnen unrecht, ich glaube aber auch dass man in diesen Kreisen gerne zeigt was man hat und ist. So eine Ausfahrt mit dem Ferrari oder auch Porsche Club hebt das Sebstbewusstein sicher ungemein. Das ist jetzt aber nicht böse gemeint. Noch eine Bemerkung zum Maserati V6. Meines Wissens war die Vorgabe an Giulio Alfieri, den Motorenkonstrukteur von Maserati, seitens Citroen: 6 Zylinder in V Form, mind. 150 PS und max 15 CV wegen der Luxussteuer. Das waren dann die 2,7 Liter Hubraum. Der Winkel von 90 Grad wurde gewählt damit der Motor unter die flache Haube passt. Für den italienischen Markt gab es den Motor im Maserati Merak auch mit 2 Litern Hubraum und 160 PS, auch wegen der Steuer. Steuern sparen war und ist halt in diesen Kreisen wohl ein Sport ? Vor 29 Jahren hätte ich beinhahe einen SM gekauft. Ein 73er IE in Silber mit tabakfarbenem Leder. Ich durfte ihn einen halben Tag probe fahren. Der völlig entspannte Verkäufer saß auf dem Beifahrersitz. Ich war damals mitte 20 und hatte eine DS IE mit Borg Warner Automatik und eine Ente (letztere habe ich immer noch). Nachdem der Verkäufer mich gelobt hatte wie gut ich mit der Lenkung und der Bremse zurechtkomme, sagte er "wir können auch mal auf die Autobahn". Damals war der Verkehr noch nicht so dicht wie heute und ich bin mit über 200 über die Autobahn gefahren. Wie langsam die Andern alle gefahren sind. Auf einer Brücke wurde wg. Seitenwind die Fuhre ein klein wenig unruhig. Als wieder Ruhe eingekehrt war, lagen immer noch fast 200 an. Ich habe dann erkannt, dass ich wohl noch nicht die nötige charakterliche Reife habe so ein schnelles Auto zu fahren. Ausserdem stand mir schon damals meine kaufmännische Ausbildung im Weg. Es würde mich heute noch jucken... aber die kaufmännische Ausbildung... Also fahre ich mit 2 Zylindern Ente und Panhard, dann reichts nebenher noch für die Butter auf´s Brot und ab und zu ein Glas Wein? Grüße Ingo
  46. 1 point
    Der Grund für den kleinen Hubraum liegt in den damaligen französischen Steuerklassen bergründet - oberhalb von 2,7 Litern wurde eine deftige Luxussteuer fällig. Die Legende vom "kastrierten" Masrati-V8 hält sich beharrlich, muss aber in das Reich der Märchen verbannt werden.
  47. 1 point
    Eine sehr deutsche Ansicht, dass sich die Größe einer Nation nach der Größe ihrer Motoren bemisst.
  48. 1 point
    Ich glaube Du interpretierst da zuviel Aggressionspotential hinein? So wie ich Moritz kenne, geht es letztlich darum, dass man mit dem Xantia einfach im Verkehr besser mitschwimmen kann UND vor allem nicht so schnell der "weg-da-Du-Elefantenrollschuh-Mentalität" ausgesetzt ist, wie sie eben manche Leute gegenüber Kleinwagen leben...
  49. 1 point
    Uuuuuuuuuuuuuuuuunnnd.....TSCHÜSS!
  50. 1 point
    Mein, bzw. der meines 1,8i 16V, Bestwert (kühle Luft, geringe Luftfeuchtigkeit): Tacho knapp vor 220 = laut Navi 203 KM/h Bernd, wir können demnächst ja mal eine Vergleichsfahrt machen...
This leaderboard is set to Berlin/GMT+02:00
  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?
    Sign Up
×
×
  • Create New...