Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation on 07/14/2020 in all areas

  1. 7 points
    So ganz nebenbei, der BX ist verkauft.
  2. 5 points
    Am Puls der Zeit: Freitag ging's nach Jena. Mit 'ner Übernachtung ebendort, weiter nach Eisenberg. Die Übergabe des Autowagens lief seriös, nett und absolut professionell von statten. Und was soll ich sagen? @Manson's Eindruck war der, den ich auch hatte; und noch habe. Die Überführung über die A9, A4, A5, A6 und A81, mit einer Nacht in Gießen (bei Bruno in Kleinlinden muss man ein Eis essen und einen Cappuccino trinken, und bei Justus ein Rahmschnitzel einwerfen, wenn man schon mal in der Gegend ist), lief problemlos. Der Motor schnurrt wie ein Kätzchen. In Stuttgart angekommen, hab ich eben schnell noch meinen Stammhalter zu 'ner Geburtstagsparty gefahren, ihn anschließend wieder abgeholt und dann getankt: 49 Liter auf ganz exakt 600 Kilometer. Ich werde an anderer Stelle Fotos einstellen. Die Gemüter, die sich wegen dem Gaffatape und den Abdeckungen echauffiert haben, können sich beruhigt zurücklehnen: Weder das eine, noch das andere war im Motorraum, als ich die Haube geöffnet habe. Schade, eigentlich, aber nicht zu ändern.
  3. 4 points
    Meine Berufung (oder mein Zweck Der Existenz, wie ich neulich im Buch "Das Café am Ende der Welt" oder so gelesen habe) ist es, etwas zu tun, was mir Spaß macht: Mich mit Menschen zu umgeben, die mir gut tun und denen ich mit meiner Kocherei gut tue und das mit Leidenschaft. Das würde ich jetzt mal unter Halb-OT verbuchen
  4. 4 points
    Ich mag die Diversität in diesem Forum.
  5. 3 points
    In alter Tradition ein nichtssagender Titel. Wer Wundertipps für seine eigene Altersvorsorge erwartet hat, darf wieder wegzappen. Vor gut 5 1/2 Jahren habe ich hier meinen ersten eigenen Faden zu meinem ersten eigenen XM eröffnet. Seitdem habe ich ca. 150.000 mit ingesamt 8 XM zurückgelegt. Einer davon wurde geschlachtet (billigsten Rosthaufen mit Rest-TÜV zum Ausprobieren (TurboCT) gekauft). Die restlichen eingelagert, bzw es wird an Wiederherstellung gearbeitet. Hier soll es um meinen allerersten XM gehen. Diesen habe ich nur ca. 9 Monate gefahren und ihn Mitte 2015 weggestellt. Für Später. Viel Später. Für die Rente. Nach nun 5 Jahren Lagerung habe ich ihn auf der Bühne, um ihn für ein weiteres Jahrzehnt vorzubereiten: Nachfolgend meine Sicht der Dinge, wenn es ums längerfristige Aufheben eines PKW geht. Es taucht ja immer mal wieder die Frage auf, wie man sein Fahrzeug am Besten lagert. Wobei es da ja meist nur um die Off-Season geht. Lohnt sich das überhaupt? Das Fahrzeug sollte über halbwegs gute Substanz und Allgemeinzustand verfügen: Antrieb, Laufleistung, Blech, Lack, Innenraum. Man braucht einen günstigen, geeigneten Lagerplatz. Macht wenig Sinn, wenn die Lagerkosten über 10/20 Jahre in die Tausende gehen. Und man muss das ganze wirklich wollen - es ist doch einiger Aufwand. Einfach irgendwo hinstellen und vergessen bekommt dem Fahrzeug auf Dauer wenig. Gründe, warum ich diesen aufheben möchte: Unterdurchschnittliche Rostbelastung Problemarmer Antrieb (2.1TD Schalter) mit gerade mal 218tkm Laufleistung Brauchbarer Innenraum "Nadelstreifenstoff", elektrisch und beheitzt - nicht unwichtig im Alter Seltene Farbe Rouge Griotte Nacre (KKS) Mein Erster Wo und wie? Unter Dach. Trocken. Etwas Luftaustausch sollte vorhanden sein. Keine Probleme mit Flug- oder Nagetieren. Auf einen alten Satz Räder stellen. Muss nicht schön aussehen, nur die Luft zwei Jahre halten. Einen Entfeuchter im Innenraum platzieren und regelmäßig kontrollieren. Ich nehme solche 1kg Beutels mit Silicagel dazu. Batterie ausbauen. Evtl Auspuff und Ansaugöffnung verschließen. Plane drüber gegen Staub (aber nicht bis zum Boden!). Vorbereitung des Fahrzeugs zum Einlagern: Sämtliche Dreckecken müssen beseitigt werden. Radhausverkleidungen abbauen und Dreck vor den Schwellerenden wegpulen. Windlauf abbauen und Wasserkasten säubern. Auch den Innenraum nicht vergessen. Fahrzeug komplett von Müll, Kaugummis etc befreien und aussaugen. Danach sämtliches rostiges Blech konservieren. Beim XM schaue ich nach: Vorderkante Motorhaube, Unterkante der Türen innen und Heckklappe (Berline) Quertraverse hinter Stoßstange vorn (Stoßstange muß demontiert werden) Motorraum innen unter Luftfilter/Steuergeräte sowie Bereich Domlager Wasserkasten besonders Bereich Abläufe Hilfsrahmen besonders Auflagefläche Kühler und Doppelblech Querlenker/Querlenkerbefestigungen seitlich sowie Hohlräume, Zufuhrleitung Servolenkung Radkästen vorn: Halterungen Stoßstange, Domlager, Hohlraum im Längsträger sowie Unterseite Längsträger, unteres Ende Kotflügel/Schwelleranfang, Hydraulikleitungen von Radkugeln zu Härteregler (besonders Beifahrerseitig, wo sie auf den Hilfsrahmen runtergehen), Federbeine im Bereich des Halterings der Manschette (Manschette hochschieben) Fahrzeugunterboden insbesondere Schwellerunterkante, Hohlräume, Kraftstoffleitungen, Hydraulikleitungen zur Hinterachse unter Abdeckung, Tankhaltebügel, Blech und Hohlräume im Heckbereich (Reserveradkorb ausbauen, Hitzeschutzbleche Mittel- und Endschalldämpfer ausbauen) besonders im Bereich Befestigung Hinterachse und Abschleppblechdinger Hohlräume Seitenschweller Hinterachskörper insbesondere Schweißnähte, Oberseite, Blechfalze unten, Hohlräume, Federstecker für Federzylinder Hydraulikleitungen von Radkugeln zu Härteregler Radkasten hinten, besonders Bereich Befestigung Stoßstange, Innenfalz Kotflügel, vorderer Bereich, besonders von dem Stückchen Seitenleiste nach unten Hohlraum Quertraverse ganz hinten und hinterster innerer Bereich Kotflügel (Stoßstange abbauen) Frisches Öl für den Motor. Getriebe evtl ebenfalls, wenn alt. Kühlmittel ebenfalls, wenn alt. LHM ebenfalls, wenn alt. Kugeln frisch aufblasen. Frischer Sprit in den Tank (Benziner tanke ich randvoll). Kontaktspray an die Relais vorne (Abblendlicht, Kühlerlüfter, Anlassersperrelais bei Automatik) Klimaanlage ziehe ich idR leer. Bekannte Mängel des Fahrzeugs aufschreiben. Stoßstangen kommen wieder dran. Die restlichen abgebauten Teile nach Reinigung in den Kofferraum. Abstellen und vergessen? Ich mache ca. alle ein bis zwei Jahre: Reifen aufpumpen, Motorölstand kontrollieren. Motor starten (vorher Lappen aus Auspuff und Ansaugöffnung nehmen wenn vorhanden!). Braunen Stecker abziehen und kontrollieren, ob Lüfter laufen. Motor warmlaufen lassen, auf Lecks achten. Bisschen rumfahren und Gymnastik machen. Spätestens alle 5 Jahre sollte der Tankinhalt abgepumpt und erneuert werden. Der abgepumpte Sprit kann dann in einem anderen Fahrzeug verbrannt werden. Die Spritpanscherei bedeutet zwar einen gewissen Aufwand, aber so bleibt wenigstens das Kraftstoff- und Einspritzsystem in Funktion. Wiederinbetriebnahme Damit werde ich bei diesem Fahrzeug zwei bis drei Jahre vor dem geplanten Zulassungstermin beginnen. Der Aufwand wird nicht unerheblich sein. Benötigte Teile sollte man schon frühzeitig zusammensammeln. In diesem Zusammenhang suche ich: Stoßstange vorn Rouge Griotte Nacre (KKS) in "gut" Grill Rouge Griotte Nacre (KKS) in "gut" Gruß, Michael
  6. 3 points
    Wieso schreibst Du nicht "Xantia auf Mobile.de gefunden" in die Überschrift? Dann können alle, die sich selbst über die einschlägigen Börsen informieren, diesen Thread getrost ignorieren. Bei der Überschrift "Xantia zu verkaufen" denke ich jedesmal ein Forist bietet hier sein Auto an.
  7. 2 points
    Letzte Woche war ich mehrfach in Deutschland. Da ging ich Auch in verschiedenen Läden einkaufen. Das grösste Schild "Maske muss auf dem gesamten Grundstück getragen werden" fand ich in einem Baustoffhandel. Grösse ca 4x6m. Von allen gesehen Menschen hatte nur die Putzfrau eine Maske, um den Hals baumeln. Alle anderen, Mitarbeiter und Kunden hatten keine Maske. In einem Supermarkt war ich überrascht. Alle trugen eine Maske, manche um den Mund, manche über Mund und Nase, einige um den Hals, 2 über den Haaren und eine nicht unerhebliche Menge trug die Maske in der Hand. Wenn ich den Gesetzestext richtig verstanden habe steht da "Maske Tragen". Vielleicht wäre es doch sinnvoll gewesen zu erklären wie. In Frankreich gab es monatelang Artikel in allen Zeitungen und scheinbar sogar im Fernsehen wie man sich die Hände wäscht. Scheinbar ist es mittlerweile nicht einmal mehr möglich dass Eltern ihren Kindern die grundsätzlichen Dinge lernen. Irgendwann muss dann Twitter oder ein sonstiges Asoziales Medium erklären dass man zum Kacken die Unterhose runterziehen sollte.
  8. 2 points
    Vielen Dank Jungs, es hat sich eben noch jemand aus dem Forum telefonisch gemeldet, der das machen würde. Die Anfrage hat sich damit schon erledigt. Um mit XMbremi zu sprechen: "Ich liebe dieses Forum"
  9. 2 points
    Es kommen ja nicht nur Junggesellen. Wir sind trotz beidseitig nicht therapierbarer Macken seit nunmehr 21 Jahren verheiratet und haben aktuell auch nicht vor das zu ändern... Ich freue mich jedenfalls auf Crêpes und darauf zu den vielen Nicknames auch mal die Gesichter zu sehen...
  10. 2 points
    Mal ganz allgemein gesagt: Jeder soll schauen und überlegen, ob er/sie mit den Macken des Anderen auf Dauer zurecht kommen wird. Ist dies nicht der Fall, ist das Aufrechterhalten einer Beziehung Zeitverschwendung. Gruß René
  11. 2 points
    Was will man an Märchen inhaltlich bereden?
  12. 2 points
    Steinkult ,sollte ich Ihn mit meinen Hinweisen zu nahe getreten sein möge er es nicht persönlich nehmen da ich erst jetzt erkenne das wohl doch noch Spätfolgen der durchgemachten Übel bestehen. Bleibe er gesund und erhole sich. Peter
  13. 2 points
    Lest ihr den Unsinn von dem eitlen Selbstdarsteller immer noch? Es wird von seiner "dummen Umwelt" immer missverstanden! Manchmal ist es ja nur zum lachen, oft aber einfach nur dumm und langweilig. Seine "virale Tuberkulose" war noch belächelnswert, seine anderen Fantasieprodukte dann eher weniger.
  14. 2 points
    Der mechanische Rückfahrwarner darf doch etwas rostig sein. Bevor der Durchrostet müssen noch ein paar Jahre ins Land gehen. Die sehen an meinen Auch immer so aus. Wem es nicht gefällt darf anstreichen oder sich bei Westfalia und Konsorten beschweren oder um Nachbesserung betteln.
  15. 2 points
    Für diese Messung sollte es in der Diagbox einen Stellgliedertest geben (Einspritzung Delphi?), das Mstg. erhöht dabei die Motordrehzahl und stufenweise den K.-Druck. Der Motor wird für die Zeit des Tests stark nageln und dann schlagartig absterben, das ist normal. Danach die Rücklaufmenge kontrollieren/vergleichen und evtl. Injektoren ersetzen.
  16. 1 point
    Kaffeepulver hat bei den Sitzpolstern in meinem Kühlschrank nichts gebracht. Ich lasse einfach die Kühlschranktür auf, dann mufft es nicht so stark.
  17. 1 point
    In Comic Form, so wie etliche Dienstanweisungen der US Army. Die Leut verstehns halt net. Leg denen dann noch einen Text von steinkuhl hin, dann erklärt Trump dem Citroën Club den Krieg
  18. 1 point
    Klugscheiß: ich sage immer: "Sagte ich schon, daß ich die Teilnehmer dieses Forums lie…? Ach, sagte ich schon." Gruß an Wolfgang
  19. 1 point
    Wenn die Einspritzung von Delphi ist, dann lässt sich die Rücklaufmenge mit den Stellgliedertest prüfen. Die verbaute Einspritzanlage kann man über die VIN prüfen oder mit der Diagbox auslesen.
  20. 1 point
    Der Vorteil vom Ozongenerator ist, daß der die Gerüche "an der Wurzel" packt, sprich chemisch umwandelt und damit neutralisiert. Aber wichtig ist: gut lüften. Am Besten noch besser lüften. Außerdem macht das Zeug vielen Bakterien/Viren/Pilzen und Kleingetier den Garaus. Also wer eine nervige Mücke im Auto loswerden will ohne Erfolglos zehnmal an die frisch geputzten Scheiben zu patschen...
  21. 1 point
    In Aachen - das Haus war in den 1920ern gebaut - machte der Buchladen im Erdgeschoß zu und es kam ein Sonnenstudio herein. Und schon war es im ganzen Haus dunkel und man hörte im Erdgeschoß Blondinen quietschen. Da hat echt keiner damit gerechnet, daß so ein Sonnenstudio mehr Strom braucht als ein mit drei 25 W Funzeln beleuchteter Buchladen. Ein Elektroauos, v.a. eines, was mit dem Strom nicht umgeht als gäbe es da keine Grenzen, ist auch mit 3,6 kW über Nacht wieder voll geladen. Wobei ich im Hinblick auf Solarstrom ein Fan des Tagsüberladens bin. Da würde man den halben Tag mit 11 kW laden und dann den Platz für den Kollegen / die Kollegin frei machen (Stellungswechsel mit Steckverbindung). Gernot
  22. 1 point
    Alkohol! ....ich habe gehört ab einer gewissen Dosis Alkohol ist einem so ziemlich alles Egal, vermutlich auch Gerüche
  23. 1 point
    Korrigiere: Nicht recht sondern sehr zügig. Immer schön zu sehen solche Fahrzeuge, bei denen der Erstbesitzer nahezu alle Aufpreisoptionen geordert hat. Ob der auch noch einen Tempomat hat, habe ich jetzt nicht gesehen. Dafür aber Samt-velours Diamant/Alcantara-Gestühl. Die ganze Fuhre wird locker 65.000 DM gekostet haben, jetzt für gut 900 EUR und eingebauter Wertzuwachsgarantie nach Reparatur. Alles richtig gemacht der schnellschießende neue Besitzer...
  24. 1 point
  25. 1 point
    3x16 A (11 kW) ist typisch für einen Herdanschluß oder einen kleinen Durchlauferhitzer (Küche, WC, keine Dusche oder Badewanne) in Deutschland. 3x32 A (22 kW) ist der typische große Durchlauferhitzer. Da müssen dann aber schon richtig dicke Kabel (6 mm², wenn ich mich nicht irre) liegen, während für den 11 kW Anschluß 2,5 mm² reichen. Mit einer 1,5 mm² Standardinstallation für Licht und einfache Steckdosen kann man ein Auto eigentlich nur im Notfall laden. Es ist nicht unüblich, daß auch Mehrfamilienhäuser nur einen 3x32 A Anschluß für das ganze Haus haben. Da ist es schon nicht die geniale Idee, wenn alle um 12:00 Uhr mit dem Kochen anfangen, geschweige denn, daß acht Parteien um 17:00 Uhr alle ihre Elektrogurke zur Ladung bringen. DIe Renaultdödel haben das propagiert. "Wir können doppelt so schnell laden wie der Wettbewerb". Das ist so toll. Vielleicht können die auch doppelt so schnell schlafen. Dummheit sollte strafbar sein, Gernot
  26. 1 point
    @BXBreak4Life Der C5 bekommt, da kein externes Leck festgestellt wurde nun einen neuen Adblue- Tank. Es gibt also einen internen Druckverlust bei der Pumpeneinheit. Diese hat einen 6-bar-Druckspeicher der wohl nun "Druck" verliert. Citroen übernimmt den Tank und ich muss den Austausch zahlen. Laut Rechnung waren es letztendlich 16 AW = 114 €, das Adblue wurde umgefüllt . Die Gewährleistung auf den Ersatztank beträgt nun 1 Jahr. Hätte Citroen alles gezahlt, gäbe es keine Gewährleistung. Eine Prognose wie lange der Tank nun hält, wollte der nicht abgeben.
  27. 1 point
    Nicht das Manson in "Moskau Inka??o-Manier" darauf hingewiesen hat. Ich bin einer von den Leuten vor denen mich meine Eltern Früher gewarnt haben Repariert wird erst, wenn der Wagen verkauft wurde.
  28. 1 point
    Hallo zitrone25, als Spezialist für DS-Stoffe kenne ich den Toon Langelaar von Citro-Classique in den Niederlanden. Vielleicht fragst du dort mal nach. Hier der Link zur Website: http://www.citro-classique.nl/media/Magazine5/mobile/html5forpc.html Viel Erfolg, Bert
  29. 1 point
  30. 1 point
  31. 1 point
    Dann schau ihn Dir mal genau an. Vom Rad bis zur Federkugel ist weder eine Elektronik noch sonst irgendeine Sperre drin. Daher ist es wie bx-basis schrieb
  32. 1 point
    Es bleibt wieder mal die Erkenntnis, daß für den C6 eine fähige und vor Allem engagierte Werkstatt äußerst wertvoll ist.
  33. 1 point
    Es geht nicht nur um die Position des Sensors. Ein elektronisches Einspritzsystem benötigt ein definiertes Signal für Drehzahl und OT das durch die Kontur neben dem Anlasserzahnkranz erzeugt wird. Beim Diesel mit mechanischer Pumpe ist da üblicherweise nur eine einzelne Kerbe für das Drehzahlsignal.
  34. 1 point
  35. 1 point
    Selbst wenn der Härteregler spinnt federt immer noch das Gas in den Radkugeln - sofern noch was drin ist..
  36. 1 point
    So echter Demeter Wein? Aber sicher und gerne! Am Ende schmeckt der auch noch Karl Heinz, Unterkunft gucke ich. Es sollte sicher in einer Entfernung liegen, die auch auf allen Vieren erreichbar ist Holger, du warst ohnehin auf der Liste Wir sind bisher 22 und es stehen noch einige der üblichen Verdächtigen aus. Ich hoffe, das geht sich mit Corona aus .
  37. 1 point
    Es gibt unerträglich lahme EPIC, und es gibt welche mit Bums. Alles selbst erlebt. Es scheint generell ein Problem mit den aus meiner Perspektive technisch anspruchsvollen Dieseleinspritzpumpen zu sein. Manche laufen zwar, sind aber unerträglich zäh und lahm. Ich fand meinen EPIC-XM 2.1 TD im direkten Vergleich zum probegefahrenen XM 2.5 nicht spärbar lahmer. Vor allem konnte man wahllos aufs Gas latschen und er ist immer bei 90 Grad geblieben - der 2.5 kratzt schnell an den 100 oder gar 105 Grad. Mein (unerträglicher) XM Automatik war ein Y3 2.1 Break mit Bosch. Ich war damals froh dass ein gewisser Herr Conrad aus Berlin kam der ihn unbedingt haben wollte. Ich fand damals auch meinen darauf folgenden späten Y3 2.1 mit Bosch von der Leistungscharakteristik her nicht zeitgemäß. Eine gut laufende EPIC ist fast perfekt. Leider gibt es wenige Werkstätten die einen 2.1 TD mit EPIC engagiert und sachkundig betreuen zu können. Für mich war das der Hauptgrund mich vom 2.1 TD endgültig zu verabschieden.
  38. 1 point
    Hallo Dietmar, danke für die Blumen. Das Ganze habe ich für den ACC jetzt ca. 26 Jahre gemacht und es ist Zeit, dass es ein Jüngerer mit frischem Elan übernimmt. Auch musste ich die Marke wechseln, da meine Lieblingsmarke Citroën, die mich seit 1972 fasziniert hat, vor allem mit der Hydropneumatik, derzeit und kurzfristig nichts Passendes anbietet und die Zukunft offen ist. Es gibt halt auch Anlaufschwierigkeiten, da gleichzeitig ein Umzug auf einen neuen Server nötig war und dabei vor allem Umlaut- und Sonderzeichenprobleme zu bewältigen waren. Michael wird das wieder aufholen und meine vielen Info-Quellen auswerten. Beste Grüße Claus
  39. 1 point
    Was zum Kuckuck treibt jemanden an, in so ein Auto eine Gasanlage reinzubasteln? Ist der Holländer tatsächlich zwanghaft bemüht, auch noch bei einem 50.000 € Luxusfahrzeug beim Kraftstoff ein paar Cent zu sparen? Das macht noch viel ratloser als das Miami Vice Interieur.
  40. 1 point
    Ein intakter C6 bietet das aus der Ära bis CX bekannte entkoppelte, schwebende Fahrgefühl. Im Vergleich zum CX gibt es allerdings deutlich mehr mögliche Ursachen für ein unbefriedigendes Federungsverhalten und deshalb u.U. auch mehr schlecht federnde Exemplare. Ich fahre aktuell D-Modell und C6 parallel. Der C6 ist diesem gefühlt näher als einem XM oder Xantia. Also: Wenn der C6 härter federt als ein XM gibt es noch viel zu tun. Wenig kostenintensiv - Fahrzeughöhe programmieren (oben schon erwähnt). Dann wären da die vielen Lager der Achsen, welche aufgrund des Fahrzeuggewichts irgendwann verschlissen sind, vorn deutlich vor hinten. Über die Vorderachse musste ich mit bei meinen CXen nie Gedanken machen. OK, dafür über die Lager der hinteren Längslenker... Was dann seitens HP oder elektronischer Steuerung noch im Argen sein kann, müssen die Spezialisten hier im Forum erklären. Der von Dir erwähnte „nicht so gute Zustand“ ist m.E. schon ein Hinweis auf die Ursachen. Ein vernachlässigter C6 kann im Nachgang erschreckend teuer werden, wie man hört. Also viel Glück und hoffentlich dann ein großartiges Fahrerlebnis!
  41. 1 point
    Naja, Angst brauchst Du vor dem 2,1 TD Automat nicht zu haben. Der lief bei meinem alten Herrn schon sehr zuverlässig, auch Anhängerbetrieb mit Wohnwagen war nie ein Problem. Es war halt akustisch kein Genuß, bei den in D üblichen Geschwindigkeiten wie 50 oder 70 jeweils im oberen Drehzahlbereich kurz vor dem Schaltpunkt zum nächsthöheren Gang herumzurödeln, und der Verbrauch war dementsprechend 1,5 bis 2 Liter höher als beim Schalter (ok, inklusive Break-Zuschlag, der Schaltwagen vorher war eine Limo). Dazu die nicht wirklich sanften Gangwechsel. Aber wenn sich da was optimieren läßt, warum nicht - nimm's als Herausforderung :-)
  42. 1 point
    Luftfahrwerk. Und dann soll man sich für weitere Fragen gerne beim Verkäufer melden. Aber eins steht fest: grünes Kleid und beesch innendrin ist eine äußerst heiße Kombination.
  43. 1 point
    BX 16V mit 297 PS: https://drive-my.com/en/component/easysocial/photos/item/7224-1991-citroen-bx-gti-16v-phase-ii-tuning-297bhp-supercharged-gti/group/159-citroen-bx.html?Itemid=
  44. 1 point
    Zur Abkühlung (aus der TAZ)
  45. 1 point
    Das Wochenende war einigermaßen regenarm, nun hängt der gute Westfalia-Haken am Heck und im Innenraum kommt auf Wunsch gekühlte Luft aus den Düsen...
  46. 1 point
    Ich könnte mir vorstellen dass Madames CX bis zum 12.9. zugelassen ist, wäre ja ein guter Anlass für eine Probefahrt...
  47. 1 point
    Hallo Also mein BX 19 TRI Automatik Schiebedach G-Kat Bj. 1987 40000 Km nur 4 jahre angemeldet danach in einer Ausstellung rundum wie neu wurde gerade mal mit 6000€ bewertet. Dieses Jahr. Soviel zum Wert. Viele Grüße Michael
  48. 1 point
    @Manson: Auch auf die Gefahr hin, dass du mir gegenüber wieder ausfallend wirst und obwohl das hier schon längst o-t ist, bin ich doch der Meinung, dass falsche Darstellungen hier nicht stehen bleiben sollen: Beide Behauptungen sind falsch und widersprechen den Gesetzen der Physik. Und schließlich wollen wir ja nicht, dass ein unbedarfter Leser und Neuling jetzt mehr Druck auf seine Federkugeln gibt, im Glauben, er könne damit die Federung härter machen. Der Neuling wird auch nicht verstehen und auch nicht erleben können, warum beim ganz normalen allmählichen Druckverlust in den Federkugeln die Federung zunächst weicher werden soll.
  49. 1 point
    Salut, das klingt erstmal nicht gut - herzliches Beileid. Daß nur der Kopf betroffen ist, ist m.E. wenig warscheinlich. Das schabende Geräusch bringt mich zu dieser Aussage. Es kann mehreres passiert sein. Von Löchern an der Krümmerspinne abgasseitig infolge eines aprupten Motorschadens habe ich noch nichts gehört, könntest Du mal Photos des ersichtlichen Schadens einstellen? Was mir so einfällt an Schäden wäre: - Ringträgerpartie eines Kolben ist abgerissen. Die obere Partie eines 425er Kolbens ist weitgehend von der unteren Partie des Kolbens durch Schlitze getrennt. Diese Schlitze befinden sich hinter den Ölabstreifringen und dienen dazu daß das abgestreifte Öl wieder in den Ölsumpf zurückfindet. Leider schwächen diese Schlitze den Kolben erheblich. Ich habe hier eine ganze Reihe solche Kolben bei welchen die obere Partie einfach abgerissen ist. In der Regel ist dies aber nur ein Folgeschaden, sei daß der Motor aus einem anderen Grund zu heiß wurde so daß das Kolbenmaterial weich wurde und den Beanspruchungen nicht mehr standhielt, sei es daß vielleicht auch ein Klemmer/Fresser eine Überbeanspruchung dieser Partie bewirkte. (z.B. zu magere Vergasereinstellung) Falls wirklich die obere Kolbenpartie abgerissen sein sollte, ist auch mit Schäden an den Ventilen zu rechnen. Genauso kann dann zusätzlich das Pleuel krumm geworden sein, sowie ist es möglich daß Alu Flitter in den Ölkreislauf geraten sind und es bietet sich in jedem Fall danach eine Komplettdemontage des Motors samt Trennen der Gehäusehälften an um alle Spuren/Reste des Kolbens zu beseitigen. Zusätzlich zum schabenden Geräusch sollte eigentlich auch ein Geklapper zu hören sein - Zweiter Fall, Kolbenklemmer/Fresser , wenn der Motor noch auf beiden Zylindern läuft, also nicht nur der eine Zylinder noch "mitläuft" kann es sich um einen Kolbenklemmer oder Fresser handeln. Da durch den Klemmer oder Fresser sich Aluminium des Kolbens an der Zylinderwand abgelagert hat gibt es dieses schabende Geräusch da die Kolbenringen nun bei jedem hoch-runter versuchen diese anhaftende Rückstände abzuschaben. Folge eines Klemmers/Fressers sind meist in der Nut verklebte Kolbenringe welche ihrer Aufgabe , abzudichten, nicht mehr gerecht werden, daher das Qualmen. Es können auch Kolbenringe gebrochen sein, wobei dann erstmal egal ist was die Folge von was dann war, der Klemmer durch den gebrochenen Kolbenring oder umgekehrt. Also im Falle eines Klemmers/Fressers hängt es immer von der Stärke ab, ob so was noch sinnvollerweise reparabel ist oder nicht. Auf jeden Fall ist ein Abnehmen der Köpf und Zylinder fällig um den Schaden zu begutachten und /oder den Zylinder von der Spuren des verschmierten Aluminiums zu bereinigen, bzw. die Kolbenringe gängig zu machen oder, bei einem wenig gelaufenen Zylinder, dem Kolben neue Ringe zu spendieren. Von Franzosen käme jetzt der Tip mit Schmirgelleinen den Zylinder per Hand zu bearbeiten, neue Ringe dem Kolben zu spendieren und dann wäre der Motor generalüberholt....... Die Aluspuren im Zylinder kann man mit Ätznatron wegätzen. - Ein abgerissenes Ventil schließe ich erst mal aus, weil dann der Motor eigentlich komplett blockiert sein sollte, aber vielleicht sind auch nur Teile des Ventiltellers abgebrannt und haben Ihre zerstörerische Wirkung im Zylinder verrichtet. Kleinere Teile des Ventils können durchaus über den Auslass dann herausgeschleudert worden sein, aber ob diese dann Löcher in der Krümmerspinne hinterlassen... - Es kann natürlich auch ein Sicherungsring des Kolbenbolzens sich herausgearbeitet und dadurch die Zylinderwandung beschädigt haben.Das ist in der Regel dann der schuld welcher die Ringe (unordentlich) montiert hat. - Also ich ordne den Schaden erstmal in die obere Partie des Motors, also Zylinderkopf, Kolben/Zylinder ein. Inwieweit auch die Kurbelwelle darunter schon gelitten hat ist erst nach einer Demontage der Köpfe sowie Zylinder ersichtlich. Halte uns auf dem Laufenden bzw. stelle Photos von den Schäden ein. Ich würde erst den Motor noch eingebaut lassen, Kotflügel ab und dann die Köpfe und Zylinder demontieren um zu schauen was Sache ist. Alles Andere vorher ist nur Vermutung. Aber ob Du Ausschau nach einem anderen Motor halten mußt hängt davon ab ob die KW hinüber ist oder nicht. Letzlich ist die KW Das Teil welches nicht einfach zu bekommen ist, weder neu, oder als Nachfertigung noch überholt. Aber da hilft in der Regel auch kein anderer Motor da auch bei diesen meist die KWen verbraucht sind. Abgesehen davon sollte man natürlich immer auf Ausschau nach einem Ersatzmotor halten, Ich hoffe daß Du so halbwegs mit der Motorentechnik bewandert bist, denn ohne das kannst Du nicht viel ausrichten und solltest das einen Fachmann überlassen. Liebe Grüße, Roland
  50. 1 point
    Hallo zusammen, Nein, möchte Euch keine Reifen verkaufen, nur auf das aktuelle Angebot bei Münchener Oldtimer Reifen hinweisen : neue 2CV 125/15 Michelin X für 79,99€ in München, https://www.oldtimerreifen24.de/ Gruß Ralph
This leaderboard is set to Berlin/GMT+02:00
  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?
    Sign Up
×
×
  • Create New...