Hallo, wie ich ja schon letztens hier angekündigt habe, wollte ich eine Ölanalyse des Motoröls meines C6 2,7 HDI, Laufleistung jetzt gute 145.000km, machen lassen. Wie bereits berichtet, habe ich den Motor vor knapp 15.000km von 5W30 auf das 5W50 Mobil1 FSx1 umgestellt. Dieses war nun eben die besagten knapp 15.000km im Motor und wurde von mir zur Beprobung eingeschickt. Das Ergebnis ist u.a. ein Dieselanteil von 6,15% im Motoröl. Das wird als alarmierend angesehen wobei ich mal diverses dazu quergelesen habe und im allgemeinen ein Anteil von bis zu 10% als unkritisch angesehen wird. Die Werte für die Viskosität wurden jetzt nicht explizit beanstandet was für mich als Laien zunächst einmal bedeutet, dass der Eintrag von Diesel ins Motoröl in genannter Höhe bisher keinen negativen Einfluss auf die Viskosität des Motoröls hatte. Den recht hohen Wert an Eisen deute ich nachdem, was ich in Zusammenhang mit anderen Werten so lesen konnte, als normalen Verschleiss. Jetzt wäre es spannend, wenn sich hier mal Fachleute wie Tribologen, Ingenieure usw. zu Wort melden und die Ergebnisse im Detail deuten würden. Ich persönlich nehme aus der Analyse zunächst einmal mit, dass mein aktuelles Wechselintervall von 15.000km in Ordnung geht und würde das, wie auch die Ölsorte, so beibehalten. Aber schaut Euch die Analyse einfach selbst an, siehe unten. Grüße Alex PS: Der Motorcode wurde wohl falsch eingetragen, ich hatte natürlich "UHZ" übermittelt wie es ja auch richtig ist...