Kwashiorkor

Hilfe bei Kauf von Xantia Break

Recommended Posts

Kwashiorkor

So Leute, ich konnte nicht widerstehen und bin jetzt offiziell Xantiabesitzer.

Danke an die vielen Tips hier und auch am Telefon, ich hoffe sehr, dass das Auto keine Gurke ist oder ich irgendwas übersehen habe.

Auf der Heimfahrt hatte ich jesenfalls ein dickes Grinsen im Gesicht zementiert da mich das Fahrverhalten so sehr an die von mir heißgeliebte DS erinnerte. Ich hoffe, Madame Xantia und ich werden eine lange und glückliche Beziehung führen :-).

  • Like 2

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Viel Glück und allzeit gute Fahrt ;) !!

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Amokhahn

Glückwunsch zum Neuerwerb. Bei guter Pflege bleibt das auch so. Fachkundige Hilfe gibt es hier wenn mal etwas sein sollte.

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Silvercork

Moin ....:o

Glückwunsch zum >neuen< Auto auch von mir.:)

Du darfst ruhig etwas mehr zur Besichtigung und zum Kauf berichten.

Gelaufen hat dein XA 1.8 16V ja noch nicht so viel.

Motor, Getriebe, Kupplung, Hydraulik, Heizung(skühler), Klima, irgendwelche Geräusche, alles ok?

Und alle 6 Federkugeln sind neu? Gibt es ein aussagekräftiges Wartungsheft? (z.B. Zahnriemen wann gewecxselt?) oder sonstige Rechnungen zum AUto? Zustand? Wieviele Halter? Mängel? .... offene Fragen

Was hat dir gefallen und hat dich zum Kauf bewogen? Preis?

Hattest du einen Fachmann dabei?

Was sagt die Familie zum Ziehtrööön?:rolleyes: ......mit der Farbe dürfte ich nicht nach Hause kommen!

Puh ... Fragen über Fragen

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kwashiorkor

Also ich hatte vorher mit Steffen aus dem Forum hier telefonischen Kontakt (bekomme den Nick nicht mehr auf die Reihe) und er hat mich per Fernbriefing auf einige Dinge hingewiesen, die ich alle nach bestem Wissen und Gewissen abgeklappert habe.

Der Xantia war ja schonmal vor einer Woche drin, wurde verkauft und vom damaligen Käufer dann aus sehr seltsamen Gründen, die ich hier nicht breittreten möchte, wieder abgestoßen.

Probefahrt war "uneventful", soweit scheint alles zu funktionieren. Wärmetauscher stinkt nicht, Hydraulik läuft, Klimaanlage geht, Fahrzeug trocken und in gutem Zustand. Kupplung kommt relativ spät aber fühlt sich noch nicht durchgelutscht an, hab da leider nur den Vergleich zu meinem Astra, der ist deutlich schlimmer (Kupplung rutscht ab und zu durch), läuft so aber schon seit über 100000km.

Irgendwas an der Auspuffanlage, vermutlich der Endtopf, ist nicht ganz dicht und dröhnt.

Ein paar Sachen sind mir dann bei der Heimfahrt bzw. heute doch aufgefallen.

Beim Lenken auf Anschlag gibt es ein leicht schlürfendes Geräusch. Ich hatte das mal bei einem Astra G und dort war dann das Lenkgetriebe undicht was zwei Tage Arbeit kostete. Ist das beim Xantia bekannt oder muss ich nur den Hydraulikölstand kontrollieren?

Die Lüftungseinstellung ist nicht ganz makellos, funktioniert aber. Darauf hatte mich Steffen schon vorbereitet.

Die Kugeln sind relativ neu. Es gibt zwar kein Serviceheft aber einen Ordner mit Rechnungen und auf einer davon von 2014 sind die Kugeln vermerkt. Getauscht in einer Fachwerkstätte.

Rippenriemen ist auch neu aber der Zahnriemen wurde wohl tatsächlich noch nicht gemacht. Wie ist da der Wechselintervall? Wieviel ist er drüber und sollte ich das Auto vorsichtshalber in die nächste Werkstatt?

Ansonsten würde ich nächste Woche, so er denn Zeit hat, zu Steffen bei Nürnberg und ihn darum bitten, sich das Auto gründlich anzusehen.

Ja und warum ich das Auto gekauft hab? Nun, eine DS ist mein absolutes Traumauto und der Xantia kommt dem schon verdammt nah. Hauptgrund war natürlich das Fahrwerk und dass er im Budget war, was wir uns vorher setzten. Erstaunlich, was man für 1500€ kriegt.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Käufer
vor 2 Stunden, Kwashiorkor sagte:

Rippenriemen ist auch neu aber der Zahnriemen wurde wohl tatsächlich noch nicht gemacht. Wie ist da der Wechselintervall? Wieviel ist er drüber und sollte ich das Auto vorsichtshalber in die nächste Werkstatt?
 

Wechselintervall für Zahnriemen ist 120.000 km oder alle 10 Jahre.

Der Rippenriemen ist nach 60.000 km wieder fällig.

Kurbelwellenriemenscheibe sollte nach 120.00 km auch mal getauscht werden; oder zumindest mit einem weißen Filzer einen Markierungsstrich setzten, um ein Verdrehen / Durchrutschen der Scheibe kontrollieren zu können.

bearbeitet von Der Käufer

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Fred

Zahnriemen:  120.000km bzw. 10 Jahre  - Wechselintervall

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Silvercork
Zitat

Beim Lenken auf Anschlag gibt es ein leicht schlürfendes Geräusch

völlig normal! ... Aber ich empfehle dir auch den Volleinschag möglichst zu vermeiden.

Zitat

Das Zischen ist normal, wenn man die Lenkung bis zum Anschlag dreht und dann auf Druck hält - was man nach Möglichkeit vermeiden sollte. Dann wird nämlich weiter voller Druck in den Lenkzylinder geführt, obwohl er sich nicht weiter bewegen kann. Gäbe es nicht das Überdruckventil in der Pumpe, würde in so einer Situation die Pumpe entweder stehenbleiben oder irgend ein Bauteil würde platzen. Es reicht aus, das Lenkrad dann minimal locker zu lassen.

Wenn die Dichtungen im Lenkgetriebe älter sind, kann es in so einer Situation zu internen Leckagen führen, die sich auch mit Pfeiftönen o.ä. Gehör verschaffen.

(Tim Schröder, 28.09.2014 hier im Forum).

Fällig ist der ZR also seit 2010!!

Versuche mal die letzen Halter ab da zu erreichen/befragen. ... Vorher nochmal genau im Motorraum und den Papieren nach Hinweisen zum Wechsel suchen.

Ansonsten bleib an Steffen dran! :D

 

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kwashiorkor

Also wie gesagt, das Serviceheft ist verschollen aber der Ordner mit Rechnungen geht zurück bis zur Originarechnung des Kaufes und kein Zahnriemen zu finden. Eine Rechnung des Keilrippenriemens wohlgemerkt schon.

Ist der Zahnriemen schwer zu wechseln? Soll heißen: bekommt man das mit etwas Grunderfahrung hin oder ist es so kompliziert, dass lieber eine Fachwerkstatt dran muss? Wahrscheinlich gleich auch die Wasserpumpe mit, richtig?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Claude-Michel

Hallo Kwashiorkor...ist es dein Familienname? Vorname wäre schön und reicht eigentlich.

Ich habe den gleichen X2, gleiche Farbe, auf'm Monat fast gleich alt aber 20 000 km mehr.

Den Zahnriemen solltest du wechseln. Beim mir hat er noch gut ausgesehen, ist aber länger geworden: er war nicht mehr gespannt. Beim Wechsel braucht man ein bisschen Werkzeug. Wenn du bis Ca. Dienstag warten kannst sende ich dir Fotos, Link und Anleitung zum Wechsel. Hast du eine Mail in deinem Profil?

Falls du den Keilrippenriemen wieder verwenden möchtest: achte darauf wie rum er montiert war. Ein drehen mögen die angeblich nicht.

Bei mir hat das Lenkrad nicht nur am Anschlag gezischt sondern auch beim Drehen. Ursache war das Kreuzgelenk. Obwohl das Lenken nicht schwergängig war.

Wahrscheinlich sind die Xantia üblichen Sachen zu prüfen:

_ hintere Bremssattel: Oxidation auf der Fläche zum Schwingarm.

_ hintere Bremsen entlüften wenn das Heck sich beim Bremsen hebt

_ Leitung von der Pumpe, zum Lenkgetriebe: vor dem linken Rad, beim Übergang Schlauch zu Rohr vergammelt sie gerne.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kwashiorkor

Danke Dir für Deine Tips,

meine Mail ist wohl nicht in meinem Profil, bin hier übet Tapatalk drin und komme da nicht hin.

Wie gesagt würde ich einfach mal zum Steffen fahren und er kann sich mal alles genau ansehen. Ich hoffe mit positivem Ergebnis ;-).

Mit meinem Schwiegervater (er ist ursprünglich KFZ-Mechaniker) habe ich auch schon den Zahnriemen bei unserem Astra F getauscht aber einen Citroen hatte er noch nie in den Fingern, dahet die Frage. Ich erinnere mich, dass es beim Astra ziemlich fummelig war.

Beim Bremsen hebt sich das Heck bei meinem nicht, im Gegenteil, es senkt sich eher ab. Das kenne ich so auch von der DS die ich mal gefahren habe und befand das erstmal für in Ordnung :-).

Die Leitungen werden wir alle mal checken und bei Bedarf tauschen.

Alex ;-)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Claude-Michel

Hallo Alex,

wenn Xantia hinten runter geht beim Bremsen ist ok.

Was bringt denn "t'as pas talk ?" ?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kwashiorkor

Tapatalk ist eine App für Smartphone/Tablet um sich in Foren einfacher zu bewegen.

Der Zahnriemenwechsel ist auf den ersten Blick nicht ohne, habe mir den Haynes gezogen :-).

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GuenniTCT

Der Wechsel des Zahnriemens setzt ein wenig Schraubererfahrung voraus, ist bei einem 1,8 16V im Xantia aber auch nichts anderes als in anderen Fahrzeugen mit 2 Nockenwellen. Die Nockenwellen kannst du mit 2 Schrauben M6 oder M7 festsetzen. Eine Besonderheit besteht an der Kurbelwelle. Eigentlich ist in der Riemenscheibe ein Loch, um die KW zu fixieren. Das passt aber schon mal nicht, weil sich die Riemenscheibe in sich verdreht hat. Das macht aber nichts. Einfach die Riemenscheibe abnehmen. Dann wird der Keil sichtbar, der die Riemenscheibe auf der Kurbelwelle fixiert. Die KW muss so stehen, dass von diesem Keil aus im Uhrzeigersinn gerechnet, der 5. Zahn am rechten Rand der Markierung auf dem Motorblock steht. Hört sich jetzt etwas kryptisch an, wenn man das aber vor Ort sieht, wird es klar. Eine Besonderheit haben wir noch im Vergleich zu anderen Fahrzeugen: die Markierungen sind KEINE OT Markierungen. 

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AFS427

Hallo Alex,

wenn Xantia hinten runter geht beim Bremsen ist ok.

Was bringt denn "t'as pas talk ?" ?

Tap a Talk = tipp' n Gespräch

Englisch, nix Französisch und hat auch nichts mit Tapas zu tun

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kwashiorkor

Ich habe heute mal mit meinem Schwiegervater gesprochen, der traut sich nicht so recht an den Wechsel eines 16V ran obwohl er gerade eine neue Vorderachse und einen von ihm aufgebauten Motor in einen Opel Manta B einbaut ;).

Wichtig für mich wäre im Moment ob mein Motor wohl eine feste oder eine „spannende“ Spannrolle hat, ob ich also dieses Spezialdings brauche um den Riemen zu spannen.

Danke Guenni für weitere Tips. Im Moment steht die Chance, den Riemenwechsel mit meinem Schwiegervater zu machen bei 50:50. Wenn es jemanden aus Nähe Ingolstadt/Nürnberg/München gibt, der mehr Erfahrung damit hat und uns das abnehmen könnte, wäre ich sehr dankbar :). Vielleicht bei der Gelegenheit nochmal das Auto genau anschauen? Steffen ist leider die nächsten 4-6 Wochen ausgebucht.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Claude-Michel
vor 18 Minuten, Kwashiorkor sagte:

Wichtig für mich wäre im Moment ob mein Motor wohl eine feste oder eine „spannende“ Spannrolle hat, ob ich also dieses Spezialdings brauche um den Riemen zu spannen.

Hallo Alex,

es ist eine Spannrolle mit Feder und Zeiger der die Spannung anzeigt. Brauchst kein Messgerät.

Sende mir eine Mai Adresse per PN. Hab ein PDF mit Bildern wo der Wechsel beschrieben ist.

bearbeitet von ACCM Claude-Michel

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kwashiorkor

Habe nochmal zwei Fragen an euch Xantiosen:

die Lenkung schlürft doch nicht nur am Anschlag sondern auch im Lenkbetrieb von Seite zu Seite. Kann das damit zusammenhängen, dass der Hydraulikölstand auf Minimum ist? Wenn ich das richtig verstehe, hat der Xantia eine Zentralhydraulik aus der auch die Servolenkung gespeist wird. Was kann es sonst sein?

Zum Zahnriemenwechsel mit Wasserpumpe habe ich hier jetzt momentan zwei Angebote über rund 600,-€. Ist das ein normaler Kurs? Erscheint mir sehr hoch.

Oh Mann, ich hoffe, ich hab mir da keine Gurke an Land gezogen :(.

Oha, in einem anderen Thread gerade noch gelesen, dass es nicht normal ist, dass das Auto losrollt, wenn man ohne laufenden Motor die Bremse betätigt, die Kupplung tritt und die Handbremse löst. Habe was von defektem Bremsventil gelesen. Das wird langsam lustig.

bearbeitet von Kwashiorkor

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Claude-Michel
vor 32 Minuten, Kwashiorkor sagte:

die Lenkung schlürft doch nicht nur am Anschlag sondern auch im Lenkbetrieb von Seite zu Seite.

Weiter oben lesen was ich am Sonntag darüber geschrieben habe

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Claude-Michel
vor 33 Minuten, Kwashiorkor sagte:

Oha, in einem anderen Thread gerade noch gelesen, dass es nicht normal ist, dass das Auto losrollt, wenn man ohne laufenden Motor die Bremse betätigt, die Kupplung tritt und die Handbremse löst. Habe was von defektem Bremsventil gelesen. Das wird langsam lustig.

Wenn die Antisink-kugel leer ist passiert sowas. Das ist die hinten in der Mitte.

Bei 110 000 km kann ich mir nicht vorstellen, dass das Bremsventil schon defekt ist.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kwashiorkor

Ja das mit dem Kreuzgelenk war noch im Kopf. Wie teuer wird das?

Ich bräuchte wirklich jemanden, der sich das Auto mal ansieht, die beiden Nürnberger haben leider auf Wochen hinaus keine Zeit, ist denn sonst niemand in Bayern, der mir helfen könnte?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
munich_carlo

Hallo Kwashiorkor,

nicht gleich in Panik verfallen. ;) Hast Du Dir mal die Farbe des LHM angeschaut? Vielleicht wurde es ja noch nie gewechselt und ist nicht mehr giftgrün sondern braun. Am einfachsten siehst Du es, wenn Du ein Blatt von der Küchenrolle in das Fass hältst. Die Kugeln, gerade der Druckspeicher sind auch Kandidaten die geprüft werden sollten

Die beste Lösung wäre allerdings, dass Du einen Fachmann den Xantia begutachten lässt, in Ingolstadt kenne ich allerdings keinen. Setze Dich doch mal mit Rüdiger Kroack in der Nähe von Nürnberg oder junkerjakob in München Laim in Verbindung und mache einen Termin aus.

Oder Anfang August mit Deinem Xantia in Xanten aufschlagen, soviel Kompetenz gibt es sonst nicht auf einen Haufen. :D

Hier noch der Link zum Treffen in Xanten:

Grüße
Karl-Heinz

bearbeitet von munich_carlo

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
munich_carlo

Hier findest Du Junkerjakob:

Jakob Greisser

Schäufeleinstr. 7
80687 München

 

Tel. Büro: 089 - 746 645 87
Notruf Telefon: 0172 - 90 92 136
   
   

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Silvercork

... mal beim Wawrek in Rohrbach nachgefragt? Der schraubt ja jetzt frei .... und nicht mehr unter der Cit Flagge

Vielleicht hatter ja noch so nen Zahnriemen rumliegen :D und guckt sich auch mal die Kiste an.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kwashiorkor

Cool, danke für die Infos! Die Farbe des LHM habe ich noch nicht geprüft und nach umfänglicher Recherche im Internet ist es wohl auch möglich, dass irgendein Schlauch porös ist uns Luft zieht. Das wäre natürlich mein bevorzugtes Schadensbild ;-).

Der Rüdiger ist auf ewig ausgebucht aber die beiden anderen Adressen werde ich mal abtelefonieren, Rohrbach ist ja auch nicht weit. Wie sind denn die Kotaktdaten vom "Wawrek"? Mal sehen, ich hätte einfach gerne jemanden, der sich das ansieht und sagt: guck, das machen wir jetzt heil und ansonsten tolles Fahrzeug ;-).

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden