Jump to content

Leaderboard

Popular Content

Showing content with the highest reputation since 09/24/2021 in all areas

  1. Auf mehrfachen Wunsch einiger HY Fahrer kommt hier mein Reisebericht mit dem HY nach Italien: Der Start zu einer Reise die uns noch ein wenig in Erinnerung bleiben wird war nix Besonderes, der HY wurde vorbereitet und beladen und am Donnerstag Abend sind wir dann Richtung Süden gestartet. Genau so wie wir es schon nach Frankreich, Kroatien, Holland und Dänemark getan haben... Der Plan war nach Venedig zu fahren in 2 oder 3 Etappen und dann weiter in Italien Richtung Gardasee. Es kam etwas anders… Nach Zwischen-Stops bei Franz Peters Citroën Sammlung (war aber leider geschlossen) in Sandelshausen bei München und am Chiemsee ging es durch Österreich Richtung Venedig. Auf der Tauernautobahn passierte es dann: Motorschaden, wohl ein Pleullager -Schaden…, runter von der Bahn, Abfahrt Gmünd und dann reichte es noch bis auf den Campingplatz im Maltatal….was nun, nach 2 Tagen - Urlaubsende? Dann überlegt und das Netz dafür genutzt die Misere zu teilen. Ein HY Fahrer aus Österreich, Walter, kam am Abend mit seiner Frau und da er nicht selber schraubt wollte er wenigstens etwas für die seelische Unterstützung tun und brachte und einen Korb mit einigen Leckerei und einer guten Flasche Roten :-)), total nett! Der nächste sehr hilfsbereite Mensch war der vom Automobilclub vermittelte Abschleppdienst, von dem wir uns für 75€/Tag ohne Kilometerbegrenzung einen Skoda Octavia Kombi mieten konnten. Nicht um die Reise mit dem Auto fortzusetzten sondern um damit kurz über Nacht nach Mainz zu fahren. Dort wurde uns von einem guten Freund (ist hier im Forum auch vertreten) und HY Schrauber ein Ersatzmotor angeboten . Nach 1400km hatten wir den dann am Dienstag Vormittag auf unserem Campingplatz. Dann kam noch einemal der hilfsbereite Abschleppdienst und brachte den HY in sein Depot. Den HY auf dem Abschlepper zu sehen und dann dort hinterher zu fahren und zu hoffen das er in den scharfen Kurven nicht herunter fällt, das war schon hart Im Depot bekamen wir einen Platz unter einem großen Carport und ich begann sofort mit dem Ausbau des havarierten Motors. Der Vorteil an diesem Platz war, ich konnte im Trocknen schrauben und wir konnten weiter unseren HY bewohnen. Am Abend stand der HY dann ohne Motor da und der Austauschmotor wurde mit den Anbauteilen bestückt. (Kupplung, Vergaser, Lichtmaschine, Motorlager usw.) Am Mittwoch ging es an den Einbau des Austauschagregates und aller umliegenden demontierten Teile wie Auspuff, Kühler, Luftfilter usw.. Alles fertig montiert und voller Vorfreude die Kühlflüssigkeit aufgefüllt, die dann auch gleich wieder zwischen Motorblock und Wasserpumpe herauslief. Also nochmal Kühler runter, Traverse ab und das Zwischenstück demontiert und durch das Teil des anderen Motors ersetzt. Zwischendurch gab es noch einemal Besuch von Walter, diesmal mit seinem HY auf ein nettes Gespräch und einen guten Kaffee. Kühlwasser blieb nun dort wo es hin gehörte, jetzt gab es eine neue Undichtigkeit, das neue Öl tropfte im Bereich vorn am Motor, dort wo die Kurbelwelle den Motorblock verlässt. So konnten wir nich starten, wenn das jetzt noch kalte, zähflüssigere Öl erstmal warm wird, dann wird es den Motor nicht lange schmieren. Nochmal Kühler und Traversen ab um an den undichten Bereich heran zu kommen. Alles mittels Bremsenreiniger gesäubert, alte Dichtmasse entfernt und eine Dichtwulst mit Motorendichtmasse gelegt. Das hat dann auch gut gehalten. Am Donnerstag früh gab es dann eine Probefahrt nach Gmünd, wo wir uns noch das Porschemuseum angeschaut haben. Der HY lief wieder und nach der Verabschiedung vom Abschleppdienst die uns mit Motorkran, Strom, Kühlflüssigkeit, Leihwagen usw. super unterstützt hat. Einig Zwischenstopps um die 123 Zündungseinstellung zu optimierten waren natürlich noch nötig, aber nach 2 Tagen Schrauberrei konnten wir unsere Reise Richtung Italien fortsetzen. Der Rest ist schnell erzählt, ein nächtlicher Zwischenhalt auf einem sehr schönen Park4night-Platz und den Rest der Strecke bis auf die Landzuge hinter Venedig hat der HY gut durchgehalten. Wir haben uns an 2 Tagen Venedig angeschaut und hatten weitere 2 schöne Strandtage um mal richtig die Beine hoch zu legen. Dann ging es schon wieder an die Rückreise, die fast Problemlos verlief. Ein HY Fahrer sollte beim Überqueren der Alpen in dieser Jahreszeit unbedingt das Kühlerschutz-Lätzchen dabei haben. Wir hatte es nicht dabei und erlebten wie es sich anfühlt wenn der Vergaser vereist und kein Benzin mehr zum Motor bringt. Chock ziehen hilft da leider auch nur kurzzeitig . Eine Pappe vor den Vergaser geklemmt hat die kühle Luft auf den Bergab-Strecken abgeleitet und den Vergaser auf Temperatur gehalten. In 2 Etappen sind wir dann wieder in Celle gelandet und den Bereich Oberitalien mit Gardasee planen wir ein anderes Mal . Danke hier noch einmal an Walter und Emmi für seelischen Beistand, Herrn Gasser für alles rund um die Schrauberei, Kiwi für den Motor und die telefonischen Beratungen, Mario und Christian fürs Mut machen und die technischen Tips, Ansgar für seine großzügigen Alternativangebote, und vor allen anderen an meine Liebe, die dies Alles mitgemacht und immer das Beste aus der Situation gemacht hat. Hier noch ein paar Bilder in zeitlicher Reihenfolge:
    17 points
  2. Kann ich bestätigen toller wagen meiner ist Orga 5217.
    13 points
  3. Bonjour ! Nach einigen XM Y4 2,5TD, die jeweils die 400tkm-Marke überschritten hatten war ich länger abstinent. Hier mein Kettenmonster von 1992, Orga 5723: Mit der "Geschichte" des Verkäufers, unverifiziert, aber die im Typenschein eingetragene Halter sollten hinkommen: Kutschierte anfangs in Graz den Vorstand einer Medizintechnikfirma, hatte deshalb ein C-Netz Telefon hinten und vorne montiert; jetzt bleiben insbesondere vorne "schicke" Bohrlöcher im Fußraum, die ich ev. mit C-Netz Dummies füllen werde. Danach ging das Fahrzeug lange Jahre in den Privatbesitz der Eignerfamilie über, um schließlich die letzte Dekade von einem Grazer Schlagersänger gefahren zu werden. Allerdings stand das Fahrzeug die letzten Jahre in einer Scheune, hat aber doch hie und da ein Objekt touchiert, leider. Ich habe das Auto heuer gekauft und mußte mich mit einigen Schwierigkeiten herumschlagen - DANKE FÜR DIE HILFE AUS DEM FORUM! Hat fast 225tkm gelaufen. Motor ist dicht, bissig und brüllt, hatte immerhin 220 am Tacho. Ausstattung ist voll, aber leider ohne Tempomat, dafür mit Schiebedach. Alles funktioniert, außer Bordcomputer, erst ab 70kmh 😉, die Sitzheizung Fahrerseite. Momentan lasse ich das Auspuffmittelstück instandsetzen. Bei über 30° auf Autobahn mit Klimaanlage bei Schnitt 140kmh wird dem Motor schon etwas wärmer, aber noch im Rahmen - Abhilfe? Optisch möchte ich noch einiges machen lassen. Lackschäden möchte ich auch ringsum machen lassen. Ich suche alle Leisten, vorne und hinten, alle seitlich, obwohl manche noch gut sind, um alle in einem Zustand zu haben. Abschleppösenabdeckung vorne fehlt. Habe 2 Sätze Speedline Felgen, fahre aber nicht im Winter. Ansonsten fahre ich SAAB Turbo.
    11 points
  4. Den Vorrednern kann ich mich im Grunde durchweg anschliessen - vergiss Chiptuning. Bringt null, bzw. es mindert die Leistung unter Umständen auch noch. Ich fahre und beschraube die XU 8V seit 1995 vorrangig im 205 GTI, hatte aber dazwischen auch BX GTI und TRI. Der Umbau auf TCT ... ist heute auch nicht mehr so einfach, denn genau wie gute Seriensaugmotoren ist es heute umso schwieriger, eine brauchbare TCT-Basis in gutem Zustand aufzutreiben. Das Gros ist verheizt, hat unendliche Laufleistungen drauf, ist völlig ausgenudelt. Noch dazu passt der TCT im BX aus der groben Erinnerung ähnlich mäßig wie im 205 ... Turbo und Höhenkorrektor beanspruchen wohl dieselbe Stelle im Motorraum?! Was ich Dir aber absolut raten kann: Stell erstmal die serienmässigen 120ps wieder her - denn die allermeisten XU bringen (brachten schon vor 20 Jahren) diese Leistung gar nicht mehr. Die Gründe sind vielfältig: - glatt gewaschenes Honbild der Laufbuchsen - (teils brutal) abgelaufene Nocken - falsche Nockenwellen (gerade der XU9JAZ hat ein ganz eigenes, asymmetrisches Profil mit unterschiedlichem Hub Einlass ./. Auslass) - eingelaufene Tassen - klemmende Tassen und Ventile - falsches Ventilspiel - verkokte/verklebte Einspritzdüsen - defekte Drosselklappenschalter und in der Folge falsche Grundeinstellung - ausgeleierte Federn und verschlissene Schleifbahnen Luftmengenmesser - defekte/untaugliche Lambdasonden - untaugliche Auspuffanlagen - falsche Getriebeübersetzungen - brüchige/korrodierte Stecker und Kabel - brüchige Verschlauchungen (Falschluft) Ich hatte da schon alles in Händen ... Quasi kreisrunde Nocken, deutlich zuviel als auch zuwenig oder völlig unregelmässiges Ventilspiel, TD-Getriebe am Saugbenziner und solche Scherze ... aber eben auch zwischen den Fingern zerbröselnde Kabelbäume. Ein Klassiker ist auch die stillgelegte bzw. ignorierte MKL der Motronic. Nein - ein intaktes System macht diese Lampe eben NICHT aus unerfindlichen Gründen an. Blinkt/leuchtet sie, gibt es immer eine Abweichung der Istwerte zu den Sollwerten. Wenn alles passt, dann laufen diese Motoren selbst mit biblischen Laufleistungen mit Drehfreude, Kraft und (unter heute gerade noch) akzeptablen Verbräuchen.
    9 points
  5. Das eine: In der Tat ist das mit dem Nationalstolz schwierig. Die Flaggen an französischen Rathäusern finde ich nach wie vor befremdlich. Mir persönlich fällt es schwer, auf etwas stolz zu sein, was ich mir nicht selbst erarbeitet habe. Ich bin stolz, einen Ur-Xantia durchrepariert zu haben. Aber ich bin nicht stolz auf den Zufall, in diesem Land geboren worden zu sein. Das andere: Von unseren Vorfahren ist nun mal unfassbares Leid in große Teile der Welt getragen worden. Ich habe nicht den Eindruck, dass wir als Nation darauf reduziert werden. Viele Länder bewundern den Fleiß, der in großen Teilen unseres Landes herrscht. Und ich finde, wir sollten "diese 12 Jahre" niemals vergessen. Wir sollten sie ständig als Mahnung verwenden, damit so etwas nie wieder passiert. Grüße Andreas
    9 points
  6. Das ist auch nicht im Ansatz notwendig: es gibt absolut keine Provokation, die es rechtfertig eine Knarre zu holen und jemanden zu töten. Dafür muss Du auch nicht viel wissen und Dir auch nichts vorstellen können. Die gesellschaftliche Übereinkunft solcher Grundregeln nennt man Zivilisation. Und der Witz ist, dass sowas noch nicht einmal in einem Gesetz stehen muss. Nach Deiner Logik sind Deine Kommentare ja dann auch meine Absolution, mir jetzt eine Knarre zu besorgen und Dir eine zu verpassen - Du hättest mich ja nicht provozieren müssen... Merkt Ihr nicht, Manson darf sich gerne angesprochen fühlen, wohin dieses denken führt? Manson zu Deiner Frage oben, wer damit angefangen hat. Ziemlich einfach zu beantworten: Du - in wie vielen Beiträgen schreibst Du explizit, dass Du dann auch mal Deiner körperliche Statur entsprechend handeln würdest. Was glaubst Du, was bei mir hängen bleibt? Friedenstaube, soviel verrate ich Dir mal, ist es nicht. Und das Problem ist Dir einfach nicht klar: Diese Art der Kommunikation, gerade in so einer Situation wie wir sie seit mehr als einem Jahr haben, verändert das miteinander umgehen. Und zwar nicht zum Positiven, soviel sei verraten. Egal was jeder hier von Corona und den Maßnahmen dagegen hält, komplett egal - eine Relativierung und auch nur "die Frage" nach einer Mitschuld beim erschossenen Kassierer, ist definitiv die Abkehr unserer gesellschaftlichen Übereinkunft. Und dieser Bruch ist ein klares Bekenntnis zu einem Miteinander, das ich nicht haben möchte. Es ist erschütternd diese 363 Seiten zu lesen, es ist ernüchternd und frustrierend Ralph
    9 points
  7. So, dann will ich auch mal wieder. Seit letzten Donnerstag, 14:45 Uhr ist mein roter XM, Y3, V6 (ZPJ) wieder auf der Strasse. Alles ist eingetragen wie die Prins VSI Gasanlage und der Kaltlaufregler von GAT. TÜV und AU beim DEKRA ohne Mängel. Davor § 21, um den XM mit neuen Papieren zu versehen. Ich hab die Dazugehörigen leider beim letzten Umzug wohl versehentlich entsorgt. 🥵. Dummheit muss bestraft werden, ja. Und hier noch ein paar Fotos davon.
    8 points
  8. Wir haben am letzten Wochenende zum ersten Mal diese beiden Teile aus Frankreich verbaut. Die Fertigungsqualität sieht sehr gut aus. Die beiden Teile passen plug&play. Einzig der Wasserstandssensor saß nach unserem Empfinden etwas zu locker. Wir haben einen der grünen O-Ringe aus der HP unterlegt. Jetzt sitzt er stramm. Leider habe ich versäumt ein Bild vom Dampfblasenabscheider zu machen.
    8 points
  9. Normalerweise mache ich ja alles selber in unserer Halle, aber den Tausch des Heizungskühlers habe ich dann doch mit jemandem gemacht, der das schon zig mal gemacht hat und die entsprechende Routine hat und jede Schraube kennt. Alleine schon auf der Fahrt dorhin wurde mir bewusst, das sich solche Reparaturen an unseren betagten Xantias lohnen. Fahre zur Zeit mit unseren Xsara 16 V zur Arbeit und der Unterschied ist mehr als deutlich zu spüren.
    8 points
  10. Und wieder stellt sich die Frage, warum Citroen dieses einmalige USP, was aktuelle M BMW's disqualifiziert so einfach wegwirft..
    8 points
  11. Bitte im Technik-Forum bei der Technik bleiben. Es gibt einen Corona-Thread, in dem jede auch noch so abwegige Theorie diskutiert werden kann. Das sollte reichen. Danke, Martin
    8 points
  12. Deine kleine Auswahl an Personen, die du ausschließlich positiv erwähnst, ist delikat. Würdest du in der Qualitätskontrolle arbeiten, kämen wohl nur die Tischtennisbälle durch, die rückwärts fliegen.
    7 points
  13. In den meisten Ländern ist es völlig normal Flagge zu zeigen, nennt man Nationalstolz so etwas. Nur als Deutscher darf man natürlich nicht stolz auf seine Nation sein, denn dieses Land wird auf immer und ewig auf 12 Jahre seiner Geschichte reduziert. Ich bin auf dieses Land schon lange nicht mehr stolz, liegt aber nicht an den 12 Jahren sondern an dem ganzen Umgang damit in diesem Land.
    7 points
  14. Die Lüge der Herrschenden, dass man das Land zu "alter Größe" führen werde und die Fehleinschätzung der Beherrschten, dass ihnen irgend etwas davon zu gute käme ...
    7 points
  15. "Mein Mann hat sich heimlich impfen lassen,mit BT,und niest seitdem ständig." Mein Lieblingseintrag auf der Seite. Ansonsten haben die Leute nach der Impfung, wenn sie nicht sofort gestorben sind, Lungenentzündung, riesiges Sarkom im Becken und Metastasen in allen Organen, Blutung aus Nase, Mund und Ohren, Leukämie" und ansonsten alle nur möglichen Krankheiten bekommen. Ich glaube wie magoo: Das rückt die Impfkritiker, dir wir kennen, in ein Licht, in das sie niemals gestellt werden wollten. Die Seite ist eine Unverschämtheit gerade den Impfunwilligen gegenüber.
    7 points
  16. Nope, Vernichten von Acker/ Waldland müsste eigentlich umgehend eingestellt werden, oder deutlicher, wer es macht gehört verhaftet. Es gibt noch genug verhunzte Flächen die man bebauen kann, und damit meine ich keine Baumbestandenen Hinterhöfe. Die Zuwanderung ist nicht der primäre Grund für Wohnungsmangel. Punkt 1 ist, wir brauchen alle deutlich mehr Platz pro Nase als vergangene Generationen. Punkt 2 ist die Landflucht. Und mit den teilw. absurden Preisen hat das auch nur bedingt zu tun. Früher in vorkapitalistischen Zeiten hies das Wucher. Heute halt Leitsystem.
    7 points
  17. Bin mal gespannt, wie die Wahl ausgeht, habe mich für Briefwahl entschieden. in meinem Alter bekommt man allmählich ein gestörtes Verhältnis zur Urne ...................
    7 points
  18. Ich kann das Phänomen nur bestätigen! Auch wenn es Farben gibt, die man grundsätzlich eher präferiert oder eher ablehnt, kommt es sehr auf das Auto an. Ich mag grundsätzlich eigentlich keine weißen und keine silbernen Autos aber meine beiden haben ausgerechnet diese Farben, weil sie zu den jeweiligen Typen einfach perfekt passen. Ich hatte zusätzlich noch das Glück, beide mit braunem Leder zu bekommen, was das Bild noch mehr abrundet. Die Kombination beim CX von silbernem Lack, schwarzem Vinyldach und braunem Leder ist einfach perfekt!
    6 points
  19. Strom kann man sauber erzeugen. Benzin nicht. Batterien kann man weiternutzen und am Ende recyclen. Benzin nicht. Alles andere (Aluminium, Stahl, Gummi usw.) unterscheidet sich durch die verschiedenen Antriebsarten nicht. Aber das Thema pro und contra Elektromobilität können wir ja im entsprechenden Thread weiter diskutieren. Hier sollte es ja um die Machbarkeit einer Umrüstung gehen. Martin
    6 points
  20. Auch vor dem Hintergrund der „gegebenen Rahmenbedingungen“ wären weniger modische und dafür langlebigere Ausprägungen möglich. Es muss ja nicht gleich das Novitäten-Potpourri einer DS sein, das würde heute eh nicht mehr gehen. Ein Cactus erster Generation ist hier ein schönes Beispiel, ebenso wie der erste C4. Sinnentleerte Crossover-SUV-Verschnitte mit langen Heck-Überhängen dokumentieren hier eine an Tristesse grenzende Mut- und Einfallslosigkeit, die durch den Versuch des Aufpeppens mittels agressiver Lichtgrafiken, unmotivierter Blechfalze und Spoilerelemente nur noch armseliger wirken.
    6 points
  21. Hier werden die Innovationen der letzten Jahre aufgelistet: https://www.passionnement-citroen.com/post/citroen-marque-la-plus-innovante-de-ces-dernieres-annees
    6 points
  22. Etwas Ähnliches* wie GTL-Diesel wird in Schweden seit einigen Jahren als HVO 100 verkauft. Meine Erfahrungen mit drei verschiedenen Fahrzeugen: - C5 III HDi 165, Bj. 2011, Euro 5: Läuft damit absolut problemlos, also tanke ich es immer wenn möglich. Die Intervalle zwischen den FAP-Regenerierungen scheinen sogar länger zu sein als normalerweise üblich; das kann allerdings auch an meinem Streckenprofil liegen. - Xantia HDi 109, Bj. 2000, Euro 2: Lief damit im Grunde auch problemlos, gefühlt auch mit weniger Nageln als bei fossilem Diesel mit 7% RME. Der bekam dann allerdings das Phänomen, daß er zwischen 2000 und 3000 U/min kaum Leistung hatte. Das lag zwar primär an einem nicht richtig sitzenden Schlauch hinterm Luftfilter, ist aber auch nochmal in abgeschwächter Form aufgetreten, als ich wieder zwei Tankfüllungen HVO verfahren hatte. Wahrscheinlich lag das Problem nicht am Kraftstoff, aber ganz ausschließen kann ich es nicht, deshalb keine bedingungslose Bedenkenlosigkeitsdeklaration 🙂 - Xantia 2,1 TD 12, Bj. 1998, Euro 2: Der Motor nimmt es klaglos, aber die Lucas Epic tropfte innerhalb kurzer Zeit an mehreren Ventilen, die vorher alle unauffällig waren. Die leicht zugänglichen wurden getauscht, der Rest tropfte noch etwas weiter. Bis ich mal auf die Idee kam, daß der Kraftstoff hier die Ursache sein könnte, hat es eine Weile gedauert. Fündig wurde ich bei einer schwedischen Wartungsanweisung für Bootsmotoren von Volvo, in der empfohlen wird, die Einspritzpumpen von bestimmten Modellen neu abzudichten, wenn man HVO tanken möchte. Die Tücke liegt im Dichtungsmaterial, welches bei Einsatz von fossilem Diesel etwas aufquillt und damit auch normalerweise lange Zeit funktioniert. HVO hat eine geringere Dichte als Diesel, und zudem eine reinigende Wirkung. Es wird also der Dreck aus den Poren der alten Gummis gespült, das Material zieht sich etwas zusammen, und das dünnflüssige HVO beginnt zu lecken. Jedenfalls haben sich die restlichen Undichtigkeiten der ESP sozusagen selbst geheilt, seitdem ich den Xantia TD wieder fossil betanke. Dabei wollte ich den doch auch (fast) CO2-neutral betreiben wie den C5, *grummel*... Also mit Lucas-ESP würde ich deutlich abraten von HVO bzw. GTL-Diesel. EDIT: *Ähnlich deshalb, weil HVO nicht auf Erdgas basiert, sondern auf Biogas aus Schlachtabfall, Kiefernöl aus der Holzindustrie und anderen Restprodukten, dummerweise manchmal auch auf Palmöl, aber das wurde zum Glück inzwischen unterbunden. Das Verfahren der Fischer-Tropsch-Synthese ist identisch; der fertige Kraftstoff entspricht derselben Norm EN 15940. Damit sollten die Eigenschaften vergleichbar sein.
    6 points
  23. Schön, und jetzt beschränken wir uns wieder auf die Diskussion über den BX. Politische Themen werden an anderer Stelle diskutiert. Danke. Martin
    6 points
  24. Was ich zu diesem Satz denke schreibe ich hier lieber nicht, dann bin ich wieder ganz rechts außen...
    6 points
  25. 5 points
  26. Und – Klischee und Wahrheit – für die Brötchen möglichst an der Ladestation halten und auf freundliche Nachfrage sofort lospöbeln. Das schrieb Kugelblitz doch!
    5 points
  27. Update!!! Die Batterie ist in Ordnung, das Steuergerät wurde sofort erkannt. Ihr werdet lachen aber das Problem war eigenverschuldet. Der Trennschalter war zwar korrekt eingerastet, aber der Hebel war nicht eingeschoben! Auto läuft wieder ☝🏼
    5 points
  28. Im übrigen wünsche ich dir viel Vergnügen bei der Aktion, niemals lernt man mehr über ein Auto als dann wenn man es zerlegt. Das hilft bei Reparaturen ungemein!
    5 points
  29. Strom fehlt nicht, er wird nur noch etwas länger konventionell erzeugt, bei gleichzeitig optimalerer Nutzung erneuerbarer Überschüsse, als ohne E-Autos. Die fossilen Anlagen sind ja nunmal in Betrieb und laufen in der Regel im Normalbetrieb weiter, komme wieviel Sonnen- und Windenergie wolle. Und auch wenn ich absolut kein Freund von fossilem Strom bin, aber es ist mir im Zweifelsfall lieber, es wird (heimische) Kohle und Gas zentralisiert in einem vergleichsweise optimierten Leistungsbereich und mit dem Potenzial zu großindustrieller Abgasreinigung und -abscheidung zu Strom verbrannt, als es fahren millionenfach Verbrennungsmaschinen in der Gegend herum, deren tatsächliche Effizienz maßgeblich von der Wartungsmotivation und dem Bleifuß ihrer Besitzer abhängen und deren Primärenergiebeschaffung für katastrophale Umweltschäden, zynische geopolitische Machtspielchen (gut das trifft auch aufs Gas zu) und hohe Transport- und Umwandlungsaufwände verantwortlich ist.
    5 points
  30. Absurd ist es, fossile Brennstoffe zu verbrennen, um sich fortzubewegen.
    5 points
  31. Naja, er hat ja schon länger durchblicken lassen, dass das Ende der Fahnenstange bald erreicht wäre. Ich hab mich da schon gefragt, wieso er sich noch mit dem Karren länger rumärgern will. Ein altes Auto bringt nix, wenn keiner schraubt der was davon versteht. Von daher: alles richtig gemacht.
    5 points
  32. Ich mag einfach die Seitenlinie.
    5 points
  33. Der bedeutende Mathematiker, der sich was...? Du bist ein anakoluthischer Satzbau-Verbrecher wie er im Buche steht. Ich harre immer noch der Bedeutsamkeit von dem Kreck, stattdessen verzettelst Du Dich mit der ungeschminkten Brinkmann. Werde mich jetzt mit Rotwein in den Schlaf trinken müssen.
    5 points
  34. Ds ist schnell passiert, wenn man die Lambdasonde aus Bequemlichkeit durch den Auspuff wechselt...
    5 points
  35. Zunächst müsste man fragen, ob diese (...)-franken einfach nur als Teil Bayerns gesehen werden wollen. Weiters geht es um eine im Landkreis Kronach auftretende Singularität, aufgrund derer naturwissenschaftliche Konstanten und Gesetzmäßigkeiten offensichtlich divergieren. Da das RKI in Berlin ist, nehme ich an, dass die einfach schätzen?
    5 points
  36. Hallo liebe Forumsleser, mein Bekannter hat sich gerade gemeldet. Über den ADAC hat er eine LKW-Werkstatt gefunden, die ein Schweißgerät besitzt und auch schweißen kann... Der Schaden ist repariert und er ist wieder unterwegs. Nochmals herzlichen Dank an alle, die mit Tipps geholfen haben. Gruß, Splendilux
    5 points
  37. Nein!! Es kommt ihnen nur länger vor ... um mal einen Uraltwitz zu zitieren.
    5 points
  38. Es geht mir ausschließlich darum, dass ich es fürn Arsch finde, wenn ex-PartnerInnen sich gegenseitig herabsetzen und sich nicht das Schwarze unter den Nägeln gönnen. Wie kann es sein, dass die bzw. der Döllste auf einmal so grottig ist.
    5 points
  39. Gestern auf Radio eins einen schönen Kommentar zur Wahl gehört. Das Zauberwort: Kognitive Dissonanz
    5 points
  40. Guten Tag, ich habe jetzt mein Video vom ACC Treffen 2021 fertiggestellt. Mein Ziel war es, dass gesamte Treffen abzubilden. Hoffentlich gefallen euch die vielen Bilder und Videoausschnitte. Wenn ein Auto bzw. eine Person im Bild sein sollte, was derjenige nicht möchte, kann er mir gerne schreiben. Mit einem YouTube Abo könnt Ihr mich kostenlos unterstützen, für weitere Auto und Citroen Videos. Hoffentlich gibt es nächstes Jahr keinen Regen Viel Spaß beim ACC Treffen 2021 Video. Mit freundlichen Grüße Clyde Zajac https://www.youtube.com/watch?v=zQ9gpl7HYts&t=813s
    5 points
  41. Du kannst es nicht lassen. Wir werden hier aber nicht auf deine verkorkste Art über den Tankstellenmord reden. Als du vor wenigen Tagen diese infame Äußerung meintest dir erlauben zu dürfen, hat munich_carlo dir direkt erklärt, was von deiner Denunziation zu halten sei. MatthiasM ist das Problem - nicht zum erstenmal. Es gibt hier mittlerweile viele, die deine Tarnversuche in Form von vernünftigem Argumentieren, die einzig dazu dienen, irgendwann durchzuknallen, und unglaublich primitive Tatsachenentstellungen penetrant zu wiederholen. Durch die Mittäterschaft der immergleichen Clique wird dann tagelang über eine Sache diskutiert, die frei erfunden wurde, und auf der wir alle Karussel fahren sollen.
    5 points
  42. Da bewegt man ein paar Huskies und geht dann an die Arbeit ( nicht nur zur) und ihr haut hier einen nach dem Anderen raus. Ich sag mal so: in den Ländern, wo die Menschen zu kämpfen haben, ihren Alltag zu bewältigen, ist das alles kein Thema. Maske vorgeschrieben, okay wenn’s sein muss. Impfen empfohlen, gut dann gehen wir da hin ( so es ausreichend Impfstoff gibt). Wir haben hier ein echtes Luxusproblem.
    5 points
  43. Da istJemand extra nach Hause gefahren, hat seine illegale Waffe geholt und dem Kassierer, der nur seinen Job macht, eine Stunde später nen Kopfschuss gegeben... Das ist doch irgendwo zwischen Amoklauf und Terrorismus. Müssen wir darüber überhaupt diskutieren? Man kann sich da ja in die Haare kriegen oder meinetwegen prügeln...aber sowas?!
    5 points
This leaderboard is set to Berlin/GMT+02:00
×
×
  • Create New...