Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 06/15/2010 in all areas

  1. 18 points
    Schaut mal hier ab S. 37 - ich habe mir erlaubt, eine kleine Reportage über Sille und André zu machen. https://www.kbv.de/media/sp/KBV_Patientenmagazin_2_2019_barrierefrei.pdf Viel Spaß beim Lesen! Jochen
  2. 17 points
    Es ist sicher kein Geheimnis, dass ich seit vielen Xantia fahren kann, weil es mit TorstenX1 einen kompetenten "Servicepartner" gibt. Wie einige von euch wissen, waren die letzten Monate nicht einfach für mich. Nun kann man von Torsten halten was man will - ja, manchmal ist er ein wenig chaotisch - aber wenn es ernst wurde war er immer für mich da. Ob beim Tod meiner Frau oder abends um 22:00 Uhr als ich nach meinem Unfall alleine im Krankenhaus saß, Torsten war zur Stelle. Auch bei der "Verwertung" des Unfallwagens und der Kaufentscheidung für den neuen X2 in blau aus 2001 durfte ich auf seine Expertise zurückgreifen. Selbstverständlich hat er anschließend auch alle Wartungsarbeiten vorgenommen. Gestern hatte ich nun einen Termin in Koblenz und auf dem Rückweg am Spätnachmittag habe ich ihn dann mal richtig laufen lassen. 205 km/h laut Navi - Respekt. Kurz vor Wiesbaden meldete sich dann der Auspuff mit einem unerträglich kräftigem Dröhnen. Ein Anruf bei TorstenX1 und kurze Zeit später lag er unter meinem Auto. Das Mittelrohr war dierekt vor dem Endschalldämpfer abgerissen. Knapp eine Stunde später konnte ich mich mit einem reparierten Fahrzeug wieder auf den Heimweg machen, und damit kann auch Xanten auf meinem Terminkalender stehen bleiben. Also; Danke Torsten, dass es Dich gibt.
  3. 13 points
    Nächste Woche ist es so weit: der Tag, an dem ich meinen C6 nach mehrstündiger Zugfahrt in Fribourg abholen konnte, jährt sich zum sechsten Mal. Rein zufällig habe ich mit ihm inzwischen auch eine sechsstellige Kilometerzahl zurückgelegt: gekauft mit gut 79'000 km, stehen jetzt bald 180'000 im Display. Eine gute Gelegenheit für einen Rückblick und für die Frage, ob sich meine damalige Auswahl inzwischen wirklich als Sechser im Lotto herausstellen konnte. Beim Blick zurück kann ich mich immer noch an die Freude erinnern, die der C6 schon von Beginn der Probefahrt bei mir bewirkt hatte, und die in mir bald das Signal "Zuschlagen!" auslöste – zumal die seltene Kombination Suroît / Alezan / Benziner wohl kaum so schnell ein zweites Mal aufzutauchen versprach. Unter diesen Umständen waren natürlich die zwei Wochen Wartezeit, bis ich den Wagen endlich abholen konnte, eine Ewigkeit. Ewig war auch die Zeit, die ich mir mit dem C6 geben wollte; zumindest für meine Verhältnisse. Zuvor hatte ich immer ältere Autos gefahren – so zwischen elf und zwanzig Jahren beim Kauf – und diese dann nach spätestens drei bis fünf Jahren wieder gewechselt. Beim C6, der gerade mal die vier Jahre überschritten hatte, wollte ich es mindestens auf sieben bringen. Dazu bin ich ja nun auf gutem Wege. Wenn nicht etwas unvorhergesehenes wie ein Unfall oder ein grösserer Schaden auftritt, sollte das restliche Jahr eigentlich spielend zu schaffen sein. Und da ich noch immer keinen blassen Schimmer habe, was denn nun dereinst mal einen C6 ersetzen könnte, dürfen es gerne noch mehr werden. Natürlich muss dafür auch etwas getan werden. Mein Nutzungsprofil ist sicher günstig für ein langes Zusammenleben. Nachdem ich einen Grossteil meines Arbeitswegs auf Zug und Fahrrad umgestellt habe, ist die Kilometerleistung recht überschaubar geworden. Dennoch bewege ich den Wagen im Schnitt ein- bis zweimal pro Woche, muss also keine Standschäden befürchten. Und ein Fahrprofil mit viel Schweizer Autobahn ist ja auch ziemlich materialschonend. Zur weiteren Vorbeugung kommt demnächst auch der Zahnriemen neu, und eine Getriebespülung überlege ich mir auch. Wie steht es nun mit Ärger und Reparaturen? Natürlich, gratis waren die sechs Jahre nicht. Den Totalausfall des RT4 nach nur zwei Monaten in meinem Besitz konnte ich zum Glück mit einem günstigen Gebrauchtgerät abfedern. Teile der Vorderradaufhängungen mussten auch schon gemacht werden, und es kommt wohl bald noch mehr davon. Ansonsten aber kann ich mich nicht beklagen. Klar, beim Benziner gibt's keine komischen Wasserrohre, das Motorschadenrisiko ist klein und das am Getriebe zerrende Drehmoment moderat. Und grundsätzlich scheint mir der C6 sehr robust gemacht zu sein, gerade auch innen. Ein Wermutstropfen auf der Kostenseite ist natürlich der Durst des Benziners. Dies war mir zum Glück beim Kauf schon bewusst, und dank meiner eher ruhigen Fahrweise (langjähriger Durchschnittsverbrauch um die 10.5 Liter) und mässiger Kilometerleistung bleibt alles im Rahmen. Und das schönste ist: der Wagen entschädigt ja für alles – oder sogar mehr als das. Wie entspannt man immer wieder aussteigt, ist einfach unbezahlbar. Durch die nicht allzu häufige Nutzung freue ich mich eigentlich jedes Mal, wenn ich eine Fahrt unternehmen kann, besonders wenn es mal etwas weiter weg geht. Die bequemen Sessel, die Ruhe und bei Bedarf die Musik, der Blick, der über die schönen Türfächer und das futuristische Armaturenbrett schweift (und dabei die Mittelkonsole grosszügig übersieht), alles lässt mich hoffen, dass ich noch möglichst lange nicht vor der Wahl eines Ersatzes stehe. Es wäre auch schade, zumal ich im letzten Jahr nach zwei kurz aufeinanderfolgenden Parkschäden nicht nur diese, sondern auch gleich noch einige andere Kratzer nachlackieren liess und der C6 nun fast schöner aussieht als 2013. Damit das nicht nur aussen der Fall ist, wird auch der Innenraum bald einmal noch gründlich aufgefrischt, und vielleicht nehme ich doch einmal noch die Aufgabe in Angriff, mich mit Mirascripts und einem USB-Anschluss zu beschäftigen. Lust darauf hätte ich gerade.
  4. 13 points
    Liebe Foristi, aus einer fixen Idee heraus hab ich mal angefangen, relevante Technik-Themen zum C6 zu sammeln, und in einer Linkliste zu speichern. Vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen. Stand: 01/18 bis 05.11.18 Innenraum + Komfortausstattung: https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/125507-c6-uhrzeit-und-datum-l%C3%A4sst-sich-nicht-speichern/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/103259-wer-wei%C3%9F-rat-kurze-c6-fehlermeldung-gurtstrafferairbag-defekt/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/125024-c6-heizung-problem/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/124514-anschl%C3%BCsse-thermostatgeh%C3%A4use-c6-v6-xfv-211ps/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/124159-c6-t%C3%BCr-wird-nicht-mehr-entriegelt/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/71172-c6-el-lenkradverstellung-hochrunter/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/123287-vibration-airbagabdeckung-lenkrad-c6/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/123011-c6-windger%C3%A4usche-t%C3%BCreneinstellen/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/120304-c6-innenverkleidung-b-s%C3%A4ule/ Tachobeleuchtung: https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/84595-ausfall-der-tachobeleuchtung-am-c6/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/123239-c6/ ZV und allgemeine Sichterheitsfeatures: https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/124882-c6-spiegel-beifahrerseite-klappt-nicht-ein/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/122132-c6-t%C3%BCren-gehen-nicht-auf/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/121758-zv-geht-nicht/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/121260-hilfe-fensterprobleme-citroen-c6-22-hdi/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/120961-c6-hdi240-2009-spoiler-bleibt-manchmal-in-ausgefahrener-position-was-tun/ Navi und Display: https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/125560-c-6-rt-5-navigation/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/125004-c6-und-pl%C3%B6tzlich-alles-schwarz/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/124964-rt4-einstellen-mit-lexia-auf-c6/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/124414-c6-ohne-navi-m%C3%B6glich-original-navi-nachzur%C3%BCsten/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/123564-rt4-tot-display-tot-pdc-tot-was-ist-hier-passiert/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/122811-rt-4-oder-5-in-c6-240-von-2011/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/122576-c6-navi-rt3-findet-keinen-sateliten/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/122556-c6-senkrechte-streifen-im-display/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/53556-c6-navi-startet-nicht-bei-k%C3%A4lte/ Tempomat: Klimaanlage: https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/125524-c6-klimaanlage-kalt-und-hei%C3%9F-gleichzeitig/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/123925-klimaanlage-c6-gro%C3%9Fe-probleme/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/124105-welches-k%C3%A4ltemittel-c6-27-hdi-bj-2007/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/117410-c6-wo-genau-sitzt-der-verdampfer/ Fahrwerk: https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/124107-querlenker-c6-wechseln-dringend-hilfe-ben%C3%B6tigt/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/115131-ger%C3%A4usch-vorderachse-c6/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/121249-c6-v6-permanenter-fehler-drucksensor-federung-hinten-statisch/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/122969-c6-spur-einstellen/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/121951-c6-innen-abgefahrene-reifen-vorderachse-ich-erbitte-hilfe/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/121991-anleitung-radlagerwechsl-c6-hinten/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/121156-c6-h%C3%B6hensensor-vorne/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/120558-c6-fahrzeugh%C3%B6he-einstellen-fehlgeschlagen-wer-kann-helfen/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/96158-c6-unteres-lager-halter-radnabe-einzeln-erh%C3%A4ltlich/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/77419-c6-traggelenke-auf-ein-neues/ Federungsprobleme allgemein: https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/125058-wetterf%C3%BChliger-c6/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/116798-c6-mutiert-zum-hotrod/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/123856-brauche-hilfe-bei-fahrwerksh%C3%B6he-c6-im-urlaub/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/122551-c6-f%C3%A4hrt-sehr-langsam-hoch/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/122123-c6-leckage-im-bereich-der-hinterachse/ Federbein/-zylinder: https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/110478-c6-wasser-in-der-federbeinmanschette/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/117637-registrierung-undichter-federzylinder-von-c5-iii-und-c6/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/125227-zuleitung-an-federbein-undicht/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/122848-austausch-federzylinder-c6-v6-hdi-vorne/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/122721-c6-austausch-federzylinder-achsschenkel-vorne/ Radlager: https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/124991-c6-halter-radnabe/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/90118-hilfe-mein-c6-macht-in-kurven-fomp-fomp-fomp/?tab=comments#comment-1007825 Bremssystem: https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/125516-c6-bremsschlauch/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/109236-c6-bremsschl%C3%A4uche-vorn-mit-reibstellen/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/83955-c6-abs-sensor-defekt/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/120828-c6-feststellbremse-lexiamen%C3%BCpunkt-gesucht/ Servolenkung: https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/121071-c6-22-servolenkung%C3%B6l-f%C3%BCllstand/ Kraftstoffleitung und –förderung: https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/86331-kraftstoffdruckregelung-fehler-p0087-bei-c6/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/120672-c6-tropft-diesel-vor-der-hinterachse/ Kühlwasser: https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/105013-wasserstandanzeige-nachr%C3%BCsten/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/124635-k%C3%BChlwasserverlust-c6/ insbesondere das böse Wasserrohr: https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/125497-c6-hdi-205-wasserrohr-mit-rost/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/121669-c6-k%C3%BChlerschlauch/ Motorwartung / Kundendienst: https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/123297-anleitung-zahnriemenwechsel-c6-27-hdi/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/122541-wasserpumpe-30-hdi-mag-nicht-raus/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/122479-rippenriemensatz-c6-hdi-240/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/64837-welches-motor%C3%B6l-f%C3%BCr-c6-27-hdi-205-uhz/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/121984-anleitung-zahnriemenwechsel-30-hdi-gesucht/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/121637-c6-zahnriemen/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/120747-zahnriemenwechsel-c6-240hdi/ massive Motorschäden: https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/124636-c6-27l-kurbelwelle-gebrochen-remanufactoring/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/123016-gutachten-zum-motorschaden-eines-c5-240-hdi/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/122812-v6-hdi-motoren-und-motorschaden/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/122722-c6-pl%C3%B6tzliches-schlagendes-ger%C3%A4usch/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/121392-30-v6-hdi-reparatur/ Motor ruckelt: https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/124478-c-6-22-hdi-motoraussetzer/ Partikelfilter/FAP/AGR: https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/121172-c6-27-hdi-partikelfilter/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/123857-c6-27hdi-unregelm%C3%A4ssiger-fap-zyclus/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/115207-c6-motor-abgasreinigungssystem-defekt/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/122167-c6-agr-wechseln-hinweise-erfahrungen/ Automatik / Getriebe: https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/120200-c6-27-hdi-automatikprobleme/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/124700-c6-automatik-getriebe-schaltet-grob/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/111647-c6-ruppiges-getriebe/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/123886-c6-getriebe%C3%B6lstand-pr%C3%BCfen/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/108398-c6-getriebeupdate-erfahrungen/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/115207-c6-motor-abgasreinigungssystem-defekt/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/121912-citroen-c6-automatikgetriebe-schl%C3%A4gt-die-g%C3%A4nge-rein/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/104201-getriebesp%C3%BClung-c6/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/121586-c6-automatik-schaltet-nicht-mehr/ Spannungsprobleme und mysteriöse Fehlermeldungen: https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/125438-spannungsprobleme-und-fehlermeldungen-c6/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/124062-c6-uhrreset-%C3%BCber-nacht/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/113396-c6-fehler-%C3%BCber-fehler/ Licht und Beleuchtung: https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/125061-scheinwerfergeh%C3%A4use-c6-etwas-blind/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/124730-c6-c6-r%C3%BCckfahrleuchtengl%C3%BChlampe-nicht-mehr-im-handel/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/123773-3-bremsleuchte-c6-verkleidung/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/123017-c6-linkes-fernlicht-geht-nicht-aus-gibt-es-einen-trick/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/121520-c6-nebelbeleuchtung/ https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/120356-c6-seitliche-leuchte-im-frontscheinwerfer/ Gruß Martin
  5. 12 points
  6. 11 points
  7. 11 points
    Also, ich habe mich nun entschlossen und ein vollständiges Inserat fürs Forum erstellt weil ich Platz brauche und den Wagen zu selten fahre. Ich beschreibe ihn hier mit bestem Gewissen und so wie ich ihn in den letzten Monaten begeistert gefahren bin: Citroën XM V6-24 Y3 Aus Erstbesitz gekauft im November 2017 über meinem Citroën Händler bei dem der Wagen damals an den nun 80- jährigen Besitzer und immer noch DS Cabrio- Fahrer (nebst neuem C4 als Ersatz für den XM weil mit Automatik) verkauft und seither lückenlos gewartet wurde (Belege vorhanden). Schweizer MFK Prüfung und Abgastest 28.11.2017 ohne Mängel bestanden, km Stand aktuell 150'000, bei Kauf 147'000km Farbe Vert Vega, Orga Nr. 5621, Chassis Nr. VF7Y3AL0000AL7411, Vollausstattung ohne Tempomat, Leder schwarz, 5- Gang Handschaltung, Hydractiv, ABS, 8-Fach Michelin bereift mit sehr guter Bereifung und mängelfreien Alu- und schwarzen Stahlfelgen, Bordmappe komplett inkl. Code und Ersatzschlüssel folgende Mängel sind mir aufgefallen und habe ich noch nicht korrigiert : - Sitzheizung hinten fliegt Sicherung raus (ich vermute es ist die Sitzlehne) - Klimaanlage außer Funktion wegen Undichtigkeit am Klimakondensator/ oder Leitung vom Kompressor zu selbigem, sollte also ersetzt werden, die Klimaautomatik funktioniert sonst einwandfrei (bei Bosch Dienst getestet April 2018) - Druckknopf Handschuhfachöffnung fehlt, deshalb auch Handschuhfach Dämpfer außer Funktion gesetzt, Handschuhfachdeckel liegt einfach auf - Mitteltopf äußere Hülle angerostet aber ohne akustischen Mangel Domlager, Wagenheberaufnahmen und Unterboden sind tiptop, alle Anzeigen, inkl. Display funktionieren einwandfrei, ZV mit Fernbedienung funktioniert, die Zierleisten sind noch sehr schön und ohne Aufblühungen, Hydraulik ohne Leckage, Federung einwandfrei und lässig bequem , ebenso die DIRAVI, Motor ist trocken folgende Investitionen wurden seit Kauf von mir getätigt: Zündkabelsatz ers. (Ein Kerzenstecker hatte durchgeschlagen), Zündkerzen u. Unterbrecher ers., Spurstangenköpfe ers., Traggelenke ers., Achsmanschetten ers., Scheibenwischerblätter ers., Scheibenheber hinten links rep., Neue Teppich Schutzmatten vo/hi folgende Investitionen wurden nach Belegen in den letzten Jahren vom Vorbesitzer via Citroën Werkstatt getätigt: Rücklaufleitungen Federzylinder vorne li u re, Zündmodul, Spurstange, Wärmetauscher Heizung, Antriebsriemen Nebenagregate, Scheibenwaschpumpe, Auspufftopf hinten, Hydraktivkugel plus Federkugeln hinten, Hydraktivkugel plus Federkugeln vorne, Hydraulikdruckspeicher, Batterie, Druckverteiler Hydrauliksystem, Verteilerdeckel, Aussentemperaturfühler der XM fährt sich wunderbar...Preisvorstellung 5900 Euro Grüsse...Felix
  8. 11 points
    Man sollte das Assi-Weib zur MPU schicken. So eine Einstellung und Autofahren verträgt sich nicht, wenn die einen Rentner umnietet meint sie wahrscheinlich, daß der eh nicht mehr lange zu leben gehabt hätte.
  9. 10 points
    Salut, da mal wieder ein Ölwechsel an meiner AZ fällig war habe ich die Chance genutzt um den Motor auf einen externen Ölfilter umzubauen. Tim und ich haben den schon weiter oben im Thread anschaulich erklärten Adapter entwickelt und nun eine Kleinserie hergestellt. Der Adapter wurde nun etwas im Vergleich zum oben beschriebenen modifiziert. Da der in das Motorgehäuse eingepresste Ventilsitz für das originale Überdruckventil mal mehr oder weniger aufgebördelt ist, war es nicht möglich einen Adapter für jeden Motor herzustellen. Die konische Aufweitung des Vorserien Adapters war entsprechend so angepasst daß er gerade so über die Verbördelung des originalen Ventilsitzes passte. Da es um 10tel mm geht, und um den Ventilsitz herum kein großer Spielraum ist, ist es nicht möglich die Adapter mit einer Art der Aufweitung zu fertigen daß er über alle Ventilsitze genau passt. Man müßte immer mehrere Adapter parat haben um dann den passenden herauzusuchen. So wäre es nur vor Ort, bei Tim oder mir, möglich gewesen den Umbau vorzunehmen. Das ist natürlich nicht sonders praktisch... So habe ich mir überlegt, daß es die Sache absolut vereinfachen würde wenn der original-Ventilsitz im Motorblock demontiert würde. So ist es möglich einen Adapter zu fertigen welcher uneingschränkt bei allen Gehäusen passt. Die Kehrseite ist natürlich daß der Ventilsitz aus dem Gehäuse entfernt werden muß. Dieses Entfernen des alten, sowieso eh meist völlig am Umfang rissigen Ventilsitzes, ist ein von Citroen vorgesehener Vorgang und wird auch im Rep-Handbuch N° 536 auf Seite 12 im Abschnitt 100-3a gut beschrieben. Es ist ganz einfach: Mit einem Gewindbohrer M6 (Mittelschneider) werden 2-3 Gewindegänge in den Ventilsitz eingeschnitten, eine M6 Gewindestange oder Schraube, mit einer großen U-Scheibe und einer Mutter versehen, in die gerade zuvor eingeschnittenen Gewindegänge des Ventilsitzes eingedreht. Nun kann über die aufgedrehte Mutter, welche sich auf der U-Scheibe abstützt der Ventilsitz ganz einfach aus der Bohrung im Gehäuse gezogen werden. Das geht wirklich ganz einfach und ist in wenigen Minuten getan, auch im eingebauten Zustand. Ich verstehe jetzt wenn jemand erst Mal denkt "oh weh", dann kann ich notfalls ja nicht wieder zum original Zustand zurückkehren. Doch dem ist natürlich nicht so. Wie schon gesagt ist dies ein Arbeitsvorgang welcher im Rep-Handbuch beschrieben ist. Der original Ventilsitz ist lediglich eine kleine "Buchse" (Photo Anhang) aus weichem Eisen welche in das Motorgehäuse leicht eingepresst und dann mit einem Dorn etwas verbördelt wird. Man könnte also durchaus wieder relativ einfach zum original-Zustand zurückkehren, doch es ist eigentlich kein Grund vorstellbar warum man dies tun sollte. Hier nun die Beschreibung, garniert mit diversen Photos, des heutigen Umbaus welcher mit dem neuen Kleinserienadapter erfolgte, so daß einige Arbeitschritte von Tims Umbau abweichen, zudem erfolgte der Umbau bei montiertem Motor:: Anders als Tim habe ich einen alternativen Ort für den Filter gewählt. Mich störte an der obenliegenden Position des Filters: - daß der Zugang zu der Exzenterschraube für die Bremse verbaut ist - der Platz zwischen der Bremsankerplatte und dem Getriebegehäuse war zumindest bei meinem Getriebe nicht genügend um einen Duchgang für die Schläuche zu ermöglichen - die Position über der Bremstrommel ist ziemlich exponiert, auffällig und bedingt lange Schlauchwege - verkompliziert den Motorausbau da die Schläuche gelöst werden müssen Also suchte ich nach einem anderen Ort und mir fiel auf daß rechts zwischen Motor und rechtem Rahmenlängsträger noch erheblich Raum ist welcher ungenutzt ist. Auf der linken Seite wird dieser Raum vom Vorschalldämpfer gefüllt. Die gewählte Position: An diese beiden Anschlüsse muß man, die rechte seitliche Ölablaßschraube, sowie das Überdruckventil: Als erstes wird der Schraubstopfen des Überdruckventiles gelöst und samt Feder herausgenommen, dann mittels eines kleinen Magneten die verbliebene Kugel herausgeangelt: Dann wird mit dem Mttelschneider eines 3-teiligen M6 Gewindeschneidersatzes ein Gewinde in den Ventilsitz geschnitten Man sollte sich Zeit und Muße nehmen da die Situation bei eingebautem Motor etwas beengt dort ist, aber es geht! Das nachfolgende Bild zeigt die "Ausziehvorrichtung" welche aus einer M6 Gewindeschraube, einer U-Scheibe mit großem Durchmesser, sowie einer M6 Mutter besteht. Das dritte Bild zeigt den herausgezogenen Ventilsitz: Dieses Bild zeigt daß der Adapter über diesen Ventilsitz nicht gepasst hätte: Die folgenden Bilder zeigen die Montage des Adapters mit seinem eigenen Überdruckventil: Das Gewinde wird mit Gewindedicht für Hydraulikverbindungen "mittel" am Gewinde benetzt. Ich gehe davon aus daß man genauso gut auch Loctite "mittel" dafür nehmen kann. Da ich aber das richtige Mittel auch habe, benutzte ich natürlich dieses. Vorher entfetten. Nun muß der Adapter gut fest bis auf Grund eingedreht und festgezogen werden, nicht brutal fest, aber doch so daß der Bund am Ende gut stramm anliegt. Darauf die Kontermutter gegen die Anlagefläche am Motorgehäuse festziehen. Nun die rechte seitliche Ölablassschraube durch die Ringöse mit Hohlschraube ersetzen - noch nicht festziehen. Das kann etwas fummelig und eng sein, da das Motorblech vom Rahmen etwas stört, man kann es aber ein wenig nach unten drücken, dann geht es. Genauso kann man nun provisorisch die Ringöse mit der Hohlschraube des Adapters an Demselbigen montieren. Nun geht es um die Befestigung des Ölfilterhalters. Hier bietet sich die untere rechte Verbindung von Motor und Getriebe an. Der Stehbolzen ist genügend lang, hat noch keine anderen aufgeschobenen Halter oder dergleichen wie die anderen der Haltebolzen und er ist auch ausreichend gut zugänglich und solide. Das Halteblech ist natürlich nach Maß zu machen und muß sich nach dem vorhandenen Ölfilterhalter richten. Ich habe den Ölfilterhalter von Mocal gewählt, doch nur so ein teures Markenteil weil ich es günstig bekam, ansonsten bietet sich ein günstigerer Halter an welchen es bei VW Käfer ET-Läden gibt. Diesen Adapter gibt es für rechts oder links Montage und kostet samt Stutzen so ca. 26€. Vor einer Bestellung sollte man sich natürlich damit auseinandersetzen welche Version sinnvoll ist. Auf jedem Halter ist die Durchflußrichung mit einem Pfeil markiert. Das Halteblech besteht aus 2mm Edelstahl und ist leicht gewinkelt um für den motorseitigen Anschlusstutzen Raum zu gewinnen. Da der Filter samt Öl einiges wiegt und auch die Schläuche einigen Druck auf den Halter ausüben können legte ich Wert darauf daß das Halteblech in jedem Fall stabil genug ist. Daher habe ich das sowieso schon stabile 2mm Blech zusätzlich im gewinkelten Bereich und der Bohrung zur Aufnahme des Motorbolzens mit einer weiteren Lage 2mm des gleichen Bleches gedoppelt. Das Halteblech ist in diesem Bereich so an das Motorgehäuse angepasst daß es in horizontaler Position, zusätzlich zur Verschraubung, sich auch senkrecht am Motorgehäuse abstützt. Das war etwas aufwändig immer wieder etwas abfeilen, auf den Bolzen schieben, prüfen, wieder abnehmen und wieder etwas abfeilen u.s.w., Hier sieht man das Blech in verschiedenen Ansichten sowie am Montageort mit und ohne den Filterhalter: Als Schlauchlänge ergab sich für beide Schäuche genau 25cm, doch je nach gewähltem Ölfilterhalter sowie der Position und Ausführung des Haltebleches können diese Längen abweichen, der Schlauchverlauf wird anhand der Bilder ersichtlich: Beim Festziehen der Hohlschrauben darauf achten kein Drehmoment auf den Adapter im Motorgehäuse auszuüben, also schön mit einem Maulschlüssel am Adapter gegenhalten, das Gleiche wenn wie bei meinem Mocal Halter auch dort noch zusätzliche Adapter zwischen den Hohlschrauben mit der Ringöse und dem Halter sitzen. Also dann auch dort am Adapter gegenhalten. So der Testlauf ist bestanden, alle Schläuche und Verbindungen sind dicht und der Ölfilter wird warm, was bedeutet, daß er auch vom Öl durchströmt wird. Prinzipiell könnte man nun noch den Öldruck im Motor-Ölkreislauf messen. Doch da die Industrie-Kugelventile über alle Zweifel erhaben sind und Tim bei seinem ersten Umbau schon so eine Messung vorgenommen hat ist dies m.E. nicht nötig. deudeuchement Roland
  10. 10 points
    Gehts jetzt doch ans Eingemachte? https://www.augsburger-allgemeine.de/wirtschaft/Augsburger-Urteil-Dieselfahrer-erhaelt-erstmals-vollen-Kaufpreis-zurueck-id52761111.html#
  11. 10 points
    Ich habe das so verstanden, daß die Luftreinhaltepläne der Städte und Kommunen gescheitert sind, (zu denen sie seit knapp 10 Jahren verpflichtet sind) u.a. weil die von den Autoherstellern versprochenen Schadstoffmengen wegen des Abgasbetrugs nicht eingehalten wurden. … und paßt mir die Botschaft nicht, erschlage ich eben den Botschafter... Aber ist schon richtig: wenn die DUH nicht mehr gemeinnützig ist, kann sie nicht mehr klagen. Ist das Problem des Luftreinhalterechts der EU und der Vertragsverletzungsverfahren der EU-Kommission gegen die BRD wegen jahrelanger Überschreitung der gesetzlichen Feinstaub- und Stickstoffdioxidwerte damit gelöst????
  12. 10 points
    Moin! Mir wurde am Wochenende eine etwas größere Garage / ziemlich kleine Halle zum Schrauben angeboten ... 6,60m tief, 4,50m breit, mit Strom, Schrauben an Oldtimern erwünscht, Lärm erst ab später abends ein Thema, Flecken auf dem Boden unproblematisch, Grube kann nach Absprache genutzt werden, fließend Warm- und Kaltwasser sowie Toiletten zur Mitbenutzung. Hunde sind herzlich Willkommen. Hätte nicht gedacht, dass es das zu einem moderaten Kurs gibt ... und freue mich wirklich darüber. Das ist dann der Platz, an dem ich mich an der Teil-Restauration des Prestige versuchen werde (mit tatkräftiger Hilfe aus dem Forum). Glückliche Grüße Michael
  13. 10 points
    Sagt mal Jungens, was habt ihr denn hier (teilweise) heute geraucht? Vor einigen Jahren hatte ich meinen wohlverdienten Sommerurlaub und verspürte Lust, mir ein neues Auto zu kaufen. Also habe ich mich im Internet umgesehen. Bei dieser Suche war ich auch in diversen Markenforen unterwegs. Am Besten gefiel mir dieses Forum hier, weil die Leute ziemlich entspannt waren. Während ich in anderen Foren teilweise schon den Eindruck hatte, dass breite Reifen und eine Tieferlegung ein Mitglied zum besseren Menschen machte, war das hier nicht so. Das deckt sich auch mit den Erlebnissen von diversen Treffen der letzten Jahre. Es ist egal, ob du 50 oder 200 PS hast, ob deine Felgen breit sind oder nicht. Es geht um den Menschen. Das hatte bei mir zur Folge, dass ich in den Jahren einige Leute über den Citroen kennengelernt habe, die ich heute als gute Freunde bezeichnen würde. Dazu kommen einige Bekannte, die ich wahrscheinlich nie wiedersehen werde, wenn sie der Marke Citroen mal den Rücken zudrehen werden. Das ist aber für mich auch so o.k. Bei der großen Anzahl der User hier ist es wie im richtigen Leben: es gibt einfach Leute, mit denen kommt man einfach nicht klar. Muss aber auch nicht. Dann geht man sich halbwegs aus dem Weg und alles ist gut. Das funktioniert meistens ganz gut, aber nicht immer. Manche Personen schreien einfach danach..... ;-) Also, immer entspannt bleiben.
  14. 10 points
    Die Bilder laden gerade hoch, dauert aber noch einige Minuten. Ihr findet sie dann unter folgendem Link: http://pics.si-nightmare.de/index.php?/category/17
  15. 10 points
    Wenn der Xantia geschlachtet wird, ich hätte Interesse an den Heckklappendämpfer ...................
  16. 9 points
    Seit Juni wieder auf der Straße, nach fast 3 Jahren Standzeit
  17. 9 points
    Hallo Gemeinde, nachdem ich mir als Nachfolger für meinen jetzigen C5 Tourer im Dezember einen C5 Aircross als zukünftigen Firmenwagen bestellt habe, hatte ich heute erstmals die Gelegenheit für eine lange Probefahrt. Fazit: Ich bin mit meiner Wahl sehr zufrieden. Bestellt habe ich einen C5 Aircross BlueHDi 180 S&S Shine mit Hype brown und allem anderen was bestellt werden kann in Volcano rot. Probefahrt war mit einem BlueHDi 180 S&S Shine Komfort: Der C5 Aircross kann absolut mit dem C5 Mithalten. Manche Sachen kann er sogar besser: - auf Flickenteppich Landstraßen hier bei uns im Westerwald ist der Aircross ruhiger unterwegs, d.h. der Aufbau wankt nicht so stark um die Längsachse wie der C5. - generell ist der C5 Aircross innen leiser - die Sitzposition hat für mich (186 cm, 115 kg) direkt perfekt gepasst und hinter mir ist dann sogar etwas mehr Platz wie im C5. - der Ein- und Ausstieg ist bei der höheren Position wirklich leichter. - Assistenzsysteme und Konnektivität arbeiten perfekt und haben sich auch direkt mit meinem Mobiltelefon (Sony)verstanden. - Kofferraum minimal Größer als im C5 Tourer aber nicht so nutzerfreundlich durch Formgebung und Ladekanten Höhe - C5 Aicross ist etwas spritziger als der C5 Tourer mit dem gleichen Motor aber 8 statt 6 Gang Automatik und weniger Gewicht. Der C5 Tourer kann besser: - über sehr hohe Schwellen wie in Fußgängerzonen geht der C5 Tourer besser - Die Sicht nach hinten ist besser - Die Bildqualität der Rückfahrkamera ist besser - Niveauregulierung und bessere Bremsen Zumindest mit meinem Nutzungsprofil als Firmenwagen für einen Servicetechniker innerhalb Europas mit ca. 60000 km im Jahr ist der C5 Aircross eine alternative zu C5 Tourer. Über Sinn und Zweck von SUVs oder dem nicht Vorhandensein eines großen Kombis bei Citroen möchte ich hier nicht streiten. Ich hätte mir einen weiterentwickelten C5 Tourer auch sehr gerne gekauft. Aber der C5 Aircross hat mich heute bei einer Tour von 120 km durch den Westerwald doch sehr positiv überrascht, mit seinem guten Komforterlebnis und dem angenehmen Fahren. Wie der C5 Aircross sich dann auf Tagesetappen von 1200 km schlägt werde ich dann nach der Auslieferung berichten. Fürs erste bin ich aber überzeugt, die richtige Wahl getroffen zu haben. Gruß, ACCM Haasötz, C5 Tourer 180 S&S Blue HDi EZ > 01.2015 mit 155000 km, C5 Tourer 130 FAP EZ > 05.2009 mit 270000 km, C5 Tourer 165 FAp HDi EZ > 07.2012 mit 285.000 km, 2CV6 EZ > 10.1986 mit 125000 km, C3 PureTech 110 S&S EAT6 EZ > 06.2017 mit 25000km und Gummikuh BMW R65 EZ > 04.1979
  18. 9 points
    Bilanz 2018: Gefahren: 33.272 km Benzin verbraucht: 3265 L CO2 Freigesetzt: 7607 Kg (Entspricht 600-700 Bäumen, die ich hätte pflanzen müssen. Das ist irgendwie deprimierend ) Slalom Wettbewerbe: 1 Runden Nordschleife: 0 Als Transporter bei Umzügen: 6 Länder befahren: 6 Reisen auf ADAC-Schlepper: 1 Insgesamt also ein Wettrennen zwischen dem geschäftig-Vielbeschäftigtem und der von Zeit und Verschleiß beanspruchten Masse aus Blech, Plastik, Gummi, Glas und seltenen Erden die sich Xantia V6 Activa nennt, mit der schlussendlichen Erkenntnis, es handele sich eher um ein am-Leben-halten (also der Bewahrung des Status Quo) als einem kontinuierlichen Verbessern hin zu einem Wunsch-Zustand. Wozu also alles hier akribisch festhalten? Die Zeit wird ja für andere Dinge gebraucht. Stattdessen gibt es ein paar Eckpunkte ab Juni. Und was so alles kaputt gegangen ist dieses Jahr... Diverse Spannrollen am Keilriemen, Heizungskühler, Hauptdruckleitung, Wassereintritt hier und da, Kühlwasserausgleichsbehälter/Sensor, Radlager. Noch nicht alles endgültig behoben. Highlights: Im Juni ist ne ganze Menge passiert. Zunächst begann die Umzugssaison und der erste war der Eigene. Wir haben beide ganz gut geschleppt. Kurz darauf war es Zeit für den mönchengladbacher Slalom. Letztes Jahr etwas belächelt, dafür dieses Jahr mit umso mehr Ehrgeiz angegangen. Illustres Starterfeld Die Gruppe der Starter in unmodifizierten Fahrzeugen mit hohem Leistungs/Gewicht Verhältnis war von 4 auf 2 geschrumpft. Mein direkter Konkurrent war ein Hyundai i30N Performance. 275PS, Allradantrieb, elektronsich einstellbares Fahrwerk & Differential, Slickbereifung und auf dem Anhänger angeliefert. Wirklich glücklich waren wir da beide nicht mit. Aus den Fehlern des letzten Jahres hatte ich gelernt. Das Fahrwerk funktionierte etwas besser, mehr Reifedruck, nur 5L Benzin im Tank, neue Lenkeinheit. Im schnellsten Lauf gab das eine Steigerung von 4 Sekunden im Vergleich zum Vorjahr => Super Happy, war ein guter Lauf! Im Endergebnis hat der Hyundai mir dann auf 4:08 Fahrzeit 15 Sekunden abgenommen. Oder anders gesagt: knapp 3,5 Sekunden auf eine Minute Fahrzeit. Da war ich dann ziemlich zufrieden und die Zuschauer waren auch beeindruckt. Sind tatsächlich ein paar Leute danach zu mir gekommen mit Glückwünschen. Am Ende Platz 66 von 90 Starter. Das Ziel fürs nächste Jahr ist ganz klar: Ein Lauf unter 2:00. Vielleicht sogar ein Gesamtergebnis unter 4 Minuten? --- Der Juni brachte dann noch ein letztes, überraschendes Ereignis. Bei einem Tankstopp auf Heimatbesuch stand da ein Gen2 Toyota MR2. Noch während Benzin in Xantia läuft rüber gegangen. Kein Kennzeichen, etwas schmutzig, kein Preisschild. Aber 100% original, nichts verbastelt und kein sichtbarer Rost. Das sieht man auch nicht alle Tage. Zurück zum Xantia, die Freundin wartet im Auto... "Siehst du den blauen Toyota da drüben?" "Ja, ist mir auch schon aufgefallen. Voll süß" "Der sieht auf den ersten Blick total gut aus... Ich geh jetzt rein und kaufe den" "Mach das!" => Gesagt, getan. Eine Woche später, Probefahrt absolviert. Der Wagen wurde von der Tankstelle im Auftrag verkauft, die Besitzerin war vor Kurzem unglücklicherweise verstorben, die Erben können nix damit anfangen. Der Wagen ist tatsächlich super gepflegt, nur im Sommer angemeldet gewesen, zuletzt 2 Jahre nicht gefahren und deutlich unter Marktpreis gekauft. Der Juni ist mein Glücksmonat Der Clou ist: Der Wagen ist ein US Import und einer der allerersten Gen2 MR2. 1990 gebaut, 1991 als Neuwagen importiert. Wollte die Dame einen Sommerwagen mit Tempomat? Ich habe keine Ahnung, aber er ist hier, wurde in 28 Jahren 65.000 Meilen bewegt und ansonsten gehegt und gepflegt. In der US Variante gibt es den 2.2L 5F-SE Motor mit entspannten 132PS, Drehzahl und sportliches Fahren liebt er nicht so sehr. Eher an einem sonnigen Tag mit offenem T-Top über Landstraßen. Lustiger Nebeneffekt: In dieser Variante fahren in DE Schätzungsweise 20-30 Exemplare. Dagegen ist der V6 Activa ja Mainstream. --- Anfang Oktober waren dem Xantia die Strapazen des Jahres wieder deutlich anzumerken. Ein Pfeifen aus dem Motorraum kündigte den Exitus einer weiteren Spannrolle an, die Motorleistung unter 4000rpm war mittelmäßig, das morgendliche Warten auf die Stop-Leuchte dauerte mittlerweile 40 Sekunden und vorne Links zeugten Vibrationen vom Wunsch nach einem neuen Radlager. Aber irgendwie keine Zeit sich um alles zu kümmern und in Bielefeld einen verlässlichen Schrauber finden... Das gibt es doch gar nicht! Es kam wie es kommen musste. Auf einer Reise zur Frankfurter Buchmesse platzt im Messe-Parkhaus die Hauptdruckleitung. Immerhin hatte ich ein paar Stunden berufliche Beschäftigung Zeit, über Lösungen nachzusinnen. Immerhin waren es nur etwas über 100 Km in die Pfalz... So hab ich mich dann von einem Kollegen zum nächsten Citroen-Händler fahren lassen. 60€ in LHM investiert, aufgefüllt und ab in den Süden. 70Km hat es noch gereicht, dann war Endstation. 34 Km bis zu Torsten, das liegt auf den Kilometer genau in dem genehmigten Abschleppradius. Glück im Unglück! Und den Mann kann man nicht genug loben! Hat er doch eigenhändig eine Hauptdruckleitung nachgefertigt: Richtig saubere Arbeit und bisher hält sie Einwandfrei. Danke Torsten! Um den Aufenthalt in der Pfalz richtig zu nutzen, gab es noch ein neues Radlager, neue Keilriemen-Spannrolle, ein funktionierendes Schiebedach und zwei besonders schöne Dinge: Zum ersten Mal eine funktionierende Tankuhr & einen von mir lang gehegten Wunsch. Warum hat der V6 oft so wenig Leistung unterhalb der 4000rpm? Im Februar hatten wir ja den Klopfsensor als logische Ursache identifiziert und Gedanken an eingelötete Widerstände verschwendet. Ein älterer Post hier im Forum hat dann von Masseproblemen des Sensors und dessen Verkabelung gesprochen. Das hat Torsten dann mal umgesetzt und die Verkabelung aus dem Kabelbaum gelöst sowie eigenständig verlegt. Das Ergebnis ist ganz bemerkenswert. Immer gute Leistung, gutes Ansprechverhalten, kein Leistungssprung bei 4000rpm. Jeden Tag, seit drei Monaten. Ich glaube wirklich, das Problem ist gelöst. --- Das macht natürlich Lust zu fahren, also wurde kurzerhand ein Roadtrip geplant. Das Motto: Baltische Weihnachtsmärkte. Könnte man nicht mit dem Xantia bis nach Riga fahren und auf dem Weg in Lübeck, Rostock, Danzig, Kaliningrad, Klaipeda, Vilnius, Warschau und Dresden den Glühwein verkosten? Irgendwie klang das in unseren Ohren nach einer brillanten Idee. Und so haben wir es dann auch gemacht. Dirty, dirty in Polen Leicht nervös an der russischer Grenze... Lassen die uns rein? Autobahnauffahrt nach kaliningrader Art. Kurische Nehrung Lettland! Typische polnische Autobahnraststätte Schnee und Eis in Litauen Hat er alles super gemacht, keine Pannen Auf den größtenteils recht üblen Straßen hat es lediglich den Sensor aus dem Kühlmittel-Ausgleichsbehälter vibriert Quick Fix Bin gespannt as das nächste Jahr bringt
  19. 9 points
    Da mein CX jetzt 30 Jahre wird habe ich ein Wertgutachten für die Versicherung erstellen lassen.Das Gutachten wurde von einem Sachverständigen der Classic Dasta erstellt.Ich habe ja einen CX TD2 Limousine (Langversion) mit Klima.Also im Prinzip ist die Ausstattung genau wie beim Prestige.Auch die gleichen Sitze.Ich denke mal das diese Ausführung noch seltener ist wie der Prestige Turbo Benziner.Es wurde mir ein Zustand 2 Plus bescheinigt.Der Wert wurde mit 13600€ bewertet.Ich habe den CX seit 2001.Damals bei der Basis gekauft und alle Verschleißteile gewechselt und mit Mike Sanders behandelt. 2001 habe ich ein Gutachten von 7500€ bekommen.In den letzten Jahren wurde der CX immer gewartet,Himmel,Türverkleidung und A,B,C-Säule neu bezugen.Die voderen Sitze wurden neu überarbeitet.Die Felgen gepulvert und lackiert.Und der CX wurde neu lackiert.Heutiger KM.Stand ist 355000,gekauft mit 165000km.Ich bin mit der Bewertung zufrieden.
  20. 9 points
  21. 9 points
    Es gibt Neuigkeiten zum BX und ein Teil seiner Geschichte der letzten Jahre fehlt hier. Da uns ein sehr früher S2 GTi ohne Kat mit 125PS zugelaufen ist, durfte der 19TRS wieder ausziehen. Beim Umbau standen wir vor der Entscheidung "soll das dazugehörige BE1 Schaltgetriebe dranbleiben, oder übernehmen wir die Automatik?". Die Entscheidung viel zu gungsten der Automatik. Vieles musste angepasst werden, da es den frühen GTi ja nie mit Automatik gab, u.a. musste eine zusätzliche Halterung angefertigt werden die den Kickdownzug führt. Da die Hinterachse wegen der zusätzlichen Aufnahme für die elektrische Benzinpumpe umgebaut werden musste und der Motorraum leer war, bekam der BX zusätzlich noch ABS spendiert. Hierzu wurden alle Leitungen getauscht und die benötigten ABS Komponenten eingebaut. Radnaben, Schwingen, Steuergerät, ABS-Block, Kabelbaum, Halter... Kurzzeitig stand Jelle allerdings davor, den BX auf den Hänger zu laden und aus lauter Verzweiflung zum Verwerter zu bringen. Dann nach tagelangem Umbau wollte die Kiste nicht anspringen. Aber nach gutem Zureden von Nightmare und mir wurden nochmal die Ursprungsschaltpläne, die vorherigen 19TRS Schaltpläne (den Kabelbaum hatten wir ja beim ersten Umbau schon Anpassen müssen) und die frühen GTi Schaltpläne studiert, versucht einen kühlen Kopf zu bewahren und den BX dann doch zum Laufen bekommen. Nach ein paar Feinarbeiten nach dem ganzen Umbau und Einstellung von Zündung, Drehzahl und CO ging es zum TÜV. Die Abnahme und Eintragung von Motor und Bremse in die Papiere verlief ohne Probleme. Der Wagen und die Automatik liefen, aber leider kastrierte selbige den Motor für Jelles Geschmack zu sehr. Der Motor benötigt Drehzahl um richtig Spaß zu machen und eben das verhinderte die Automatik. Also wurde nach einem guten Jahr der Wunsch immer lauter den BX wieder auf Schaltegtriebe zurück zu rüsten. Alle Komponenten waren ja noch vorhanden (man ist ja Jäger und Sammler und wirft nichts weg) und so machten Jelle, Nightmare und ich uns ans Werk. Vergangenenes Wochenende ging es also los. Bereits am Fr Abend war das 4HP14 draußen und auch der Automatikschaltzug durch Schaltgestänge und Schalthebel ersetzt, die Pedalerie ausgebaut. Samstag durfte dann das BE1 mit neuer Kupplung und neuem Kupplungszug an den Motor. Der Kabelbaum musste auch wieder angepasst werden, da die Anlasserperre ja nicht mehr benötigt wird. Samstag Abend war alles soweit bereit um einen ersten Startversuch zu unternehmen bevor der Rest zusammengeschraubt wird. Der Motor gab erste Atemzüge von sich, also erstmal Feierabend. Sonntag dann frisch ans Werk und die Reste komplettiert. Nachdem alles zusammen war lief der BX auch direkt. Als krönenden Abschluß gab es dann heute noch neuen mängelfreien TÜV für die nächsten 2 Jahre. Der BX ist somit bereit für das anstehende BX-Treffen.
  22. 9 points
    Es gibt ein paar neue Bilder zum Fortschritt der Arbeiten ... und so langsam, aber sicher nähern wir uns dem Ende. Grüße Michael
  23. 9 points
    Mit so einer Fräskante hatte ich mal vor über 20 Jahren einen Spaß : Ich war mit dem BX unterwegs nach Celle und damals als junger Kerl auch immer recht zügig unterwegs gewesen . Bei der Lachendorfer Tankstelle war eine Baustelle mit Fräskante quer zu beiden Fahrtrichtungen . Auf dem Rückweg war plötzlich so ne tiefergelegte Karre hinter mir , son Polo , böser Blick über den Scheinwerfern , Rohrkäfig , rote Hosenträgergurte , zwei vielleicht 18 Jährige mit Basecap falschrum aufm Kopp und diese beiden Köppe wippten bei jedem Blatt , was auf der Straße lag und der Polo immer 5 m hinter mir . Die Geschwindigkeit behielt ich bei und fuhr so durch über die Fräsung . Den metallischen Rumms hinter mir hörte ich trotz meines Radios im Auto und es war schlagartig kein Polo mehr im Rückspiegel , bzw wurde er kleiner , weil er mit Warnblinker nur noch stand . Denke mal , aus eigener Kraft fuhr der nicht mehr . Ich habe ihn ja nicht gezwungen , mir so dicht zu folgen .
  24. 9 points
    Darüber sollte man mal nachdenken. Nehmen wir mal an, daß der Verkaüfer gewerblich ist und per DHL versendet hat. DHL ist steuerbefreit, d. h. er kann keine Vorsteuer abziehen, muß aber die Mehrwertsteuer auf die 7,- Euro ans Finanzamt abführen. Also bleiben ihm rund 5,88 Euro von den 7, die er dir berechnet hat. Dann mußte er selbst 5,- Euro (angenommen) für den Versand bezahlen. Ihm bleibt vorerst ein Überschuß aus seiner "Versandkostenabzocke "von 0,88 Euro. Aber es geht weiter. Für die 0,88 Euro hat er dein Radio sicher verpackt, das Paket irgendwo hin gefahren, und ist wieder heim gefahren. Da zahlt er insgesamt garantiert kräftig drauf. Und dann war der Verkaufspreis 1,00 Euro, weil der Verkäufer auch noch so dusslig war, eine Auktion zu starten statt eines Festpreisangebots. Beim besten Willen, wenn du da tatsächlich über eine negative Bewertung nachdenkst, fehlen dir Realitätssinn und Fairness.
  25. 9 points
    Gestern erreichte mich das Paket von Torsten mit den Hydraulikleitungen. Die Rechnung sorgte für einen Schmunzelt den ich gerne mit Euch teilen möchte, aber seht selbst
  26. 9 points
    mein fazit aus etlichen verkäufen: man kann sich auf nichts und niemanden verlassen und käufer ist meistens einer dem man es am wenigsten zugetraut hätte. ich bin schon von opas im gepflegten einfamilienhaus derart mutwillig beschissen worden und hab im anderen fall schon ein spitzenauto mit historie von nem pseudogangsterrapper gekauft... die nummer mit reservieren mache ich nicht mehr. kommt in 90% aller fälle eh keiner. typische konversation , ebay-kleinanzeigen letzte woche: isabel Heute, 20:34Was kann man noch am Preis machen? LGTel.: 01511165519247D.K. Heute, 20:36nix. wer nicht mal in der lage ist guten tag oder sowas zu sagen braucht bei mir kein auto kaufen. jede konversation setzt ein mindestmaß an höflichkeit voraus. schönen abend noch. I isabel Heute, 20:38 Krieg dich mal ein du idiot. Dann behalt es halt. Ist ja schließlich nicht das einzige Auto. So ein Spinner! D.K. Heute, 20:40 richtig. und die antwort zeigt mal wieder allzu deutlich das ich recht hab wenn ich nicht an jeden verkaufe. I isabel Heute, 20:42 Also es hat sich noch keiner beschwert wenn man nicht hallo sagt. Das ist doch lächerlich! Die Leute wollen Autos verkaufen und keine Freundschaften schließen D.K. Heute, 20:44 ok, dann bin ich der erste. höflichkeit ist für mich im leben eine grundvoraussetzung. mir ist egal was der bringt. ich hab genug geld und genug autos. aber den käufer/in suche ich mir aus. ist halt so. aber: es gibt ja noch genug autos da draussen. viel glück bei der suche. I isabel Heute, 20:46 Ja genau genug. Dann verschenk doch die Karre wenn du es so dicke hast D.K. Heute, 20:47 kann passieren. wär nicht der erste. hinweis: es ging um einen fahrbereiten passat mit tüv 6/17 den ich für 200,- euro einfach vom hof haben wollte. bei einem familientauglichen, voll fahrbereiten, noch dazu gepflegten wagen mit tüv für DEN preis noch habndeln zu wollen, obwohl "absoluter festpreis" schon in der titelzeile der anzeige stand, finde ich dann doch etwas frech. ich habe den wagen, über vermittlung eines nachbarn der bei der tafel tätig ist, tatsächlich dann lieber verschenkt. hat eine familie die sich zu fünft in einen twingo bj 93 gequetscht hat bekommen. und die haben sich ehrlich über den wagen gefreut.
  27. 8 points
    Also, es tut mir leid, aber ich wüsste echt gern, auf was für einem Stern ihr so unterwegs seid. Da werden zwei Fahrzeuge verschenkt, nicht verschrottet, und ihr habt echt die Nerven, euch über eine unzureichende VERSCHENKUNGSANZEIGE zu mokieren. Ich schüttel' ohnehin schon bei dem ein oder anderen Thema bzw. dessen arroganten Antworten darin desöfteren den Kopf, aber das sprengt echt dem Faß den Boden aus. Da gibts also das Angebot, gleich zwei Autos geschenkt zu erstehen, die mittlerweile selten, teilweise überteuert gehandelt den Besitzer wechseln, und es wird sich aufgeregt. Ganz ehrlich, dann verschrotte ich in Zukunft auch lieber. Es wird langsam so lächerlich, das man sich mehr drüber ärgern kann und muss als es noch lieb sein kann. Kopfschüttelnde Grüße
  28. 8 points
    Ja, wäre ein Umweg für mich, deswegen "notfalls". Aber irgendwer muß den ja wieder zusammenflicken.
  29. 8 points
    Kein Gebrauchtwagenhändler in der Nähe?
  30. 8 points
    Heute auf der Citromobile unter Artgenossen:
  31. 8 points
    Ferndiagnosen sind natürlich toll, der Schlauch ist es sicher nicht. Das Thema ist durch, der BX wird morgen abgeholt und kommt nicht in die Presse! Das freut mich riesig.
  32. 8 points
    Kalenderwürdiges Bild:
  33. 8 points
  34. 8 points
    Ich erwarte von dem Staat, in dem ich lebe, eine gewisse Rechtssicherheit. Bei keiner Zulassung eines PKW hat es je den Zusatz gegeben "darf ab dem 01.01.2019 in folgenden Städten nicht mehr benutzt werden." Das heisst, wenn zu dem Zeitpunkt der Zulassung das Fahrzeug den gültigen Vorschriften entsprochen hat, darf ich die Kiste so lange fahren (und zwar überall), bis ich irgendwann entscheide, dass ich das nicht mehr möchte. Wie kann man als Staat Grenzwerten zustimmen, die zum einen nicht belegt sind und zum anderen aller Wahrscheinlichkeit nach nicht eingehalten werden können. Zumindest dann nicht, wenn man neue Fahrzeugen mit diesen Prüfzyklen auf die Straße lässt. Und da, wo im Falle von VW, offensichtlich bei der Zulassung geschummelt wurde, hat der Hersteller nach zu rüsten oder die Fahrzeuge zum Neupreis (abzüglich der gefahrenen km) zurück zu nehmen. Ich verstehe die ganze Diskussion überhaupt nicht. Hier geht es um offensichtlichen Betrug bei der Erlangung der Betriebserlaubnis. Diese Fahrzeuge gehören nachgebessert oder von der Straße entfernt. Alternativ dazu wird pro Fahrzeug ein bestimmter Betrag in einen Fonds eingezahlt und daraus werden die Nachrüstungen bezahlt. Da sehe ich wenig bis gar keinen Diskussionsspielraum. Der amerikanische Staat hat sein Geld längst bekommen und wir diskutieren immer noch...... Das ganze Thema ist nicht gut für meinen Blutdruck.
  35. 8 points
    Den LHM Behälter in Höchststellung voll machen, ist so sinnvoll wie die Badewanne randvoll machen und dann per Arschbombe rein springen.
  36. 8 points
    Nach Durchsicht der Homepage komme ich zu dem gleichen Ergebnis. Wenn man 250 € in den Erhalt seines Fahrzeugs investieren muss, stellt sich doch die Frage, wie der Gesamtzustand ist. Ist der so richtig schlecht und das Ende (z.B. durch den nächsten HU Termin) absehbar, dann hau das Teil in die Tonne. Wenn nicht, über was reden wir hier? Das ist nicht mehr als der MONATLICHE Wertverlust eines beliebigen Kleinwagens. Wem das zu teuer ist, ist beim öffentlichen Nahverkehr oder beim Fahrrad sicherlich besser aufgehoben.
  37. 8 points
    Ich würde versuchen, sie direkt im Schlafzimmer zu parken und dort durch bestellte Handwerker zu warten. Falls das Finanzamt das wider jede Vernunft nicht akzeptiert, wartet man sie selbst und versucht das Schlafzimmer mit den Motorrädern als Arbeitszimmer abzusetzen. Das MUß einfach klappen.
  38. 8 points
    Schaue mir gerade nichtsahnend ein Video über einen neu entwickelten, vollelektrischen Geländewagen aus den USA im „alten Stil“ an. Die ersten zwei Minuten vergehen und ich denke mir nebenbei: schade, dass der wahrscheinlich wieder so ein affiges Sportfahrwerk hat, welches ihn beim Fahren garantiert bescheuert hart macht. Aber dann kam Minute 2:36 und ich denke mir innerlich „aha, wie bei der DS“ und ein paar Sekunden später bei 2:41 fiel ich schier fast vom Stuhl. Irre! Ich verrate nix, selbst gucken! 3:42 ist auch nochmal sehr interessant, mittlerweile 12000 Vorbestellungen!
  39. 8 points
    Lichtschalter (commodo phare bzw. commutateur d'eclairage/avertisseur), Beleuchtung Maßnahmen: Spätestens wenn die Beifahrerin im Winter gerne die Hand auf den Lichtschalter legt, oder die Gehäusehälften sich öffnen, ohne das man die Schrauben angefasst hat, sollte man nicht auf eine Schwangerschaft des Gehäuses warten, die man bei manchen ibäh Angeboten sehr schön sehen kann. Sondern zuerst die Batterie abklemmen, den Schalter von der Lenksäule abschrauben und ein Foto der Unterseite machen, wenn man sich Farben bzw. die Kontaktbelegung nicht merken kann. Leicht zu zerlegen, allerdings sollte man einen saugend passenden Schraubendreher verwenden, zuweilen sitzen die drei Schrauben (mit weichen Köpfen) sehr fest. Innen, an der Unterkante der Gehäusehälften sieht man jetzt die sonst sehr gut versteckte Kontakt-Beschriftung, allerdings versetzt positioniert . Zerlegt offenbart sich das Drama : Die Kontakte sind verbrannt, die Kontaktfedern verbogen, die Kontaktwalze verschmutzt . Reinigung mit Alkohol, anschliessend Beschleifen mit 400er Nass , Absaugen und abschließend dünnes Einfetten der Kontaktwalze. Die Drehpunkte / Rastkugel sollten mit einem zähem Fett versehen werden. Die unterseitigen Kontaktflächen der der Kontaktplatte sollten blank geschliffen werden. Dies gilt auch für die Kontaktflächen der Ringkabelschuhe der Kabel. Mit diesen Maßnahmen sollte man den Spannungsabfall und damit auch die Wärmeentwicklung des Lichtschalters schon deutlich reduzieren. Kontaktverschleiß, von dem primär die Hupenkontakte 5,x sowie Phare/Code 2,3 betroffen sind, kann man messen, wenn man bei eingeschalteten Verbraucher den Spannungsabfall misst. Kommen unter Last (!) von 6V an Kontakt 1, nur noch 5.8V oder weniger bei Kontakt 2,3,5 an, ist es wirklich Zeit zu handeln. Kommen allerdings von 6.5V Batteriespannung bereits nur 6V bei Kontakt 1 (+) an, sollte man Kabel / Ringkabelschuhe Kontakte vom Ampere-Meter zum Lichtschalter erneuern, hier sollte man neues 2.5mm² Kabel verwenden. Lampenfassung: Ebenso wichtig ist das Zerlegen und Bearbeiten der Kontaktzungen, der geschraubten Kontakte und der Ringkabelschuhe. Sind letztere bereits stark oxidiert, hilft es zuweilen, diese durch neue zu ersetzen, sofern man eine professionelle Quetschzange (z.B. Knipex) dafür hat. Wenn möglich, ruhig die Kabel um 1-2cm kürzen und die oxidierten Litzen zart beschleifen. Letzteres gilt auch für das Blechteil der BA21D Leuchtmittel und diese umgebende Ringfassung, nur so wird eine saubere Masseverbindung erreicht. Sitzt das Leuchtmittel zu lose im Ring, gerne bei der unten abgebildeten Billigfassung, so kann man diese leicht mit einer Zange ovalisieren. Ebenso sollte man die Kontaktzungen in Richtung Leuchtmittel verbiegen. Gleiches gilt für die Soffittenfassung (Standlicht). Unbebildert, aber auch wichtig ist die Verkabelung von Kontakt 6 zu Rückleuchten, Tacho und Kennzeichenbeleuchtung. Primär lose und /oder oxidierte Soffitten sowie deren Fassungen und verrottete Verschraubung (Masse) mit der Heckschürze sind geradezu typisch für Altvögel. Ein Spannungsabfall ist hier aber nicht so leicht festzustellen, angesichts geringer Leuchtmittelstärken. Kann man dennoch als gegeben sehen. Meinung: Natürlich wird ein verantwortungsvoller KFZ-Elektriker stets dazu raten, sämtliche Kabel, Ringkabelschuhe und Schalter zu erneuern. Desweiteren Absicherungen zwischen Batterie und Lichtschalter /Zündung empfehlen. Wie ich aber festgestellt habe, kann man oft mit obigen Maßnahmen, zwingend als erste Hilfe (bevor der Vogel auf die Straße kommt) , ganz erstaunlich einfach für mehr Licht und eine laute Hupe sorgen, ohne dass man den Original Kabelbaum komplett entfernen muß. Denn der ist oft gar nicht das Problem . Ein neues 2.5mm² Kabel zwischen Regleranschluß BAT (mit fliegender 20A Sicherung) zum Ampere-Meter und von dort aus zum Lichtschalter, bietet sich dennoch an, auch gut zu verstecken . Übrigens : Ist das Gehäuse bereits verformt, kann man versuchen, es im Backofen zu erhitzen und wieder zurück in Form zu bringen. Den oben abgebildeten, unrestaurierten Schalter in verfärbtem gris beige gab es ab Ende 1956. Hat noch jemand günstig einen alten Lichtschalter in Schwarz, (kein Vechta Modell oder 2CV6) bitte ich um PN.
  40. 8 points
    Nun gehts an den Einbau... Also rechten Kotflügel ab und auf die Bühne Hier ein Blick auf das originale Druckbegrenzungsventil rechts unterm Zylinder. Platztechnisch genau so das meine Konstruktion Platz findet und man nicht das Lüftergehäuse verändern muss Nun kommt der fertig verschweißte Adapter mit ein wenig Schraubensicherung mittelfest an seine Position und wird mit 15-20 Nm angezogen und danach mit der Kontermutter gegen das Gehäuse leicht festgezogen. Das Drehmoment habe ich bei zwei leeren Blocken ausprobiert und war bei den Werten mit der Anpressung/ Dichtbild /Tragbildwelches sich auf dem Bohrungsgrund abzeichnet zufrieden. Ist unmöglich zu Fotogrfieren. Ist aber ein wie im 2. Bild Umlaufender heller Ring am Alu In diesen Adapter wird nun das Ventil mit O-Ring auf den Bohrungsgrund ( Des Adapters) verschraubt. Hier noch Bilder des Ventils
  41. 8 points
    Genie sein ist ein Handicap - instinktiv suchte er die Nähe zu Leidensgenossen und strandete hier. Einige Kandidaten sind indes Simulanten, i.e. ganz normale Idioten, die ansonsten aber wunderbar funktionieren.
  42. 8 points
    Mal ganz unabhängig von der Qualität oder auch nicht der geleisteten Arbeit. Die kann und will ich nicht kommentieren, da ich sie nicht gesehen habe. Wenn es ein finanzielles Problem gibt, sollte man vorher offen darüber reden. Dann kann der Schrauber entscheiden, ob er das machen möchte oder nicht. Erst alles schön machen lassen und dann mit so einem Thema um die Ecke kommen, das geht gar nicht. Das ist in erster Linie eine Frage des Vertrauens. Und genau damit sollte man sehr vorsichtig umgehen. Ist es einmal weg, kommt es so schnell nicht wieder...... Am Ende schneiden sich diese Leute ins eigene Fleisch. So fürchterlich viele Club-Kollegen in der Nähe wird es nicht geben, die mal am Auto Hand anlegen.
  43. 8 points
    Hallo zusammen Einige von Euch haben mir schon gute Tipps gegeben, und so will ich mal meinen Xantia vorstellen. Es handelt sich um einen Xantia X1 2.0i SX in kirschrot metallic, innen graue Ausstattung. Elektrisches Glasschiebedach. Gebaut wurde er am 08.07.1993 EZ 15.10.1993. Von da an in einer Hand. Alle Serviceintervalle ausgeführt. Zuletzt 3 Jahre bei einem Händler auf einen Käufer gewartet. Und dann kam ich! Ok, bis dahin null Citroen Erfahrung. Ansonsten schon Exoten gehabt, Triumph Spitfire, Jeep Cherokee 4.0l. Ich fand seine Form einfach zeitlos und eben nicht null acht fünfzehn. Wenn ich geahnt hätte! Zunächst gewöhnungsbedürftiges Fahrverhalten, dann begeistertes Schweben, und schließlich absolut überzeugt vom Besten Fahrwerk der Welt! Dank seiner 2.0l kann man super gut 3er BMW auf kurvigen Straßen ärgern. Ich liebe diese blöden Gesichter! Und als Langstreckenfahrzeug nicht zu toppen. So entspannt bin ich noch nie gefahren. Ach ja, er hat jetzt etwa 104000km abgespult. Und auch so kleinere Wehwehchen. Allerdings war der TÜV vom Zustand des Wagens begeistert. Nun ja, bis auf die Hydraulikundichtigkeit. Wer jetzt noch etwas über mich wissen will, kann ja in meinem Profil nachsehen. Ich werde ihn jedenfalls am Leben erhalten. Einfach ein fantastisches Auto! Es grüßt Euch, Cidroen
  44. 8 points
    Sorry, aber ich muss mal eben zum Ursprungsthema zurück. Vorhin war ich mit Kind und Frau beim Nikolaus im großen Einkaufszentrum in einem Stadtteil mit hohem Ausländeranteil. Als wir alle hungrig beim Türken saßen, überkam mich urplötzlich die Vorstellung wie es wäre, wenn hier keine Personen mit Migrationshintergrund um mich herum mehr da wären. Zack - alle weg, einfach so. Das Ergebnis der sich dann anschließenden Erkenntnis war, dass ich dort fast allein gesessen hätte, die ganzen Kinder alle verschwunden wären und auch die vielen engagierten Nikoläuse in ihren Kostümen. Auch der Nikolaus, der sich seine dunkle Hautfarbe irritierenderweise hell geschminkt hat. Und es wäre sehr, sehr still. Gespenstisch, diese Vorstellung. Stille Nacht. Dann dachte ich weiter und stellte mir vor, das Ganze auf ausländische Gegenstände auszudehnen. Ich würde auf dem Boden sitzen (wenn überhaupt), der REWE hätte kaum noch Waren in den Regalen (sofern letztere denn noch da wären) und Autos würden auch keine mehr fahren können. Ja, meins wäre gar nicht mehr da! Und die allerübelste Vision war die von den verbliebenen deutschen Frauen und Männern, die keine Kleidung mehr tragen. Die Vorstellung von einem Volk, das nur aus Deutschen bestünde, dessen Frauen zurück an den Herd verbannt sind und in den wieder aufblühenden Schützenvereinen die Schäferhundzüchter über eine neue Bürgerwehr reden, ist beängstigend. Donald Trump - hat er nicht deutsche Vorfahren? Aber das spielt ja auch keine Rolle, irgendwie hat ja (fast) jeder US-Bürger einen Migrationshintergrund. Bevor unser Sohn sagte, er möchte nach Haus, gab's noch einen Tee vom netten Ladenbesitzer umsonst. Ich wünsche allen schon mal an dieser Stelle eine friedvolle Vorweihnachtszeit und jedem Erdenbürger hassfreie und -befreite, positive Gedanken über und an seine Mitmenschen auf der Welt. Reines Wunschdenken? Ja, genau.
  45. 8 points
    Ergonomisch perfekt - BX PRN
  46. 8 points
    Hallo allerseits, nach längerer Überlegung habe ich mich für den Kauf einer "Göttin" als DS 20 entschieden. Für den Transport von Stemwede nach Offenburg und natürlich wieder zurück, musste mein XM sich ins Zeug legen. Ausser ein paar stauähnlichen Momenten zwischen Karlsruhe und Gambacher Kreuz, habe ich ( wir) für die Strecke von insgesammt 1134 Kilometern 22 Stunden investiert. Alles inklusive, heisst Pausen, stauähnliche Straßenverkehrsmomente und stetige Überprüfung der Ladungssicherung. Verbraucht hat der XM 11,5 Liter Supertreibstoff bei einem Durchschnitt von 73 Km/h. Mit einer Anhängelast von ca. 1850 Kg.
  47. 8 points
    Blöde Frage (und vielleicht auch schon behandelt): Wenn ich bei Google irgendeinen Benutzernamen hier aus dem Forum eingebe, kann ich sein ganzes Forumsprofil (ggfs. Klarname, Wohnort, Alter, Autos, Wohnort usw.) sehen. Ist das so gewollt? Von mir jedenfalls NICHT. Wenn ich in einem Forum ein Profil habe, sollte das auch nur für Forenmitglieder (wenn sich diese angemeldet haben) einsehbar sein, oder ? Ist jedenfalls anderswo so. Bitte um schnellstmögliche Klärung - sonst bin ich weg hier...
  48. 8 points
    Ich kenne inzwischen diverse Leute, die den Xantia nicht etwa fahren, weil er billig ist, sondern weil sie keinen Neuwagen finden der vergleichbares bietet. Gute Xantias werden rar und sind gesucht.
  49. 7 points
    ohhhhhh.....bis 2020 - aber so lange wollte ich dann doch nicht mehr warten. Da ich der "Übeltäter und Urheber" dieses Threads bin - möchte ich ihn nun beschließen indem ich bestätige, dass ich heute den Kaufvertrag unterschrieben habe. C4 Cactus II, BlueHDI 120 S&S, EAT6 Shine, 16`Alu-grau, DeepPurple met., Polsterung Metropolitan Red, Drive-Assist Paket, Dachreling, Assistenz-Paket Plus, Style Paket weiss, Panorama-Glasdach. ...und wenn ich ihn dann habe mach ich einen neuen Thread um ein paar Dinge aus dem Alltagsgebrauch zu berichten :-)))
  50. 7 points
    Der Sensenmann hätte hier sicher auch nichts einzuwenden:
This leaderboard is set to Berlin/GMT+02:00
  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?
    Sign Up