Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation on 02/18/2020 in all areas

  1. 2 points
    Deine Annahme ist korrekt. Bin gespannt, wo wir uns dann bald sehen. Was heißt nicht darauf angewiesen? Ich verdiene mein Geld hauptsächlich woanders. Als Vermieter hat man eine gewisse Menge an Kapital gebunden. Und mit diesem Kapital möchte man eine gewisse Rendite erwirtschaften. Manch einer hat mal Pech, so wie mein Vater mit einem "Mietnomaden". Da zahlt einer nicht und verwüstet dir die Bude. Räumungsklage. 2 Jahre später endlich erledigt. 40.000 Schaden. Das schlägt in ordentliches Loch in die Planung. Thema flüchtiges Kapital: Auch in meinem primären Berufsfeld (Landwirtschaft) gehts seit einiger Zeit ganz schön rund. Bodenpreise steigen im langjährigen Mittel ~10% pro Jahr, getrieben durch die Agrarpolitik der EU. Und das bei sinkenden Erzeugerpreisen. Großinvestoren riechen Blut. Größere landwirtschaftliche Unternehmen zahlen gut für neues Land, auch begünstigt durch das niedrige Zinsniveau. Meiner Ansicht nach rentiert sich Landkauf zu diesen Preisen nicht (Amortisation >30 Jahre). Die Luft für kleine Betriebe wird immer dünner. So macht das keinen Spaß. Edith: Sorry, ich war gestern Abend etwas deprimiert.
  2. 2 points
    ...das gehört jetzt nicht 100% hierher - aber: Es ist ein Unding, die Leute (egal ob Neuwagen oder Gebrauchtwagen) mit bewusst falschen Aussagen abzuwimmeln. Du bist jetzt hartnäckig geblieben - aber wie viele Leute fahren wohl unnötig mit fehlerhaften Fahrzeugen herum, nur weil die Damen und Herrn in der Werkstatt keinen Bock auf eine anständige Fehlersuche haben. So was regt mich echt auf!
  3. 1 point
    Bestätigt im ET Katalog Nr. 584 vom September 1970
  4. 1 point
    Hier mal ein Endzeit HY auf der ISE Messe in Amsterdam :-)
  5. 1 point
    Ich hab durch Zufall einen auf Ebay gefunden. Wenn ich meinen getauscht habe versuche ich mal den Alten zu öffnen. Möglicherweise kann man ihn reinigen. Der bekommt da unten ja viel Dreck ab
  6. 1 point
  7. 1 point
    Man darf gespannt sein, ob da jetzt die gleiche Panik-Sau durchs Welt-Dorf getrieben wird, wie bei den Tesla-Bränden.
  8. 1 point
    Das Teil ist nagelneu und kostet kaum mehr als die Hälfte des Listenpreises, ich finde das ausgesprochen fair.
  9. 1 point
    Moin, da ja der eine oder andere Interesse an einem CX hat möchte ich euch den hier mal zeigen. Citroën Schmitz in Köln Porz hat einen guten Ruf, und das seit Jahrzehnten - ja so alt bin ich schon, dass ich das sagen kann ;-) Den Wagen habe ich mir selbst angesehen. Er unterschiedet sich nur geringfügig von einem jungen Gebrauchten und er wird mit Garantie verkauft. Er wurde bei Citroën Schmitz restauriert: https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=274984781 Das ist der beste CX, den ich in den letzten zehn Jahren gesehen habe. Leider will Herr Schmitz nicht gegen meinen XM tauschen ;-) und ein dritter Wagen passt nicht in den Etat. Herzliche Grüße Norbert
  10. 1 point
    Dazu morgen ein Scan aus dem Ersatzteilkatalog. Eigentlich ist das der Parklichtschalter den es in Frankreich anstatt der Warnblinkanlage gab.
  11. 1 point
    Der Warnlichtschalter für SM hat Ersatzteilnummer GX4122101A oder 5424559. Die GX4122101A wurde auch beim GS verwendet. (Ergänzung: für USA und Canada)
  12. 1 point
    Auch drauf ahcten, daß die Schrauben die richtigen sind, man kann sie leicht verwechseln mit kürzeren aus der Umgebung. Die reißen dann ganz schnell aus...
  13. 1 point
    Wie wärs den mit den Sozialschmarozern, oh sorry Leistungsträgern, die ihr Geld in Luxemburg vor der Steuer in Sicherheit bringen ? Ja, schon klar. Macht Sinn bei nem Mindestlohnjob bei Amazon. Die können ja dann auch Aktien kaufen wenn die Rente nicht reicht. Ehrlicher Tip , wenn Du noch keinen Merz-Fanclub gegründet hast. Jetzt ist die Gelegenheit!
  14. 1 point
    Wenn ich da meinen Führerschein reinstecken will...
  15. 1 point
    Und wieder 2 Jahre seit 09.20Uhr
  16. 1 point
    Genau! Überlegt mal: Vor 25 Jahren war das Internet noch in den Kinderschuhen und Foren nur etwas für Nerds. Oldtimer- oder Markenclubs gab es damals auch - aber die kommunizierten sporadisch und langsam über Treffen, Börsen und Clubzeitungen mit Kleinanzeigen. Und heute ist insbesondere die XM/Xantia/BX Gemeinde hier sehr eng vernetzt, tauscht sich aus, baut Wissen auf und handelt mit Teilen. Ich glaube, dieses Teilforum ist das aktivste beim ganzen ACC. Wie schnell und kompetent hier in der „Community“ mit Know-How oder auch Teilen geholfen wird ist unglaublich und ermöglicht oftmals überhaupt erst die Erhaltung unserer Fahrzeuge. Da stehst Du Samstags unter der Kiste, weißt gerade mal nicht weiter und die Expertentipps kommen in Echtzeit rein. (Dafür kann man allen Mitforisten garnicht genug danken!) An sowas wie meine Britney hätte ich mich damals niemals rangetraut. Habe ich mich heute Mangels Expertise auch nicht, aber ich habe mit Torsten über das Forum einen Xantia-Guru und Activa-Experten gefunden, der das Auto schnell und günstig technisch in Schuss gebracht hat. Selbst mit meinem KFz-Meister-Neffen hätte ich das Auto im Leben nicht wieder so wie Torsten hinbekommen. Und so einen „Guru“ findest Du heute im Forum in 5 Minuten. Davon abgesehen - selbst jemand wie @TorstenX1 hätte es damals ohne Internet und Forum auch schwerer gehabt, sich ein deutschlandweites Geschäft aufzubauen - Guru hin oder her, ohne Forum mit analoger „Stiller Post“ dauert es ewig, sich ein Netz von Stammkunden aufzubauen. So haben alle etwas davon. Durch das Internet werden außerdem viele Autos gerettet, die sonst in der Presse landen würden (siehe @xantiboys Xantia-Raritäten-Thread) Bezüglich der Elektronik und Bordcomputer bei aktuellen Fahrzeugen wird es sicher dazu führen, daß zukünftig kaum noch Autos aus den 2000ern und jünger durchkommen. Das wird einfach zu komplex. Klar, XM und Xantia haben auch Steuergeräte - aber die sind meines Wissens nicht so komplex und teilweise noch reparierbar. Stellt Euch das bei einem BMW 750i von 2005 mit dem ersten iDrive vor. Viel Spass. Vielleicht sind die Autos aus den 90ern gerade so im „Sweetspot“ für die Erhaltung als zukünftige Oldtimer: Qualitativ hochwertig, besonders was Rost angeht Sicher mit Airbags, ABS und passiver Sicherheit Umweltfreundlich mit Katalysator Bzgl. der Komplexität und der Elektronik noch beherrschbar Ich sehe beispielsweise nicht, wie lange wir unserer 2012er BMW 335i Cabrio erhalten werden können. Das ist ein rollender Computer mit x+1 digitalen Steuergeräten. Beim Activa V6 „Britney“ wird es vermutlich leider ebenso schwierig mit der Erhaltung - aber s.w. eher aufgrund unfallschadenbedingtem Rost (noch nichts gefunden - aber das Risiko ist da). Zumindest mein Xantia 1,6i wird den BMW sicher um Jahrzehnte überleben.
  17. 1 point
  18. 1 point
    Geht es eigentlich um einen C6 I (1928->) oder C6 II (2005->)? Der Aufwand und die technischen Querelen wie stotternder Motorlauf könnten einen vermuten lassen, ein Vorkriegsmodell würde hier nach 2 Monaten Standzeit wieder in Betrieb genommen. *scnr
  19. 1 point
    Moin zusammen, so auch mein Xantia ist nun wieder mit frischen 2 Jahren TÜV versorgt, keine Mängel. auf zum 25. Geburtstag im 2 Jahren dann ;-)
  20. 1 point
    Meine Rede seit vielen Jahren Ich finde es immer wieder erheitend wie hier im Forum über diverse Gratis- oder Fastgratisangebote seitenlang diskutiert wird. Meinen aktuellen Alltagswagen habe ich nur gefunden weil über das Ebayangebot hier abgelästert wurde, meinen Break TCT Automatik hab ich mir kurzentschlossen zum Geburtstag gegönnt nachdem er auch hier total zerpflückt wurde und bei den beiden anderen Breaks war ich einfach nur schnell und kannte den Vorbesitzer
This leaderboard is set to Berlin/GMT+01:00
  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?
    Sign Up