Jump to content

Leaderboard

  1. bx-basis

    bx-basis

    Registrierte Benutzer


    • Points

      81

    • Content Count

      20,452


  2. schwinge

    schwinge

    Registrierte Benutzer


    • Points

      59

    • Content Count

      6,073


  3. Manson

    Manson

    Registrierte Benutzer


    • Points

      25

    • Content Count

      10,147


  4. JörgTe

    JörgTe

    Registrierte Benutzer


    • Points

      18

    • Content Count

      1,242



Popular Content

Showing content with the highest reputation since 07/04/2020 in all areas

  1. 9 points
    Das ist natürlich bedauerlich. Wenn du die Alb hoch fährst und nicht auf der Durchreise warst, bis du annähernd in meiner Nähe. Für den Fall dass du einen Motor brauchst, ich habe noch zwei 16PS mit Getrieben in unbekanntem Zustand da liegen, die gebe ich für den Erhalt so eines Schätzchens kostenlos ab. Falls Interesse besteht einfach PN schreiben.
  2. 7 points
    Ich würde es mal mit Neuteilen von Citroen versuchen, halten so rund 20 Jahre.
  3. 7 points
    Wer kennt es nicht: Man schwebt gemütlich bei 180 im Regen über die Autobahn und fragt sich: Ist das normal? Sogleich die Auflösung: Nein, wenn der Wischer sehr viel langsamer zurückkommt, als er nach oben fährt, ist das keineswegs normal. Grund: Die Achsen des Scheibenwischergestänges sind schwergängig. Gleiches Problem kann man mit dem hinteren Wischer haben - also, daß er zu langsam läuft. Wer als XM-Fahrer also keine wichtigeren Punkte auf der To-Do-Liste hat, sollte sich da bald mal dranmachen (guter Witz, ich weiß... ). Bei ausgebautem Wischergestänge kann man auch gleich den Wasserkasten ordentlich saubermachen und konservieren. Da fängts bei vielen XM auch schon so langsam an zu knuspern. Neben langsamerer Bewegung gibt es ein weiteres Indiz: braune Spuren am Wischergestänge. Zu erspähen bei geöffneter Motorhaube. Hier ists schon komplett braun, und so spät, daß die Achse schon gut am Klappern ist. Es muss für eine ordentlich ausgeführte Instandsetzung eine neue Buchse eingepresst werden. Sobald braune Spuren an diesem Arm zu entdecken sind, empfehle ich baldige Handlung, will man sein Gestänge retten. Ein paar Tipps für Nachmacher: Position der Wischerblätter auf der Scheibe markieren. Ausbau Käseecken mit entsprechender Vorsicht. Wischerarme lassen sich ohne Abzieher lösen: Mutter ab, hochklappen, wackeln, ab. Fahrer/Beifahrer unterschiedlich, nicht verwechseln! Reibt sonst am Windlauf. Zum Stecker lösen muß die Hülle über dem Motor ab. Wenn Hülle eingerissen, beim Einbau unbedingt erneuern. Motor und Getriebe bekommen sonst Wasser ab und setzen Rost an. Es gibt Foristen mit Zauberhänden, die das Gestänge direkt nach Ausbau des Windlaufs aus seinem Loch herausfummeln können. Mir gelingt das nicht. Ich baue zusätzlich den Einfüllstutzen Scheibenwischwaschwasserbehälter aus (neue Dichtung bei Wiedereinbau verwenden), und löse die zwei rechten Klipse des Gitters unter der Windschutzscheibe. Schwarzen Kunststoffschutz über den Gelenken vorsichtig entfernen. Geht zB mit so einem Plastikklipsausklipser und leichtem Hämmern, falls er festsitzen sollte. Keine Zange. Falls eingerissen, reparieren - Schrumpfschlauch drüber, kleben, oder wasauchimmer. Darunter befindet sich ein Clip auf der Achse. Den ausbauen, dann kann das Zeug zerlegt werden. Reinigen, neu fetten, zusammenbauen. Kein billiges Fett. Maße für den O-Ring oben unter der Unterlegscheibe: 10x1.2. Nein - 1.5er Schnurstärke geht nicht. Auch Fett auf das Geraffel außen drauf, bevor man den schwarzen Plastikschutz wieder über die Achsen stopft. Mit den Plastikköpfen des Gestänges nicht zu grob umgehen. Säubern, neu fetten vor Wiederaufklipsen auf die Kugelköpfe. Getriebe öffnen um neu zu fetten macht Sinn (Schleifkontakte). Nasen am schwarzen Plastikdeckel aufhebeln, Deckel abnehmen. Altes Fett raus, neues rein. Deckel wieder drauf. Die Achse hat meiner Erfahrung nach noch brauchbares Fett, Getriebe muß nicht komplett zerlegt werden. Falls doch: Position des Arms am Motor vor Ausbau markieren. Kohlen waren bei den Motoren, die ich offen hatte, noch gut (jeweils um die 200tkm). Das Erdungsband der Motorhaube ist abgerissen? Ausbauen. Wegwerfen. Wurden am Ende von Werk aus schon nicht mehr eingebaut. Alles in allem kostet die Nummer im besten Fall nur zwei O-Ringe und ein wenig Fett, Putzpapier, Scotchbrite und ein bisschen Zeit. Jeder XM, den ich fahre, bekommt ein überholtes Scheibenwischergestänge. Nötig hatten sie es bis jetzt alle - mehr oder weniger. Wer Wischergestänge übrig hat - auch defekt - mir gern mitgeben bevor die in die Tonne wandern. Beheizte Düsen prüfen: ~55 Ohm pro Düse. Wenn kein Durchgang, Heizdraht durchgebrannt. Neue nicht mehr lieferbar. Ich sammle auch defekte beheizte Düsen. Also unbeheizte beheizte Düsen dann wohl. Denke, die können instandgesetzt werden. Gruß, Michael
  4. 7 points
    Nix wegschmeißen! Kann man ALLES noch vergolden
  5. 7 points
    Ich sags mal so: Wenn ich nicht selber reparieren würde, würde ich nicht XM fahren. Die Autos sind mittlerweile einfach zu alt und von vorn bis hinten fällt fast alles auseinander. Man bekommt einen XM definitiv alltagstauglich, die nötigen Investitionen sind aber jenseits von Gut und Böse. Das muss man wirklich wollen.
  6. 6 points
    Na ja, so ein modernes Auto bremst schon brutal und steht auch bestimmt eher, aber die Bremse des BX als kriminell zu bezeichnen ist schon reichlich kindisch. Dafür kann ich mit dem BX ganz entspannt ums Eck huschen wo der Berlingo bei gleichem Tempo das eiern anfängt und nur noch vom ESP leidlich auf Kurs gehalten wird...
  7. 6 points
    Er kann vieles besser als ein BX, aber die Vorteile des BX beschränken sich ganz sicher nicht auf die Federung...
  8. 6 points
    Letztendlich geht es in diesem Leben um Glück, nicht um Effizienz.
  9. 5 points
    Wir sind alle Egoisten. Für andere tut man eigentlich nur was, um sich selbst gut zu fühlen. Und vor allem, wenn man "es sich leisten kann". Passend zum Thema: Die Kuorona-Maske trage ich, wo ein Schildlein am Türlein hängt. Wenn andere ohne rumlaufen, mir egal. Wenn andere mit rumlaufen, mir egal. Ob was hilft, oder nicht - mir egal. Ich hab sie auf und krieg keinen Ärger - darum gehts mir. Oder warum hält man sonst an einer roten Ampel an und wartet geduldig, selbst wenn die Kreuzung gähnend leer ist?
  10. 5 points
    Verkaufe schönen BX s.: https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=302571413
  11. 5 points
    So, das Schwein ist raus. Netterweise bekam ich heute leihweise einen Satz dieser Spezialnüsse, damit war es dann eine Sache von Minuten. Die Schraube saß brutal fest, es war aber weder Rost noch Schraubensicherung zu sehen, war wohl nur die Folge sinnloser Gewalt beim Anziehen...
  12. 5 points
    Auch wenn einige Leute meinen es könne nichts passieren, wenn Bremsbeläge klappern dann ist irgendwas grundsätzlich verkehrt und das Fahrzeug gehört so nicht auf die Straße. Offenbar ist der TE oder wer auch immer da dran war nicht in der Lage eine Bremsanlage korrekt wieder zu montieren, von daher muss sich das jemand vor Ort ansehen und korrigieren. Wer für den Zusammenbau dieser Bremse eine Anleitung benötigt sollte einfach die Finger von derart sicherheitsrelevanten Bauteilen lassen.
  13. 4 points
    Ich wäre mir zu schade in einer rundgelutschten Hoppelkiste im Alltag zu fahren. Und im Alltag fahren ist auch was anderes als "runterreiten"...
  14. 4 points
    Ich hatte damit bislang keine Probleme. Bin aber auch nur gute 800.000km mit dem BX gefahren bis jetzt...
  15. 4 points
    ich habe meinen X-Wagen (der blaue rechts) heute aus der Werkstatt geholt. In dieser Gesellschaft hat ihn der Mechaniker abgestellt: Anscheinend gibt es auch noch andere Kunden mit ältern Citroens 🙂 Plan B, XM hab' ich da auch schon gesehen.
  16. 4 points
    Aber mit Kondom am Schniedel wurden wir geboren, nicht? Ja ja, die quasi faschistische Gefolgschaft. Es geht hier um die Bekämpfung einer Pandemie, die nur gelingen kann, wenn ein großer Teil der Menschheit an einem Strang zieht. Da muss man schon mal "Mainstream" sein. Die Bereitschaft dazu hat nicht nur mit Solidarität, sondern auch etwas mit Selbstwertgefühl zu tun. Du scheinst eine Aversion dagegen zu haben, so "zu sein wie andere". Sorry, aber genau wie die Trumps, Bolsonaros und Hildmanns.
  17. 4 points
    Salut, das klingt erstmal nicht gut - herzliches Beileid. Daß nur der Kopf betroffen ist, ist m.E. wenig warscheinlich. Das schabende Geräusch bringt mich zu dieser Aussage. Es kann mehreres passiert sein. Von Löchern an der Krümmerspinne abgasseitig infolge eines aprupten Motorschadens habe ich noch nichts gehört, könntest Du mal Photos des ersichtlichen Schadens einstellen? Was mir so einfällt an Schäden wäre: - Ringträgerpartie eines Kolben ist abgerissen. Die obere Partie eines 425er Kolbens ist weitgehend von der unteren Partie des Kolbens durch Schlitze getrennt. Diese Schlitze befinden sich hinter den Ölabstreifringen und dienen dazu daß das abgestreifte Öl wieder in den Ölsumpf zurückfindet. Leider schwächen diese Schlitze den Kolben erheblich. Ich habe hier eine ganze Reihe solche Kolben bei welchen die obere Partie einfach abgerissen ist. In der Regel ist dies aber nur ein Folgeschaden, sei daß der Motor aus einem anderen Grund zu heiß wurde so daß das Kolbenmaterial weich wurde und den Beanspruchungen nicht mehr standhielt, sei es daß vielleicht auch ein Klemmer/Fresser eine Überbeanspruchung dieser Partie bewirkte. (z.B. zu magere Vergasereinstellung) Falls wirklich die obere Kolbenpartie abgerissen sein sollte, ist auch mit Schäden an den Ventilen zu rechnen. Genauso kann dann zusätzlich das Pleuel krumm geworden sein, sowie ist es möglich daß Alu Flitter in den Ölkreislauf geraten sind und es bietet sich in jedem Fall danach eine Komplettdemontage des Motors samt Trennen der Gehäusehälften an um alle Spuren/Reste des Kolbens zu beseitigen. Zusätzlich zum schabenden Geräusch sollte eigentlich auch ein Geklapper zu hören sein - Zweiter Fall, Kolbenklemmer/Fresser , wenn der Motor noch auf beiden Zylindern läuft, also nicht nur der eine Zylinder noch "mitläuft" kann es sich um einen Kolbenklemmer oder Fresser handeln. Da durch den Klemmer oder Fresser sich Aluminium des Kolbens an der Zylinderwand abgelagert hat gibt es dieses schabende Geräusch da die Kolbenringen nun bei jedem hoch-runter versuchen diese anhaftende Rückstände abzuschaben. Folge eines Klemmers/Fressers sind meist in der Nut verklebte Kolbenringe welche ihrer Aufgabe , abzudichten, nicht mehr gerecht werden, daher das Qualmen. Es können auch Kolbenringe gebrochen sein, wobei dann erstmal egal ist was die Folge von was dann war, der Klemmer durch den gebrochenen Kolbenring oder umgekehrt. Also im Falle eines Klemmers/Fressers hängt es immer von der Stärke ab, ob so was noch sinnvollerweise reparabel ist oder nicht. Auf jeden Fall ist ein Abnehmen der Köpf und Zylinder fällig um den Schaden zu begutachten und /oder den Zylinder von der Spuren des verschmierten Aluminiums zu bereinigen, bzw. die Kolbenringe gängig zu machen oder, bei einem wenig gelaufenen Zylinder, dem Kolben neue Ringe zu spendieren. Von Franzosen käme jetzt der Tip mit Schmirgelleinen den Zylinder per Hand zu bearbeiten, neue Ringe dem Kolben zu spendieren und dann wäre der Motor generalüberholt....... Die Aluspuren im Zylinder kann man mit Ätznatron wegätzen. - Ein abgerissenes Ventil schließe ich erst mal aus, weil dann der Motor eigentlich komplett blockiert sein sollte, aber vielleicht sind auch nur Teile des Ventiltellers abgebrannt und haben Ihre zerstörerische Wirkung im Zylinder verrichtet. Kleinere Teile des Ventils können durchaus über den Auslass dann herausgeschleudert worden sein, aber ob diese dann Löcher in der Krümmerspinne hinterlassen... - Es kann natürlich auch ein Sicherungsring des Kolbenbolzens sich herausgearbeitet und dadurch die Zylinderwandung beschädigt haben.Das ist in der Regel dann der schuld welcher die Ringe (unordentlich) montiert hat. - Also ich ordne den Schaden erstmal in die obere Partie des Motors, also Zylinderkopf, Kolben/Zylinder ein. Inwieweit auch die Kurbelwelle darunter schon gelitten hat ist erst nach einer Demontage der Köpfe sowie Zylinder ersichtlich. Halte uns auf dem Laufenden bzw. stelle Photos von den Schäden ein. Ich würde erst den Motor noch eingebaut lassen, Kotflügel ab und dann die Köpfe und Zylinder demontieren um zu schauen was Sache ist. Alles Andere vorher ist nur Vermutung. Aber ob Du Ausschau nach einem anderen Motor halten mußt hängt davon ab ob die KW hinüber ist oder nicht. Letzlich ist die KW Das Teil welches nicht einfach zu bekommen ist, weder neu, oder als Nachfertigung noch überholt. Aber da hilft in der Regel auch kein anderer Motor da auch bei diesen meist die KWen verbraucht sind. Abgesehen davon sollte man natürlich immer auf Ausschau nach einem Ersatzmotor halten, Ich hoffe daß Du so halbwegs mit der Motorentechnik bewandert bist, denn ohne das kannst Du nicht viel ausrichten und solltest das einen Fachmann überlassen. Liebe Grüße, Roland
  18. 4 points
    Ich habe diesen Kommentar gern gelesen, weil er mir aus der Seele spricht: Debatte über Maskenpflicht Akt der Rücksichtnahme Gegner der Maskenpflicht tun so, als stemmten sie sich gegen eine Menschenrechtsverletzung. Dabei ist der Schutz anderer leicht zu haben. Taz
  19. 4 points
    Um Himmels Willen, natürlich nicht. Die Pumpe wird natürlich mit mehreren Schweißnähten am Halter fixiert...
  20. 4 points
    Ob jemand mit einem Citroen XM für lange Zeit zurecht kommt, hängt von vielen Faktoren ab, von denen nicht alle erfüllt sein müssen. 1. Wissen - vor allem natürlich über die Hydropneumatik, aber auch über neuralgische Stellen beim XM, technische Unterlagen, etc 2. der passende Kauf Natürlich kann sich ein guter Mechaniker erlauben, ein billiges Exemplar zu kaufen. Trotzdem übertreiben sie es oft, und stellen erst im Laufe der Jahre fest, dass ihnen das ewige Schrauben doch nicht die erhoffte Lebenserfüllung brachte, dafür aber Rückenschmerzen oder zumindest Muskelkater und Erschlagenheit. Fast immer wird zu billig und ungeduldig gekauft. Beispiel aus dem Forum: gute Schrauber schlagen bei einer unglaublichen Grotte zu, weil sie auf eine bestimmte Farbe fixiert sind und nicht warten können, bis das entsprechende Exemplar auf dem Markt auftaucht. 3. Geld - ich rede von dem, was man für das Auto übrig hat nach dem Kauf. 4. eine gute Werkstatt 5. ein persönliches Netzwerk von Leuten, die einem mit dem XM helfen oder beraten können 6.1. eigene Reparaturfähigkeiten - man macht alles selbst 6.2. eigene Reparaturfähigkeiten - das Repertoire weitet sich mit den Jahren; man ist in der Lage einen Mechaniker so zu unterweisen und zu helfen, dass er das Auto vor allem nicht kaputt macht (Besonderheiten der Hydropneumatik, wichtig bei vielen Reparaturen). An diesem Punkt spreche ich aus eigener Erfahrung, deshalb eine zusätzliche Anmerkung. Wichtig ist, es muss einem Spass machen oder zumindest "kitzeln" die Sache selbst hinzubekommen, gute Informationen, Ruhe und Geduld. Das reicht leider noch nicht. Man braucht noch "Biss" und zwar fast bei jeder Reparatur. Ich gebe ein Beispiel. Einen defekten Stellmotor gegen einen funktionierenden gebrauchten tauschen. Türverkleidung ist ab, die Schaumstoffmatte an der entsprechenden Stelle aufgeschnitten, du gehst mit der Hand rein, ziehst hoch runter, nach links und recht, du bekommst es nicht raus. "Biss" heißt jetzt nicht mit Gewalt etwas kaputt machen, sondern Abstand nehmen, eventuell eine Zusatzinfo suchen, oder es mit einer neuen Idee versuchen. In jedem Fall nicht aufgeben. 7. ein vorausschauend klug zusammengestelltes Ersatzteillager, von günstig eingekauften originalen Neu- und Gebrauchtteilen, die oft extrem günstig im Konvolut erworben wurden. Vieles davon braucht man nie, trotzdem kommt es günstiger, weil Neuteile nicht passen oder mangelhaft sind oder ganz einfach, weil man dann seinen XM retten kann mit dem entsprechenden Getriebe, da es zu Hause bereit liegt. In der Variante 1+2+5+6.2+7 entstehen die geringsten Kosten.
  21. 4 points
  22. 4 points
    Am Besten Mitsubishi, da halten die Laufbahnen der Kohlen deutlich länger als bei Valeo. Bei Valeo kann man zwar den Regler nebst Kohlen von außen tauschen, braucht man aber nicht, denn der Kommutator ist schon mit verschlissen.
  23. 4 points
    Mein derzeitiges Modell: - W211 Kombi 220 cdi aus 2005 alltags wenn 3 Pers oder Fernreise. Wenig Ärger auf 250 tsd, fast nix. Blöde Steuer und Versicherung für die paar km, ich erwäge Ersatz gegen Prius oder ähnlich, direkt laden kann ich halt nicht. - MX5 NA für 2 oder nur so, macht echt Laune, 29 Jahre alt, Lego- simpel, offen, günstig. - die Oldie- Sammlung wird langsam durchrepariert, eins nach dem andren. Wenn ein Alltagsauto muckt, wirds eingeschoben. Mobilität ist so immer gesichert, und ich kann in meinem Zeitfenster arbeiten. Carsten
  24. 4 points
    Ja! Aber auch nur, wenn es von Citroen ist. Oder PSA. Opel geht jetzt zur Not auch, Fiat Chrysler Konzern wegen Koalition ebenso, da hab ich aber noch nicht gelesen dass da jemand hin wechselt. In dem Fall im Zweifel aber eher einen Fiat Panda statt Dodge Ram Hemi. Andere Franzosen generell sind irgendwie auch OK, aber nur wenns keine SUV (auch nich von PSA) sind. Ich weis nicht, wie da der Kadjar gegen einen Dodge Ram einzuordnen ist... Ansonsten möchte ich doch an die Fraktionsdisziplin erinnern! Lieber Brems -statt Spaltpilze!
  25. 3 points
    Was bitte soll ich mit einem Berlingo anfangen? Ein BX ist ein BX - und einen Berlingo braucht kein Mensch 😀
  26. 3 points
    Heute in Köln Lindental vom Balkon aus entdeckt : Break X1 aus Münster Mein Grauer hat auch gestaunt
  27. 3 points
    jo, entspannter und netter Abend mal wieder mit euch. 👍
  28. 3 points
  29. 3 points
    Aber nur eine Nuss zum Badewasser geben. Reicht
  30. 3 points
    was bist denn du für einer? Schon mal mit der Thematik Diesel und seine Abgasreinigung beschäftigt? PSA hat es 2002 eingeführt (als Andere Marken noch gar nicht daran dachten) und seitdem läuft es völlig unauffällig und problemlos. Mit diesem System schaffte PSA schon damals Euro4 und Euro5 zu erfüllen, erst mit Einführung der Euro6 temp musste ADBlue dazu. Warum, darüber mag ich mich nicht äußern sonst werd i auf den Konzern mit den drei Buchstaben (beginnend mit "V") noch grantiger Nachgefüllt wird, je nach Fassungsvermögen der Additivtanks, zwischen 120000 und 180000 km, hier von sauteuer und Zumutung zu sprechen ist schon mutig oder einfach nachgeplappert.
  31. 3 points
    Pass auf, gleich verrät er uns doch noch - ungefragt - die Anzahl seiner ungewollten Vaterschaften! Zitat: "... hält sich in Grenzen." Wie überaus interessant im Zusammenhang mit Corona. Welch substantieller Beitrag.
  32. 3 points
    Langsam geht es voran. Der Förderbeginn der Einspritzpumpe ist justiert, die vom Zerfall bedrohten Keilriemen sind ebenso ersetzt wie der zerbröselte Oktopus und der recht unansehnliche LHM-Behälter mit Schlammeinlage wurde gegen ein hübsches grünes Exemplar getauscht, mit neuen Filtern bestückt und mit frischem LHM befüllt. Die beiden Druckspeicher waren wider Erwarten noch brauchbar (wurden offenbar mal befüllt, es gab schon Meißelspuren) und sind frisch befüllt wieder im Einsatz. Der Klimakompressor hängt schon kopfüber in der Garage und läßt die Reste des Uralt-Öls abtropfen, das ist dann die nächste Baustelle die abzuarbeiten ist. Im Innenraum wurde ein Radio verbaut und der rechte Türlautsprecher hinten ersetzt. To be continued...
  33. 3 points
    Das ist eine so seltsame Beschreibung dass ich gespannt auf die Bilder warte. Es könnte ein Laie sogar eine rausgeflogene Zündkerze ähnlich beschreiben
  34. 3 points
    Vorhin in Bad Breisig: Wenn ich das richtig gesehen habe, saß eine Dame am Steuer. Müsste ein Vierzylinder sein. Ich folgte im XM Y4 mit den Evasion-Radkappen.
  35. 3 points
    .....gemeint war die letzte Zündung bevor es in die Erdmöbel geht. Peter
  36. 3 points
    Dafür gibts bestimmt entsprechende Zündkerzen zu rauchen
  37. 3 points
    Man braucht kein Asthma um Probleme mit diesen Gesichtsmasken zu haben. Wenn ich irgendwas in dieser Art aufsetze und damit Mund und Nase bedecke dann dauert es keine Minute bis ich beginne zu schwitzen, schwer Luft bekomme und mir das Ding nur noch aus dem Gesicht reißen möchte. Ich habe vor Jahren auch mal versucht bei umfangreicheren Schleifarbeiten mit Staubmaske zu arbeiten, musste das dann nach sehr kurzer Zeit bereits abbrechen und wieder Staub schlucken. Ob das körperliche Ursachen hat oder ich einfach nur eine Klatsche habe weiß ich nicht, aber ich kann einfach nicht mit bedeckten Atemwegen fröhlich durch die Gegend laufen - deshalb mache ich das auch derzeit generell nicht.
  38. 3 points
    So lange du rauchst, ist es nicht leicht, dir "Asthma" als Ursache für deinen Maskenhass abzunehmen.
  39. 3 points
    https://france3-regions.francetvinfo.fr/grand-est/marne/vitry-le-francois/insolite-route-rocamadour-il-traverse-france-tracteur-tirant-caravane-passe-marne-1850956.html?utm_medium=Social&utm_source=Facebook#Echobox=1594115248
  40. 3 points
    Die Kat-Motoren waren nur für Export-Modelle vorgesehen und wurden möglichst aus vorhandenen Baugruppen zusammengewürfelt. Ein "echter" GTi hat außer der hohen Verdichtung auch einen anderen Zylinderkopf mit ganz anderer Einlaßgeometrie und anderem Einlasskrümmer, der ist leistungsoptimiert. Und diese Motoren wurden in Frankreich noch bis 1992 im BX montiert, erst ab 1993 kam der G-Kat. Bei den Exportmotoren mit Kat musste alles auf die Einhaltung der Abgaswerte ausgerichtet werden und auf den Sprit mit geringerer Klopffestigkeit, da war die Motorleistung dann wohl nur noch Nebensache. So kam beim DKZ der im Kat-GTi sowie im 19er Break verbaut wurde der normale Zylinderkopf zum Einsatz, der Einlasskrümmer stammte vom 16er Einspritzer.
  41. 3 points
    Spare Dir den Ärger und schone Deine Nerven und fahre zu einer Werkstatt Deines Vertrauens und lass die AU dort machen. Gruß Jens
  42. 3 points
    Ich habe mir sowas gebastelt: Eine Seite hat 90mm im Aussendurchmesser, die andere im Innenduchmesser. Kein Wackeln, Spiel ideal, flutscht gerade ein. Das Ding ist von Nicoll und heisst manchette mâle-femelle 90mm. Das wird es bei deutschen Herstellern sicher auch geben. Grüsse Michel
  43. 3 points
    Verkaufe schweren herzens meinen Citroen XM EZ.1996 Y4 2L 16V Nach nunmehr 4 Jahren in meinem Besitz möchte ich mich von meinem XM verabschieden, da mir letztes Jahr ein C6 "zugelaufen" war - eigentlich habe ich vermutet das Abenteuer C6 schnell aufzugeben und dann reumütig zum XM zurückzukehren, aber der C6 hat sich inzwischen als solider Geselle erwiesen und die Familie mag ihn lieber. Da noch ein CX rumsteht das alte Problem: Einer zu viel... Nun zum Fahrzeug: Ich behaupte mal eine der alltagstauglichsten Ausführungen des XM. Ein relativ nackter 2L16v SX, im damals seltenen weiß, was das Design des XM besonders hervorhebt! Kein Turbo, kein SD, kein Bordcomputer, keine Automatik die bei Vollmond aufm Friedhof gespült werden muß um weiche Schaltvorgänge herbeizuorakeln, manuelle Ausstattung - also ein haufen potentielle Probleme weniger. Dafür die unbedingt erforderliche Klimaanlage die auch gut kühlt, Zahnriemen vor zwei Jahren gewechselt, Ganzjahresreifen in top Zustand. Innenausstattung auf Leder umgebaut inklusive Türpappen und Lenkrad und Himmel schwarz(!) , Originalausstattung in sehr gutem zustand vorhanden und kommt mit dazu. Bremsscheiben hinten neu, vorne noch gut, neue Scheiben für vorne gibts aber auch noch mit dazu! Auspuff ebenfalls vor zwei Jahren neu. Steht auf Y3 V6 Felgen, welche mir immer besser gefielen als die etwas schwülstigen Y4 Modelle und besser zum kantigen Design des XM passen. Wagenheberaufnahme gerade, Klappe Wegfahrsperre heil, original Radio eingebaut. Domlager original, aber sehen noch sehr gut aus so weit ich das von außen beurteilen kann. Federkugeln wurden alle neu oder befüllt vor 3 oder 4 Jahren, erinnere mich nicht mehr genau, auch Getriebeöl wurde bereits präventiv mal gewechselt ich meine vor zwei Jahren. Fernbedienungen beide vorhanden und funktionieren bestens, ebenso wie alle Schlösser. TÜV 08/21, 176tkm, drei Vorbesitzer, alle jeweils längere Zeit im Besitz des Autos, Unterlagen vorhanden. Zuletzt ein Audi Ingenieur in Sichtweite der Fabrik in Ingolstadt der ihn nur als Sonntagsfahrzeug nutzte! Regelmäßige Ölwechsel dokumentiert. Absolut alltagstauglich, hat mehrere Familienurlaube gut gemeistert, Kroatien, Frankreich, Allgäu.... Allerdings fast zu schade als Alltagsfahrzeug in diesem Zustand, da er im Winter immer geschont wurde. Ein aktuelles WGA über 5100eu ist vorhanden, damit konnte ich den Wagen als Youngtimer bei der Allianz für 94eu im Jahr versichern! Preis 3500eu Bitte keine seitenlangen Marktanalysen und "wenn ich nicht schon so viele hätte dann würde ich...." Interessenten. Danke hierfür. Möchte ihn trotzdem lieber über das Forum veräussern, in der Hoffnung auf pflegende Hände, da wirklich Wehmut beim Verkauf mitschwingt. Kontakt bitte per PN.
  44. 3 points
    Hallo, sofern die Suche nach der Lufthutze am Ende erfolgreich war, habe ich hier noch etwas gefunden und mal eingescannt, als ich vorhin eigentlich nach etwas ganz Anderem gesucht habe, wie das halt so ist... Das untenstehende Dokument wirkt in der heutigen Zeit ja doch irgendwie putzig Aber als Lufthutzen-Besitzer kann man sich das natürlich ausdrucken und in die Betriebsanleitung packen, macht sich ganz gut. Grüße Alex
  45. 3 points
    Funktioniert aber nur bei einsichtiger Bevölkerung. Nach dem, „was so abgeht“: https://www.hessenschau.de/gesellschaft/kurz-vor-der-eskalation-freiluftpartys-beunruhigen-staedte,feierwillige-corona-frankfurt-kassel-100.html schwindet diese Einsicht und das ist ein Knackpunkt.
  46. 3 points
    Ist im Ergebnis reöativ egal. Wir reden bei den hier in Frage kommenden Modellen von 08/15-Scheibenbremsanlagen und nicht z.B. von der vorderen Trommelbremse eines HY. Für letztere braucht man ein Werkstatthandbuch, das Scheibenbremszeug muss man auch so fehlerfrei zusammenbauen können - sonst hat man an einer Bremsanlage nicht rumzufummeln.
  47. 3 points
    Ich kenne die CAC-Federung beim C5 Aircross (130 KM Leihwagen-Erfahrung), außerdem beim Cactus II (60 Minuten Probefahrt). Die Federung reicht nach diesen Erfahrungen nicht ganz an die HP ran, ist aber ausgesprochen komfortabel und spürbar anders als eine klassische Stahlfederung wahrnehmbar - also mehr als Marketingversprechen. fl.
  48. 3 points
    Ich habe schon mehrere Kompressoren und andere Komponenten aus lamge stillgelegten Anlagen ausgebaut, da war so gut wie nichts mehr an Öl zu finden. Füllmenge beim SD508 im CX sind immerhin 175ccm, bisher bin ich sehr gut damit gefahren genau diese Menge in den zuvor entleerten und gespülten (manchmal auch neu abgedichteten) Kompressor zu kippen, Trockner und Dichtungen sowie ggf. das Expansionsventil zu ersetzen und dann neues Kältemittel aufzufüllen.
  49. 3 points
    Hallo Jürgen, der erste Satz in Steinkults Beitrag war sehr witzig, und das später verlinkte Interview informativ und interessant. Vielleicht sollten wir doch Beitrag für Beitrag sehen und nicht nach dem jeweiligen Autor bewerten?
  50. 3 points
    Herforder Wirtschaft da kann ich sogar parken. Ich seh mal zu das es klappt.
This leaderboard is set to Berlin/GMT+02:00
  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?
    Sign Up
×
×
  • Create New...