Recommended Posts

sikraemer

Bin gerade auf dem Weg zur Citroen Niederlassung. Bin Mal gespannt, was die sagen.

Der Herr vom ADAC meinte man könne das Testen indem man vor dem Kat aufmacht.... Alles sehr seltsam, aber das ist ja nix neues.

Gesendet von meinem E6653 mit Tapatalk

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sikraemer

Auto ist jetzt erstmal in der Werkstatt.

Morgen wird die Zündspule auf Zylinder 3 getauscht​ und dann eine AU gemacht.

Das Geräusch und das Gestottere ließ sich bei der Abgabe natürlich nicht deutlich reproduzieren...


Pfeifende/Zwitschernde Katalysatoren sind wohl unbekannt - die Meinung war hier eher, dass sich was im Abgasstrang gelockert/verschoben hat und dadurch so ein Geräusch entsteht.

Ich warte jetzt Mal ab, was bei der AU rumkommt...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mastermind1

Was ist denn jetzt letztlich rausgekommen?

Gesendet von meinem Redmi Note 2 mit Tapatalk

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sikraemer

Ganz vergessen zu schreiben -.-

Eine meiner Zündspulen war defekt. Kommt wohl bei dem Motor bei 100Tkm wohl öfter vor.
Habe zu Hause mittlerweile einen kompletten Satz neuer Spulen liegen - ich plane vorsorglich mal alle zu tauschen bzw. tauschen zu lassen.

AU/HU war ohne Befund - Tüv bis 05/19. Keine Beanstandungen und auch die echte Messung mit Sonde hat keine Werte außer der Norm geliefert.


Ich hatte in der Zwischenzeit einen selbstverschuldeten Auffahrunfall.
Bei der Reparatur ist auch nix aufgefallen und es war auch eine andere Werkstatt.

 

Das Pfeifen ist also immer noch da und niemand weiß wo es herkommt.
Ich werde es im Auge behalten. Mal schauen ob der Tausch der Zündspulen Auswirkungen haben wird.

 

 

Zum Zündspulentausch hätte ich noch Fragen:
Ursprünglich hatte ich geplant den Wechsel selbst durchzuführen.
Abdeckung ab - alte Spule raus - Kabel an neue Spule - neue Spule rein - für alle Spulen wiederholen - Abdeckung drauf

Nun habe ich mich noch ein bisschen "eingelesen" und überall steht, man solle die Batterie abklemmen.

Kann ich das einfach so machen, oder verliert mein Auto dadurch bestimmte Einstellungen?
Muss oder sollte ich die Batterie wirklich abklemmen?

Ich überlege auch, dass Auto kurz in einer Werkstatt vorbeizufahren und die Spulen von jemandem Wechseln zu lassen, der weiß was er tut.

Viele Grüße
 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Normalerweise geht da nichts schief. Das Problem ist, wenn die Zündspule unter Spannung steht, daß die beim Lösen des Steckers einen Zündfunken abgibt. Das kann in der Hand gehalten ganz böse enden. Daher die Nummer sicher Maßnahme Batterie abklemmen.

Gernot

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sikraemer

@Gernot Super, danke.
Bei mir in der Nähe gibt es eine Mietwerkstatt, da hab ich dann auch alles an Werkzeug.
Werde mich mal daran versuchen ;-)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sikraemer

Nochmal ein kleines Update:

Zündspulen lief weitestgehend problemlos.
Die meiste Zeit habe ich vermutlich mit der Batterie verbracht, da ich hier gelesen hatte man soll Minus lösen bevor man mit der Arbeit beginnt.
Um an Minus zu kommen muss man bei meinem C4 aber erst Plus lösen und die Batterie schon fast vollständig ausbauen....

Letztenendes hab ich nur Plus abgekoppelt und die Spulen getauscht.
Nach ein paar mal neu Anlassen war auch die Warnung am Motor weg.

Auto schnurrt und macht keine weiteren Probleme - bis natürlich auf mein Pfeifen.
Da habe ich das Gefühl, dass es ein wenig später auftritt, aber das kann auch Einbildung sein.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden