Recommended Posts

Hartmut51

Unter uns, das Vorhaben vorhandene Fahrzeuge nachträglich gegen den Willen der Gesellschaft auf E Antrieb umzurüsten ist ein Rohrkrepierer. Das kann und will in Menge niemand. Das kann man als Gedankenspiel sicher gelten lassen, aber sorry, das wird es nicht geben.

Der Mainstream ist komplett anders gegen E, mit der Macht der ABM Hersteller V nicht zu vergessen, unterstützt.

Ein heherer Wunsch ok, aber blauäugig.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bxtd

Hatte ich was von Zwang geschrieben? Zeig mir das bitte!

 

ich würde das als mögliche Option gerne sehen, wenn einem erhältliche Fahrzeuge nicht zusagen. 

Wo steht was von muss? Selektives Lesen gilt nicht. 

bearbeitet von bxtd

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hartmut51

Ich denke wir lassen das und müllen nicht weiter einen invormativen  Technik Thread voll, der andauernd von Leuten wie die gekapert wird.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bxtd
vor 19 Minuten, Hartmut51 sagte:

Ich denke wir lassen das und müllen nicht weiter einen invormativen  Technik Thread voll, der andauernd von Leuten wie die gekapert wird.

Mach dir halt die Welt, wie sie dir gefällt. 

 

Erst die Wörter im Mund umdrehen und dann, wenn man nachbohrt, beleidigt den Kopf in den Sand stecken. 

 

So Long. Die deutsche Wirtschaft wird eine riesige Bruchlandung hinlegen mit ihren Klimaschutzplänen. Ich seh den Feuerball schon vor meinen Augen. B) Ich wünsche es ihr und ihrer Arroganz mit diesem Pseudo Wir-retten-die-Welt-Syndrom.

Hoffentlich wird unsere neue Regierung da klüger agieren. Nachdem die Grünen nichts mehr zu melden haben, stehen die Chancen gut. 

bearbeitet von bxtd
  • Danke 1
  • Verwirrt 2

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cerberus
vor 1 Stunde, Hartmut51 sagte:

Welche Partei setzt sich in unserer Gesellschaft als einzige für Nahhaltigkeit ein, die Grünen und hat das bei der Wahl zu einem Erfolg geführt ?? Nicht im Geringsten. Will unsere Gesellschaft also nachhaltige Wirtschaft ??

Also Einsatz dafür ja, die Rückschläge sind ja bekannt. Aber die Schlussfolgerung daraus das unsere Gesellschaft generell keine Nachhaltigkeit will würde ich so jetzt mal nicht unterschreiben. Das Problem der Grünen ist, zumindest bei uns, ihre Methodik wie sie ihre Ziele zu erreichen versuchen. Da wollen viele ihrer bisherigen Unterstützer offenbar nicht uneingeschränkt mit und das hat man ihnen per Wahlzettel offensichtlich mal mitgeteilt. Und zumindest bei uns gings da sicher nicht um Umweltschutz sondern ihre Haltung zu sozialpolitischen Themen....

Aber das Nachhaltigkeit bei uns durchaus Zukunft hat sieht man ja auch am starken Wachstum der Bionahrungsmittelerzeuger und dem positiven Trend zu regionalen Produkten. Aber da liegt es ja auch auf der Hand und der Kunde merkt auch gleich den Unterschied.

Und man darf der breiten Masse die sich von Monat zu Monat kämpft auch nicht übel nehmen wenn sie nicht den großen Masterplan zu Verbesserung der Welt vor Augen haben.

Und auch dazu ein Beispiel, die Zielgruppe die preisgesteuert einkaufen muss meidet sicher nicht bewußt Palmöl. Offenbar ist die Gruppe derer die das aber schon länger tun inzwischen so signifikant das viele Lebensmittelproduzenten darauf reagieren. Ergebnis daraus, stagnierender Nachfrage, der Palmölpreis derzeit im Keller was die Ausweitung von Plantag deutlich einbremst.

Bei manchen Dingen die eben deutlich komplexer und für den Endverbraucher relativ neu und manches noch unklar ist,  wie z.B. Elektromobilität, sind viele halt noch nicht so weit. Und ich bekomme berufsbedingt alle Jahre neue Generationen an meinen Tisch. Die Zahl derer die im urbanen Bereich trotz gutem Einkommen gar keinen Führerschein mehr haben, geschweige denn ein Auto, steigt stetig. Sprich die können dieses Mobilitätsstreit unter den aus ihrer Sicht "Alten, in überholten Lebensentwürfen gefangenen" gar nicht nachvollziehen.
 

Also ich würde da für unserer Gesellschaft auch nicht wieder nur schwarz sehen.

Aber eigentlich hier ein wenig weg vom Thema.

bearbeitet von Cerberus
  • Like 3

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MatthiasM
vor 57 Minuten, MatthiasM sagte:

In anderen Bereichen fueren Produkte die das verfolgen, wie das Fairphone,  ein Nischendasein und sind zudem auch oft erheblichen Spott ausgesetzt, auch von Leuten die deine Beitraege hier liken;)

Fiel mir vorhin gar nicht ein, auch ein Herr Musk, der ein wahrscheinlich langlebiges Fahrzeug, das zudem auch noch nachtraeglich verbessert wird, auf den Markt gebracht hat, muss sich hier von Besserwissern alles Moegliche vorrechnen lassen, bis zur Unwirtschaftlichkeit.

Da siehst Du wie der Markt tickt;). Und wir sind beim Thema, aber lass mich raten: der Teslar ist es nicht, du willst etwas richtig Individuelles. Aber fuer wenig Geld!

bearbeitet von MatthiasM

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Gerhard Trosien
vor 9 Stunden, bxtd sagte:

...

Hoffentlich wird unsere neue Regierung da klüger agieren. Nachdem die Grünen nichts mehr zu melden haben, stehen die Chancen gut. 

Diesen Satz kann ich leider nicht unterschreiben...
Die Grünen, die von 93,26% der Wahlberechtigten ausdrücklich nicht gewählt wurden, sind zutiefst beleidigt, wenn sie nicht 100% ihrer verqueren Vorstellungen in den Koalitionsvertrag bekommen.

  • Haha 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bxtd

In Österreich haben sie nichts mehr zu melden und sind haushoch aus dem Nationalrat geflogen. Unser Bundespräsident saß irgendwo abgeschieden neben dem Notausgang...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MatthiasM
vor 58 Minuten, ACCM Gerhard Trosien sagte:

Diesen Satz kann ich leider nicht unterschreiben...
Die Grünen, die von 93,26% der Wahlberechtigten ausdrücklich nicht gewählt wurden, sind zutiefst beleidigt, wenn sie nicht 100% ihrer verqueren Vorstellungen in den Koalitionsvertrag bekommen.

Abgesehen davon, dass jeder Mensch, der noch alle Sinne zusammen hat, unter "ausdruecklich nicht waehlen" die Wahl einer anderen Partei verstehen wuerde und diese aermliche Wahlarithmetik auch auf die Rechtspopulisten in aehnlicher Weise zutrifft: Kann ja nicht jeder so bescheiden sein wie Du!

Aber ist doch fein: Merkel hat die meisten Stimmen, also bestimmt sie die Richtung. Das wolltest Du doch sagen, oder?

 

vor 47 Minuten, bxtd sagte:

Unser Bundespräsident saß irgendwo abgeschieden neben dem Notausgang...

Was ein toller Erfolg, was ein tolles Land!

Aber zum Thema: Du hast ja von andern ein konsequentes Umsetzen ihre Ideale eingefordert, was macht denn dein Fliwatuet? Auftrag schon erteilt? Die Elektroente waere doch perfekt!

bearbeitet von MatthiasM

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bxtd

 

 

Du drehst anderen auch das Wort im Mund um. 

Zeig mir meine Forderung! Mein Gedanke ist 100% anders formuliert. Ich habe fragen an Weinprediger gestellt. 

Ich lebe mein Ideal, indem ich funktionierende Sachen wegen Wirtschaftsbelebung nicht Presse oder auf Afrika schicke.  

bearbeitet von bxtd

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MatthiasM
vor einer Stunde, bxtd sagte:

Ich habe fragen an Weinprediger gestellt. 

Ja, "Prediger" sind immer die Andern ;)!  Aber ich glaube Du verwechselst da was, die meisten die Wein "predigen" trinken ihn auch:D.

vor einer Stunde, bxtd sagte:

Ich lebe mein Ideal, indem ich funktionierende Sachen wegen Wirtschaftsbelebung nicht Presse oder auf Afrika schicke.  

Du bist mir ja ein Pfadfinder! Fast "Gutmensch" wuerde ich sagen! Aber auf jeden Fall: Wasserprediger!

bearbeitet von MatthiasM

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bxtd

Steck dir deinen braunen Begriff sonst wo hin, wenn du nicht sachlich bleiben kannst. :mad:

  • Like 1
  • Haha 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
grojoh

Etwas weniger lustig, aber dafür informativ - erstaunlicherweise in der Autobild!

Man beachte, dass beim Elektroauto sogar von einem Akkutausch nach jeweils 80.000km ausgegangen wird, was sehr unrealistisch ist:

23318992_10214472231781968_206.jpg

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sasala

Schreiben sie denn auch was zu den Kosten?

Weil nach 80000km, sozusagen Zahnriemendistanz im verschärften Betrieb, wäre schon extrem kurz für den Batteriewechsel.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
grojoh
vor 5 Stunden, sasala sagte:

Schreiben sie denn auch was zu den Kosten?

Weil nach 80000km, sozusagen Zahnriemendistanz im verschärften Betrieb, wäre schon extrem kurz für den Batteriewechsel.

Naja, die 80.000km halte ich aufgrund der bisherigen Erfahrungen für äußerst tiefgestapelt. Kostenmäßig aber eher kein Problem, da die meisten Hersteller deutlich höhere Garantien leisten (außer die üblichen Verdächtigen natürlich). Ein kompletter Akkutausch in der Größe von 30kWh kommt derzeit auf ca. 4000-5000 Euro - dabei nicht berücksichtigt, dass man den gebrauchten Akku nicht herschenken muss. Renault hat mit seinem Mietakku bewusst ein Modell gewählt, um Eigentümer der Akkus bleiben und sie bei Bedarf lukrativ weiterverkaufen zu können, wenn sie noch in gutem Zustand sind. Dazu gibt es bereits entsprechende Abnahmeverträge.

Ich denke, dass es in 5-10 Jahren einen guten Markt für Akkuaufbereiter gibt, wo eine Akkuinstandsetzung dann in etwa soviel wie ein Zahnriemenwechsel kosten wird. Defekte Zellen zu ersetzen ist nicht sonderlich aufwändig. Es braucht aber sicher noch mehr Standardisierung bei der Fertigung der Akkupacks dafür.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hartmut51

Moin zusammen, 80.000 km eine für mich nicht nachvollziehbare  Größe für einen Batterietausch, entspricht doch in etwa dem Wechselintervall heutiger Autos, wenn überhaupt. "Man will doch mal wieder etwas Neues", ist doch der gängige Spruch. Auch in meinem Bekanntenkereis. Und heute juckt der Wertverlust doch auch keinen.

bearbeitet von Hartmut51

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cerberus
vor 9 Stunden, MatthiasM sagte:

Was ein toller Erfolg, was ein tolles Land!

Genau das wurde eben abgewählt. Die Leute wünschen sich; Welch ein toller Erfolg, was für ein tolles Land! Und das soll es auch bleiben, wer dazu etwas beitragen will ist gerne gesehen. Sogar Deutsche Zuwanderer, und die haben wir nicht zu knapp. Muss einen Grund haben. Sich nach unten nivellieren damit es politisch kürrekt ist konnten eben nicht einmal mehr Stammwähler mittragen. Also das haben sie ganz alleine hingekriegt.

Aber das habe ich schon einmal gesagt, ihr seid uns in vielen Dingen meilenweit voraus. Bei einigen hoffe ich doch stark, dass wir euch nie einholen werden!

Und jetzt wäres es schön wenn es wieder um batterieelektrische Autos gehen könnte..

  • Danke 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cerberus
vor 37 Minuten, Hartmut51 sagte:

80.000 km eine für mich nicht nachvollziehbare  Größe für einen Batterietausch, entspricht doch in etwa dem Wechselintervall heutiger Autos,

Na zum Glück, da schlage ich dann normaler Weise zu und freue mich das einer für mich die Deppensteuer bezahlt hat. Aber bei einem E Auto mit 80tkm würde ich mich heute noch nicht drüber trauen....

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
grojoh

3 Jahre alte Tesla mit 280.000km kosten immer noch um die 50.000 Euro und haben keinen nennenswerten Reichweitenverlust zu vermerken. Da Tesla bei der 8-Jahres-Garantie auf Akku und Antrieb keine Kilometerbegrenzung hat, kann man also noch 5 Jahre weitere 460.000km risikolos drauffahren, wenn man es schafft ;) 

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=251008153&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&fuels=ELECTRICITY&isSearchRequest=true&minMileage=80000&pageNumber=4&scopeId=C

 

  • Like 2

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Juergen_
vor 4 Stunden, grojoh sagte:

3 Jahre alte Tesla mit 280.000km kosten immer noch um die 50.000 Euro ...

Hammer, dieser Werterhalt dürfte von keinem vergleichbaren Verbrenner getopt werden!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cerberus
vor 14 Stunden, grojoh sagte:

3 Jahre alte Tesla mit 280.000km kosten immer noch um die 50.000 Euro und haben keinen nennenswerten Reichweitenverlust zu vermerken. Da Tesla bei der 8-Jahres-Garantie auf Akku und Antrieb keine Kilometerbegrenzung hat, kann man also noch 5 Jahre weitere 460.000km risikolos drauffahren, wenn man es schafft

Also wenn diese Garantie so wirklich hält. Beweise einem Autokonzern einmal das Gegenteil. Ich kenne Leute die haben sich mit Protokollen, dass die ihre Verbrennerkarre mehr als 7% mehr Fahrtstrecke / Kilometerleistung ergo mehr Sprit ergo höherer Wartungsaufwand, weil für Garantie vorgeschrieben, höherer Wertverlust, höhere Leasingnachzahlung,  bei Gericht die Zähne ausgebissen. Von den Verbrauchslügen rede ich gar nicht da kann man ja noch mit Fahrstil argumentieren.  "Ist in der Toleranz" Ein Wahnsinn. Jeder Fleischhauer (Metzger) dessen Waage 7% Toleranz hat landet hinter schwedischen Gardinen.

Aber unterstellen wir mal das Tesla sich an seine ambitionierten Garantien hält und das mit dem nicht vorhandenen Reichweitenverlust stimmt ist das natürlich schon ein Vertrauensvorschuss keine Frage.

Aber wo du glaube ich "leicht daneben" liegst ist die Aussage kosten immer noch. Das Inserat habe ich auch gesehen aber weil ein Träumer das inseriert heißt das noch lange nicht, dass er es kriegt. Insbesondere wenn gleich drunter ein fast gleich teuerer mit 1/3 der KM Leistung offeriert wird.

Was mich stutzig macht, alleine in unserem Zwergenstaat, nur auf Autoscout werden ganze 34 Modell S angeboten. Nur 3 davon Neuwagen. Für ein Auto aus dem Luxussegment, das auch auf Grund der technischen Voraussetzung auch noch eine beschränkte Zielgruppe hat, erscheint mir das als verdächtig üppiges Angebot.  Also entweder begeistern die Fahrzeuge ihre Halter nicht auf Dauer oder die Erstkäufer haben es mit der Nachhaltigkeit nicht so und kaufen sich ziemlich rasch das nächste Spielzeug. Also wohl auch mehr Schein als sein und vorerst halt eher ein Yuppie Spielzeug zumal praktische Nutzwert eher eingeschränkt ist. Deshalb beobachte ich das ModelX mit großen interesse, Vielleicht schießen sie ja einmal ein "Model3X" für Normalos nach...

bearbeitet von Cerberus

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cerberus
vor 14 Stunden, grojoh sagte:

8-Jahres-Garantie auf Akku und Antrieb keine Kilometerbegrenzung hat, kann man also noch 5 Jahre weitere 460.000km risikolos drauffahren, wenn man es schafft ;)

Ähm, ich war gerade auf der Tesla Seite,  https://www.tesla.com/de_AT/used

"Jetzt einen Tesla kaufen
Gebrauchtfahrzeuge werden entweder mit einer beschränkten Garantie auf 4 Jahre bzw.
80.000 km oder einer beschränkten Garantie auf 2 Jahre bzw. 160.000
km angeboten."

Wie passt das jetzt zusammen? Glauben offenbar selbst nicht was Onkel Elon so verzapft, offensichtlich gilt die von dir beschriebene nur für den Erstkäufer....

Und wenn ich dann auch noch sehe das von einem Auto das erst vor kurzem auslieferungsfähig geworden ist ganze 4 mit napp 10tkm schon wieder am Markt sind haben die ihre Käufer definitv nicht überzeugt. Und nein das sind nicht die Vorführer denn die kannst du dir in allen Farben Bildschirmfüllend aussuchen.

Reissender Absatz sieht für mich anders aus...

Und ich wollte definitv kein Tesla Bashing veranstalten da ich nix gegen die hab aber euere Lobhudelei erscheint mir doch ein wenig überzogen.

Geil finde ich auch das Video zu ihrem "SUV" auf dem Feldweg; https://www.tesla.com/de_AT/?redirect=no

Der arme Fahrer hat danach definitv eine Chriopraktiker aufsuchen müssen. Für Citronisten die reinste Lachnummer das Gehoppel...

bearbeitet von Cerberus

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
grojoh

Dass die Garantie hält, beweist Tesla regelmäßig - die Blöße können sie sich (derzeit noch) nicht geben, die Käufer auf teuren defekten Akkus sitzen zu lassen, auch wenn diese nicht häufig vorkommen.

Die Garantiebedingungen, die du anführst, gelten für die Tesla-eigenen Gebrauchten, nicht für den privaten/gewerblichen Weiterverkauf. Die Neuwagengarantie beträgt acht Jahre und unbegrenzte Kilometer auf den elektrischen Antrieb und den Akku und geht gemäß Tesla-Neuwagengarantie auch auf alle nachfolgenden Käufer über. Wobei ich mir aber auch nicht sicher bin, ob sich die von dir angeführte Garantie auch auf den Akku bezieht, oder nur auf den Rest, das müsste man sich im Detail ansehen.

Zitat

Diese Neuwagengarantie ist im Rahmen der Beschränkungen dieser Neuwagengarantie („Nachfolgender Eigentümer“) kostenlos auf alle Personen übertragbar, die nach dem Erstkäufer im Weiteren und rechtmäßig das Fahrzeug als Eigentum erwerben.

Zitat

Die Batterie und die Antriebseinheit Ihres Fahrzeugs werden von dieser Batterie- und Antriebseinheit-Garantie für einen Zeitraum von 8 Jahren bei unbegrenzter Kilometerleistung abgedeckt, mit Ausnahme der 60-kWh-Batterie, die für 8 Jahre bei einer Laufleistung von 200.000 km (je nachdem was früher eintritt) abgedeckt wird.

Neulich hat ein finnischer Taxifahrer bei 400.000km seinen Akku bei Tesla checken lassen. Ergebnis: Nach 3 Jahren und 400.000km noch 93% Restkapazität. Das halte ich durchaus für beeindruckend, wohlwissend, dass es sicher auch Gegenbeispiele gibt, wo das Akkupack schon innerhalb der ersten 100.000km getauscht wurde.

https://www.elektroauto-news.net/2017/tesla-model-s-400-000-kilometer-93-akkukapazitaet

Wo ich bei dir bin, ist der Punkt mit den Gebrauchtpreisen. Ich denke, dass es hier ein Umdenken braucht, weg von der reinen Einschätzung anhand der Kilometerleistung. Der Wert elektrischer Gebrauchtwagen wird eben nach völlig neuen Kriterien beurteilt werden müssen - Zustand des Akkus, Restgarantien etc. Grundsätzlich hielte ich es bei einer verbleibenden Akkugarantie für weitere 5 Jahre für relativ risikolos einen gebrauchten Tesla auch mit 280.000km zu kaufen, wenn der Akku die entsprechenden "Gesundheits-"Werte aufweist, die sich gut ermitteln lassen. Die Frage wird eher sein - was passiert dann nach 8 Jahren, wenn die Garantie wegfällt, bzw. wieviel kann ich realistischerweise noch erzielen, wenn ich einen 8 Jahre alten Tesla mit 500.000km Akkulaufleistung weiterverkaufen möchte... wie gesagt ist das eine Frage, die sich in der Praxis bislang noch nie gestellt hat. Die realistischste Antwort wird wohl sein, dass der Preisverfall ab diesem Punkt dann überproportional stärker vorangeht und man sich als Käufer eines solchen gebrauchten Teslas vermutlich im Extremfall um gebrauchte Akkupacks oder Akkuaufbereiter umschauen wird müssen, wenn man dann nicht 20.000 Euro in ein neues Akkupack investieren will.

Grundsätzlich halte ich diese Entwicklung aber für gut - weil es auch bedeutet, dass man vermutlich in Zukunft gebrauchte Autos deutlich länger in Betrieb hält, da sie mit einem erneuerten Akku im Grund auch wieder Neuwagenqualitäten haben. Ein Benzin- oder Dieselaggregat bekommt man selbst mit aufwändiger Überholung im Praxisbetrieb nicht mehr so hin, dass es an eine moderne Motorisierung herankommt, weil man dazu defacto alle Komponenten erneuern müsste. Beim Elektroantrieb gibt's dagegen eigentlich nur: Funktioniert, oder funktioniert nicht.

Dass diese Gedankenspiele nicht ganz aus der Luft gegriffen sind, zeigen mir die Gebrauchtpreise alter Elektroautos wie dem Saxo oder Ax Electrique, die weitgehend abhängig ihres Akkuzustands bewertet werden, nicht abhängig ihrer Kilometerleistung oder ihres Alters.

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sasala
vor 1 Stunde, Cerberus sagte:

Also entweder begeistern die Fahrzeuge ihre Halter nicht auf Dauer oder die Erstkäufer haben es mit der Nachhaltigkeit nicht so und kaufen sich ziemlich rasch das nächste Spielzeug. Also wohl auch mehr Schein als sein und vorerst halt eher ein Yuppie Spielzeug zumal praktische Nutzwert eher eingeschränkt ist.

Ein Auto für 80000€ oder noch mehr hat ganz unabhängig von der Antriebsart nie etwas mit "Nutzwert","Nachhaltigkeit" oder "brauchen" zu tun....das ist Prestige.

  • Like 2

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden