Kwashiorkor

X2 absinken hinten, Bremsdruck

Recommended Posts

Juergen_

Da gibts nur zwei Möglichkeiten:

Entweder bei dir vor Ort regelrecht recherchieren und dabei Gefahr laufen, weitere negative Erfahrungen zu sammeln oder bei Interneteinkauf und kurzfristiger Lieferung an die Haustür bleiben.

 

Ich hab das für meine Region durch und hab keine Lust mehr, irgendwelchen "Fachverkäufern" wieder zu erklären, warum ich leider doch keines der angebotenen "Servoöle" verwenden kann.

 

Edith:

Das bringt mich auf die Idee, mal einen lustigen Test durchzuführen, den ich zugegebenermaßen noch nicht gemacht habe: Ich gehe einfach zum hiesigen Mehrmarkenhändler (Citroën, Hundai und Kia) an den Teiletresen und sage freundlich:

"Ich hätte gern 1 Liter LHM."

Mit einer Wahrscheinlichkeit von 1,3% wird der freundliche Verkäufer (die freundliche Dame vom Mehrzwecktresen) wortlos ins Lager verschwinden, eine Dose LHM auf den Tresen stellen und sagen: "Das macht bitte 17 Euro siebenundachtzig!".

Mit der geringfügig größeren Wahrscheinlichkeit von 98,7%:

Fragender Blick, schulterzucken, "Wie bitte?"

Ich: "Einen Liter Hydrauliköl für meinen Citroën."

Er, skeptisch guckend: "Was ist das denn für ein Auto?

Ich: "Ein Citroën Xantia."

Er, stirnrunzelnd: "Da brauche ich bitte ihre Zulassung!"

Ich: "Die liegt im Auto, aber ich kann ihnen gern die Schlüsselnummern oder die Fahrgestellnummer sagen."

Er, jetzt energisch und bestimmt: "Ich brauche aber bitte die Zulassung!"

Einige Minuten später, er hat mit der Zulassung in der Hand ausgiebig im PC rumgeklickt und hat sich mehrmals zurückgezogen und mit Kollegen getuschelt:

Das tut mir leid, so etwas haben wir nicht da und ich kann es jetzt nicht im Bestellsystem finden. Können Sie morgen nochmal wiederkommen, dann ist mein Kollege da, aber nur zwischen X und X Uhr, wir haben Schichtdienst und der Kollege macht Teilzeit.

...

Die Fortsetzung des Verkaufsgesprächs am nächsten Tag wollt Ihr auch noch lesen? Das hat doch gar nicht mehr stattgefunden!! :);)

 

bearbeitet von Juergen_

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Juergen_

.

bearbeitet von Juergen_
Doppelpost

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
munich_carlo

Ich verstehe die Problematik nicht, ich habe bisher noch bei jedem Citroenhändler das Total LHM bekommen, ob in München oder in Augsburg. Da solltest Du morgen einfach mal zum Kolbeck oder Kornprobst fahren, die werden Dir wahrscheinlich gerne etwas von ihrem Hydraulikoel verkaufen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Juergen_
vor 6 Minuten, munich_carlo sagte:

Ich verstehe die Problematik nicht, ich habe bisher noch bei jedem Citroenhändler das Total LHM bekommen...

Einen reinen Cit-Händler habe ich hier nicht. Soll ich den Test beim Mehrmarkenhändler (der durchaus auch schon mal nen gebrauchten C6 im Angebot hatte) mal in echt machen? Danach können wir entscheiden, ob es eine Problematik gibt.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Silvercork

... kann passieren (das mit dem Verkäufer Personal). Mir neulich auch bei Wessels+ Müller (war aber nur zufällig, weil ich da vorbei kam und ich dachte mir, den Laden mal zu testen:D).

Weil der Filialleiter (ich hatte schon zwei "Fachberater" leergefragt) dann "zu Tisch":lol: war, hab ich den Umweg mit einer e-mail an die Zentrale genommen. Es kam dann eine "wachsweiche" mail vom Filialleiter zurück.  Hab die dann weitergeschickt an die Zentrale mit der Empfehlung die Filiale in Friedberg doch besser an eine Bäckereikette zu vermieten. :eek:

LHM+ gibt es bei Stahlgruber und auch bei ATU (die Filialen haben teilweise noch Restbestände eines Auslaufproduktes. Da muß man aber ordentlich nachbohren bei der uninformierten Verkäuferin:(. Hier in FB hab ich da die letzten 4 Liter aufgekauft:). Und wieder den Filialleiter des Saftladens ausgequetscht:P:lol: ...20 Euro!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kwashiorkor

Na dann bin ich mal gespannt, ob ich was kriege :-D. Mein Problem: heute Feiertag, morgen daher keine Lieferung. Samstag möglich aber mit den Postlaufzeiten im Moment nicht verlässlich. Und am Montag muss ich 600km fahren.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
munich_carlo

Wenn Du noch ca. 75km mit dem Xantia fahren kannst, empfehle ich den Cit-Händler in München am Frankfurter Ring. Da bekommst Du zu 100% das LHM+, ob in der 1l Flasche oder 5l Kanister.

http://www.citroen-haendler.de/niederlassung-muenchen-schwabing/kontakt/profil/willkommen/

Wenn Du nicht mehr fahren kannst, schicke mir Deine Adresse per PN, dann spiele ich am Samstag den Boten. :)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Juergen_

Du weisst schon, dass man im Notfall Motoröl nachfüllen kann? Damit kannst du auf jeden Fall fahren und könntest auch noch beruhigt das System entlüften!

Die korrekte Viskosität weiss ich nicht mehr, sollte sich hier im Forum finden lassen. Das spielt aber auch keine große Rolle, wenn da vorübergehend 10 oder 15% Motoröl durchgemischt werden.

Noch was: Wärst du hier in der Nähe könnte ich dir sofort mit ein paar Literchen aushelfen. Starte doch mal eine Suche über Forumskollegen, hier im Teilemarkt, falls nocht nicht geschehen.

Edith:

Karl-Heinz ist mir knapp zuvorgekommen.

bearbeitet von Juergen_

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kwashiorkor


Danke euch! Es ist sicher kein Problem, morgen LHM zu bekommen, es geht um heute. In Ingolstadt und Neuburg sind zwei Citroën-Händler, spätestens die werden was haben müssen.

Bin jetzt trotzdem unterwegs, noch vorsichtiger als sonst, bis morgen muss das gehen ;-).

Heute morgen unter 5 Sekunden bis zum Verlöschen der STOP-Leuchte!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kwashiorkor

Ich möchte auch nicht vorübergehend Motoröl reinmischen, dann muss ich ja wieder tauschen. Für den Fall hätte ich noch das alte LHM des Activa aber das will ich auch nur ungern reinkippen. Morgen klapper ich alles ab, irgendwo kriege ich schon ein Literchen. Hoffentlich auch MoS2 von Liqui Moly, das will ich auch ausprobieren :-).

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Claude-Michel
vor 6 Stunden, Kwashiorkor sagte:

... am Montag muss ich 600km fahren.

Und auf diesen 600 km ist nirgends LHM zu kaufen?

Falls kein LHM bis da zu finden würde ich entlüften bis kurz vor Stop in Normalstellung an geht und unterwegs LHM kaufen und auffüllen. Nicht alt und neues LHM mischen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kwashiorkor

Wie ich schon schrieb ;-), LHM morgen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kwashiorkor

So, alles wieder gut. LHM zum Apothekenpreis und noch MoS2 von Liqui Moly drin plus Bremsen entlüftet. Damit ist das Projekt abgeschlossen, vielen Dank für eure Hilfe!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kwashiorkor

Die Freude währte leider nicht lange. Schleichend verlängerte sich die Zeit bis zum Verlöschen der STOP-Leuchte nach jedem Abstellen, mittlerweile ist das Ganze Phänomen sogar noch schlimmer als vorher. Abziehen des Rücklaufschlauches des Bremsventiles ergab mehr als Tropfen, schon ein kleines Rinnsal.

Hatte Torsten schon am Telefon, er meinte, es komme ab und zu vor und er könne manchmal auch im Nachhinein nicht feststellen, warum, da vorher auf dem Prüfstand alles in Ordnung war. Ich habe noch ein zweites, ebenfalls überarbeitetes, Bremsventil des Activa hier liegen und werde das, sobald ich dazu komme, einbauen müssen. Die Freude hält sich in Grenzen aber ich hoffe, dass das eine langfristige Lösung ist. Als weiteren Checkpunkt gab mir Torsten noch mit, den Rücklauf des ABS-Ventils zu prüfen, das werde ich vorher auch noch machen und hoffen, dass der Schlauch nicht spröde ist.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Ja, das ist gelegentlich so: Auf dem Prüfstnd nach Revision absolute Dichtheit, nach dem Einbau ins Fahrzeug ebenso, und nach relativ kurzer Zeit ist es undicht. Ich vermute Fremdkörper im Hydrauliksystem, bei den meisten Xantias wurde irgendwann oder sogar regelmäßig an der Hydraulik gearbeitet ohne auf die notwendige absolute Sauberkeit zu achten. Als Tauschteile erhalte ich regelmäßig schmutzstarrende Bauteile, wo sofort klar ist daß der Arbeitsbereich nicht gesäubert wurde vor der Montage (ich meine damit ausdrücklich NICHT Kwashiorkor).

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kwashiorkor

Ausschließen kann ich natürlich nichts und ich weiß auch nicht, was vor meiner Zeit alles am Auto war. Ich hab das gesamte LHM aber schon im September letzten Jahres und nochmal beim Bremsventiltausch gewechselt und keine Rückstände im Filter gefunden. Beim Einbau ging ich schon gewissenhaft vor und hielt alles sauber aber wer weiß, ob nicht doch irgendwo irgendwas...

Du wirst das Ventil früher oder später eh wieder bei Dir haben, vielleicht fällt Dir ja was auf ;-).

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Ich werd´s mir auf jeden Fall sehr genau ansehen ;)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wurzelsepp

Ich hatte ja damals auch sehr kurze Schaltzeiten. Nach Wechsel des Bremsventils waren es dann für kurze Zeit zwischen 2 und 3 min, was mich dann kurzfristig sehr gefreut hatte. Dieses war aber nur von kurzer Dauer. Mein Kopf ist heute noch leicht defekt, von dem Gedankensalat den ich mir damals darüber machte. Ich lese hier laso weiter interessiert mit.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kwashiorkor

Die Schaltzeiten in meinem Xantia sind relativ lang. Jedenfalls waren sie das das letzte Mal vor ein paar Wochen. Sehr kurze Zeiten wären mir aber aufgefallen. Wird sehr wahrscheinlich übernächste Woche werden mit dem Wechsel, melde mich.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Amokhahn
Ja, das ist gelegentlich so: Auf dem Prüfstnd nach Revision absolute Dichtheit, nach dem Einbau ins Fahrzeug ebenso, und nach relativ kurzer Zeit ist es undicht. Ich vermute Fremdkörper im Hydrauliksystem, bei den meisten Xantias wurde irgendwann oder sogar regelmäßig an der Hydraulik gearbeitet ohne auf die notwendige absolute Sauberkeit zu achten. Als Tauschteile erhalte ich regelmäßig schmutzstarrende Bauteile, wo sofort klar ist daß der Arbeitsbereich nicht gesäubert wurde vor der Montage (ich meine damit ausdrücklich NICHT Kwashiorkor).

Gleiches war bei meinem 2.1 TD nach 9 Mon. Und beim 16V nach 3 Mon. Der Fall. Beide mit Hydroclean gespült. Beim 16V vorher zusätzlich mit einer Füllung Motorenöl und Leitungen an den Zylindern demontieren. Beide Ventile haben wieder erhöhten Rücklauf. 100% sauber bekommt man wohl das System nicht

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wurzelsepp

Um das System komplett sauber zu bekommen müßte alles raus wo LHM durchläuft. Dann alle Teile zerlegen und reinigen. System frisch befüllen und sich freuen.

Ich war mal knapp davor, hatte aber kein anderes Gefährt zum ausweichen und keinen trockenen und warmen Unterstellplatz mit Hebebühne usw.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kwashiorkor
Gleiches war bei meinem 2.1 TD nach 9 Mon. Und beim 16V nach 3 Mon. Der Fall. Beide mit Hydroclean gespült. Beim 16V vorher zusätzlich mit einer Füllung Motorenöl und Leitungen an den Zylindern demontieren. Beide Ventile haben wieder erhöhten Rücklauf. 100% sauber bekommt man wohl das System nicht

 

Na das klingt ja nicht so berauschend, da hätte ich mein altes Ventil auch drinlassen können und überlege ernsthaft, ob ich das jetzige überhaupt wieder raushole.

 

Waren das bei Dir auch überarbeitete oder neue Ventile? Mich würde interessieren, ob es mit brandneuen Ventilen (sofern es die noch gibt) genauso ist.

 

 

 

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Neuteile gibt es schon seit ein paar Jahren nicht mehr.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Amokhahn
 Na das klingt ja nicht so berauschend, da hätte ich mein altes Ventil auch drinlassen können und überlege ernsthaft, ob ich das jetzige überhaupt wieder raushole.
 
Waren das bei Dir auch überarbeitete oder neue Ventile? Mich würde interessieren, ob es mit brandneuen Ventilen (sofern es die noch gibt) genauso ist.
 
 
 

Es waren mit original Ersatzteilen revidierte Bremsventile von TorstenX1. Neu gibt's die nich mehr. Interessant wäre ein solches revidiertes und wieder undichtes von Torsten zerlegen und begutachten zu lassen. Das könnte Aufschlüsse bringen. Das Ersatz Bremsdosierventil für das wieder undicht gewordene Ersatzdosierventil des 2.1 TD wanderte in den 16V.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kwashiorkor

Mal Zwischenstand zu meinem Xantia, leider wenig erfreuliches zu vermelden im Moment. Das einstmals revidierte Bremsventil ist wieder bei Torsten, hoffentlich kann er bald was dazu sagen, das zweite Ventil, eigentlich vom Activa-Bastelprojekt und auch von Torsten revidiert, ist jetzt in meinem Xantia drin.

Verhalten wie beim letzten Mal. Zuerst alles super, extrem kurzes Aufleuchten der STOP-Leuchte, alles fein. Mittlerweile wieder deutlich zäher. Ich habe den Rücklauf noch nicht geprüft, vermute aber, dass ich das bekannte Bild haben werde. Die Schaltzeit des Druckreglers liegt im Moment bei gerade mal 12 Sekunden! Mit dem Bremsventil, welches ursprünglich im Auto drin war, vor dieser ganzen Tauschorgie, waren es über 2,5 Minuten! Bin grad ziemlich genervt von der ganzen Sache.

Mir sind jetzt zwei Dinge passiert, die ich hier einmal gerne mitteilen möchte, vielleicht kann jemand damit etwas anfangen.

Es ist in letzter Zeit zwei Mal passiert, dass bei sehr feuchten Außenbedingungen nach einer Nacht die STOP-Leuchte nach relativ langer Zeit ausging, der erste Bremsvorgang aber sehr kritisch war. Der Bremsdruck wurde erst bei deutlich stärkerem Druck auf das Pedal aufgebaut, alle weiteren Bremsvorgänge danach waren wie immer.

Jetzt gerade bei der Rückkehr von einer Urlaubsreise das Auto abgestellt und nach etwa 30 Sekunden ein sehr langgezogenes Knarren, wie bei einer alten Truhe. Dieses Knarren kannte ich schon von vorher, es trat immer wieder kurz beim Absinken des Autos aus der Hochstellung auf, wenn die vorderen Federbeine wieder einfederten. Dieses Mal eben extrem langgezogen, vom Gefühl her hätte ich jetzt 10 Sekunden gesagt aber das ist sicherlich übertrieben, weil ich in dem Moment so geschockt war. Aber ein paar Sekunden waren es schon. Sonst erstmal keine weiteren Symptome. Daraufhin Motor angelassen, um zu gucken, was passiert war, die STOP-Leuchte ging relativ schnell aus, das Heck sank aber sofort durch und kam dann wieder hoch. Da das hintere Federungssystem mit dem Bremsventil verbandelt ist, vermute ich einen Zusammenhang, kann das aber keinesfalls irgendwie konkretisieren. Kann jemand mit der Beschreibung was anfangen?

bearbeitet von Kwashiorkor

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden