Sxrara

BX - Geklapper an der Vorderachse

Recommended Posts

Sxrara

Hallo zusammen,

an meinem BX klappert es an der Vorderachse auf der Fahrerseite beim Überfahren von Unebenheiten, Kanaldeckeln usw. Wenn der Untergrund topfeben ist, klappert nichts.

Die Jungs von der Werkstatt haben den Wagen hochgehoben und mit einem Montiereisen TÜV-Prüfer-mäßig an der Aufhängung usw. herumgehebelt. Ergebnis: „Da ist nichts lose, wir können nichts feststellen, da müssten wir die ganze Aufhängung zerlegen.“

Hat hier jemand vielleicht eine Idee, woran das Geklapper liegen könnte? Ich bin für jeden Tip dankbar.

Doppelwinkelige Grüße

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FouR16

das könnte das untere Traggelenk sein. Bei einem meiner BX`e klapperte es auch, lt Werkstatt kein Spiel. Dann habe ich selbst mal genauer nachgesehen. Gelenk war fest und hatte axiales Spiel.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sxrara

Super, danke, das werde ich mir mal ansehen und dann berichten.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Traggelenk, Spurstangengelenk innen oder außen sowie Koppelstange und auch die Querlenkerbuchsen - all das kann ausschlagen und läßt sich auf einer Bühne leicht feststellen, es sei denn man fährt vorher das Fahrwerk hoch, dann drückt die Hydraulik derart dagegen daß man einige defekte Bauteile nicht mehr erkennen kann. Bei meinem ersten BX klapperte ein verschlissenes Federbein, allerdings war das bei knapp 500tkm Laufleistung...

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
René Mansveld
vor 22 Stunden, Sxrara sagte:

Hat hier jemand vielleicht eine Idee, woran das Geklapper liegen könnte?

 

vor 21 Stunden, bx-basis sagte:

Bei meinem ersten BX klapperte ein verschlissenes Federbein

Genau das wird es sein, hatte ich auch schon öfter und bei weniger Laufleistung.
Und dann ist es egal wie TÜV-mäßig man alles kontrolliert, das findet man nicht.

vor 22 Stunden, Sxrara sagte:

Die Jungs von der Werkstatt haben den Wagen hochgehoben und mit einem Montiereisen TÜV-Prüfer-mäßig an der Aufhängung usw. herumgehebelt. Ergebnis: „Da ist nichts lose, wir können nichts feststellen, da müssten wir die ganze Aufhängung zerlegen.“

Liest sich fast so wie "wir können kein LHM auffüllen, denn wir wissen nur die Gesamtmenge für das System, also müssen wir es komplett wechseln".
Das habe ich tatsächlich am Telefon zu hören gekriegt als eine Bekannte mit dem BX in Wuppertal in eine Werkstatt (nicht Kirchhoff) stand um LHM auffüllen zu lassen, ich habe dann erklärt wie es geht.
Es war eine Citroën Werkstatt, denn woanders ist sie mit dem Problem schon gar nicht hingefahren.
Da zeigt sich doch, dass auch die offiziellen Werkstätten mal keine Ahnung haben.

Gruß
René

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis
vor 33 Minuten, René Mansveld sagte:

Genau das wird es sein, hatte ich auch schon öfter und bei weniger Laufleistung.
Und dann ist es egal wie TÜV-mäßig man alles kontrolliert, das findet man nicht.

Drucklos und komplett ausgefahren konnte man an dem Federbein deutliches Spiel feststellen. War bislang der einzige Federbeinausfall bei mir, die jetzigen haben über 600tkm hinter sich und arbeiten einwandfrei...

Bei späteren Baujahren so ab 90/91 gab es häufig Probleme mit festsitzenden Federbeinen, geklappert haben die jedoch normalerweise  nicht.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BX_HUNTER

Ich hatte bei 500'000 verschlissene Federbeine, Geklapper gar nichts aber äusserst lautes Geknarze (z.B. auf Bodenwelle, aber schon einsteigen oder mit dem Fuss auf den Schweller drücken reichte), fahrbar aber laut, unkomfortabel, sehr schnell unten wenn geparkt. Es war am Ende so schlimm, dass es sogar auf anscheinend flachen Abschnitten knarzte, also wirklich bei der kleinsten Bewegung.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sxrara

Dankeschön - dann werde ich mich der Vorderradaufhängung mal mit den gesammelten Tips zuwenden...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FouR16

Wie Hendrik sagt bei meinen 4 BXen vor BJ. 90 nie Probleme. bei meinen bislang 3 BXen nach 91 nur Ärger, bei schon 47tkm, 120 tkm(knallhart, war ja ein GTI:() und nun bei meinem zuletzt erstandenen BX bei 116tkm, diese knarren ohne Ende, sind mal recht weich und dann auch wieder hart! Da muß ich aktiv werden.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hglipp

An meinem16 RS klapperte mal eine der Koppelstangen. Sehen konnte man nichts. Feststellen konnte man es, wenn man mit einer Hand die Koppelstange fest hielt und ein anderer den Wagen hin und her bewegte. War nur ganz minimales Spiel drin, übertrug sich aber auf die Karosserie und war gut zu hören. Nach dem Tausch war das Geräusch weg

Gruß HG

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sxrara

Hallo zusammen.

Jetzt hab ich’s:

Die Ursache des Geklappers waren ausgeschlagene Schrauben am vorderen Brenssattelhalter auf der Fahrerseite.

Das hatte ich nicht erwartet. So kann es gehen. Jetzt klappert nichts mehr.

Doppelwinkelige Grüße

 

bearbeitet von Sxrara

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
frommbold

das war bei mir ursache für das klappern vorn rechts: dieses plastikteil, welches den lima-riemen gegen spritzwasser aus dem radhaus schützen soll. die befestigungsstopfen waren nach mehrmaligen lösen hinüber. kleine ursache - grosse wirkung, denn das klappern klang keineswegs nach plastik sondern eher nach koppelstangen, traggelenk etc. 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BX_HUNTER
vor 3 Stunden, Sxrara sagte:

Hallo zusammen.

Jetzt hab ich’s:

Die Ursache des Geklappers waren ausgeschlagene Schrauben am vorderen Brenssattelhalter auf der Fahrerseite.

Das hatte ich nicht erwartet. So kann es gehen. Jetzt klappert nichts mehr.

Doppelwinkelige Grüße

 

Interessiert mich sehr, wie genau waren diese denn ausgeschlagen? Ist wirklich der Schaft der Schraube abgenutzt? Hast du ein Foto? 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden