Xantiabiggi

Klemmender Sicherheitsgurt. Ich krieg die Rückbank nicht mehr hoch!

Recommended Posts

Xantiabiggi

Habe neulich für den Transport bei meinem Xantia HDI 2.0 Break beide Teile der Rückbank umklappen müssen. Nun hat sich an der Rückbank auf der Beifahrerseite der Sicherheitsgurt für den mittleren Sitz so straff gespannt (eingerasteter Gurtstraffer), daß ich den Sitz nicht mehr hochkriege. Alles ziehen, rütteln an dem Gurt nutzt nichts. Er gibt einfach nicht nach. Hat vielleicht jemand einen Tipp? In der Werkstatt meinte man, der Sitz müsse ausgebaut werden.

Xantiabiggi

Ich liebe meinen Xantia!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
pasinger

Hallo,

hatte ich beim Xsara Break auch (war die kleine Plastikhalterung für das Gurtschloss kaputt) - entweder Gurt oder Sitz ausbauen, andere Lösung gibt es m.E. nicht. Gurt abschneiden?? :-))))))

gruß

pasinger

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Tiefflieger

Die Plastikhalter mit der Kugel sind bei mir jetzt alle raus. Verstehe eh den Sinn von dem Teil nicht. Falls man am Hang steht, soll man keinen Gurt anlegen oder was?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
pasinger

hallo,

könnte sein, dass ich mich falsch ausgedrückt habe:

ich meine die kleinen Plasikteilchen direkt am /im Gurt (sehen aus wie Knöpfe), die verhindern sollen, dass das Gurtschloss durchrutschen kann.

Wenn diese Blockade nicht stattfindet und bei Klappen des Sitzes der Gurt gespannt wird, rastet der Gurtstraffer ein und es ist aus und vorbei.

gruß

pasinger

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jott_beh
ACCM Tiefflieger postete

Die Plastikhalter mit der Kugel sind bei mir jetzt alle raus. Verstehe eh den Sinn von dem Teil nicht. Falls man am Hang steht, soll man keinen Gurt anlegen oder was?

So ähnlich, oder auch nicht.

Der hakende Gurt in der Hanglage ist ein Nebeneffekt, der die Funktionstüchtigkeit der Gurtsperre beweist. Meistens hat die Sperre eine doppelte Funktion: erstens blockiert sie die Spule bei starken Bremsmanövern, bei starken Querbeschleunigungen (und theoretisch auch beim Beschleunigen, allerdings wahrscheinlich erst ab 500 PS oder so *g*), zweitens blockiert sie, wenn der Gurt sehr schnell herausgezogen wird - also wenn es geknallt hat und man sich unabhängig vom Auto weiterbewegt.

Ich würde die Dinger also lieber drinlassen. Wenn Du sie ausbaust, kannst Du logischerweise die Gurte gleich ganz ausbauen und ein T-Shirt mit schwarzem diagonalem Streifen tragen, das hat dieselbe Wirkung wie ein Gurt ohne Sperre: Du kriegst nicht gleich Ärger mit der Polizei, im Gegenzug dafür ist Dein Leben in Gefahr.

Grüsse,

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Tiefflieger

Falsch! Die "normale" übliche Sperre ist noch drin! Das funktioniert sehr gut.

Hab auch schon andere Fabrikate geöffnet, die haben die Kugel gar nicht.

Das mit der Vollbremsung gefällt mir aber, gutes Argument! Wäre schön, wenn der Platikmist auch halten würde.

Mein Leben ist in Gefahr, wenn meine Frau fährt, ob mit Gurt oder ohne!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Helmut Bachmayer

@accm tiefflieger, die frau schulen, oder selber fahren, das mach ich, aber meine faehrt gut, nur ich bin ein beschi....ner beifahrer, gruss,der bachmayer

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Xantiabiggi

War gestern in der Citroen-Werkstatt und hab denen das Gurtproblem gezeigt. Hatten die nach eigener Auskunft bei nem Citroen noch nie gehabt. Es bleibt aber nur die Möglichkeit den Gurt abzuschrauben oder abzuschneiden. Im letzteren Fall würde ich dann einen neuen Gurt einbauen lassen müssen. Mein Männe und ich, je nachdem wer die längeren Arme oder díe dünneren Finger hat, werden also mit vereinten Kräften versuchen, diesen Gurt abzuschrauben. Da man die Rücklehne noch etwas (ca. 10 cm) anheben kann, haben wir vielleicht ne Chance an die Schraube ranzukommen ohne den Sitz auszubauen. Falls wir Erfolg haben, werde ich künftig an dem Gurt eine Klemme anbringen, die verhindert, daß er sich bei umgeklappter Rückbank wieder vollkommen straff zieht.

Wie gesagt, ich liebe meinen Xantia! (Wenn er nur nicht so kapriziös wäre!)

Xantiabiggi

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Thorsten Czub

also ich habe immer noch nicht verstanden worum es in diesem Thread überhaupt geht.

Was haben denn die Gurte überhaupt mit den Rückbänken zu tun ??

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Xantiabiggi
ACCM Thorsten Czub postete

also ich habe immer noch nicht verstanden worum es in diesem Thread überhaupt geht.

Was haben denn die Gurte überhaupt mit den Rückbänken zu tun ??

Es ist der Sicherheitsgurt für den mittleren Sitz auf der Rückbank. Er läuft aus der oberen Kante der Rückenlehne .

Xantiabiggi

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Xantiabiggi

Hallo!

Habe eben den Gurt abgeschraubt und die Rückbank wieder hochgeklappt. Es lag, wie Pasinger schon vermutete, an dem kleinen Plastikknopf, der eigentlich das Durchrutschen des Gurtes verhindern soll. Er hatte sich mit aufgerollt, und die ganze Sache blockiert. Habe jetzt ,um künftig damit keine Probleme mehr zu kriegen eine große Büroklammer zwischen den Knopf und den Gurtroller geklemmt.

Ich liebe meinen Xantia!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BXBreak4Life

Ich muss diesen Thread aus der Versenkung holen weil ich gerade genau dieses Problem habe.

Die Beifahrerrücksitzbank ist umgeklappt und der Gurtstraffer verhindert das Wiederaufstellen der Rücksitzbank.

Hab versucht die Schraube die den Gurt am Fahrzeugboden hält zu lösen aber ich komm um wenige Zentimeter nicht gut genug hin und mein Schraubenschlüssel rutscht immer ab

Was kann ich noch tun? Ich bin kurz davor den Gurt durch zu schneiden

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
spätActiva

Mein X1 Break hatte noch ein viertes Gurtschloss an rotem Gurt unter der Rückbank liegen ... hat nur keiner verstanden :D Sprich, ich musste regelmäßig die 17er Halteschraube vom mittleren Gurt rausfummeln. Beim ersten Mal ... nun ja, Blick nach vorne: Wenn man weiß, wie es geht und etwas Übung hat, dauert es keine 5 min. 

Also: Cool bleiben!!! Hier wird nicht geschnitten, es sei denn, die Schraube ist brutal festgerostet.

Ich habe anfangs immer eine Ringratsche genommen. Später dann eine ganz normale 1/2" Knarre und eine ganz normale 17er Nuss

Hab' es gerade nochmal probiert: Ich bin nicht aus der Übung :) 

Die Schraube steht etwas schräg im Raum - vielleicht setzt Du erstmal nur die Nuss auf, damit Du ein Gefühl für die Richtung bekommst.

Viel Erfolg

Gruß Stefan

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Silvercork

... wenn du die nach vorn geklappte Sitzbank rausschraubst kommst du besser an die Gurtschraube.

Den Plastikschutz am Boden einfach nach oben wegnehmen (gr. Schraubendreher zum hochklemmen) der ist nur gesteckt. Dann die zwei Muttern am Boden des Sitzes wegschrauben.

Guck dir das an der Fahrerseite an.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BXBreak4Life

So - Ende gut, alles gut

Hab die Sitze dann komplett ausgebaut und dann bin ich zu dieser verhexten 17er Gurtschraube gekommen

Die unteren Teile hatte ich schon vorher draußen weil ich etwas langes zu transportieren hatte.

Beim Wiedereinsetzen ist mir das Problem dann nochmal 4mal passiert - wie kann das sein? Diese kleine Plastik-Begrenzung musste ich dann zerstören.

Was ist eigentlich das ursächliche Problem?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
spätActiva

Dass die Gurtautomatik um 90° gekippt wird und dabei einrastet.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BXBreak4Life

Das ist mir aufgefallen und klar - aber es ist ja nicht Sinn der Sache jedes Mal die Sitze ausbauen zu müssen um sie wieder auf zu klappen

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hartmut51

Bei meinem war es ein verloren gegangenes Teil welches verhindert, dass der Gurt zu weit eingezogen wird. Ist ein rundes Kunstoffteil, wie ein Knopf oder so ein Teil, ähnlich einem Tütenverschluss.

Ich musste jedesmal den Gurt am Boden lösen um das Ganze wieder in den Griff zu bekommen.

Lässt sich leicht ersetzen ( die Anschlagsbegrenzer)

bearbeitet von Hartmut51

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BXBreak4Life

Ich weiß was du meinst - der obere Begrenzer ist noch da. Den unteren musste ich mit dem Schraubenzieher vernichten weil mein Gurt durchgerutscht war

Gesendet von meinem LG-H815 mit Tapatalk

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Oberhesse

... den Gummihammer brauche ich ja nicht so oft. Deshalb liegt der Stiel unter der Doppelsitzbank. Wenn ich die Sitzbank dann hochgeklappt habe, sehe ich den Stiel....... und der erinnert mich jetzt daran, den Gurt rauszuziehen und einen lockeren Knoten in ihn zu machen. Damit der Knoten später wieder leicht zu öffnen ist, kommt der Stiel in den Knoten. Jetzt gibt es kein Problem mit dem Gurt wenn ich die Lehne umgelegt habe. B)

Und wenn ich den Gummiklopper mal brauche, weiß ich wenigstens wo sein Stiel rumlungert! :lol:

bearbeitet von Oberhesse

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
spätActiva

Im Prinzip reicht es den Gurt in sein (!) Schloss zu stecken , also an der Seite des Einzelsitzes. Wie gesagt: mein X1 Break hatte dafür sogar ein Extraschloss an rotem Gurt, dass einen beim Hochklappen angegrinst hat wie ein Hammerstiel :D ... hat nur keiner begriffen!!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bluedog
Am 30.4.2018 at 00:25 , Oberhesse sagte:

Wenn ich die Sitzbank dann hochgeklappt habe, sehe ich den Stiel....... und der erinnert mich jetzt daran, den Gurt rauszuziehen und einen lockeren Knoten in ihn zu machen. Damit der Knoten später wieder leicht zu öffnen ist, kommt der Stiel in den Knoten. Jetzt gibt es kein Problem mit dem Gurt wenn ich die Lehne umgelegt habe. B)

Und wenn ich den Gummiklopper mal brauche, weiß ich wenigstens wo sein Stiel rumlungert! :lol:

Fehlende oder an der falschen Stelle Sitzende Gurtanschläge würde ich einfacher bekämpfen. Einfach eine Stecknadel, bevorzugt eine Polsterei-Nadel, die ist etwas länger, Dicker und hat nen grösseren Nadelkopf, an der Stelle, bis zu der der Gurt eingezogen werden darf, zweimal durch das Gurtband stecken. Fertig. Die Nadel verhindert, dass der Gurt weiter eingezogen werden kann, und wenn der Gurt gebraucht wird und die Nadel stört, zieht man sie raus und verstaut sie im Stoffbezug eines Sitzes oder im Teppich.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kroack

Oder gleich einen Knopf annähen

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bluedog

Oder die Rückbank mit Viagra füttern.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hartmut51

Wie gesag,t es gibt überall die Sets mit den Verschlussklammern um Tüten zu verschließen. Da ist immer ein genau passender dabeiClpip dabei.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden