bluedog

C1 Sensodrive on Tour. Conduite à la main...

Recommended Posts

bluedog

Weiter im Blog:

Km-Stand: 103'534

Standlichtbirne vorne links ersetzt.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bluedog

Km-Stand: 103'724

Wechsel auf Sommerreifen: hinten die äteren Nokian iLine, vorne die neuen Rotalla Setula e-pace.

Schön - Schön rund und schön leise.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bluedog

Ich hab grad kein passendes Thema gefunden, daher hier mal eine Bemerkung zum Wetter:

Wir haben den 27. April 2017, seines Zeichens ein Donnerstag, und es liegt auf dem Rasen vorm Haus SCHNEE!!! Und das leider seit Ostern nicht zum ersten mal...

bearbeitet von bluedog

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bluedog

Km-Stand: 105'687

Scheinwerferbirne vorne links kaputt; ersetzt.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bluedog

Eben habe ich zum zweiten Mal diese Woche den C1 ans Ladegerät gehängt. Donnerstag ist die Maschine letztmals gelaufen, wird also Zeit. Spannung war am Anfang auf 12.5V, stieg binnen Sekunden dann auf 12.6V. Geladen wird im Erhaltungslademodus mit 0.8A, weil es ja nicht so schnell gehen muss.

Hintergrund: Mein Pony übernahm diese Woche, bei dem warmen und schönen Wetter, meine sämtlichen Mobilitätsbedürfnisse. Nur am Donnerstag hab ich meine Schwägerin mal wo hin gefahren, weil mein Bruder grad keine Zeit hatte. Die gute hat keinen Führerschein... Wärs nach mir gegangen, der C1 hätte gleich Urlaub haben können.

Vor dem Start am Donnerstag hatte ich ihn 2 oder 3h ans Ladegerät gehängt... Dennoch war der Leerlauf in den ersten Sekunden etwas flattrig... Seit Montag Nachmittag hatte der Wagen gestanden.

Ist so billiger und weniger Aufwand, als extra ne Runde zu drehen, um die Batterie zu laden... und es soll mir recht sein, solange das Wetter so gut ist, dass ich mit dem Mofa auskomme.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
klavierfisch

Hi,

du lädst nach, wenn es malein paar Tage steht? Mein C6 steht immer wieder 2 oder auch mal 3 Wochen - da mach ich nix, trotz dem ganzen Krempel, der da dranhängt und an der Batterie nuckelt.

Grüße Chris

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bluedog

Das Thema wurde hier bereits erschöpfend beharkt. Ich hab irgendwo einen Verbraucher im Bordnetz. Ich lade nicht zum Spass nach. Wenn Du mehr wissen willst, dann blättere hier mal zurück... Stichwort zum Beispiel Kuperwurm.

Mehr mag ich dazu nicht mehr schreiben. Nur einer von vielen Gründen, warum ich den C1 nicht wirklich mag. Den ich aber nicht einfach wechseln kann, aus Kostengründen... daher auch das Mofa. Ich mag mich schlicht nicht mehr über die miserable Getriebesteuerung und ewig schleifende Kupplung des Sensodrive aufregen. Macht den Job nicht, und kostet im Unterhalt dennoch nochmals soviel, wie der Rest des Autos...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
klavierfisch

ok - sorry, wusste ich nicht...

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bluedog

Mal eine Wasserstandsmeldung...

Bin gerade mal wieder bei Gewitter und eimerweisem Regen, dass man keinen Hund vor die Tür schicken würde, nach Hause gefahren... Gibts auf der Strecke öfter, wenn ich die fahre... und hab unterwegs mal wieder einen aufgelesen, der zwar nicht den Daumen in die Luft hielt, aber einsam auf ner Landstrasse ohne Bürgersteig bei strömendem Regen unterwegs. Diesmal ein Erithräer, der aus Genf nach Hause kam und dann am Ende keinen Bus mehr erwischte. Waren zwar nur noch zwei Kilometer, aber ich glaub, er war trotzdem froh...

Nach gefühlt einem Dutzend Unterbodenwäschen in Regenlachen, einer kurzen Strecke, wo ich überlegt habe, anzuhalten, weil der eh schon zweifelhafte Einarmwischer auch auf Höchststufe kaum noch recht für Durchblick sorgen konnte, und einem entgegenkommenden Mähdrescher im Dunkeln war ich dann zu Hause.

Gut, dass ich gestern das Mofa hab stehen lassen... Das wäre ne nasse Tour geworden auf dem Heimweg.

Ach ja: Ölwechsel ungefähr fällig, wenn der Tank leer wird.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bluedog

So, ungefähr 1'500km zu spät gabs dann doch noch neues Öl mit neuem Ölfilter.

Ist aber nicht so tragisch, weil ich ja ein 10'000er-Intervall einhalten wollte, also immer noch ein paar tausend km früher dran war.

Und, Randnotiz: Der Prius hats hinter sich. Meiner Freundin wurde in einem Kreisverkehr von einem 350er-Mercedes der Weg abgeschnitten.

Die Grade mal 20jährige Fahrerin des Nobel-Panzers hat meiner Freundin sogar fast noch leid getan. Bis genau zu der Sekunde, als der deren Mann mit auf -ic endendem Nachnamen eingeflüstert hat, dass sie behaupten solle, meine Freundin sei schuld. Konsequenz: Polizeiliche Unfallaufnahme mit Anzeige an die zuständige Staatsanwaltschaft. Wers nicht anders haben möchte, als auch noch ne Busse aufgedrückt zu bekommen, bitteschön, das kann man machen...

Ich muss noch mit der Versicherung reden, gehe aber von einem wirtschaftlichen Totalschaden aus. Freundin hat kein Auto mehr, und somit sammelt der C1 wieder fleissig km. nicht nur, weil er zwei Leuten nützen muss, sondern auch noch ordentlich hin- und her-Fahrerei draufkommt.

Ach: Km-Stand, Irrtum vorbehalten: 111'263km

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Gegen gewisse "Pannen" ist auch ein Toyota nicht gefeit.

Es wird Zeit, daß Rundumkameras mit Datenspeicherung der sekundengenauen (GPS) Zeit, Signaleinrichtungen, Geschwindigkeit, Lenkwinkel, Brems- und Gaspedalstellung gesetzlich eingeführt werden.

Gernot

bearbeitet von Gernot

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bluedog
vor einer Stunde, Gernot sagte:

Es wird Zeit, daß Rundumkameras mit Datenspeicherung der sekundengenauen (GPS) Zeit, Signaleinrichtungen, Geschwindigkeit, Lenkwinkel, Brems- und Gaspedalstellung gesetzlich eingeführt werden.

Dagegen!

Es würde reichen, wenn nur noch die fahren dürften, die Sowohl Hirn als auch Augen im Kopf haben. An beidem dürfte es der jungen Dame mit dem Mercedes gefehlt haben.

Noch mehr aber fehlte es deren Mann an Hirn... Wer ist denn bitte so dämlich und streitet in einem so eindeutigen Fall sein Verschulden ab, so dass die Polizei auf den Unfall aufmerksam werden muss, und auch noch ein Strafverfahren dazukommt, obschon sich die Angelegenheit locker auch per ein paar Handyfotos, Unfallprotokoll und die Abwicklung des zivilrechtlichen Schadens per Haftpflichtversicherung, ganz ohne Staatsanwaltschaft, hätte regeln lassen?

Andererseits: Es stand ja auf dem Nummernschild. ZH - z'wenig Hirn...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Wenn das mit dem Kennzeichen immer geregelt wäre, würden die Anwälte arbeitslos. Es wird heute so viel gelogen und herumphantasiert, daß selbst die Gebrüder Grimm sich heute etwas mehr Realitätssinn wünschen würden.

So ein Datenschreiber würde in Stückzahl gebaut viel billiger kommen als die ganzen Gutachter, Anwälte und Richter.

Die klassische juristische Lösung heißt dann doch:   Wenn der da in den Unfall verwickelt war, dann hat der auch etwas falsch gemacht. Vielleicht nicht die ganze Schuld, aber vielleicht 30 % und schon zahlt die Versicherung nicht den ganzen Schaden, der übrigens sowieso viel zu teuer berechnet war. Das System ist krank. Seit Jahren schon.

Gernot

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bluedog

Ich hab dennoch nichts übrig für die Dauerüberwachung... Als Nächstes richten sich dann die Versicherungsprämien nach den aufgezeichneten Parametern, und dann kommen Blechschäden auf einmal billiger, denn wenn man zu arg bremsen würde, stiege die Versicherungsprämie.

Klar ist: Wer im Kreisverkehr ist, hat Vorfahrt, und auf keinen Fall auch ein bisschen was falsch gemacht, nur weil er das Pech hatte, dass ihm einer die Vorfahrt abschnitt. Da gibts auch als Jurist - und gerade als solcher erst recht - nichts dran zu deuteln. Ich weiss das, denn ich hab die Fahrschule nicht als blosse Pflichtübung erlebt... um nicht präziseres zu sagen. Und JEDER Jurist weiss das auch. Die Beweisfrage dürfte mit der Unfallaufnahme durch die Polizei auch eher langweilig bleiben...

Ich hab eher das Gefühl, dass meine Liebste da ein wenig ungeschickten Versicherungsbetrügern auf den Leim gehen sollte, falls da überhaupt was unsauber sein sollte an der Sache. Der Kreisverkehr ist eine Baustelle, und die betreffende Zufahrt unübersichtlich. Wenn da einer zu schnell einfährt, hat man keine Chance, rechtzeitig bremsen zu können... Dazu ist der Kreisverkehr auch noch nicht rund, so dass vorstellbar wäre, dass man sehen kann, wer da demnächst im Kreisverkehr ankommt, ohne selber wahrgenommen zu werden. Der Benz war mit reichlich Zeugen vollbesetzt, und meine Liebste allein unterwegs. Dass die dann die Polizei holt, damit hatten die halt vielleicht eher nicht gerechnet... Aber das ist nur so eine rein spekulative Idee.

Mir egal. Es wird sich weisen, was da kommt, und ich bin überzeugt, meine Freundin hat nichts falsch gemacht. Dass die einen ordentlichen Tritt aufs Bremspedal hat, weiss ich, und die Bremsen des Prius sind so, als ob man nen Anker werfen würde... Wenn das dennoch nicht gereicht hat, dann wurde der wirklich der Weg abgeschnitten, denn in nem solchen ovalen Baustellenkreisel würde sie sicher nicht zu schnell fahren, zumal der Unfall auf dem Heimweg passierte, sie also keinen Grund zur Eile hatte.

Wenn ichs richtig verstanden habe, knallte es zudem da, wo der Radius in dem sehr langgezogenen Oval, fast Rechteck, das der Kreisverkehr ist, zuzieht. Da fährt keiner freiwillig zu schnell. Die nicht Vorfahrtsberechtigte Einfahrt geht dort optisch quasi geradeaus... und das dürfte das Problem gewesen sein: Rein fahrdynamisch war so die Benzkutscherin nicht gezwungen, zu bremsen, hatte aber klar keine Vorfahrt.

bearbeitet von bluedog

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Die Freundin hatte doch geblinkt und ist dann doch nicht herausgefahren, oder? Ich wäre sehr vorsichtig, ob ich da wirklich Recht bekomme.

Ein Kollege war zuletzt auch sehr optimistisch, daß er Recht bekäme. Die prozessieren seit Monaten und er darf das Auto nicht reparieren, weil sonst Beweise zum Unfallhergang verloren gehen könnten.

Gernot

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bluedog
vor 1 Stunde, Gernot sagte:

Die Freundin hatte doch geblinkt und ist dann doch nicht herausgefahren, oder? Ich wäre sehr vorsichtig, ob ich da wirklich Recht bekomme.

Du kannst auch schon für die nächste Ausfahrt blinken. Da, wo die andere einfuhr, darfst nicht raus, und für die nächstmögliche Ausfahrt musst den Weg kreuzen. Missverständnis ausgeschlossen. Ausserdem gilt erstmal die Unschuldsvermutung, und ich wüsste gern, wie man beweisen wollte, dass da, was nicht der Fall war, der Blinker an gewesen sein sollte. Sowas kann man nachweisen, wenn die Glühbirne hin ist. Das können Experten dann am Glühfaden sehen. Die Blinker haben aber alle noch funktioniert nach dem Unfall. Ein Scheinwerfer ist an allen Haltepunkten gebrochen, aber Glas ist alles noch heile, Kabelage auch, inklusive wirklich aller Leuchtmittel.

Solange also kein Experte BEWEISEN kann, dass sie tatsächlich geblinkt hat, hat sie nicht geblinkt. Dass die Unfallgegnerin keine Vorfahrt hatte ist klar, und was eine Schutzbehauptung ist, weiss jeder Richter. Sollte das anders sein, kann ich ihm das sonst auch nahebringen.

Zudem ist es zivilrechtlich so, dass Schaden nachgewiesen werden muss, und die Beweislast immer auf der Partei lastet, die eine Behauptung zu ihrem Vorteil aufstellte. Dass meine Freundin Vorfahrt hatte, ist klar. Dass sie gebremst hat und nicht zu schnell war, sieht man vor allem dem Mercedes an. Dass sich letzterer nach der Kollision noch mindestens eine Fahrzeugbreite weiterbewegt haben muss, sieht man auch. Hätte sich währenddessen der Prius noch bewegt, sähe die Front schlimmer aus, und der Mercedes hätte mehr als ein kleines Beulchen im Schweller und ein paar Kratzer im Lack.

Ich sehe da noch keine Probleme, und wenn doch, traue ich mir zu die richtigen Fragen zu stellen.

Strafrechtlich ist es erst recht so, dass der Grundsatz in dubio pro reo gilt. Wenn also die Frage aufkommen sollte, ob meine Freundin geblinkt haben könnte, hat sie das solange nicht, bis zweifelsfrei bewiesen wäre, dass sie geblinkt hätte, was sie nicht hat (Daher der Konjunktiv).

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Wir warten das einmal ab. Ich wäre ja auf eurer Seite. Leider ist das nichts wert.

Berichte bitte, wie es ausgegangen ist.

Gernot

bearbeitet von Gernot

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bluedog

Ich muss morgen mal sehen, dass der Wagen in die Werkstatt kommt, sprich, abgeholt wird.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bluedog

Als ich vom Mittagessen auswärt zurückkam, hab ich mal wieder den C1 ans Batterieladegerät gehängt.

Beim Wegfahren reichte es gerade noch so zum Anspringen... Die ABS-Leuchte brauchte schon länger zum Ausgehen nachdem der Motor dann an war...

Also schön im Erhaltungsladungsmodus mit 1.8A nachladen... Das Ladegerät wirft eine Batteriespannung von noch 12.7V aus. Wiewohl der Wagen doch Minuten zuvor noch bewegt worden war und damit die Batterie geladen... Aber halt Kurzstrecke. Der Motor kam nicht ausm Schnelleerlauf raus, weil kalt und weil Batterie leer.

Wird wohl bald wieder ne neue Batterie fällig. Mann, das ist doch gar kein E-Mobil!

Nachher guck ich dann mal, was die Spannung inzwischen macht.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cerberus
vor 24 Minuten, bluedog sagte:

Wird wohl bald wieder ne neue Batterie fällig. Mann, das ist doch gar kein E-Mobil!

Mein Pluriel mit dem 1,6er Motor Sensodrive hat wegen der Standheizung in 3 Jahren 3 Batterien verbraucht. :lol: Hatte zum Glück diese Wartungspauschale dabei und sie haben brav getauscht. Aber es hat genervt vor allem weil er ohne genug Spannung nicht einmal den Gang einlegen konnte um ihn anzurollen. Es war nicht möglich auf eine "ordentliche" Batterie aufzuzahlen. Haben sie nicht auf die Reihe gekriegt....

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bluedog

Zum Glück ist mein Kasten aus der Garantie lange raus. Werkstattpreise wollte ich nicht zahlen müssen. Das kann ich durchaus selber machen.

@Cerberus Wenn ein Verbraucher an der Batterie lutscht, würde auch eine grössere Batterie daran nichts ändern. Solche Autos sind was für Vielfahrer, die dementsprechend kaum Kurze Strecken fahren, und denen es auf die Batterie alle 30'000 dann auch nicht mehr so ankommt.

Obschon meine Jahresfahrleistung recht hoch liegt, kommt es bei mir eben auch vor, dass ich mal ne Woche oder zwei oder drei nur ein paar Kurzstrecken fahre, und dann ist eben das Ladegerät an der Reihe. Inzwischen schliesse ich das lieber an, solange der Kasten noch anspringt. Dann besteht immerhin noch Hoffnung.

Um etwa 23Uhr war die Spannung auf 13.2V gestiegen. Der Messwert kommt vom Ladegerät und wird eher weniger aufs Zehntelvolt stimmen...

bearbeitet von bluedog

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cerberus
vor 14 Minuten, bluedog sagte:

@Cerberus Wenn ein Verbraucher an der Batterie lutscht, würde auch eine grössere Batterie daran nichts ändern.

Schon klar mir ist Problematik auch vom Roller bekannt aber nichts würde ich nicht sagen da sie dann doch ein paar Tage länger noch genug Saft hat bis die nächste längere Fahrstrecke kommt. Hätte auch die Werkstatt so gesehen...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bluedog

Kann man so sehen. Vielleicht lässt aber einfach nur die Kapazität schnell nach, weil die Batterie eben am Ende doch entladen rumsulfatiert. Ich jedenfalls geb für mein Auto keine einzige Währungseinheit mehr mehr aus, als sein muss. Wenn die kleine Batterie reicht, dann wirds die, weil billiger. Dass die nicht länger als ein Jahr hält ist nämlich nunmal so. Also jedes Jahr, aber eben so billig es geht. Zumindest sitzt sie da, wo man eine Batterie schon immer verbaut hat und nicht irgendwo unter was anderem, was man erst ne Stunde abschrauben und ebensolange wieder draufschrauben muss um die Batterie zu wechseln. Somit ist das in ein paar Minuten machbar.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bluedog

Es gibt wieder was nachzutragen:

Gestern nach dem Mittagessen noch mal schnell auf Winterräder gewechselt, da für heute Nacht Schneefall angesagt. Ich denke, bis der dann liegen bleibt, wirds noch so ne Woche dauern, aber ich muss ja für alle Fälle gewappnet sein.

Km-Stand bei ungefär 117'686, Irrtum bei den letzten beiden Ziffern vorbehalten.

Dabei ist mir aufgefallen, dass ich immer noch zwei dieser miesen Michelin drauf habe... Kommt davon, wenn man die Prioritäten falsch setzt. Ich hatte dem Prius neue Winterreifen spendiert. Dann wurd der zu Schrott gemacht...

Nun denn, muss ich halt auf einen so gut wie Schneefreien Winter hoffen, denn es sieht nicht danach aus, als könnte ich mir diesen Winter noch neue Reifen leisten.

Seis drum, es ist nicht zu ändern...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden