niceguy

Hilfe Lagerschaden - was tun?

Recommended Posts

niceguy

Hallo zusammen,

bin heute mit meinem 68er HZ gemütlich auf der Autobahn unterwegs gewesen als ich plötzlich ein leichtes Klopfen / Klappern im Motor wahrgenommen habe verbunden mit Ölgeruch. Hab angehalten und den Motorölstand kontrolliert - trocken! Kann eigentlich nicht sein, da ich immer nachgefüllt habe. Da ich den HZ zum Crêpemobil umgebaut habe nutze ich ihn auch nur recht selten. Ein befreundeter KFZ-Mechaniker sagte mir gerade eben dass das ein klarer Fall von Lagerschaden wäre. Da ich nicht der grosse Schrauber bin weiss ich jetzt nicht so wirklich viel damit anzufangen. Deswegen meine Frage an Euch: lässt sich so ein Lagerschaden beheben und gibt es auch noch die benötigten Ersatzteile irgendwo auf dem Markt? Wenn nein, wo bekomme ich einen adäquaten und vor allem einigermassen günstigen Austauschmotor her?

Ich habe in meinem HZ eine Trennwand zwischen Fahrerraum und Verkaufsraum eingebaut, die auch die beiden Muttern der Fahrschemelbefestigung (hinter den Sitzen) abdeckt. Ist es für eine mögliche Reparatur bzw. den Aus. und Einbau des Motors zwingend erforderlich, dassder Fahrschemel ausgebaut werden muss?

Bin im Moment ziemlich verzweifelt und bin daher für jede Antwort und jeden Tipp dankbar.

Gruss

Tobias

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dumdidum

moin tobias, autsch ...wenn ich schon lese "obwohl ich immer nachgefüllt habe" *seuftz*

das sollte schon alarmsignal genug sein. wenn du nicht minimum 5.000km im jahr fährst musst du da nichts nachfüllen, es seih denn der motor ist nicht in ordnung.

dennoch sind das zwei verschiedene probleme, wenns denn ein (pleul) lagerschaden ist hat das prinzipiell erstmal nix damit zu tun das kein öl mehr da ist.

ersatzmotor kann man basteln das ist kein großes problem, es gibt alles was man braucht. wenn du es selbst machst rechne mit 2-3k euro

lässt du es machen rechne mit 4-5k euro. gebrauchter ersatzmotor (ebay etc.) macht nach allem was ich bisher gesehen habe keinen sinn, ausnahme: er kommt hier von jemandem aus dem forum den du kennst und der sich damit gut auskennt, evt. einen überholten auf reserve hat etc.

falls du das von einer firma machen lassen willst solltest du vorher hier posten von _welcher_ da gibt es einige schaumschläger die alles gerne bar bezahlt haben wollen aber kurbelwellen einbauen ohne vorher mal nachzumessen ob die überhaupt noch innerhalb der toleranzen sind....

fahrschemel muss nicht raus, würde es aber empfehlen um bei der gelegenheit mal das fahrwerk zu kontrolieren.

erstmal sollte jemand feststellen was wirklich defekt ist, wenn der motor noch original ist und nen pleullagerschaden hat macht es aber keinen sinn da was zu reparieren, wenn dann muss alles gemacht werden, alles andere ist flickwerk.

gruß

mario

bearbeitet von dumdidum

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
uwe.v11

Dickes Öl rein,

fahren nicht wenns besonders kalt ist.

dann hält das noch lange

uwe

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vilebrequin

"Dickes Öl rein,

fahren nicht wenns besonders kalt ist.

dann hält das noch lange"

Geil, echt...

Endlich mal ein "vernünftiger" Tipp... Meine Güte, so ein Scheiß!!!

@Tobias: Vergiß diesen Mumpitz da GANZ SCHNELL!!!

Für mich paßt das schon gut zusammen: Klopfen, kein Öl drin, Ölgestank. Müßte aber mit 'nem deutlichen Leistungseinbruch einhergehen.

Vor 2 Jahren ist mein Gangster auf genau diese Weise abgekackt (Der Motor ist bis auf den Zylinderkopf mit dem des HY fast identisch).

Das Öl ist über die Verbindungsleitung vom Block zum Kopf entfleucht, ich hatte eine der beiden Hohlschrauben nicht richtig festgezogen.

Der Motor war dann "fest" und ließ sich weder mit Kurbel noch Anlasser drehen.

Der Schaden: Alle 4 Pleuellager im Eimer, aber nur das beim Schwungrad richtig gefressen. Hauptlager und Kolben/Buchsen unbeschädigt!

Zur Reparatur muß der Motor 'raus und am besten komplett zerlegt werden. Also Kopf 'runter, Kolben ziehen, Buchsen und KW 'raus. Das ist nicht sooo das knifflige Ding.

Die KW habe ich beim Motoreninstandsetzer schleifen lassen, Kosten ca. 300 € für die 4 Hubzapfen.

Ein Satz Pleuellagerschalen beim Schäfer für 80 €, dazu noch Kopfdichtung und Buchsen-Fußdichtungen. Das war 's eigentlich.

Hängt jetzt von Deinem Bastelgeschick ab- das ist durchaus zu stemmen... :)

Salut Rolf

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
niceguy

Hallo zusammen,

danke für eure Antworten. Ich hatte ganz vergessen hinzuzufügen, dass es sich bei dem Motor um einen HY78 handelt. Den HZ habe ich vor 3 Jahren mit dem überholten Motor beim Arnold Roegels im Elsass gekauft. Schon von Anfang an hatte ich Probleme mit Ölverlust. Es waren jetzt keine grossen Lachen aber ich musste schon regelmäßig nachfüllen. War letzte Woche noch beim TÜV wegen dem H-Gutachten. Dort sagte mir der Ingenieur, dass der Motor nicht nur Motoröl sondern auch Getriebeöl verliert. Ich denke, dass es das beste sein wird, erstmal den genauen Schaden feststellen zu lassen. Habt Ihr vielleicht einen Tipp an wen ich mich im Dreieck Köln-Bonn-Aachen wenden kann?

Schöne Grüße

Tobias

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ansgars

Hallo Tobias,

vielleicht suchst Du dir einen ordentlichen Motorinstandsetzer.

Mir hat die Fa. Riemschoss in Hennef das Teil überholt und die Kiste läuft jetzt 20000km. @Nane, wer hat Deinen gemacht?

Aber wie gesagt, dass sollten ähnliche Firmen auch bringen, er Motor als solches ist ja kein Hexenwerk.

Aber um das alles zu zerlegen sollte man doch etwas Erfahrung und Zeit haben.

Du kannst Dich ja mal erst an Ein- und Ausbau versuchen. Das spart ja auch schon einiges.

Frohes Schaffen

Ansgar

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dumdidum

soso tja bei dem händler brauchst du dich dann aber nicht wundern, sorry, nix für ungut :)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vilebrequin

Hey, Mario... gib mir 5... :)

Da könnte ich auch was zu erzählen, was die Lieferung bereits bezahlter Teile angeht...!

Zum Glück gibt 's ja noch andere Dealer, woll...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Madame HY
Hallo Tobias,

vielleicht suchst Du dir einen ordentlichen Motorinstandsetzer.

Mir hat die Fa. Riemschoss in Hennef das Teil überholt und die Kiste läuft jetzt 20000km. @Nane, wer hat Deinen gemacht?

Hy, Tobias

Ansgar....meinen habe ich bei einem Motorinstandsetzer in Bonn machen lassen, teure Angelegenheit, wenn man nichts selber macht... und mein Motor sah noch ganz gut aus, hatte nur einen Kolbenring fest und die Zylinderkopfdichtung durch ..

Hab meinen Motor, erst letzte Woche probelaufen lassen, er ist gut angesprungen, erst dann habe ich alles wieder eingebaut...voriges Wochenende...was richtig gut gelaufen ist .... ich hatte den Fahrschemel draußen gehabt !!!.... was ich auch jedem empfehlen kann, mit dem richtigen Werkzeug und Platz kein Problem, wenn Getriebe und Motor gemacht werden soll, würde ich immer wieder den ganzen Schemel raus holen.

Ich habe, das drum herum am Motor alles selber abgebaut und wieder angebaut, also Wasserpumpe, Vergaser, das ganze Kühlsytem, Lichtmaschine,Gasgestänge, Flammrohr.....das spart Geld.

Bin jetzt beim zusammenbauen der Bremsanlage und Lenkung, dann bin ich soweit fertig und ich kann hoffentlich bald zum TÜV.

Ersatzteile sind nicht immer alle gut zu bekommen, wenigstens als ich meine bestellen wollte. Hab wirklich alle Shops besucht, musste auch auf gebrauchte Teile zurückreifen.

Falls du fragen hast schreib mir eine PN ... du wohnst ja nicht weit weg.

L.G.

Nane

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
niceguy

Hallo Madame HY,

bei wem hast Du denn Deinen Motor instandsetzen lassen? Hast Du da einen Ansprechpartner oder Tel.-Nr.?

Schöne Grysse

Tobias

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Homolar

Hilfe !! habe mit meinem HY 78 einen Motorschaden suche Ersatzmotor. 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tommy-THW
vor 1 Stunde, Homolar sagte:

Hilfe !! habe mit meinem HY 78 einen Motorschaden suche Ersatzmotor. 

Hallo Homolar, schreib mal den dumdidum an.

Viele Grüße Tommy

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden